Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fußball Manager 11: Neue Taktik und…

abzocke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. abzocke

    Autor: ea 08.06.10 - 17:08

    Habe im letzten jahr zum allerletzten mal geld für diesen schrott ausgegeben, der fm 10 läuft bei mir bis heute nicht und ich bin nicht der einzige wenn man sich mal die bewertungen bei amazon anschaut. jetzt hauen sie den nächsten auf den markt, dann gibts ein halbes jahr lang jede zweite woche bugfixes damit er zumindest bei der hälfte der anwender läuft. einfach nur abzocke was ea da macht!

  2. Re: abzocke

    Autor: Altermannmithut 08.06.10 - 17:41

    Was erwartest Du?
    Da sitzen immer noch die gleichen **** hinter wie anno dazumal bei Software 2000.
    Schade, dass es kein "Anstoss" mehr gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.10 17:45 durch sh (golem.de).

  3. Re: abzocke

    Autor: Hoagie 08.06.10 - 18:11

    Der Hauptentwickeler vom FM ist Gerald Köhler. Sozusagen der Erfinder von Anstoss. Leider hat er es meiner Meinung nach nicht geschafft den Flair, den die Anstoss-Versionen 1-3 hatten zum FM zu transportieren.

  4. Re: abzocke

    Autor: Anstoss-Veteran 08.06.10 - 20:38

    War wahrscheinlich nicht möglich, da der Anstoss-Humor viel mit einem kleinen Augenzwinkern zu tun hatte, das man wohl nur im Zusammenhang mit fiktiven Vereinen und Spielern einsetzen konnte.

    Der echte FC Bayern würde es nicht lustig finden, im Spiel als bestechlich dargestellt zu werden, Schiedsrichter erst recht nicht, und echte Spieler würden sich nicht als Skandalnudel oder Stinkstiefel bezeichnen lassen wollen.

  5. Re: abzocke

    Autor: Altermannmithut 09.06.10 - 08:18

    Interessant zu erfahren. Ich war bislang der Meinung das das Entwicklerteam von Software 2000 seinerzeit mehr oder weniger geschlossen zu EA gewechselt ist und die Anstoss-Entwickler an dem Kicker-Fussballmanager gewerkelt haben (der imho sehr gut war).
    Legendär die Aprilscherze in Anstoss auf die ich jedes mal hereingefallen bin... :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. ISS: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    ISS
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.

  2. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  3. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.


  1. 12:43

  2. 13:13

  3. 12:34

  4. 11:35

  5. 10:51

  6. 10:27

  7. 18:00

  8. 18:00