1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gameforge: Star Trek als Browserspiel

Gameforge?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gameforge?

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 14.06.10 - 14:59

    Waren das nicht die, die das originelle MMORPG Saga of Ryzom unter mysteriösen Umständen gekauft und dann hingerichtet haben?

  2. Re: Gameforge?

    Autor: Lino 14.06.10 - 15:10

    Mit_linux_wär_das_nicht_passiert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Waren das nicht die, die das originelle MMORPG Saga of Ryzom unter
    > mysteriösen Umständen gekauft und dann hingerichtet haben?


    Bei Star Trek gibts ja zum Glück nicht viel zum Hinrichten.

    So viele gute ST Games gibt es nicht. Wenn man dann noch die guten Games mit ST Optik (die sonst nichts mit ST zu schaffen haben) abzieht wird es sogar noch düsterer.


    Die Serien wurden ja schon vor einiger zeit zu Unkenntlichkeit verdummt.



    Mmm anderseits es gibt bei SummVM ein Engine Projekt für 25th Anniversary und Judgment Rites. Leider werden diese Games wohl nie bei GoG auftauchen.

  3. Re: Gameforge?

    Autor: Tantalus 14.06.10 - 15:13

    Lino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mmm anderseits es gibt bei SummVM ein Engine Projekt für 25th Anniversary
    > und Judgment Rites. Leider werden diese Games wohl nie bei GoG auftauchen.

    Beide gibts IIRC bei Abandonia.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Gameforge?

    Autor: 0o9i8u7z 14.06.10 - 15:24

    Lino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Star Trek gibts ja zum Glück nicht viel zum Hinrichten.

    Bedauerlicherweise ja. Weiß der Teufel, was Paramount mit diesem Franchise noch anstellt... Alleine die grenzdebile Idee, immer Regisseure für ST-Filme anzuheuern die selbst nie was mit ST am Hut hatten, zeigt, was Paramount von ST hält - spätestens seit dem Teenie-Verschnitt von JJ. Abrahms.

    > Die Serien wurden ja schon vor einiger zeit zu Unkenntlichkeit verdummt.

    Tatsächlich? Also, dass die Qualität der Serien (vorallem in VOY und ENT) hat am Schluss im Vergleich zu DS9 und v.a. TNG spürbar abgenommen, aber gleich bis zur Unkenntlichkeit? Finde ich ein bisschen hart...

  5. Re: Gameforge?

    Autor: TheTank 14.06.10 - 15:33

    ST:ENG hatte potential und eine coole Idee (retro), aber war zu Klischeebehaftet. Die auf-gespritzte Vulkanierin war nur ein Beispiel.
    Zudem ging es Storymässig technisch zu schnell (also die Technik IM ST-Universum) und dann gleich wieder Krieg hier und Krieg da, und totale Vernichtung hier, noch ein Superduperüberfeind da, und schwupp, alles erledigt, Küsschen von der Silikonfee.

    Gähn!

    Spieletechnisch fand ich eigentlich die StarfleetCommand-Reihe goil.
    Das RTS-Spiel war auch ok und die alten Adventures auch.
    Mit dem Rest konnte ich gar nix anfangen.

  6. Re: Gameforge?

    Autor: sIPPS 14.06.10 - 15:38

    Ich fand die neue Enterprise Serie richtig gut, zumindest war sie mal frisch und die Charaktere waren nicht alle Aalglatt.
    Über den neusten Film bin ich gespaltener ansicht. Was dort geboten wurde war spannendes Actionkino, hatte aber mit Star Trek nicht mehr viel zu tun. Vor allem hätte man nicht das ganze vorherige Star Trek Universum nullifizieren müssen, den nerdigen Fans ins Gesicht spucken müssen um ein neues "cooles" Star Trek zu erschaffen.

    Naja, was solls. Star Trek war eh schon tot, also warum nicht was neues kreieren?

  7. Re: Gameforge?

    Autor: LH_ 14.06.10 - 15:45

    0o9i8u7z schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsächlich? Also, dass die Qualität der Serien (vorallem in VOY und ENT)
    > hat am Schluss im Vergleich zu DS9 und v.a. TNG spürbar abgenommen, aber
    > gleich bis zur Unkenntlichkeit? Finde ich ein bisschen hart...

    Alle Star Trek Serien, auch DS9, und TNG, haben erst in ihren letzten Staffeln eine erträgliche Qualität erreicht.
    Die ersten Folgen von TNG waren teils kaum zu ertragen. Einige waren extrem Rassistisch, andere sehr sexistisch.
    Darf ich hier an Glanzstücke wie "Code of Honor" erinnern?

    Voyager hatte einen schwachen start, aber im Vergleich zu TNG war es ein Meilenstein ;)
    Und die letzten Staffeln von Voyager hatten viele sehr gute Folgen.
    Auch Enterprise wurde später besser, aber diesmal hatte die Geduld nicht gereicht.

  8. Re: Gameforge?

    Autor: der Vorteil 14.06.10 - 15:47

    Also, wer heute noch das klassische Star Trek für den Höhepunkt dieses Franchises hält, den bitte ich doch mal sich davon unverklärt 3-5 Folgen anzuschauen. Das hat höchstens noch Retro-Charm, aber das wars auch. Charakterentwicklung? Zusammenhängende Handlung? Alles Fehlanzeige!

    Nehmts mir nicht übel, ich hatte meine ersten SciFi-Erlebnisse auch mit dieser Serie, aber was damals an Qualität geboten wurde wirkt heute nurnoch veraltet und ich betrachte in keinster Weise die SFX!

  9. Re: Gameforge?

    Autor: LH_ 14.06.10 - 15:48

    TheTank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ST:ENG hatte potential und eine coole Idee (retro), aber war zu
    > Klischeebehaftet. Die auf-gespritzte Vulkanierin war nur ein Beispiel.
    > Zudem ging es Storymässig technisch zu schnell (also die Technik IM
    > ST-Universum) und dann gleich wieder Krieg hier und Krieg da, und totale
    > Vernichtung hier, noch ein Superduperüberfeind da, und schwupp, alles
    > erledigt, Küsschen von der Silikonfee.

    Ich konnte mit T'Pol nie etwas anfangen. Sie wirkte einfach "Tod". Selbst Tuvok war dagegen richtig "spritzig". Eine mehr als langweilige Figur.

  10. Re: Gameforge?

    Autor: LH_ 14.06.10 - 15:52

    der Vorteil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, wer heute noch das klassische Star Trek für den Höhepunkt dieses
    > Franchises hält, den bitte ich doch mal sich davon unverklärt 3-5 Folgen
    > anzuschauen. Das hat höchstens noch Retro-Charm, aber das wars auch.
    > Charakterentwicklung? Zusammenhängende Handlung? Alles Fehlanzeige!

    An dieser Stelle sei dieser Link genannt:
    http://www.youtube.com/watch?v=UhQA-06kSLU

    Was für Talente. Sind sie nicht großartig gewesen?

  11. Re: Gameforge?

    Autor: Fork 14.06.10 - 15:55

    Nunja. Da hat sicher jeder seine Vorlieben.

    DS9 entwickelte sich gegen Ende wenigstens teilweise zu einer anguckbaren Serie. Mit einer Ausnahme: Odo wurde parallel dazu zum Jammerlappen der nur noch nervte.

    VOY war konsequnet von der ersten bis zur letzten Folge langweiliger überflüssiger gequirrlter Quark.

    ENT streckenweise ganz ok. Unterm Strich interessanter als VOY und durchschnittliche DS9-Folgen, aber schlechter als TNG und gute DS9-Folgen.

    Ausser "Der Aufstand" (der würde aber vermutlich besser eine durchscnittliche Doppelfolge TNG ergeben) fand ich jeden, aber wirklich ausnahmslos jeden Star Trek Film unerträglichen Mist. Keiner dieser Filme vermittelt auch nur annähernd das Gefühl man würde Star Trek angucken. Das waren alles Filme die als Müllhalde für minderbemittelte Drehbuchautoren und ihre Drehbücher verwendet wurden.

  12. Re: Gameforge?

    Autor: sIPPS 14.06.10 - 16:15

    Ahhh ist das lustig, ich hab mir fast in die Hose gemacht beim gucken.
    Wegen genau solchen absurditäten liebe ich die alte Enterprise Serie. Wenn Kirk und co. von einer schwebenden Blase über einen Planeten, der überwiegend wie Texas aussieht gejagt wird, schmeckt das Popkorn direkt doppelt so gut.
    Ich glaube nicht das alle Trekkies eine falsche Vorstellung von der meist miesen Qualität der Filme (ausser der Zorn des Kahn) und den Serien haben. Es ist das gesamte Star Trek Universum, eine Utopie von einer Menschheit die unsere Probleme überwinden konnte. Eine positive Aussicht und eine Zuflucht vor Alltagsproblemen.

  13. Re: Gameforge?

    Autor: sIPPS 14.06.10 - 16:22

    Ach ja, den Film Der erste Kontakt mag ich auch noch.

  14. Re: Gameforge?

    Autor: asd 14.06.10 - 17:23

    erstaunlich das du überhaupt ST geschaut hast, so scheisse wie du es fandest.....man muss doch nicht wenn es einem nicht gefällt.

    Mir haben seit ST:TNG übrigens alle Serien super gefallen. Mit ST:TOS hingegen konnt ich nie wirklich etwas anfangen. Da haben dann erst die Filme ab ST 2 mein Interesse geweckt. Hier gefallen mir die TOS Filme auch sehr viel besser als TNG Filme *Punkt^^

  15. Re: Gameforge?

    Autor: auto r 14.06.10 - 17:26

    Die Filme richten sich an alle, nicht nur an Trekkies. Den letzten würde ich nicht gucken, wenn er mal im TV kommt, die beiden davor waren echt schwach. DS9 ist die einzige Serie, die man sich heute noch angucken kann, ohne Kopfweh zu bekommen oder die Vorspultaste zu drücken: Ausgereifte und interessante Charaktäre, roter Faden, Charakterentwicklung, spannende Stories. Voyager und TNG sind eher was für Psychotherapeuten, da waren seltenst gute Folgen dazwischen.

  16. Re: Gameforge?

    Autor: detru 14.06.10 - 18:24

    wtf? DS9 war der langweiligste Müll den es je gab.

    Politikergelaber kann ich auch in den Nachrichten haben und was anderes war DS9 einfach nicht. Roter Faden? sicherlich nich. Charakterentwicklung? dafür braucht man erstmal charaktäre, DS9 war schlimmer bzw. ist schlimmer als die neueste ENT Folge und DAS ist eine ziemliche Leistung.

    Unterm Strich waren TOS und TNG die besten, danach VOY und mit VIEL abstand kam dann irgendwann DS9 und ENT. Beide Serien hatten absolut keine Aussage, wie bspw. TOS oder TNG.

  17. Re: Gameforge?

    Autor: LH_ 14.06.10 - 18:53

    Fork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nunja. Da hat sicher jeder seine Vorlieben.
    >
    > DS9 entwickelte sich gegen Ende wenigstens teilweise zu einer anguckbaren
    > Serie. Mit einer Ausnahme: Odo wurde parallel dazu zum Jammerlappen der nur
    > noch nervte.

    Du fands Odo nervig, konntest aber Kira Nerys ertragen?

    > VOY war konsequnet von der ersten bis zur letzten Folge langweiliger
    > überflüssiger gequirrlter Quark.

    Unsinn. Voyager hatte mit der Kombination Doktor/Seven zwei der besten Star Trek Charaketere, zudem das beste "Duo" in Star Trek. Es gab zudem viele gute Folgen. Sicher, einige waren schwach, aber hey, das war bei allen anderen Serien nicht anders. Voyager hatte etwas viel Technobabble, aber auch viele gute Charaktermomente.
    Solcherlei hätte TNG auch gebraucht, dann wäre auch Troy ertäglicher gewesen. Oder Wesley + Mom. Oder Ricker. Oder... alle außer Pickard und Data, und eventuell La forge.

    > Ausser "Der Aufstand" (der würde aber vermutlich besser eine
    > durchscnittliche Doppelfolge TNG ergeben) fand ich jeden, aber wirklich
    > ausnahmslos jeden Star Trek Film unerträglichen Mist. Keiner dieser Filme
    > vermittelt auch nur annähernd das Gefühl man würde Star Trek angucken. Das
    > waren alles Filme die als Müllhalde für minderbemittelte Drehbuchautoren
    > und ihre Drehbücher verwendet wurden.

    Was spricht den aus deiner Sicht gegen den kultigen 4. Film? Der ist doch wirklich für jeden etwas. SF, Öko, Humor, Star Trek-artige Zukunftsvision (vielleicht in diesem Punkt der Höhepunkt von Star Trek überhaupt!).

  18. Technobabble FTW!

    Autor: pool 14.06.10 - 19:33

    > Voyager hatte etwas viel Technobabble

    Och naja... das hat mir immer herzhafte Lacher gebracht.

    Wenn mir jemand mit einem PC-Problem ankommt sage ich seit immer ersteinmal, dass sich die sekundären Gyrodynrelais der Intermatrix depolarisiert haben :)

  19. TNG (besonders die letzten Staffeln), das waren noch gute Zeiten

    Autor: surfenohneende 14.06.10 - 23:31

    TNG (besonders die letzten Staffeln), das waren noch gute Zeiten
    TNG 4 Ever. -> die Goldene ST-Zeit.

    Sh*t DS9 -> Schon Gene Roddenberry sagte
    Star Trek nie auf ne station! (Babylon 5 machte
    es ab Staffel 3 besser) Und bei VOY gabs Technobabble DDoS.
    ENT war ziemlich ST-Fremd, hätten se besser als Überleitung verpacken sollen.

  20. Die meisten ST-Games waren Grausam, ...

    Autor: surfenohneende 14.06.10 - 23:35

    Die meisten ST-Games waren Grausam, außer Armada2,
    DS9 Crossroads of time, TNG (SNES), Eliteforce..., ...

    Star trek wurde oft nur als Geldmaschiene missbraucht, Star Wars ergings besser (außer Star Wars 1 [Kindergarten] & 2 Film)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über eTec Consult GmbH, Südliches Badenwürtemberg
  2. Stadt Erlangen, Erlangen
  3. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Mario 3D All-Stars für 44,99€, Animal Crossing: New Horizons für 49,99€, Luigi's...
  2. 1.069€
  3. 55€ (Vergleichspreis ca. 66€)
  4. 57€ (Vergleichspreis ca. 80€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de