Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frostbite-Engine: Schönere EA-Spiele…

ach wie schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ach wie schade

    Autor: moppi 07.11.14 - 12:53

    das ich keine EA spiele kaufe

    hier könnte ein bild sein

  2. Re: ach wie schade

    Autor: Moody 07.11.14 - 13:10

    Wir gehören wohl zu den Vegetariern der Videospieler. Ich kaufe seit 2012 auch keine EA, Ubisoft oder Activison Spiele. Auslöser war dabei der Untergang meines geliebten Call of Duty, angefangen mit CoD:WaW + CoD:MW2 und später dann der schreckliche Launch und Copy+Paste bei BF4. Ubisoft kann mir dazu auch noch gestohlen bleiben mit Ihren Copy+Paste Titel wie Assasisns Creed bei denen Spiele im gefühlten monatlichen Takt rauskommen.

  3. Re: ach wie schade

    Autor: carnifexx 07.11.14 - 13:28

    Ich kaufe leider auch keine mehr, wenn sie nicht über steam rauskommen.
    (Was ja bei Neuerscheinungen nicht der fall sein wird, damit origin seine Existenzberechtigung bekommt)

    Aber hey, EA war zu SNES Zeiten mal richtig toll, ich nehms ihnen nicht allzu übel durch ihren großen Erfolg besonders durch ihre Sportspiel-exklusiv-deals halt einfach nur ein üblicher ekliger Verbrecherkonzern geworden zu sein, trotzdem sind sie entgegen anderslautender Umfragen nicht schlimmer als zB. BP.

    "you either die a hero or you live long enough to see yourself become the villian"

    heißt eben auch, das Buden wie Westwood oder Lukas Arts eben auch ein heutiges EA geworden wären, aber rechtzeitig auseinanderfiehlen, so das wir sie noch heute (halbwegs) bedenkenlos abfeiern können. Selbes gilt ja auch bei Activision, die auch mal großartig waren, und trifft auch immer mehr auf Blizzard zu..

  4. Re: ach wie schade

    Autor: Sam Richard 07.11.14 - 13:33

    zum eigentlichen Thema... PBR .... das sind nicht die ersten die das machen...
    Star Citizen hat das schon gemacht und läuft auch schon.

    und ja das Metall und sonstige Oberflächen schauen einfach super damit aus.

  5. Re: ach wie schade

    Autor: Skaarah 07.11.14 - 13:45

    Sam Richard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das sind nicht die ersten die das machen...

    Hat ja auch niemand behauptet, dass sie global die ersten sind!
    Es steht doch im Text (u.a. auch Star Citizen ist genannt), dass es bereits Spiele damit gibt, welche aber alle eine andere Engine benutzen.

    Dragon Age wird das erste Frostbite Game sein, welches PBR einsetzt.

  6. Re: ach wie schade

    Autor: Oedner 07.11.14 - 13:49

    Sam Richard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zum eigentlichen Thema... PBR .... das sind nicht die ersten die das
    > machen...
    > Star Citizen hat das schon gemacht und läuft auch schon.
    >
    > und ja das Metall und sonstige Oberflächen schauen einfach super damit aus.

    haha immer diese star citizen fans. das erste Spiel mit PBR das ich kenne war remember me letztes jahr im Juli, da war star citizen sicher noch nicht spielbar ;) danach kam außerdem noch Ryse, das auch bereits auf PBR setzte. logisch, dass star citizen das auch kann, ist ja die gleiche Engine wie Ryse.

  7. Re: ach wie schade

    Autor: door 07.11.14 - 14:00

    Hat sich hier einer überhaupt den Artikel durchgelesen ohne nebenbei auf dem Kopf zu hüpfen?

  8. Re: ach wie schade

    Autor: Skaarah 07.11.14 - 14:00

    Oedner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > haha immer diese star citizen fans. das erste Spiel mit PBR das ich kenne
    > war remember me letztes jahr im Juli, da war star citizen sicher noch nicht
    > spielbar ;)

    Wenns wirklich Juli letztes Jahr war, dann war es sehr knapp.
    Der erste spielbare Teil kam letztes Jahr im August ;-)

    Von daher mal nicht so überheblich, oder abwertend gegenüber SC Fans.

  9. Re: ach wie schade

    Autor: pythoneer 07.11.14 - 14:44

    Sam Richard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zum eigentlichen Thema... PBR .... das sind nicht die ersten die das
    > machen...
    > Star Citizen hat das schon gemacht und läuft auch schon.
    >
    > und ja das Metall und sonstige Oberflächen schauen einfach super damit aus.

    Guten Morgen! Artikel schon gelesen oder zuerst gepostet?

  10. Re: ach wie schade

    Autor: Vaako 07.11.14 - 15:42

    Moody schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir gehören wohl zu den Vegetariern der Videospieler. Ich kaufe seit 2012
    > auch keine EA, Ubisoft oder Activison Spiele. Auslöser war dabei der
    > Untergang meines geliebten Call of Duty, angefangen mit CoD:WaW + CoD:MW2
    > und später dann der schreckliche Launch und Copy+Paste bei BF4. Ubisoft
    > kann mir dazu auch noch gestohlen bleiben mit Ihren Copy+Paste Titel wie
    > Assasisns Creed bei denen Spiele im gefühlten monatlichen Takt rauskommen.

    hätte ich nicht besser sagen können +1

  11. Re: ach wie schade

    Autor: spambox 07.11.14 - 17:22

    dito. Dabei muss man erwähnen, dass allein Origin der Stein des Anstoßes ist.
    Schade finde ich es nicht wirklich. Es gibt ja genug Alternativen.

    #sb

  12. Re: ach wie schade

    Autor: FreiGeistler 11.11.14 - 09:06

    > das ich keine EA spiele kaufe
    Schön für dich. Und wieso teilst du mir das mit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Weil der Stadt, Weil der Stadt
  2. über experteer GmbH, Nürnberg
  3. CompuSafe Data Systems AG, Bonn, Köln, München, Nürnberg
  4. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45