1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › From Dust: Gruß vom Genre der…

schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. schade

    Autor: ickebins09 19.08.10 - 15:55

    es sieht wirklich gut aus. grafisch top, und die idee finde ich persönlich auch nicht schlecht.

    aber:
    -ubisoft -> na was uns da an kopierschutzkundenvergraulenden maßnahmen erwarten wird
    -nur digital? steam? was soll denn das?

    ja ich bin haptiker. ich will ein offline spiel in den händen halten (oder das medium dazu). sehr schade.

  2. Re: schade

    Autor: KlausKlaus 19.08.10 - 16:02

    Ach komm...bei 15€ für 'n neues Spiel kann man auch nicht 'n Datenträger, gedrucktes Handbuch und'n schönes Cover erwarten. Dass passt schon so...

  3. Re: schade

    Autor: sdojkfopsdaf 19.08.10 - 16:05

    Tja, nichts gegen Digital Downloads. Aber so verdongelt + Ubisoft = Finger weg. Da hat der OP schon ganz recht. :-)

  4. Re: schade

    Autor: ps 19.08.10 - 16:06

    ickebins09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja ich bin haptiker. ich will ein offline spiel in den händen halten (oder
    > das medium dazu). sehr schade.


    dvd-laufwerk in der hand? wo kriegt man das? :)

  5. Re: schade

    Autor: Mimus Polyglottos 19.08.10 - 16:07

    Naja, wenn es für den PC über Steam verkauft wird, wird es auch "nur" den Steam-Kopierschutz haben - das hat Ubisoft bei einem anderen Titel schon angekündigt, ausserdem lohnt es sich nicht für ein günstiges Spiel die tödlichen Spieler-Vergraul-DRM ;) einzubauen - da braucht man schliesslich Server und die sind eh überlastet :->

    Was man von Steam halten soll, steht natürlich auf einem anderen Blatt...

  6. Re: schade

    Autor: dachteichauch 19.08.10 - 16:15

    ickebins09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es sieht wirklich gut aus. grafisch top, und die idee finde ich persönlich
    > auch nicht schlecht.
    >
    > aber:
    > -ubisoft -> na was uns da an kopierschutzkundenvergraulenden maßnahmen
    > erwarten wird
    > -nur digital? steam? was soll denn das?

    Oh ja. Für 10 bis 15,- Euro + Crack hinterher damit es ohne Onlinezwang geht wären akzeptabel. Aber verrammeltes Zeug das ich bei Nichtgefallen nicht mal weiterverkaufen kann und ich keinen echten Datenträger in den Händen habe zum Vollpreis? No way. Gibt ja zum Glück andere Wege. ;)

  7. Re: schade

    Autor: ickebins09 19.08.10 - 16:59

    KlausKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach komm...bei 15€ für 'n neues Spiel kann man auch nicht 'n Datenträger,
    > gedrucktes Handbuch und'n schönes Cover erwarten. Dass passt schon so...


    gedrucktes handbuch? hach das waren zeiten.

    für ein gutes spiel bin ich gerne bereit mehr zu zahlen (auch gern 60 euro oder etwas mehr) aber dazu muss es halt wirklich gut sein (nicht nur grafisch). cover wäre mir auch egal :)

    civ4 z.b. dafür muss man immer die cd einlegen (ich nehm keine cracks) sprich iso erstellen um auch unterwegs auf dem subnote mal zu spielen fällt flach :(

  8. Re: schade

    Autor: Dude-01 19.08.10 - 18:56

    dachteichauch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ickebins09 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > es sieht wirklich gut aus. grafisch top, und die idee finde ich
    > persönlich
    > > auch nicht schlecht.
    > >
    > > aber:
    > > -ubisoft -> na was uns da an kopierschutzkundenvergraulenden maßnahmen
    > > erwarten wird
    > > -nur digital? steam? was soll denn das?
    >
    > Oh ja. Für 10 bis 15,- Euro + Crack hinterher damit es ohne Onlinezwang
    > geht wären akzeptabel. Aber verrammeltes Zeug das ich bei Nichtgefallen
    > nicht mal weiterverkaufen kann und ich keinen echten Datenträger in den
    > Händen habe zum Vollpreis? No way. Gibt ja zum Glück andere Wege. ;)

    Ihr wisst aber schon, dass Steam einen Wunderbaren Offline Modus hat? Ihr müsst es nur über Steam kaufen, runterladen und könnt danach für immer im Offline Modus bleiben! Und ihr braucht nicht einmal PayPal, eine Kreditkarte oder ClickandBuy. Mittlerweile geht es sogar über PaySafe Karten die ihr an jeder Tankstelle wie die Prepaidauflade Karten kaufen könnt.

  9. Re: schade

    Autor: FizWahn 19.08.10 - 21:08

    Ja genau... Spielen geht offline, aber sobald man online ist, dauert es schonmal ne halbe Ewigkeit, bis sich diese ranzige Steam-&%/( mal wieder geupdatet hat, nur damit man nachher genauso wie vorher sein 5 MB Minispiel starten kann...

    Vernünftige Spielepreise, ohne DRM statt dessen mal mit ein bisschen Komfort für ehrliche Käufer, das wäre mal fein... Kopiert kriegt man ja sowieso alles, wenn man nur will...

  10. Re: schade

    Autor: PullMulll 20.08.10 - 02:36

    >aber sobald man online ist, dauert es schonmal ne halbe Ewigkeit, bis sich diese ranzige Steam-&%/

    okay du regst dich also über automatische Updates auf ja?
    das is aber im grunde nur ein Kundensrvice, und es dauert auch nie besonders lange. also überttreib nicht

  11. Re: schade

    Autor: Offline 20.08.10 - 08:37

    PullMulll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >aber sobald man online ist, dauert es schonmal ne halbe Ewigkeit, bis sich
    > diese ranzige Steam-&%/
    >
    > okay du regst dich also über automatische Updates auf ja?
    > das is aber im grunde nur ein Kundensrvice, und es dauert auch nie
    > besonders lange. also überttreib nicht

    Ausserdem kann man die Automatischen-Updates abschalten...(ok, nur für die Spiele, Steam selbst wird glaube ich immer geupdatet....)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dmTech GmbH, Karlsruhe
  2. RAPS GmbH & CO. KG, Kulmbach
  3. Verwaltungs-Berufsgenossenschaft, Hamburg-Barmbek
  4. Fachhochschule Aachen, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte N300 10TB für 279,00€ (Bestpreis!) und HP 25x LED-Monitor für...
  2. (u.a. Transcend SDXC 64 GB für 10,79€ und Samsung microSDXC 256 GB für 42,99€)
  3. (u. a. Borderlands 3 - Epic Games Store Key für 38,99€ und GRID - Ultimate Edition für 32,99€)
  4. 115,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Deep Fake: Polizei soll kinderpornografische Fake-Inhalte nutzen dürfen
      Deep Fake
      Polizei soll kinderpornografische Fake-Inhalte nutzen dürfen

      Die Polizei soll zukünftig Deep Fakes in ihrer Ermittlungsarbeit nutzen dürfen. Mit dem Computer generierte kinderpornografische Darstellungen sollen die Eintrittskarte in Untergrundforen sein. Ein entsprechendes Gesetz soll noch vor Weihnachten verabschiedet werden.

    2. Amazon: Prime Video soll Auto-Download und Folgen-Funktion bekommen
      Amazon
      Prime Video soll Auto-Download und Folgen-Funktion bekommen

      Bisher müssen Nutzer von Amazons Streamingservice Prime Video selbst die nächste Folge einer Serie herunterladen - Netflix macht das automatisch. In Zukunft könnte auch die Prime-Video-App für Android die Funktion bekommen, ebenso wie die Möglichkeit, seinen Lieblingsschauspielern zu folgen.

    3. Medienbericht: Twitch plant Spielestreaming ab 2020
      Medienbericht
      Twitch plant Spielestreaming ab 2020

      Neben Stadia von Google und Project Xcloud will offenbar ein weiterer Konzern ins Geschäft mit Spielestreaming einsteigen: Amazon soll über seinen Ableger Twitch entsprechende Pläne für 2020 haben.


    1. 16:28

    2. 16:02

    3. 15:04

    4. 13:53

    5. 13:05

    6. 12:18

    7. 11:54

    8. 11:45