1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gaikai: Spiele-Streamingdienst ist…

Ich finde diese Dienste grandios.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: AbundZuSpieler 12.03.10 - 11:55

    Ich habe mir vor zwei Tagen mal Spore gegönnt. Und ich musste ZWEI STUNDEN rumdoktorn, bis ich es endlich spielen konnte. Erst semmelte das Update bei ca. 95% für den ersten Patch mit dem bunten Beachball weg und riss das gesamte System mit. Dann lief es irgendwie durch, dann war es nicht startbar, weil das Update fälschlicherweise ein schon aktiviertes Spiel erwartet. Also nochmal runter, installieren, aktivieren - Pustekuchen - es wollte erst laufen, nachdem es von der Kommandozeile gestartet wurde. Danach Update gefahren und endlich lief es.
    Und die meisten Nutzer holen sich fette Boliden eigentlich nur zum Spielen, die restlichen Anwendungen lassen sich getrost auf einem Nettop oder meinetwegen auch Mini-PC ala Mac Mini ausführen.

    Auf dieser Idee könnte man gerade für Heimnutzer eine Infrastruktur aufbauen. Geräte gibt es mittlerweile schon einige - da wären die vielen handlichen Netbooks und Nettops oder auch moderne Smartphones oder Geräte wie das kommende iPad. Mit so etwas wie "Chrome OS" mit den Erweiterungen solcher Dienste wie OnLive könnte man "Software as a Service" komfortabel anbieten. Besonders unbedarftere Nutzer werden davon profitieren. Und die Geeks hier, die sich erst dann richtig frei fühlen, wenn sie an jedem Chip in ihrem Rechner rumlöten können, werden dann eben umdenken müssen. Programmieren wird in Zukunft sicher auch mit solchen Diensten möglich sein - da ja der Kern der ganzen Chrome-Sache Open Source ist, sicher auch in freien Varianten. Und das rumschrauben... Das wird den Weg gehen wie z.B. auch bei Autos. Schrauber gibt es da zwar auch, aber der Großteil der Nutzer fährt damit einfach nur.

    Woran es aber besonders in Deutschland am meisten krankt, sind die notwendigen Breitbandzugänge. Das muss nichts besonders schnelles sein - aber die heutigen 6000er-Zugänge mit >=500kbit im Upstream sollten schon das Minimum sein.

  2. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: gisu 12.03.10 - 12:39

    Was hat das mit Herumlöten zu tun? Musste noch keine CPU in den Sockel einlöten.

    Die Idee dahinter ist nicht mal besonders alt, war damals Gang und Gebe das man mit Terminals an einem Großrechner gearbeitet hat. Sie hat auch ihren Reiz nur auf der anderen Seite kann die Branche die Kunden dann endgültig ausbluten lassen. Noch sind es die herkömmlichen Spiele die man auch im Laden kaufen kann, aber was ist wenn man Spiele für OnLive und Co konzipiert? Dann wirken die DLC auswüchse von Heute wahrscheinlich wie Kindergeburtstag.
    OnLive und Co sind sekundär dafür gedacht dem Gebrauchtmarkt im Keim zu ersticken, wo kommen wir den Hin wenn Kunden Dinge die sie gekauft haben einfach weiter verkaufen.

    Abseits dessen, nehmen wir mal an das wird ein Erfolg was ich bei der Blinden Masse auch noch glaube die alles annimmt was irgendwie grad Hip ist, was denkst du wie smooth du auf deinem Nettop noch daddeln kannst? Je mehr Leute da mit machen desto mehr Serverkapazität muss da stehen um die unterschiedlichen Wünsche zu befriedigen. Wir reden hier nicht über harmlose Videostreams die man bei Youtube sieht (und selbst die Ruckeln oder Stocken bei hoher Datenbreite). Von Verbindungsabbrüchen oder von kollabierenden Servern die halt grad nicht gehen wenn der Abundzuspieler grad mal Zeit hätte.

    Sorry aber da geb ich lieber Geld aus für meine Kiste und kauf mir das Spiel so das ich unabhänig von Internet Infrastrukturen mein Singleplayer Game so genießen kann, mit all dem gepatche, wann ich will und wie ich will.

  3. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: Xstream 12.03.10 - 12:47

    "wann ich will und wie ich will."

    und genau das geht nur wenn du unterwegs auf spielen verzichtest oder ein 4kg monster gaming laptop mitschleppst was dann ne halbe stunde durchhält. mit diesem dienst können die suchties im zweifel mit ihrem handy wow spielen, du verkennst da glaube ich das potential.

  4. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: FrozenOrb 12.03.10 - 12:54

    Unabhängig von OnLive & Co. werden die Spiele mittlerweile so entwickelt, dass ein Verkauf nur noch schwer möglich ist.

    Auch ein Spielen ohne Internetzugang wird in Zukunft kaum noch möglich sein.

    Schöne neue Welt!

  5. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: Durgil 12.03.10 - 14:55

    Also ich empfehle hier einfach eine PS3 oder vergleichbares.
    Da hat man diese ganzen Nebenerscheinungen nicht wie beim PC und kann sogar abends auch mal locker auf der Couch zocken.

    Spiele kauft man gebraucht beim freundlichen Im-/Export laden um die Ecke oder bei amazon.co.uk.
    Grad neulich wieder ein Titel dort bestellt der im Januar 2010 auf den Markt kam und bei Saturn im Regal aktuell für ~60€ angeboten wurde.
    Neu und ovp bei amazon Uk: 18 Pfund

  6. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: Xstream 12.03.10 - 15:09

    tja deine empfehlung passt aber nicht auf die zielgruppe, denn eine ps3 erfordert erstens eine anfangsinvestition und zweitens ist sie nicht mobil nutzbar.

  7. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: haahaaaaaaa 12.03.10 - 15:12

    wie soll das gehn ?
    wisst ihr wieviel banbreite ein hdmi signal hat ? gigabits davon !
    wer berechnet mit dann die tollen neuen dx11 features wie tesselation ?
    wieviel lag wird man haben in zeiten wo gamer sich wegen 15ms input lag wegen dem tft-overdrive aufregen ?

    ich sag nur lol

  8. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: kalamala 12.03.10 - 15:16

    Ich muss gisu recht geben. Zwar nur zum Teil aber immerhin. Laut diesen Diensten Fungieren die Server als Rechner. Demnach werden uns nur interaktive Videos vorgelegt. Aber es stimmt schon wies er sagt. Selbst bei Youtube und co sind bei mir manchmal Videos nicht ruckelfrei und ich hab ne 50mbit Leitung. Ausserdem ist das ganz im Sinne der Spielmarktindustrie. Nie wieder Raubkopien. Stellt euch doch mal vor, wenn EA komplett umsatteln würde. Ein Großteil aller games sind nun mal von denen, auch wenn ich das nicht für gut heiße. Selbst fuer Ubi wird das interessant sein. Jetzt mit ihrem Dauerkopierschutzonlinemist.

    Andererseits sehe ich da endlich nen Vorteil. Ich muss nicht dauernd neue Hardware kaufen oder neue Grakas. Warum? Der Server muss aktuell sein. Das Spart fuer mich n Haufen Kohle. Da zahle ich lieber monatsweise 15 Euro als alle 4 Monate 300.

    Nichtsdestotrotz denke ich sind einige Konflikte noch zu bedenken. 1. Intel AMD und Nvidia. Wie wollen die weiter son Umsatz machen wenn nur noch Server aufgerüstet werden. Jeder seinen heimpc so lässt wie er is? Auch decken sich doch die einnahmen von monatlich 15 Euro noch nicht mit den ausgaben von neuer Hardware. Aber ich denke da wird entweder der Kunde beschissen in dem er dann mehr zahlt wenn er volle Auflösung will oder sonst was. Ich warte mal lieber ab wie sich das entwickelt.

  9. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: Xstream 12.03.10 - 15:28

    das mit den 15€ kann die hardwarekosten schon decken, weil ja die server idealerweise immer gut ausgelastet sind im gegensatz zur konsole/pc zuhause die einmal am tag für en paar stunden an ist. im prinzip wird das ganze erst durch dieses hardware sharing rentabel.

  10. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: rechnemal 12.03.10 - 15:43

    Das ist aber ne Milchmädchenrechnung, die du da aufstellst!
    Die 15€ bezahlst du (zumindest bei Onlive) monatlich ohne auch nur ein einziges Spiel dafür zu bekommen! Das sind 180€/Jahr für quasi nix!

    Die Xbox 360 z.B. gibts jetzt seit Dez 2005 d.h. du hättest bei Onlive nach 4 Jahren im Dez. 2009 schon 720€ bezahlt, ohne dafür die Hardware zu besitzen und sie bei Bedarf wieder verkaufen zu können!

    Spiele kommen dann noch dazu und die werden wohl kaum billiger sein, als bei den jetzigen Konsolen!

  11. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: Sonic77 12.03.10 - 15:54

    AbundZuSpieler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mir vor zwei Tagen mal Spore gegönnt.

    Spore würde mit OnLive gut funktionieren, Shooter und Actionspiele oder gar Prügelspiele sind aufgrund der hohen Latenz nicht vernünftig spielbar über solche Dienste.

  12. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: AbundZuSpieler 12.03.10 - 15:56

    gisu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat das mit Herumlöten zu tun? Musste noch keine CPU in den Sockel
    > einlöten.
    >
    > Die Idee dahinter ist nicht mal besonders alt, war damals Gang und Gebe das
    > man mit Terminals an einem Großrechner gearbeitet hat. Sie hat auch ihren
    > Reiz nur auf der anderen Seite kann die Branche die Kunden dann endgültig
    > ausbluten lassen.

    Jede Medaille hat ihre Kehrseite. Klar. Aber wenn ich mir den typischen Hausfrauenuser ansehe, so zahlt der lieber seine 15 Schleifchen monatlich und nutzt seine Software "as a Service" ohne Patchorgien und rumdoktorn, in welcher Reihenfolge man welchen Patch auf welche Art und Weise installiert - siehe mein Spore-Erlebnis.

    > Noch sind es die herkömmlichen Spiele die man auch im
    > Laden kaufen kann, aber was ist wenn man Spiele für OnLive und Co
    > konzipiert? Dann wirken die DLC auswüchse von Heute wahrscheinlich wie
    > Kindergeburtstag.

    Ehrlich: Ich finde "harte Medien" sind ein Relikt aus der Vergangenheit. Mich nervt es zumindest immer, die Dinger vorher erst einschieben zu müssen - noch dazu, wo meist das komplette Spiel sowieso installiert wird. Zumindest ich kaufe mir Spiele, Musik und Filme wegen des Inhalts und nicht weil ich ein wohliges gefühl bekomme, wenn ich die Scheibe aus der Hülle knöpsern und ins Laufwerk schieben kann.
    Recht hast du, dass es auch Offline-Spielmöglichkeiten geben sollte - so wie bei Steam.

    > OnLive und Co sind sekundär dafür gedacht dem Gebrauchtmarkt im Keim zu
    > ersticken, wo kommen wir den Hin wenn Kunden Dinge die sie gekauft haben
    > einfach weiter verkaufen.

    Das Problem ist: Proprietäre Software kann man nie kaufen. Man kauft immer nur den Datenträger und die Verpackung. Die Software hat man nur lizenziert. Zwar nicht zur EULA, aber zu den Konditionen, die draußen auf der Packung stehen.

    Für die, die nicht so gute Internetverbindungen haben, könnte man, wie ein anderer User hier mal vorschlug, Kopierterminals für die eigene mitgebrachte externe Festplatte im Mediamarkt und Co einrichten. Dann braucht der Spieler zwar lokal die Power, aber er ist unabhängig von Scheiben, die schneller kaputt gehen als man Festplatten konservieren kann (freilich durch regelmäßiges umkopieren).

    >
    > Abseits dessen, nehmen wir mal an das wird ein Erfolg was ich bei der
    > Blinden Masse auch noch glaube die alles annimmt was irgendwie grad Hip
    > ist,

    Tja, man muss zwar nicht alles mitmachen, was neu ist, aber man muss auch nicht alles ablehnen, nur weil es neu ist. Von einer "blinden Masse, die alles mitmacht" zu reden, halte ich hier für sehr vermessen. Nicht immer nur im gestern und vielleicht noch im heute denken - auch mal einen Ausflug ins morgen machen! Ich bin immer erstaunt, dass gerade dieses morgen in einem techniklastigen Forum wie diesem hier so klein gehalten und meist regelrecht abgelehnt wird.

    > was denkst du wie smooth du auf deinem Nettop noch daddeln kannst? Je
    > mehr Leute da mit machen desto mehr Serverkapazität muss da stehen um die
    > unterschiedlichen Wünsche zu befriedigen. Wir reden hier nicht über
    > harmlose Videostreams die man bei Youtube sieht (und selbst die Ruckeln
    > oder Stocken bei hoher Datenbreite). Von Verbindungsabbrüchen oder von
    > kollabierenden Servern die halt grad nicht gehen wenn der Abundzuspieler
    > grad mal Zeit hätte.
    >

    Ähm, über die Bandbreiten, die wir heute (mit Glück) als Internet-Uplink bekommen können, waren wir noch vor 10 Jahren froh, wenn wir die im LAN hatten. Mein erstes Netzwerk hatte ich anno 1998 mit BNC-Kabeln und 10MBit-Karten aufgebaut... Reeller Datendurchsatz 2-5MBit. Heute kommen 6MBit aus meinem DSL. Da der Fortschritt einen (annähernd) exponentiellen Anstieg hat, rechne ich in 2-3 Jahren mit der passenden Infrastruktur.

    > Sorry aber da geb ich lieber Geld aus für meine Kiste und kauf mir das
    > Spiel so das ich unabhänig von Internet Infrastrukturen mein Singleplayer
    > Game so genießen kann, mit all dem gepatche, wann ich will und wie ich
    > will.

    Und ich drücke lieber aufs Knöpfchen und spiele drauf los.

  13. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: Sonic77 12.03.10 - 16:50

    AbundZuSpieler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich drücke lieber aufs Knöpfchen und spiele drauf los.

    Dann wirst Du zukünftig auf jegliche actionorientierten, reaktionsschnellen Spiele verzichten müssen, die sind nämlich prinzipiell untauglich für solche Dienste wie OnLive - und nein, da wird auch keine technische Entwicklung stattfindet, die dieses prinzipielle Problem löst. Dieses Problem lässt sich nur lösen, wenn der Client selbst die Grafik rendern kann.

  14. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: Treadmill 12.03.10 - 17:49

    Finde die auch lecker, mal gespannt was Onlive und Gaikai reissen. Im Gegensatz zu manchem Betonkopf, der schon gleich immer sagt "Funktioniert nicht, ätsch!", können wir ja mal abwarten und testen :)

  15. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: AbundzuSpieler 12.03.10 - 19:10

    Sonic77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AbundZuSpieler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und ich drücke lieber aufs Knöpfchen und spiele drauf los.
    >
    > Dann wirst Du zukünftig auf jegliche actionorientierten, reaktionsschnellen
    > Spiele verzichten müssen, die sind nämlich prinzipiell untauglich für
    > solche Dienste wie OnLive - und nein, da wird auch keine technische
    > Entwicklung stattfindet, die dieses prinzipielle Problem löst. Dieses
    > Problem lässt sich nur lösen, wenn der Client selbst die Grafik rendern
    > kann.

    Darauf verzichte ich jetzt schon. Ich spiele am liebsten Aufbausimulationen, Adventures und Echtzeitstrategie.

  16. oohh Drama Baby, nie wieder Raupkopien

    Autor: mööp 12.03.10 - 20:04

    Ja...
    Das wäre echt scheisse, wenn man sic nicht mehr sein Entertainment zusammenklauen kann...

  17. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: onliveistnichtfürdichgedacht 12.03.10 - 20:45

    Da hört man von den Betatestern aber was anderes.
    Gut, das sind vermutlich auch "normale" Spieler und nicht diese Experten die den Unterschied zwichen 60 und 90 FPS sehen und unter 5ms Ping ein Spiel für unspielbar und den Serverbetreiber für unfähig deklarieren.

    Sonic77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AbundZuSpieler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe mir vor zwei Tagen mal Spore gegönnt.
    >
    > Spore würde mit OnLive gut funktionieren, Shooter und Actionspiele oder gar
    > Prügelspiele sind aufgrund der hohen Latenz nicht vernünftig spielbar über
    > solche Dienste.

  18. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: dertippfehler 12.03.10 - 20:46

    Ja, ich habe mich vertippt. Ihr wisst wies gemeint ist...

    onliveistnichtfürdichgedacht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hört man von den Betatestern aber was anderes.
    > Gut, das sind vermutlich auch "normale" Spieler und nicht diese Experten
    > die den Unterschied zwichen 60 und 90 FPS sehen und unter 5ms Ping ein
    > Spiel für unspielbar und den Serverbetreiber für unfähig deklarieren.
    >
    > Sonic77 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > AbundZuSpieler schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich habe mir vor zwei Tagen mal Spore gegönnt.
    > >
    > > Spore würde mit OnLive gut funktionieren, Shooter und Actionspiele oder
    > gar
    > > Prügelspiele sind aufgrund der hohen Latenz nicht vernünftig spielbar
    > über
    > > solche Dienste.

  19. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: Zukunft 13.03.10 - 10:25

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "wann ich will und wie ich will."
    >
    > und genau das geht nur wenn du unterwegs auf spielen verzichtest oder ein
    > 4kg monster gaming laptop mitschleppst was dann ne halbe stunde durchhält.
    > mit diesem dienst können die suchties im zweifel mit ihrem handy wow
    > spielen, du verkennst da glaube ich das potential.

    Spätestens 2012 wird es spieletaugliche Tablets geben zumindest von der Firma bei der ich arbeite. Dann kannst du überall WOW zocken oder L4D oder TF2...

    Das Problem bei diesen Streaming Lösungen sind momentan die Latenzen, vor allem je mehr Spieler teilnehmen. Das bedeutet wiederum Netzausbau. Netzausbau ist nicht billig und muß finanziert wereden. Was mit Sicherheit wieder auf den Spieler zurückfällt. Die Zukunft sind in allem dezentrale Systeme, weil Sie effizienter sind. Siehe Folding at home, Multicore prozessoren. Selbst die Zukunft der Energieversorgung liegt dezentral.

  20. Re: Ich finde diese Dienste grandios.

    Autor: Xstream 13.03.10 - 20:50

    in 2 oder 3 jahren kann ich 1 oder 2 jahre alte spiele auf mobiler hardware spielen WAHNSINN
    der punkt ist ein high-end gaming computer wird noch ne ganze weile nicht mobil werden aber mit diesen diensten kann man seine power trotzdem "mitnehmen".
    ausserdem denkst auch du nicht weit genug, denk mal an wow auf handys und was die suchties dafür geben würden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.03.10 20:52 durch Xstream.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  4. über duerenhoff GmbH, Sulz am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,99€
  3. 6,63€
  4. (-60%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19