1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flying Wild Hog: Der Shadow Warrior…

Definitiv KEIN Klassiker.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: fratze123 21.05.13 - 11:23

    War ganz nett, aber kam nicht ansatzweise an Duke3D ran.

  2. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: Charles Marlow 21.05.13 - 11:29

    Du bist einstimmig dieser Meinung?

  3. Re: Definitiv EIN Klassiker.

    Autor: DukeCastino 21.05.13 - 11:42

    DEFINITIV EIN Klassiker und sogar für mich persönlich besser als Duke3D zur damaligen Zeit.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.05.13 11:44 durch DukeCastino.

  4. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: buggybugga 21.05.13 - 11:48

    Kein Klassiker? Hmmm...kann man objektiv vielleicht nicht beurteilen. Ist mir jedenfalls stark in Erinnerung geblieben, obwohl ich nur die Demo gedaddelt hab (immer und immer wieder)...

  5. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: AngryPete 21.05.13 - 11:54

    Meine besten Kumpels schwärmen noch heute von Shadow Warrior. Für uns ist es definitiv ein Klassiker. ;)

  6. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: florifreeman 21.05.13 - 12:25

    Definitiv EIN Klassiker, alleine was die da damals noch aus Build Engine rausgeholt haben....es gab Fahrzeuge (Türme, Panzer), mehr "echtes" 3D und auch extrem gut gemachte Levels.

  7. Doch. Aber nicht in Deutschland.

    Autor: Turner 21.05.13 - 12:29

    International, vor allem in den USA ist das Spiel recht bekannt (gewesen). Was daran liegen dürfte das zu der Zeit die PC-Spielezeitschriften eifrig Selbstzensur und Totschweigen betrieben haben, wenn es um potentielle Indizierungs-Kandidaten ging.

  8. Re: Definitiv KEIN Klassiker.

    Autor: ssssssssssssssssssss 21.05.13 - 12:34

    Jopp. Fand es auch super. Was HL für die Quake Engine, war SW für die Build Engine.

  9. Re: Doch. Aber nicht in Deutschland.

    Autor: benji83 21.05.13 - 14:00

    Dann waren Wolfenstein 3d, Blood und Doom 1&2 in D auch keine Klassiker?

  10. Re: Doch. Aber nicht in Deutschland.

    Autor: Turner 21.05.13 - 14:19

    Zu Doom- und Wolf3d-Zeiten war die Community eine ganz andere als anno '97, viel kleiner, ausserdem wurde über Doom 1+2 noch offenVorberichte und Tests gemacht, nicht wie in den Jahren darauf, wo die Zeitschriften in vorauseilendem Gehorsam über viele Spiele nicht berichteten. Blood ist in Deutschland auch kaum ein Klassiker geworden, so wie Shadow Warrior.

  11. Re: Doch. Aber nicht in Deutschland.

    Autor: jbrown 21.05.13 - 17:42

    Turner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Blood ist in
    > Deutschland auch kaum ein Klassiker geworden, so wie Shadow Warrior.

    Redneck Rampage nicht zu vergessen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim
  3. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-55%) 4,50€
  3. (-77%) 6,99€
  4. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
    Dauerbrenner
    Bis dass der Tod uns ausloggt

    Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
    Von Daniel Ziegener

    1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
    2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

    Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
    Nitropad im Test
    Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

    Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
    Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
    2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
    3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    1. Vor dem Deutschlandstart von Disney+: Disney-Chef Bob Iger tritt zurück
      Vor dem Deutschlandstart von Disney+
      Disney-Chef Bob Iger tritt zurück

      Bei Walt Disney endet eine Ära: Der langjährige Vorstandschef Bob Iger tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Nachfolger wird Disney-Manager Bob Chapek, der zuletzt für die Vergnügungspark-Sparte zuständig gewesen ist. Die Wahl Chapeks wirft Fragen auf.

    2. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
      Everspin ST-MRAM
      256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

      Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

    3. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
      Wikileaks
      Worum es im Fall Assange nun geht

      Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.


    1. 07:31

    2. 22:10

    3. 18:08

    4. 18:01

    5. 17:07

    6. 16:18

    7. 15:59

    8. 14:36