1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gamescom Opening Night: Hubschrauber…

Comanche - und wieder war ich naiv

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Comanche - und wieder war ich naiv

    Autor: KnutRider 20.08.19 - 08:56

    Als ich den Namen Comanche las, freute ich mich - bis ich weiter gelesen habe und die Ernüchterung kam.

    Sollen die Hersteller doch bitte nicht alte Namen verwursten, für Spiele welche nichts mit den Klassikern zu tun haben.

  2. Re: Comanche - und wieder war ich naiv

    Autor: Emulex 20.08.19 - 09:16

    Ja gut aber wenn sie ein Spiel über den Hubschrauber Comanche machen, ist der Name irgendwie naheliegend ;)

  3. Re: Comanche - und wieder war ich naiv

    Autor: rolitheone 20.08.19 - 11:39

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja gut aber wenn sie ein Spiel über den Hubschrauber Comanche machen, ist
    > der Name irgendwie naheliegend ;)


    Sie meinten auf der Bühne aber explizit, dass die Idee war, den alten Klassiker wiederzubeleben.
    Was Leute wollten: Single Player Kampagne(n). Simulationslastiges Gameplay.
    Was Leute bekommen: Multiplayer Koop geballere, mit freischaltbaren Heliskins und Drohnen.

  4. Re: Comanche - und wieder war ich naiv

    Autor: nachgefragt 20.08.19 - 12:33

    Ja bitter, das sieht im Video wirklich nach was ganz anderem aus.
    Der trailer sieht eher aus, wie in einem Michael Bay Film, nicht wie ein Remake eine Militärsimulation.
    Nach einem Stealth-Aufklärungs- (und Kampf)hubschrauber der 2 Mal gebaut wurde, sieht das irgendwie nicht aus.

  5. Re: Comanche - und wieder war ich naiv

    Autor: nachgefragt 20.08.19 - 12:36

    Ja das sieht aus, als wenn ein zwei Button Gamepad reichen wird.

    Und früher hatte man erstmal sowas aus Pappe neben sich liegen, um irgendwie mal durchblick zu kriegen:
    http://www.gspsupport.co.uk/media/patches/comanche/comanche3keyboard.pdf



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.19 12:37 durch nachgefragt.

  6. Re: Comanche - und wieder war ich naiv

    Autor: blaub4r 20.08.19 - 14:02

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja das sieht aus, als wenn ein zwei Button Gamepad reichen wird.
    >
    > Und früher hatte man erstmal sowas aus Pappe neben sich liegen, um
    > irgendwie mal durchblick zu kriegen:
    > www.gspsupport.co.uk


    Das kannst du heute keinen mehr zumuten. Die haben doch schon Probleme wenn sie im schlauchlevel zwischen links und rechts wählen müssen. Dazu noch mehr als 3 Tasten und das Spiel ist zu komplex.

  7. Re: Comanche - und wieder war ich naiv

    Autor: ZeoZax 21.08.19 - 09:22

    Was für verschwendete Energie. Auch mein erster Gednake war: "Cool, vielleicht eine schöne Neuauflage für Simulationsfans". Der Trailer war dann, wie sagt man so schön: "Jaw Dropping", in negativster Hinsicht.
    In meiner Glaskugel kann ich schon das erste Loot-Battle-Royale Grandstrategy Spiel von Paradox auf uns zu kommen sehen. So was auf Basis von Hearts of Iron.
    Mit coolen Skins für meine Tiger und Sherman Panzer. Dann kann ich mit meinen Freunden 12vs12 (jeweils 6 Deutschlands und 6 US of As auf jeder Seite) auf einer immer kleiner werdenden Erde spielen.
    Vielleicht versuchen die Publisher aber auch nur militärische Spiele mit E-Rating/FSK-0 rauszubringen. Muss nur bunt und eben nach Spiel aussehen.

  8. Re: Comanche - und wieder war ich naiv

    Autor: Lanski 23.08.19 - 10:33

    rolitheone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja gut aber wenn sie ein Spiel über den Hubschrauber Comanche machen,
    > ist
    > > der Name irgendwie naheliegend ;)
    >
    > Sie meinten auf der Bühne aber explizit, dass die Idee war, den alten
    > Klassiker wiederzubeleben.
    > Was Leute wollten: Single Player Kampagne(n). Simulationslastiges
    > Gameplay.
    > Was Leute bekommen: Multiplayer Koop geballere, mit freischaltbaren
    > Heliskins und Drohnen.

    Find ich auch schade, aber für die, dies nicht kennen: Simulationstechnisch ist zur Zeit DCS noch weit führend. Da kann man auch alleine lokal spielen, da kann man auch selbst Missionen basteln und man kann auch riesige Operationen mit jeder Menge Leuten machen.

    ... Mir war das zu viel Simulation, aber es ist dennoch sehr beeindruckend. :)

    So wie das hier angekündigte Comanche mir scheint wird es nicht mal gegen Helikämpfe in War thunder oder sowas bestehen können.
    Aber man sollte gespannt bleiben, manchmal wird man auch überrascht.
    Ich wär ja schwer für ne Neuauflage von Nuclear Strike. :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  3. Diehl Metering GmbH, Ansbach/Nürnberg, Bazanowice (Polen)
  4. Fontanestadt Neuruppin, Neuruppin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + 6,79€ Versand (Vergleichspreis 154,97€ inkl. Versand)
  2. 229€
  3. (u. a. Seagate FireCuda 510 1 TB für 179,90€ + 6,79€ Versand und Fractal Design Define S2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
IT-Fachkräftemangel
Es müssen nicht immer Informatiker sein

Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher
  2. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
  3. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
      Jens Spahn
      Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

      Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

    2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
      Bafin
      Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

      Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

    3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
      Teams
      Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

      Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


    1. 14:17

    2. 13:59

    3. 13:20

    4. 12:43

    5. 11:50

    6. 14:26

    7. 13:56

    8. 13:15