1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flying Wild Hog: Der Shadow Warrior…

Definitiv KEIN Klassiker.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: fratze123 21.05.13 - 11:23

    War ganz nett, aber kam nicht ansatzweise an Duke3D ran.

  2. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: Charles Marlow 21.05.13 - 11:29

    Du bist einstimmig dieser Meinung?

  3. Re: Definitiv EIN Klassiker.

    Autor: DukeCastino 21.05.13 - 11:42

    DEFINITIV EIN Klassiker und sogar für mich persönlich besser als Duke3D zur damaligen Zeit.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.13 11:44 durch DukeCastino.

  4. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: buggybugga 21.05.13 - 11:48

    Kein Klassiker? Hmmm...kann man objektiv vielleicht nicht beurteilen. Ist mir jedenfalls stark in Erinnerung geblieben, obwohl ich nur die Demo gedaddelt hab (immer und immer wieder)...

  5. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: AngryPete 21.05.13 - 11:54

    Meine besten Kumpels schwärmen noch heute von Shadow Warrior. Für uns ist es definitiv ein Klassiker. ;)

  6. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: florifreeman 21.05.13 - 12:25

    Definitiv EIN Klassiker, alleine was die da damals noch aus Build Engine rausgeholt haben....es gab Fahrzeuge (Türme, Panzer), mehr "echtes" 3D und auch extrem gut gemachte Levels.

  7. Doch. Aber nicht in Deutschland.

    Autor: Turner 21.05.13 - 12:29

    International, vor allem in den USA ist das Spiel recht bekannt (gewesen). Was daran liegen dürfte das zu der Zeit die PC-Spielezeitschriften eifrig Selbstzensur und Totschweigen betrieben haben, wenn es um potentielle Indizierungs-Kandidaten ging.

  8. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: ssssssssssssssssssss 21.05.13 - 12:34

    Jopp. Fand es auch super. Was HL für die Quake Engine, war SW für die Build Engine.

  9. Re: Doch. Aber nicht in Deutschland.

    Autor: benji83 21.05.13 - 14:00

    Dann waren Wolfenstein 3d, Blood und Doom 1&2 in D auch keine Klassiker?

  10. Re: Doch. Aber nicht in Deutschland.

    Autor: Turner 21.05.13 - 14:19

    Zu Doom- und Wolf3d-Zeiten war die Community eine ganz andere als anno '97, viel kleiner, ausserdem wurde über Doom 1+2 noch offenVorberichte und Tests gemacht, nicht wie in den Jahren darauf, wo die Zeitschriften in vorauseilendem Gehorsam über viele Spiele nicht berichteten. Blood ist in Deutschland auch kaum ein Klassiker geworden, so wie Shadow Warrior.

  11. Re: Doch. Aber nicht in Deutschland.

    Autor: jbrown 21.05.13 - 17:42

    Turner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Blood ist in
    > Deutschland auch kaum ein Klassiker geworden, so wie Shadow Warrior.

    Redneck Rampage nicht zu vergessen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23