1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Free to Play: Gratisspiele für jeden…

Flaming & Blaming

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Flaming & Blaming

    Autor: Fex 13.04.20 - 21:41

    Ich weiß nicht, ob es an f2p Games liegt. Aber ich finde die Gamer dort sehr viel anstrengender, als bei gekauften Spielen oder Abos.

    Ich würde einfach mal die These aufstellen, dass man bei gekauften Games einfach Leute antrifft, die darauf Lust haben und auch eine Accountabhängigkeit besitzen. Wohingegen man bei f2p Games immer neue Accounts schaffen kannst, smurft, trollt usw.

    Kann aber auch an dem Game an sich liegen...

  2. Re: Flaming & Blaming

    Autor: Rhino Cracker 13.04.20 - 23:49

    Das betrifft meiner Erfahrung nach nur Spiele, in denen es den Leuten sehr wichtig ist zu gewinnen, in denen es um ihr eigenes Ego geht, in denen der gefühlte Altersdurchschnitt bei 12 liegt und das beleidigen der Gegnersmutter wesentlicher Spielbestandteil ist - insbesondere beim Verlieren eines Zweikampfs.
    Ich sage dann nur immer "Jungs, benehmt euch, das hier ist nicht CS!" :D

    In ET gibts sowas eher selten^^

  3. Re: Flaming & Blaming

    Autor: Fex 14.04.20 - 10:33

    ET?

  4. Re: Flaming & Blaming

    Autor: Peace Ð 14.04.20 - 10:42

    Siehe CoD. Aber da muss es sein, weil ca 80% der Spielerschaft zu unfähig ist, dem Team zum Sieg zu verhelfen...

  5. Re: Flaming & Blaming

    Autor: ibsi 14.04.20 - 12:02

    Enemy Territory - https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfenstein:_Enemy_Territory

  6. Re: Flaming & Blaming

    Autor: Hotohori 15.04.20 - 12:17

    Ist doch generell so: was man kostenlos kriegen kann schätzt man deutlich geringer Wert als wenn man dafür Geld zahlen muss. Fehlt die Wertschätzung fehlt auch die Hemmschwelle sich daneben zu benehmen, weil einem das Spiel ja eh egal ist.

    Für die meisten Spieler sind doch (gerade auch F2P) Spiele inzwischen nur noch Beschäftigungstherapie (ich spiele aus Leidenschaft, nicht aus Langeweile, nur um den Unterschied klar zu machen). Es gibt sie wie Sand am Meer, entsprechend spürt man heute im Vergleich zu vor 20 Jahren einen deutlichen Unterschied wie viel ein Spiel wertgeschätzt wird. Viele sind doch nur noch am rummeckern, wenn ihnen irgendwas am Spiel nicht passt. Und dazu auch noch der Meinung, dass sich ein Spiel gefälligst an sie anzupassen hat und nicht sie sich an das Spiel. Letzteres wäre aber Voraussetzung für Spiele mit einer klaren Zielgruppe.

    Darum ist auch die Kommunikation entsprechend genauso schlecht. Was aber auch daran liegen mag, dass die Spiele eben keine wirkliche Zielgruppe mehr haben, die Spiele werden immer mehr für die große breite Masse entwickelt. Entsprechend trifft man in den Online Spielen extrem viele unterschiedliche Spielertypen an und einige sind zueinander absolut inkompatibel, sprich sie ruinieren mit ihrer Art zu Spielen anderen das Spiel (siehe MMOs, die Spieler gehen sich oft eher aus dem Weg weil sie andere Spieler nur noch als Bedrohung wahr nehmen). Auch das trägt zu dieser toxischen Community bei. Und gerade F2P Titel sind besonders auf die große breite Masse ausgelegt.

  7. Re: Flaming & Blaming

    Autor: Bluejanis 13.05.20 - 22:47

    Es kann aber nicht nur daran liegen, ob man das Spiel kostenlos bekommt.
    Ich finde deine Kritik trifft auch GTA5 sehr stark, obwohl es ein Vollpreistitel ist. Trotzdem haben sie es geschafft, einen Shitstorm deswegen zu vermeiden.

    "Entsprechend trifft man in den Online Spielen extrem viele unterschiedliche Spielertypen an und einige sind zueinander absolut inkompatibel, sprich sie ruinieren mit ihrer Art zu Spielen anderendas Spiel (siehe MMOs, die Spieler gehen sich oft eher aus dem Weg weil sie andere Spieler nur noch als Bedrohung wahr nehmen). Auch das trägt zu dieser toxischen Community bei."

    Rockstar hätte den Shitstorm aber eigentlich verdient, weil der Spielspaß dort leidet. Mich stört dort allerdings eher die toxische Community stört als P2W.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.20 22:50 durch Bluejanis.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. ALBIS PLASTIC GmbH, Hamburg
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de