1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flying Wild Hog: Der Shadow Warrior…

Definitiv KEIN Klassiker.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: fratze123 21.05.13 - 11:23

    War ganz nett, aber kam nicht ansatzweise an Duke3D ran.

  2. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: Charles Marlow 21.05.13 - 11:29

    Du bist einstimmig dieser Meinung?

  3. Re: Definitiv EIN Klassiker.

    Autor: DukeCastino 21.05.13 - 11:42

    DEFINITIV EIN Klassiker und sogar für mich persönlich besser als Duke3D zur damaligen Zeit.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.13 11:44 durch DukeCastino.

  4. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: buggybugga 21.05.13 - 11:48

    Kein Klassiker? Hmmm...kann man objektiv vielleicht nicht beurteilen. Ist mir jedenfalls stark in Erinnerung geblieben, obwohl ich nur die Demo gedaddelt hab (immer und immer wieder)...

  5. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: AngryPete 21.05.13 - 11:54

    Meine besten Kumpels schwärmen noch heute von Shadow Warrior. Für uns ist es definitiv ein Klassiker. ;)

  6. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: florifreeman 21.05.13 - 12:25

    Definitiv EIN Klassiker, alleine was die da damals noch aus Build Engine rausgeholt haben....es gab Fahrzeuge (Türme, Panzer), mehr "echtes" 3D und auch extrem gut gemachte Levels.

  7. Doch. Aber nicht in Deutschland.

    Autor: Turner 21.05.13 - 12:29

    International, vor allem in den USA ist das Spiel recht bekannt (gewesen). Was daran liegen dürfte das zu der Zeit die PC-Spielezeitschriften eifrig Selbstzensur und Totschweigen betrieben haben, wenn es um potentielle Indizierungs-Kandidaten ging.

  8. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: ssssssssssssssssssss 21.05.13 - 12:34

    Jopp. Fand es auch super. Was HL für die Quake Engine, war SW für die Build Engine.

  9. Re: Doch. Aber nicht in Deutschland.

    Autor: benji83 21.05.13 - 14:00

    Dann waren Wolfenstein 3d, Blood und Doom 1&2 in D auch keine Klassiker?

  10. Re: Doch. Aber nicht in Deutschland.

    Autor: Turner 21.05.13 - 14:19

    Zu Doom- und Wolf3d-Zeiten war die Community eine ganz andere als anno '97, viel kleiner, ausserdem wurde über Doom 1+2 noch offenVorberichte und Tests gemacht, nicht wie in den Jahren darauf, wo die Zeitschriften in vorauseilendem Gehorsam über viele Spiele nicht berichteten. Blood ist in Deutschland auch kaum ein Klassiker geworden, so wie Shadow Warrior.

  11. Re: Doch. Aber nicht in Deutschland.

    Autor: jbrown 21.05.13 - 17:42

    Turner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Blood ist in
    > Deutschland auch kaum ein Klassiker geworden, so wie Shadow Warrior.

    Redneck Rampage nicht zu vergessen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...
  2. (aktuell u. a. Emtec T700 Lightning > USB-A 1,2m für 8,89€, Emtec T650C Type-C Hub für 36...
  3. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

  1. Asus PG43UQ im Test: Haben Sie es auch eine Nummer größer?
    Asus PG43UQ im Test
    Haben Sie es auch eine Nummer größer?

    32 Zoll reichen nicht jeder Person aus. Deshalb bietet Asus den PG43UQ an, der mit 43 Zoll noch einmal wesentlich mehr Bildfläche liefert und trotzdem noch auf den Schreibtisch passt. Im Test schlägt sich der Bildschirm mit 4K, HDR und 144 Hz gut - wenn auch das Design Geschmackssache ist.

  2. Xperia 10 II: Sony präsentiert neues Smartphone mit Dreifachkamera
    Xperia 10 II
    Sony präsentiert neues Smartphone mit Dreifachkamera

    Sony hat beim Xperia 10 II im Vergleich zum Vorgänger einige Details verbessert: Das neue Modell hat drei statt zwei Kamera, kann Videos in 4K aufnehmen und hat ein OLED-Display. Der Preis liegt mit 370 Euro im Mittelklassebereich.

  3. Xperia 1 II: Sonys neues Top-Smartphone mit 5G kostet 1.200 Euro
    Xperia 1 II
    Sonys neues Top-Smartphone mit 5G kostet 1.200 Euro

    Beim neuen Xperia 1 II setzt Sony den Fokus auf die Kamera: Bis zu 20 Bilder pro Sekunde lassen sich aufnehmen, der Fokus soll zudem sehr schnell sein. Auf einen hochauflösenden Sensor verzichtet der Hersteller aber, ebenso auf ein Display mit hoher Bildrate - dafür ist der Kopfhöreranschluss zurück.


  1. 09:00

  2. 08:45

  3. 08:45

  4. 08:32

  5. 07:29

  6. 07:17

  7. 17:37

  8. 17:08