Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fortnite Battle Royale: Epic Games…

Sägefirma verklagt Kunden wegen falscher Verwendung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sägefirma verklagt Kunden wegen falscher Verwendung

    Autor: Bradolan 18.10.17 - 19:09

    Ich finde, dass cheats ein Spiel gelegentlich interessanter machen. Gut ich meine keine kommerziellen Cheat-tools, aber warum sollte ein Kluger Tüftler das Spiel nicht zu seinen Gunsten vereinfachen dürfen? Werden denn Leute mit einer Armprotese dann auch verklagt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.17 19:09 durch Bradolan.

  2. Re: Sägefirma verklagt Kunden wegen falscher Verwendung

    Autor: Anonymer Nutzer 18.10.17 - 19:26

    Bradolan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde, dass cheats ein Spiel gelegentlich interessanter machen. Gut ich
    > meine keine kommerziellen Cheat-tools, aber warum sollte ein Kluger Tüftler
    > das Spiel nicht zu seinen Gunsten vereinfachen dürfen?
    Wenn du andere Leute durch benachteiligst ist das asozial.
    > Werden denn Leute
    > mit einer Armprotese dann auch verklagt?
    Wenn du eine Armprotese trägst, mit der du beispielsweise bei einem Wettkampf beim Hammerwurf Vorteile gegenüber anderen hast weil da ein Motor mit einer unmenschlichen Kraft arbeitet wirst du zwar nicht verklagt aber du trittst entweder in einer Sonderklasse (beispielsweise Paralympics) an oder wirst erst garnicht zugelassen. Kannst dich natürlich selbst auf den Sportplatz stellen und gegen dich selber spielen (analog zum Singleplayer).

  3. Re: Sägefirma verklagt Kunden wegen falscher Verwendung

    Autor: Bradolan 18.10.17 - 20:13

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bradolan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde, dass cheats ein Spiel gelegentlich interessanter machen. Gut
    > ich
    > > meine keine kommerziellen Cheat-tools, aber warum sollte ein Kluger
    > Tüftler
    > > das Spiel nicht zu seinen Gunsten vereinfachen dürfen?
    > Wenn du andere Leute durch benachteiligst ist das asozial.

    Und das wird mit 150000¤ bestraft? Warum sind dann nicht schon alle Autofahrer pleite?

    > > Werden denn Leute
    > > mit einer Armprotese dann auch verklagt?
    > Wenn du eine Armprotese trägst, mit der du beispielsweise bei einem
    > Wettkampf beim Hammerwurf Vorteile gegenüber anderen hast weil da ein Motor
    > mit einer unmenschlichen Kraft arbeitet wirst du zwar nicht verklagt aber
    > du trittst entweder in einer Sonderklasse (beispielsweise Paralympics) an
    > oder wirst erst garnicht zugelassen. Kannst dich natürlich selbst auf den
    > Sportplatz stellen und gegen dich selber spielen (analog zum Singleplayer).

    Das hieße dann aber, solange ich nicht an einem e-Sportevent teilnehme kann ich wohl ungestraft Cheaten, oder? Wenn ich auf den hiesigen Fußballplatz gehe und mit nem übergroßen Handschuh ins Tor Stelle muss ich auch keine 150000¤ zahlen, obwohl irgendjemand für den Platz miete zahlt. Die finden das eher noch witzig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.17 20:15 durch Bradolan.

  4. Re: Sägefirma verklagt Kunden wegen falscher Verwendung

    Autor: Anonymer Nutzer 19.10.17 - 00:14

    Bradolan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DAUVersteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bradolan schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich finde, dass cheats ein Spiel gelegentlich interessanter machen.
    > Gut
    > > ich
    > > > meine keine kommerziellen Cheat-tools, aber warum sollte ein Kluger
    > > Tüftler
    > > > das Spiel nicht zu seinen Gunsten vereinfachen dürfen?
    > > Wenn du andere Leute durch benachteiligst ist das asozial.
    >
    > Und das wird mit 150000¤ bestraft? Warum sind dann nicht schon alle
    > Autofahrer pleite?
    Das ksnnte dir doch selber denken, oder?!?!
    > > > Werden denn Leute
    > > > mit einer Armprotese dann auch verklagt?
    > > Wenn du eine Armprotese trägst, mit der du beispielsweise bei einem
    > > Wettkampf beim Hammerwurf Vorteile gegenüber anderen hast weil da ein
    > Motor
    > > mit einer unmenschlichen Kraft arbeitet wirst du zwar nicht verklagt
    > aber
    > > du trittst entweder in einer Sonderklasse (beispielsweise Paralympics)
    > an
    > > oder wirst erst garnicht zugelassen. Kannst dich natürlich selbst auf
    > den
    > > Sportplatz stellen und gegen dich selber spielen (analog zum
    > Singleplayer).
    >
    > Das hieße dann aber, solange ich nicht an einem e-Sportevent teilnehme kann
    > ich wohl ungestraft Cheaten, oder? Wenn ich auf den hiesigen Fußballplatz
    > gehe und mit nem übergroßen Handschuh ins Tor Stelle muss ich auch keine
    > 150000¤ zahlen, obwohl irgendjemand für den Platz miete zahlt. Die finden
    > das eher noch witzig.
    Sobald du mit anderen online spielst, nimmst du ihnen ein Teil des Spaßes wenn du cheatest. Dabei ist es egal ob du dir nur Items ercheatest (die anderen bekommen deutlich weniger und sinst frustiert) oder mehr Schaden machst (die anderen ballern minutenlang auf nen Boss, du kommst und killst ihn mit einem Hit, sie wundern sich wieso sie sowenig Schaden machen und sind frustiert) usw.

    Auf dem Fußballfeld sehen es aber alle und können drüber lachen aber schicken dich sobald das Spiel losgeht dann wohl vom Platz. Wenn du online cheatest sehen die anderen es aber nicht sofort.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin
  3. HELBAKO GmbH, Heiligenhaus
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 53,99€
  3. 26,99€
  4. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. SSD Samsung bringt die 970 Pro und die 970 Evo
  2. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus
  3. Airtop2 Inferno Compulab kühlt GTX 1080 und i7-7700K passiv

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Byton Maos Staatslimousine soll zum Elektroauto werden
  2. ISO 15118 Elektroautos ohne Karte oder App laden
  3. MW Motors Elektroauto im Retro-Look mit Radnabenmotoren

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. P20 Pro im Kameratest Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
  3. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen

  1. EU-Datenschutzverordnung: Instagram ermöglicht Nutzern umfassenden Datendownload
    EU-Datenschutzverordnung
    Instagram ermöglicht Nutzern umfassenden Datendownload

    Wer Fotos auf Instagram hochlädt, kann diese in Zukunft einfach zusammen mit weiteren Daten herunterladen. Mit dem Schritt will Instagram die Vorgaben der neuen europäischen Datenschutzverordnung erfüllen. Der Umfang der speicherbaren Daten ist groß.

  2. Politik in Games: Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
    Politik in Games
    Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel

    Quo Vadis Die meisten Spiele geben sich unpolitisch - aber es geht auch anders: Der Entwickler Tsahi Liberman hat einige besonders gelungene Games vorgestellt, die sich mit Demokratie beschäftigen oder sogar mit raffinierten Tricks Vorurteile abbauen wollen.

  3. SUV: Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
    SUV
    Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft

    Nach Jahren des Wartens um ein zweites Elektroauto von BMW hat das Unternehmen mit dem iX3 nun ein Konzeptfahrzeug als SUV vorgestellt, das rein elektrisch fährt. Das macht der Rest der Branche auch.


  1. 10:15

  2. 10:00

  3. 09:30

  4. 09:15

  5. 09:04

  6. 08:48

  7. 08:32

  8. 08:15