Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Game Workers Unite: Spieleentwickler…

Spieleentwicklung wichtiger als RL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spieleentwicklung wichtiger als RL

    Autor: Eisboer 12.06.18 - 11:18

    Letztendlich ist es auch einfach eine Frage, wie viel die Menschen da mit sich machen lassen, für das Privileg Spiele entwickeln zu dürfen. Ich habe selbst wegen diesem Traum angefangen zu studieren. Mache jetzt aber lieber 32 Stunden in der Androidentwicklung. Dann kann ich in meiner Freizeit noch zocken. Selbst wenn die Arbeit mehr Spaß macht, sind 50-60 Stunden die Hölle, wenn ihr mich fragt.

  2. Re: Spieleentwicklung wichtiger als RL

    Autor: Bruto 12.06.18 - 11:23

    Na alle die jung, frisch und motiviert sind strömen in die Branche, werden dann 2-5 Jahre verbrannt, und danach wieder ausgekotzt.

    Wer bis dahin nicht Freiberufler oder Gründer ist, leidet vermultich schon mit unter 30 an Burnout.

  3. Re: Spieleentwicklung wichtiger als RL

    Autor: Eisboer 12.06.18 - 11:48

    Das glaube ich nicht. Direkt vom Studium gekommen, können die meisten doch noch kein Spiel programmieren. Ich schätze es gibt genug Mit- und Enddreißiger, welche in der Branche bleiben. Interessant wäre von ihnen zu erfahren warum? Vielleicht eine Angst, dass in der "normalen" Arbeitswelt es noch schlimmer ist?

  4. Re: Spieleentwicklung wichtiger als RL

    Autor: Muhaha 12.06.18 - 11:56

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schätze es gibt genug Mit- und
    > Enddreißiger, welche in der Branche bleiben.

    Jopp, gibt es.

    > Interessant wäre von ihnen zu
    > erfahren warum? Vielleicht eine Angst, dass in der "normalen" Arbeitswelt
    > es noch schlimmer ist?

    Nein, es ist die Panik, "draussen" nichts zu bekommen, weil man durch die GF ständig kleingehalten wird und Null Selbstbewusstsein hat. Ist ein reines Kopfproblem. Hatte einen ehem. Kollegen, der von seiner Freundin erst mit Trennung erpresst werden musste, um ENDLICH den Absprung zu schaffen. Jetzt arbeitet er einen ganz normalen IT-Job, hat zwei Kinder mit ihr und macht das erste Mal ein Erziehungs-Sabbatical. Der Mann ist so aufgeblüht :)

    Wobei es DAS nicht exklusiv in der Spielebranche gibt. Dieses Kleinhalten von Mitarbeitern, um diese durch Versagensängste an sich zu binden und sie erpressbar zu machen (Ich bin der einzige, der Dir einen Job gibt, sei mir also dankbar!), ist leider weit verbreitet.

  5. Re: Spieleentwicklung wichtiger als RL

    Autor: ghj 12.06.18 - 13:13

    > Wobei es DAS nicht exklusiv in der Spielebranche gibt. Dieses Kleinhalten
    > von Mitarbeitern, um diese durch Versagensängste an sich zu binden und sie
    > erpressbar zu machen (Ich bin der einzige, der Dir einen Job gibt, sei mir
    > also dankbar!), ist leider weit verbreitet.

    Traegt halt jeder sein eigenes Gefaengnis mit sich rum, ist weniger ein Problem der GF wie man sieht oder das jemand jemanden kleinhaelt als das was im Kopf desjenigen der kuendigen und sich was neues suchen kann, vorgeht.

    Viele sind halt sehr bequemlich und scheuen Veraenderung...

  6. Re: Spieleentwicklung wichtiger als RL

    Autor: Astorek 12.06.18 - 19:02

    ghj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Traegt halt jeder sein eigenes Gefaengnis mit sich rum, ist weniger ein Problem der GF wie man sieht oder das jemand jemanden kleinhaelt als das was im Kopf desjenigen der kuendigen und sich was neues suchen kann, vorgeht.
    >
    > Viele sind halt sehr bequemlich und scheuen Veraenderung...

    Versteh mich nicht falsch: Ja, der Mitarbeiter trägt auch seine Schuld bei sich, wenn er das mit sich machen lässt. Aber Selbstbewusstsein kriegt auch nicht jeder mit der Muttermilch geliefert (Lebenslauf - wortwörtlich) und man sollte IMHO keinesfalls billigen, wenn ein GF sowas ausnutzt.

    Dein Beitrag redet IMO die Verantwortung des GF etwas klein, weshalb ich da doch etwas Gegenwind erzeugen möchte^^.

  7. Re: Spieleentwicklung wichtiger als RL

    Autor: Aluz 21.06.18 - 10:22

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das glaube ich nicht. Direkt vom Studium gekommen, können die meisten doch
    > noch kein Spiel programmieren. Ich schätze es gibt genug Mit- und
    > Enddreißiger, welche in der Branche bleiben. Interessant wäre von ihnen zu
    > erfahren warum? Vielleicht eine Angst, dass in der "normalen" Arbeitswelt
    > es noch schlimmer ist?

    Keineswegs. Es ist trotz des crunch die Sache wert und danach gibts gerne auch mal nen Monat Urlaub da die Ueberstunden ja abgefeiert werden muessen. In der Phase bleiben meisst nur wenige Entwickler zurueck um die Planungsphase des naechsten Titels zu starten.
    Einfach mal GDC Talks anschauen, besonders die postmortems, da wird oft der Crunch erwaehnt. Und viele sagen, "es war es Wert weil wir was unglaubliches geschaffen haben". Nur wenige sagen "nie wieder"

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Abstatt
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  4. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,02€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 33,49€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
      Entwicklerstudio
      Telltale Games wird wohl geschlossen

      Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

    2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
      Lieferdienste
      Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

      Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

    3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
      Onlineshops
      Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

      Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


    1. 13:50

    2. 12:35

    3. 12:15

    4. 11:42

    5. 09:03

    6. 19:07

    7. 19:01

    8. 17:36