Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gameforge: Auch Aion wechselt zu Free-to…

"AION" gibt es noch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "AION" gibt es noch?

    Autor: 9life-Moderator 15.12.11 - 11:25

    Wie laut wurde damals gerufen: "Der WoW-Killer" - "Blizzard kann einpacken..."
    Und seit dem Release hörte man nichts mehr von dem Spiel. -.-
    MMO-Freunde sind recht schnell wieder zu unserem Spiel (nicht WoW) zurückgekehrt.

    "Warhammer online" ist ja auch in der Versenkung verschwunden.

    Und was ist mit "Rift"?

    Es reicht eben nicht nur "Eyecandy" zu servieren. Es müssen eben doch Inhalte dabei sein. Da scheinen die Spieleentwickler die Kunden wohl doch für zu dümmer zu halten, als sie wirklich sind.

  2. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: Nolan ra Sinjaria 15.12.11 - 11:30

    auch dir sei ein G gegönnt ;)

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  3. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.12.11 - 11:31

    War die ersten beiden Monate ziemlich voll mit 17 Studnen Wartezeit :D

    Aber dann gings stark bergab mit AION :) hat viel versprochen und fast nichts gehalten.

  4. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: The Howler 15.12.11 - 12:17

    Genau aus dem Grund habe ich damals bei einem Interview bei AllvatarTV bewusst
    vermieden vom "WoW-Killer" zu sprechen, auch wenn Boba und Luki das gern aus
    mir heraus gekitzelt hätten ^^

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  5. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: Sphinx2k 15.12.11 - 12:18

    Ich hab nix gegen "etwas dafür Tun was zu erreichen" aber Aion war ein Asia Grinder in Reinkultur. Nicht genug Quests...selbst kill Quests welche das Grinden verschleiern sind schöner.
    War einfach zu krass was den Zeitaufwand angeht in meinen Augen. Irgendwo zwischen Aion und WoW wäre das Ideale Spiel für mich.

  6. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.12.11 - 12:26

    Denn spruch benutzt man ja auch heute gerne aber selbst bei WoW endsteht das gerücht das es bald F2P wird.

    Ich habe AION die ersten 4 Monate gespielt und da gabs noch weniger Quests und mehr kleinhirnspieler aber hatte für 4 Monate bezahlt und abgespielt und seid AION kein MMO mehr angerührt.

  7. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: .02 Cents 15.12.11 - 12:44

    Warhammer war tatsächlich mal ein MMOG mit etlichen guten Ideen rund ums allgemeine Gameplay und einer (zumindest vom Prinzip her) guten Mischung aus PvP und PvE. Aus irgendeinem Grund haben die aber kaum Weiterentwicklung betrieben - viele Streamlining beim PvP Endgame, aber nur ein eher kleines Gebiet mit gemischtem PvP / PvE Content, und das wars dann. Da fehlte dann einfach der Content.

    Aion hatte ich 4 Monate - aber nicht nur das es ein ziemlich reiner Grinder war, der das nicht mal hinter besorg x Quest Items von Mob Y versteckte, sondern quests lauteten gleich: töte 35 y. In den meisten Grind Quest Gebieten tauchten dann auch gelegentlich Gegner auf - da wurde man dann gerne mal mitten in der Grind Quest von einem 15 level höheren Char im vorbeigehen weggerubbelt ... das dann die angeblich so unterschiedlichen (Tag und Nacht) Fraktionen die bis in die Details exakt gleichen Klassen hatten (Fähigkeiten, Animationen, ...), das die Tag- und Nachtwelt gleich aussahen mit den gleichen Mobs nur jeweils bissl anders arrangiert, das setzte dem nur noch die Krone auf.

  8. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: The Howler 15.12.11 - 13:39

    Ähnliche Geschichte wie meine. Ich glaube auch das Geheimnis von WoW ist weder
    Setting noch Gameplay, Grafik oder sonst irgendwas...

    WoW war schlicht und ergreifend das erste MMO das eine größere Bandbreite an
    Spielern angesprochen hat. Der Grund warum es dann immer erfolgreicher wurde
    hängt auch damit zusammen:
    Man hat es gespielt, weil es schon alle Freunde gespielt haben.
    Und weil es alle Freunde spielen will man damit auch nicht aufhören.

    Das könnte man im Prinzip als eine art "selbsterfüllende Prophezeiung" oder, wenn
    man es negativ mag, auch als Teufelskreis bezeichnen.

    Das ist auch der Grund warum ich die Zeit NACH WoW als eine erheblich
    "verteiltere MMO-Periode" einschätze. Ich glaube nicht dass es noch einmal einen
    solchen Platzhirsch geben wird. Maximal vllt. das nächste MMOr von Blizzard, weil
    jeder die Hoffnung hegen könnte es würde wieder ein ähnlicher Erfolg wie WoW,
    was dadurch auch wieder so eine "selbsterfüllende Prophezeiung" wäre, die
    wieder nichts mit Gameplay und Konsorten zu tun hat...

    Allerdings habe ich auch das Bauchgefühl dass der "extreme" MMO-Hype den
    WoW ausgelöst hat sich ohnehin weiter verflüchtigen wird... MMOs werden
    vermutlich wieder ein Spartenprodukt sein, wie sie es vorher waren. Nur eben mit
    einer größeren Userbasis als vor WoW...

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  9. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: 7hyrael 15.12.11 - 14:11

    Der Grund für den erfolg war eine objektiv betrachtet ausgereifte und gut spielbare software veröffentlicht unter einem der wohl besten/erfolgreichsten Franchises die es gab/gibt.

  10. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: Nolan ra Sinjaria 15.12.11 - 14:20

    tja blizzard hat es schon immer verstanden, sich gute ideen zusammenzusuchen und daraus etwas zu erschaffen das auf anhieb spaß macht und ab dem ersten Tag stabil und bug-arm lief

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  11. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.12.11 - 14:58

    Die Spielerzahlen kammen eher zusammen weil man in Asien große mengen von Speilerzugängen mit 3 Monate Kostenlos verschenkte und den rest von den EU/Ami Spieler bezahlen ließ.

    schon 2007 haben amis geaussert das viele Server bei ihnen eher geisterserver gleichen auch ich habe mal so wheinachten 2006 WoW getestet und unterhalten dabei kam heraus das über 50% der Server eher Geisterserver waren.

    Auch hatten einige MMOs recht hoche Spieler anzahl die in diesen Zeitraumd es Release existierten und auch von WoW Profitierten die dieses MMO nicht mochten.

  12. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: The Howler 15.12.11 - 15:22

    Nolan ra Sinjaria schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und ab dem ersten Tag stabil und bug-arm lief

    Das ist jetzt nicht dein Ernst ^^ Ich habe noch bei keinem MMO eine so chaotische
    erste Woche erlebt wie bei WoW... Die meisten haben das aber wohl schon wieder
    vergessen... Stichwort: Ping 20000

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  13. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.12.11 - 15:45

    Ach in den ersten Tagen nachd em Release gabs mit den WoW server auch massig Probleme :)

  14. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: Nolan ra Sinjaria 15.12.11 - 16:25

    ich hatte erst mitte februar angefangen. abgesehn davon hab ich nicht nur von wow gesprochen

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  15. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: Trollfeeder 16.12.11 - 08:20

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist mit "Rift"?

    Rift macht nach meiner Meinung zur Zeit alles richtig. Zwar wird es immer Spieler geben die aufgrund mangelnden Endcontents meckern, aber die wird es immer geben. Ansonsten kann man nur sagen das in regelmäßigen Abständen Content nachgeschoben wird, Bugs werden zeitnah beseitigt und "Aufreger" (gleiches Aussehen der R7 u. R8 Sets) werden ebenfalls s schnell abgestellt. Ganz nebenbei werden dann bei der Gelegenheit Verbesserungen wie z.B. die Sofortabenteuer eingeführt.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  16. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.12.11 - 12:25

    Rift ist wohl eines der Langweiligsten MMOs die stark auf Spielweise von WoWler absehn.
    Es gab schon nach so 3 Monate einige Geisterserver und viele sind doch nur dürchgezogen da nach 2 Monaten alles ausgeschöpft wurde.

    Ich selber war in der Beta und habe mich schon gelangweilt.
    Aber auch viele mit denen ich unterhalten habe über Rift waren sehr negative ausgelegt.

    Langweilige Grafik
    Casualiesiert
    Primitive aufgebaut

  17. Re: "AION" gibt es noch?

    Autor: .02 Cents 16.12.11 - 15:21

    Warcraft war sicher eine bekannte Marke / Franchise,, aber das nur in PC Spieler Kreisen mit einem Hang zur Echtzeit Strategie.

    Blizzard hat verglichen mit dem damaligen MMO Allgemeinmarkt natürlich den Einstieg relativ einfach gemacht, und auch ansonsten etliche Detailverbesserungen eingebracht, die es Einsteiger und Casual Kompatibler gemacht haben.

    Betrachtet man das aber objektiv, dann war Warcraft sicher nicht die stärkste Franchise, die mit einem MMO in den letzten 10 Jahren an den Start gegangen ist, und die Bugs und sonstigen Probleme waren bei Age of Conan, Warhammer, Star Wars etc auch nicht besser oder schlechter. Inklusive WoW ist kein MMO bislang wirklich problemlos gelauncht ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BavariaDirekt, München
  2. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  3. TÜV SÜD Gruppe, München
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59