Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Game Workers Unite: Spieleentwickler…

Spieleentwicklung wichtiger als RL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spieleentwicklung wichtiger als RL

    Autor: Eisboer 12.06.18 - 11:18

    Letztendlich ist es auch einfach eine Frage, wie viel die Menschen da mit sich machen lassen, für das Privileg Spiele entwickeln zu dürfen. Ich habe selbst wegen diesem Traum angefangen zu studieren. Mache jetzt aber lieber 32 Stunden in der Androidentwicklung. Dann kann ich in meiner Freizeit noch zocken. Selbst wenn die Arbeit mehr Spaß macht, sind 50-60 Stunden die Hölle, wenn ihr mich fragt.

  2. Re: Spieleentwicklung wichtiger als RL

    Autor: Bruto 12.06.18 - 11:23

    Na alle die jung, frisch und motiviert sind strömen in die Branche, werden dann 2-5 Jahre verbrannt, und danach wieder ausgekotzt.

    Wer bis dahin nicht Freiberufler oder Gründer ist, leidet vermultich schon mit unter 30 an Burnout.

  3. Re: Spieleentwicklung wichtiger als RL

    Autor: Eisboer 12.06.18 - 11:48

    Das glaube ich nicht. Direkt vom Studium gekommen, können die meisten doch noch kein Spiel programmieren. Ich schätze es gibt genug Mit- und Enddreißiger, welche in der Branche bleiben. Interessant wäre von ihnen zu erfahren warum? Vielleicht eine Angst, dass in der "normalen" Arbeitswelt es noch schlimmer ist?

  4. Re: Spieleentwicklung wichtiger als RL

    Autor: Muhaha 12.06.18 - 11:56

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schätze es gibt genug Mit- und
    > Enddreißiger, welche in der Branche bleiben.

    Jopp, gibt es.

    > Interessant wäre von ihnen zu
    > erfahren warum? Vielleicht eine Angst, dass in der "normalen" Arbeitswelt
    > es noch schlimmer ist?

    Nein, es ist die Panik, "draussen" nichts zu bekommen, weil man durch die GF ständig kleingehalten wird und Null Selbstbewusstsein hat. Ist ein reines Kopfproblem. Hatte einen ehem. Kollegen, der von seiner Freundin erst mit Trennung erpresst werden musste, um ENDLICH den Absprung zu schaffen. Jetzt arbeitet er einen ganz normalen IT-Job, hat zwei Kinder mit ihr und macht das erste Mal ein Erziehungs-Sabbatical. Der Mann ist so aufgeblüht :)

    Wobei es DAS nicht exklusiv in der Spielebranche gibt. Dieses Kleinhalten von Mitarbeitern, um diese durch Versagensängste an sich zu binden und sie erpressbar zu machen (Ich bin der einzige, der Dir einen Job gibt, sei mir also dankbar!), ist leider weit verbreitet.

  5. Re: Spieleentwicklung wichtiger als RL

    Autor: ghj 12.06.18 - 13:13

    > Wobei es DAS nicht exklusiv in der Spielebranche gibt. Dieses Kleinhalten
    > von Mitarbeitern, um diese durch Versagensängste an sich zu binden und sie
    > erpressbar zu machen (Ich bin der einzige, der Dir einen Job gibt, sei mir
    > also dankbar!), ist leider weit verbreitet.

    Traegt halt jeder sein eigenes Gefaengnis mit sich rum, ist weniger ein Problem der GF wie man sieht oder das jemand jemanden kleinhaelt als das was im Kopf desjenigen der kuendigen und sich was neues suchen kann, vorgeht.

    Viele sind halt sehr bequemlich und scheuen Veraenderung...

  6. Re: Spieleentwicklung wichtiger als RL

    Autor: Astorek 12.06.18 - 19:02

    ghj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Traegt halt jeder sein eigenes Gefaengnis mit sich rum, ist weniger ein Problem der GF wie man sieht oder das jemand jemanden kleinhaelt als das was im Kopf desjenigen der kuendigen und sich was neues suchen kann, vorgeht.
    >
    > Viele sind halt sehr bequemlich und scheuen Veraenderung...

    Versteh mich nicht falsch: Ja, der Mitarbeiter trägt auch seine Schuld bei sich, wenn er das mit sich machen lässt. Aber Selbstbewusstsein kriegt auch nicht jeder mit der Muttermilch geliefert (Lebenslauf - wortwörtlich) und man sollte IMHO keinesfalls billigen, wenn ein GF sowas ausnutzt.

    Dein Beitrag redet IMO die Verantwortung des GF etwas klein, weshalb ich da doch etwas Gegenwind erzeugen möchte^^.

  7. Re: Spieleentwicklung wichtiger als RL

    Autor: Aluz 21.06.18 - 10:22

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das glaube ich nicht. Direkt vom Studium gekommen, können die meisten doch
    > noch kein Spiel programmieren. Ich schätze es gibt genug Mit- und
    > Enddreißiger, welche in der Branche bleiben. Interessant wäre von ihnen zu
    > erfahren warum? Vielleicht eine Angst, dass in der "normalen" Arbeitswelt
    > es noch schlimmer ist?

    Keineswegs. Es ist trotz des crunch die Sache wert und danach gibts gerne auch mal nen Monat Urlaub da die Ueberstunden ja abgefeiert werden muessen. In der Phase bleiben meisst nur wenige Entwickler zurueck um die Planungsphase des naechsten Titels zu starten.
    Einfach mal GDC Talks anschauen, besonders die postmortems, da wird oft der Crunch erwaehnt. Und viele sagen, "es war es Wert weil wir was unglaubliches geschaffen haben". Nur wenige sagen "nie wieder"

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Fernsehen und Film, München
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  3. Honda Research Institute Europe GmbH, Offenbach
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 16,99€
  3. 3,49€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin im Hands on: Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation
Garmin im Hands on
Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Selbst das kleinste Modell der Fenix 5 von Garmin verfügt in der neuen Plus-Version über 16 GByte statt über 64 MByte internem Speicher. Der wird für Musik und Offlinekarten mit frischen Ideen genutzt - Golem.de hat die Sportuhren im Hands on ausprobiert.


    Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
    Alte gegen neue Model M
    Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
    2. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
    3. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard

    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Himo Xiaomis E-Bike mit 12-Zoll-Rädern kostet rund 230 Euro
    2. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    3. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos

    1. OxygenOS: Akku des Oneplus 6 soll nach Update kürzer durchhalten
      OxygenOS
      Akku des Oneplus 6 soll nach Update kürzer durchhalten

      Im offiziellen Forum von Oneplus mehren sich Stimmen von Nutzern, die eine kürzere Akkulaufzeit nach dem Update des Oneplus 6 auf die jüngste OxygenOS-Version beklagen. Demnach soll das Smartphone nicht mal mehr einen Tag lang durchhalten.

    2. Soziales Netzwerk: Facebook will Nutzungsdauer der App anzeigen
      Soziales Netzwerk
      Facebook will Nutzungsdauer der App anzeigen

      Facebook will seinen Nutzern offenbar aufzeigen, wie viel Zeit sie mit der App des sozialen Netzwerkes verbringen. Damit würde die Social-Media-Plattform auf den Trend reagieren, eine Balance zwischen digitalem und analogem Leben zu schaffen - wie es auch Google und Apple tun.

    3. Netzbetreiber: Bundesland schließt Pakt gegen Funklöcher
      Netzbetreiber
      Bundesland schließt Pakt gegen Funklöcher

      Drei Mobilfunkbetreiber wollen in Nordrhein-Westfalen viele Funklöcher schließen. Dafür setzt sich Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart bei der Bundesnetzagentur in Sachen 5G für die Interessen der Konzerne ein.


    1. 16:00

    2. 15:35

    3. 15:12

    4. 14:53

    5. 13:50

    6. 13:30

    7. 13:00

    8. 12:46