1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gameforge: Star Trek Infinite Space…

Ist das nicht StarTrek: Online?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das nicht StarTrek: Online?

    Autor: Xiinh 08.08.12 - 16:55

    Alles was da so beworben wird gibt es doch schon (mit der einzigen Ausnahme: taktischer Kampf) und nennt sich dann StarTrek: Online. Ist Free-2-Play und auch nicht der Überflieger geworden. Da kann man auch Föderation oder Klingone sein, es gibt dort auch Transport-, Erkundungs-, aber auch Kampfmissionen. Bodenmissionen, wähl/kaufbare Schiffe, Raumschlachten und man ist nach dem Tutorial auch gleich Captain seiner eigenen Schiffes...

    Ich fühlte mich jedenfalls sehr stark an ST:O erinnert.

  2. Re: Ist das nicht StarTrek: Online?

    Autor: Codemonkey 08.08.12 - 17:18

    Und: ST:O ist sicherlich tausend mal fairer als Gameforge es je bauen wollte.

    Ich spiele es übrigens seit nem Monat und habe nur Geld gezahlt weil ich das Spiel gut fand - nicht weil ich nach Bigpoint-Travian-Gameforge Manier dazu gezwungen worden wäre.

  3. Re: Ist das nicht StarTrek: Online?

    Autor: BugMeNot121212 08.08.12 - 20:39

    ich spiele STO schon länger, und hab schon hunderte euro dafür ausgegeben... aber STO ist alles andere als fair; das balancing zwischen kling und fed ist grauenhaft. IdR hat man als FED auf endgame niveau im PvP nicht den hauch einer chance gegen einen entsprechenden klingonen charakter. nur wenn man einen science charakter voll auf heilungs abilitys trimmt kann man ein unentschieden erreichen. in kerrat sieht man z.b. oft, dass es 3-5 feds braucht um ein kling schiff auszuschalten. so macht das dann auch keinen spaß mehr... also von fairness ist STO weit entfernt.

  4. Re: Ist das nicht StarTrek: Online?

    Autor: LH 09.08.12 - 09:21

    Xiinh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles was da so beworben wird gibt es doch schon (mit der einzigen
    > Ausnahme: taktischer Kampf) und nennt sich dann StarTrek: Online. Ist
    > Free-2-Play und auch nicht der Überflieger geworden. Da kann man auch
    > Föderation oder Klingone sein, es gibt dort auch Transport-, Erkundungs-,
    > aber auch Kampfmissionen. Bodenmissionen, wähl/kaufbare Schiffe,
    > Raumschlachten und man ist nach dem Tutorial auch gleich Captain seiner
    > eigenen Schiffes...

    Absolut korrekt. Ich konnte das Spiel auf der letzten Gamescom antesten (der Stand war als einziger komplett leer!). Furchtbar. Es hätte im Markt keine Chance gegen ST:O gehabt.
    Wenn es dann noch auf einer große Messe, auf der sich die Zielgruppe auf die Füße tritt, niemanden interessiert (die Gänge waren übervoll, der Stand vollständig leer...), ist klar wo es damit endet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. ADMIRAL ENTERTAINMENT GmbH, Bingen
  3. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg
  4. PKS Software GmbH, Ravensburg, Eschborn, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  2. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor
  3. Global Analyst Summit Huaweis "gegenwärtiges Ziel ist, zu überleben"

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display