1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Free Fortnite: Google hat Kauf von…

Langer Atem zahlt sich aus

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: Crass Spektakel 08.08.21 - 00:49

    Ich denke der Plan von Epic wird aufgehen. Selbst ich als Kritiker von Epic sehe sie inzwischen als unausweichliche Grösse am Markt und zweifellos nach Steam die Nummer Zwei.

    Dabei ist meiner Meinung nach maßgeblich daß Epic einen langfristigen Plan hat und den mit enormen Resourcen und viel Einsatz verfolgt.

    Die Konkurrenten tun das allesamt nicht:

    Twitch/Amazon Prime Gaming ist zwar faktisch die größte Konkurrenz zu Steam ist sich dessen aber nicht bewußt und will das auch nicht.

    GOG ist zu klein.

    EA/Origin zu arrogant. Wobei, die haben sich in den letzten Monaten stark verbessert.

    Uplay zu nieschig.

    Battle.net noch viel nieschiger.

    MS Store ein einziger unanständiger Witz.

    Nur so als Vergleich, Origin hat in seiner ganzen Existenz keine fünf interessanten Spiele verschenkt. Ich hab ALLES von Origin mitgenommen was es gab und die haben ernsthaft Spiele aus den 1980ern als Werbung verschenkt. Grusel.
    Hätte Google ernsthaft Epic übernommen dann hätten sie vermutlich die Gratisaktionen eingestellt wenn sie nach drei Monaten immer noch die Nummer Zwei hinter Steam wären. So macht das Google eigentlich immer.

    Epic wird daher mit Sicherheit zum Steam-Store der größte Konkurrent werden.
    Nicht zum Steam-Social-Network, das ist unknackbar. Aber einen zusätzlichen erfolgreichen Store, das ist machbar.

  2. Re: Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: Golg 08.08.21 - 09:39

    Sie haben seit Jahren den immerselben Crap-Store während alle anderen ausbauen. Alles was Epic macht ist schenken, schenken, schenken.
    Ich hab auch eine große Bibliothek auf Epic. Sie lässt mich völlig kalt.
    Geschenkte Titel nehm ich mit. Sie bedeuten mir aber nichts. Und damit auch der Store nicht.

  3. Re: Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: dreckigerDAN 08.08.21 - 09:44

    Du bewertest und schätzt den Erfolg aufgrund der kostenlose Spiele ein, die die Stores jeweils „verschenken“?
    Das ist ja riesengroßer Quatsch!

    Nur weil 80% der PC Nutzer den Epic Store installiert haben, tätigen diese noch lange nicht ihre Einkäufe darüber. Ehr haben sie den nur, wegen der Spiele. So macht man jedenfalls keine Gewinne. Auch nicht längerfristig.

    Origin ist nicht arrogant, sondern sogar cleverer. Sie locken die Leute mit ihrer vault in ein Abo und mit dem hat man diverse Rabatte bei inGame Einkäufe. Und selbst mit den Rabatten verdient EA mehr, als wenn sie ihre Prozente an andere abgeben würden.

    Warum GoG so klein ist und auch klein bleiben wird ist ja wohl klar. DRM

    Deine Meinung ist daher viel zu persönlich und von daher ist deine Einschätzung nicht gerade faktisch belegbar.

    Wer weiß ob epic überhaupt bis 2027 mit ihrem Store durchhalten können. Bei Fortnite wird früher oder später auch die Luft raus sein und dann ist ihre einzige nennenswerte einnahme Quelle ihre Engine.
    Ich glaube sie setzen jetzt alles auf ihren Rechtsstreit gegen Apple und etwaige Schadensersatzklagen. Sollte das aber auch nicht funktionieren, könnte es sogar noch viel ehr dunkler um sie werden.

  4. Re: Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: ustas04 08.08.21 - 11:32

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke der Plan von Epic wird aufgehen. Selbst ich als Kritiker von Epic
    > sehe sie inzwischen als unausweichliche Grösse am Markt und zweifellos nach
    > Steam die Nummer Zwei.
    >
    > Dabei ist meiner Meinung nach maßgeblich daß Epic einen langfristigen Plan
    > hat und den mit enormen Resourcen und viel Einsatz verfolgt.
    >
    > Die Konkurrenten tun das allesamt nicht:
    >
    > Twitch/Amazon Prime Gaming ist zwar faktisch die größte Konkurrenz zu Steam
    > ist sich dessen aber nicht bewußt und will das auch nicht.
    >
    > GOG ist zu klein.
    >
    > EA/Origin zu arrogant. Wobei, die haben sich in den letzten Monaten stark
    > verbessert.
    >
    > Uplay zu nieschig.
    >
    > Battle.net noch viel nieschiger.
    >
    > MS Store ein einziger unanständiger Witz.
    >
    > Nur so als Vergleich, Origin hat in seiner ganzen Existenz keine fünf
    > interessanten Spiele verschenkt. Ich hab ALLES von Origin mitgenommen was
    > es gab und die haben ernsthaft Spiele aus den 1980ern als Werbung
    > verschenkt. Grusel.
    > Hätte Google ernsthaft Epic übernommen dann hätten sie vermutlich die
    > Gratisaktionen eingestellt wenn sie nach drei Monaten immer noch die Nummer
    > Zwei hinter Steam wären. So macht das Google eigentlich immer.
    >
    > Epic wird daher mit Sicherheit zum Steam-Store der größte Konkurrent
    > werden.
    > Nicht zum Steam-Social-Network, das ist unknackbar. Aber einen zusätzlichen
    > erfolgreichen Store, das ist machbar.

    EGAL wie gut die werden. Den Exklusiv Titel Verträge-$hit Image müssen die erst noch loswerden.

    Und solange die das noch aktiv betreiben werden die pot. Kunden immer wieder daran erinnert was Epic da abzieht.

    Krampfhafte Konkurrenz durch Exklusiv Titel ala Konsolen Hersteller.

    nach dem Motto: Entweder bei Epic oder garnicht.
    Das schlägt übel auf bei den PC Spielern.

    Auch wenn es oft heist Steam-Only ist das eine andere Geschichte, da Steam lange zeit die einzige Plattform war und einiges bietet. Zumal soweit mir bekannt, Valve nicht unbedingt "Exklusiv-Verträge" abschließt.

    Trotzdem hoffe ich ja das Epic Games nen richtig guten store (iergendwann) baut. steam braucht dringend echte konkurrenz.

    Uplay und origin sowie blizz app sind nicht wirklich shops. die verwalten nur ihre eigenen apps.

  5. Re: Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: Fantasy Hero 08.08.21 - 11:43

    Ich kaufe meine PC Spiele fast ausschließlich nur noch auf GOG.

    http://ogdb.eu/index.php?section=userdetails&userid=7516

  6. Re: Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: violator 08.08.21 - 12:11

    Eben, wer sein Spiel exklusiv auf Epic anbietet sieht von mir kein Geld. Scheinbar wollen die mein Geld nicht. "Exklusiv" sein ist wohl wichtiger.

  7. Re: Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: 486dx4-160 08.08.21 - 12:12

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke der Plan von Epic wird aufgehen. Selbst ich als Kritiker von Epic
    > sehe sie inzwischen als unausweichliche Grösse am Markt und zweifellos nach
    > Steam die Nummer Zwei.
    >
    > Dabei ist meiner Meinung nach maßgeblich daß Epic einen langfristigen Plan
    > hat und den mit enormen Resourcen und viel Einsatz verfolgt.
    >
    > Die Konkurrenten tun das allesamt nicht:
    >
    > Twitch/Amazon Prime Gaming ist zwar faktisch die größte Konkurrenz zu Steam
    > ist sich dessen aber nicht bewußt und will das auch nicht.
    >
    > GOG ist zu klein.
    >
    > EA/Origin zu arrogant. Wobei, die haben sich in den letzten Monaten stark
    > verbessert.
    >
    > Uplay zu nieschig.
    >
    > Battle.net noch viel nieschiger.
    >
    > MS Store ein einziger unanständiger Witz.
    >
    > Nur so als Vergleich, Origin hat in seiner ganzen Existenz keine fünf
    > interessanten Spiele verschenkt. Ich hab ALLES von Origin mitgenommen was
    > es gab und die haben ernsthaft Spiele aus den 1980ern als Werbung
    > verschenkt. Grusel.
    > Hätte Google ernsthaft Epic übernommen dann hätten sie vermutlich die
    > Gratisaktionen eingestellt wenn sie nach drei Monaten immer noch die Nummer
    > Zwei hinter Steam wären. So macht das Google eigentlich immer.
    >
    > Epic wird daher mit Sicherheit zum Steam-Store der größte Konkurrent
    > werden.
    > Nicht zum Steam-Social-Network, das ist unknackbar. Aber einen zusätzlichen
    > erfolgreichen Store, das ist machbar.

    Richtig! Beispiel Amazon: Der Konzern buttert ja auch Jahr für Jahr beim Versandhandel drauf, Gewinne gibt's nur durch die Rechenzentren. Mit Erfolg: Mehr als jeder zweite Euro im deutschen Onlinehandel läuft bereits über Amazon.
    Media Markt/Saturn hat das vor ein paar Jahren beim stationären Handel ähnlich gemacht.
    Sobald die Konkurrent marginalisiert ist lässt sich gut Geld verdienen und die Aktionäre freuen sich über hohe Renditen.

  8. Re: Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: gadthrawn 08.08.21 - 20:25

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben, wer sein Spiel exklusiv auf Epic anbietet sieht von mir kein Geld.
    > Scheinbar wollen die mein Geld nicht. "Exklusiv" sein ist wohl wichtiger.


    Komischerweise scheint das exclusiv bei Steam vielen dann einfach zu entfallen...

  9. Re: Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: gadthrawn 08.08.21 - 20:28

    ustas04 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crass Spektakel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke der Plan von Epic wird aufgehen. Selbst ich als Kritiker von
    > Epic
    > > sehe sie inzwischen als unausweichliche Grösse am Markt und zweifellos
    > nach
    > > Steam die Nummer Zwei.
    > >
    > > Dabei ist meiner Meinung nach maßgeblich daß Epic einen langfristigen
    > Plan
    > > hat und den mit enormen Resourcen und viel Einsatz verfolgt.
    > >
    > > Die Konkurrenten tun das allesamt nicht:
    > >
    > > Twitch/Amazon Prime Gaming ist zwar faktisch die größte Konkurrenz zu
    > Steam
    > > ist sich dessen aber nicht bewußt und will das auch nicht.
    > >
    > > GOG ist zu klein.
    > >
    > > EA/Origin zu arrogant. Wobei, die haben sich in den letzten Monaten
    > stark
    > > verbessert.
    > >
    > > Uplay zu nieschig.
    > >
    > > Battle.net noch viel nieschiger.
    > >
    > > MS Store ein einziger unanständiger Witz.
    > >
    > > Nur so als Vergleich, Origin hat in seiner ganzen Existenz keine fünf
    > > interessanten Spiele verschenkt. Ich hab ALLES von Origin mitgenommen
    > was
    > > es gab und die haben ernsthaft Spiele aus den 1980ern als Werbung
    > > verschenkt. Grusel.
    > > Hätte Google ernsthaft Epic übernommen dann hätten sie vermutlich die
    > > Gratisaktionen eingestellt wenn sie nach drei Monaten immer noch die
    > Nummer
    > > Zwei hinter Steam wären. So macht das Google eigentlich immer.
    > >
    > > Epic wird daher mit Sicherheit zum Steam-Store der größte Konkurrent
    > > werden.
    > > Nicht zum Steam-Social-Network, das ist unknackbar. Aber einen
    > zusätzlichen
    > > erfolgreichen Store, das ist machbar.
    >
    > EGAL wie gut die werden. Den Exklusiv Titel Verträge-$hit Image müssen die
    > erst noch loswerden.
    >
    > Und solange die das noch aktiv betreiben werden die pot. Kunden immer
    > wieder daran erinnert was Epic da abzieht.
    >
    > Krampfhafte Konkurrenz durch Exklusiv Titel ala Konsolen Hersteller.
    >
    > nach dem Motto: Entweder bei Epic oder garnicht.
    > Das schlägt übel auf bei den PC Spielern.
    >
    > Auch wenn es oft heist Steam-Only ist das eine andere Geschichte, da Steam
    > lange zeit die einzige Plattform war und einiges bietet. Zumal soweit mir
    > bekannt, Valve nicht unbedingt "Exklusiv-Verträge" abschließt.
    >
    > Trotzdem hoffe ich ja das Epic Games nen richtig guten store (iergendwann)
    > baut. steam braucht dringend echte konkurrenz.
    >
    > Uplay und origin sowie blizz app sind nicht wirklich shops. die verwalten
    > nur ihre eigenen apps.
    Nö. Steam hat recht viel was es nur auf steam gibt oder gab. Bei HlafLife hatte es damals angefangen. Vergessen Spieler und vor allem Fanboys gerne.

  10. Große Kriegskasse zahlt sich aus

    Autor: tschick 09.08.21 - 09:43

    Die Jahresverluste machen die mit einem Monat Fortnite doch locker wieder klar.

    Und den MS Store sollte man nicht abschreiben.
    Drei Jahre Gamepass Ultimate für unter 100,- wenn man weiß, wie es geht.
    Unschlagbar.

  11. Re: Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: schulz_me 09.08.21 - 09:44

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ustas04 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Crass Spektakel schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich denke der Plan von Epic wird aufgehen. Selbst ich als Kritiker von
    > > Epic
    > > > sehe sie inzwischen als unausweichliche Grösse am Markt und zweifellos
    > > nach
    > > > Steam die Nummer Zwei.
    > > >
    > > > Dabei ist meiner Meinung nach maßgeblich daß Epic einen langfristigen
    > > Plan
    > > > hat und den mit enormen Resourcen und viel Einsatz verfolgt.
    > > >
    > > > Die Konkurrenten tun das allesamt nicht:
    > > >
    > > > Twitch/Amazon Prime Gaming ist zwar faktisch die größte Konkurrenz zu
    > > Steam
    > > > ist sich dessen aber nicht bewußt und will das auch nicht.
    > > >
    > > > GOG ist zu klein.
    > > >
    > > > EA/Origin zu arrogant. Wobei, die haben sich in den letzten Monaten
    > > stark
    > > > verbessert.
    > > >
    > > > Uplay zu nieschig.
    > > >
    > > > Battle.net noch viel nieschiger.
    > > >
    > > > MS Store ein einziger unanständiger Witz.
    > > >
    > > > Nur so als Vergleich, Origin hat in seiner ganzen Existenz keine fünf
    > > > interessanten Spiele verschenkt. Ich hab ALLES von Origin mitgenommen
    > > was
    > > > es gab und die haben ernsthaft Spiele aus den 1980ern als Werbung
    > > > verschenkt. Grusel.
    > > > Hätte Google ernsthaft Epic übernommen dann hätten sie vermutlich die
    > > > Gratisaktionen eingestellt wenn sie nach drei Monaten immer noch die
    > > Nummer
    > > > Zwei hinter Steam wären. So macht das Google eigentlich immer.
    > > >
    > > > Epic wird daher mit Sicherheit zum Steam-Store der größte Konkurrent
    > > > werden.
    > > > Nicht zum Steam-Social-Network, das ist unknackbar. Aber einen
    > > zusätzlichen
    > > > erfolgreichen Store, das ist machbar.
    > >
    > > EGAL wie gut die werden. Den Exklusiv Titel Verträge-$hit Image müssen
    > die
    > > erst noch loswerden.
    > >
    > > Und solange die das noch aktiv betreiben werden die pot. Kunden immer
    > > wieder daran erinnert was Epic da abzieht.
    > >
    > > Krampfhafte Konkurrenz durch Exklusiv Titel ala Konsolen Hersteller.
    > >
    > > nach dem Motto: Entweder bei Epic oder garnicht.
    > > Das schlägt übel auf bei den PC Spielern.
    > >
    > > Auch wenn es oft heist Steam-Only ist das eine andere Geschichte, da
    > Steam
    > > lange zeit die einzige Plattform war und einiges bietet. Zumal soweit
    > mir
    > > bekannt, Valve nicht unbedingt "Exklusiv-Verträge" abschließt.
    > >
    > > Trotzdem hoffe ich ja das Epic Games nen richtig guten store
    > (iergendwann)
    > > baut. steam braucht dringend echte konkurrenz.
    > >
    > > Uplay und origin sowie blizz app sind nicht wirklich shops. die
    > verwalten
    > > nur ihre eigenen apps.
    > Nö. Steam hat recht viel was es nur auf steam gibt oder gab. Bei HlafLife
    > hatte es damals angefangen. Vergessen Spieler und vor allem Fanboys gerne.

    der unterschied ist aber wohl, dass valve die publisher/entwickler nicht zur exkusivität verdonnert bzw. die sich gerne für geschenktes geld vorbeugen.

    das ist dann eine entscheidung der publisher/entwickler selber und sie könnten ihr produkt auch bei GOG oder sonstwo, ja sogar bei EPIC anbieten.

    und halflife als beispiel ist natürlich völliger quatsch; ich vermute es ist halflife2 gemeint, weil es zu zeiten von HL1 steam noch nicht gab. und HL1 und 2 sind übrigens von valve, so wie steam, falls das nicht klar ist. und wenn man eine eigene plattform hat, ist es ja nicht verwerflich das eigene spiel exklusiv dort anzubieten. EPIC selbst hat ja nix zu bieten außer diesem bunten shooter und es geht um exklusive spiele ANDERER.

    das alles lassen die anderen "fanboys" gerne unter den tisch fallen.

  12. Re: Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: WeitWeitWeg 09.08.21 - 10:17

    Die Frage ist eher was sich in den naechsten 5 Jahren veraendern wird. Wie schafft Epic das Vertrauen, dass sie einen besseren Store haben.
    Zur Zeit ist meine Kaufpraeferenz folgende:

    1. Hard copy
    2. GOG
    3. Steam
    ....
    eher gar nicht
    ....
    999. Epic

    Den Epic Client/Konto habe ich nur wegen der kostenlosen Spiele. In dem Shop habe ich aber keinen Cent ausgegeben. Habe auch nicht vor, weil mir die Firma nicht sympathisch ist.

    Ich sehe nur zwei Moeglichkeiten wie Epic mit dem Store Geld machen kann.
    1. Exclusives: Es gibt viele, die am Tag 1 das Spiel haben muessen. Die bezahlen einfach
    2. Abo/Big discounts: Es ist signifikant guenstiger ueber Epic zu spielen. Im Endeffekt geht auf Kosten der Spiele Entwickler.

    Beide Loesungen gefallen mir nicht und nichts was ich bereit bin zu unterstuetzen.

  13. Re: Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: Gunslinger Gary 09.08.21 - 11:27

    Ähnlich bei mir. Nur dass die Hardcopies am Anfang wegfallen.

    Ich find's auch ungeheuerlich, dass die Firmen die Exklusivkohle bei Epic abräumen und dann nach einem Jahr warten, das Spiel auf den anderen Plattformen zum Vollpreis anbieten. Sowas geht gar nicht. Da muss mindestens 50 % Rabatt drauf, dafür dass ich mir es dann eventuell noch kaufe. Ansonsten wird für das Spiel gar kein Geld ausgegeben.

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

  14. Re: Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: gadthrawn 09.08.21 - 12:08

    Oh ich akute z.b. gar nichts mehr bei Steam. Letzter Kauf liegt Jahre zurück. Gog gerne. Epic auch. Steam möglichst nie.

  15. Re: Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: WeitWeitWeg 09.08.21 - 12:34

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh ich akute z.b. gar nichts mehr bei Steam. Letzter Kauf liegt Jahre
    > zurück. Gog gerne. Epic auch. Steam möglichst nie.

    Rein aus Interesse: warum nie auf Steam aber bei Epic?

  16. Nix Exklusiv

    Autor: Crass Spektakel 11.08.21 - 00:46

    Soweit mir bekannt gibt es ab 2022 sowieso keine Exklusivtitel mehr bei Epic ausser den Titeln die sie wirklich selber besitzen.

    Z.B. bei "Heavy Rain" hat Epic eine Lizenz erworben und den Titel auf eigene Kosten mit selbst bezahlten Entwicklern portiert. Das sind die offiziellen und alleinigen Rechteinhaber und Entwickler für die PC-Plattform. Das Spiel hätte es sonst nie für PC gegeben. Sowas finde ich gut.

    Daß Verträge wie zeitweilige Metro- oder World-War-Z-Exklusivität Kacke waren wo dem Lizenzinhaber und Entwickler Geld gezahlt wurde damit sie andere Stores nicht beliefern, da sind wir einig. Aber das gibt es ja nicht mehr.

    Wobei ich mir diese Titel trotzdem nicht bei Steam holen werde weil sie bei Epic schon vor langer Zeit gratis verschenkt wurden.

  17. Re: Langer Atem zahlt sich aus

    Autor: Crass Spektakel 12.08.21 - 02:13

    WeitWeitWeg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Hard copy
    > 2. GOG
    > 3. Steam

    Ich hatte schon mehrere Titel bei Epic auf der Wunschliste und habe auf einen vernünftigen Rabatt gewartet. Die hätten mein Geld gerne haben können. Heavy Rain, WWZ oder Mudrunner fürn Fünfer hätte ich mir sofort geholt.

    Aber im letzten Moment haben sie die Spiele immer verschenkt so daß sie kein Geld bekommen haben. Naja, ausser Heavy Rain, aber da gab es auch noch keinen vernünftigen Rabatt.

    Eins ist mir am Rande aufgefallen: Die richtig harten Rabattschlachten sind auf allen Plattformen vorbei. Wo es früher bei Steam-Sale oft Top10-Games vom Vorjahr mit 80-90% Nachlaß gab muß man heute schon für 50-60% dankbar sein. Eher wird das Spiel verschenkt anstatt weiter reduziert.

    Ich würde durchaus kaufen. Factorio und Minecraft stehen seit Jahren irgendwo auf meiner Liste aber ohne Rabatt kein Kauf. Und Minecraft ist ja letztlich auch kostenlos wenn man es auf einem Pi verwendet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technologiemanager (m/w/d)
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Product Owner API (m/f/d)
    Haufe Group, Freiburg, St. Gallen (Schweiz)
  3. Digitalisierungsexperte (m/w/d) Digitale Verwaltung
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Nürnberg, München, Regensburg, Bayreuth
  4. Bioinformatiker*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de