Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gamespy: Electronic Arts nimmt 50…

LAN Support

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LAN Support

    Autor: Soureal 12.05.14 - 12:25

    Und da es immer weniger Spiele mit LAN Support gibt, wird es auch in Zukunft ein Problem für die Kunden sein. Man darf gespannt sein, ob man noch in 15 Jahren Diablo 3 etc. zocken kann und darf. Wer da noch auf die Idee kommt, komplette Spiele (inkl. Singleplayer) zu kaufen die zwingend eine Online Verbindung benötigen....

  2. Re: LAN Support

    Autor: janitor 12.05.14 - 12:39

    In 15 Jahren sind die Spiele wahrscheinlich so viel besser, dass ich kaum daran Interesse haben werde D3 zu spielen. Und wenn D3 sich bis dahin tatsächlich vom Gameplay halten wird, dann wird dann ein Remake gemacht werden, das unter aktueller Hardware laufen wird.

  3. Re: LAN Support

    Autor: violator 12.05.14 - 12:44

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 15 Jahren sind die Spiele wahrscheinlich so viel besser, dass ich kaum
    > daran Interesse haben werde D3 zu spielen.

    Ja genau so wie mein Interesse D3 statt D2 zu spielen da war, weil D3 ja soooo toll und viel besser ist. Nicht. ;)

  4. Re: LAN Support

    Autor: Hotohori 12.05.14 - 12:46

    Ja, weil die heutigen Spiele auch so viel besser sind als die vor 10+ Jahren. ;)

    Und das Spiele vielleicht anders sind, z.B. durch VR, macht ältere Spiele wiederum eher interessanter.

  5. Re: LAN Support

    Autor: g0r3 12.05.14 - 12:48

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 15 Jahren sind die Spiele wahrscheinlich so viel besser, dass ich kaum
    > daran Interesse haben werde D3 zu spielen. Und wenn D3 sich bis dahin
    > tatsächlich vom Gameplay halten wird, dann wird dann ein Remake gemacht
    > werden, das unter aktueller Hardware laufen wird.

    Mit dem Alter setzt sich irgendwann auch die Erkenntnis durch, dass Spielspaß und die Fortentwicklung der Technik nicht viel miteinander zu tun haben. Einige der besten Spiele der letzten Jahre hatten ne bestenfalls durchschnittliche Grafik. Zur Zeit spiele ich kein einziges Spiel, das man irgendwie als Grafik-Blockbuster bezeichnen könnte.

  6. Re: LAN Support

    Autor: janitor 12.05.14 - 12:54

    Ich rede nicht von Grafik, sondern von Gameplay Mechaniken.
    Aber zugegeben, D2 hat sich gut gehalten (Diablo 1 dagegen gameplaytechnisch nicht).

  7. Re: LAN Support

    Autor: JTR 12.05.14 - 12:57

    Angesicht dessen dass bei Blizzard Spiele selbst über 10 Jahre nach Erscheinen noch mit Balancing Patches versorgt werden und die Serverstruktur gepflegt wird, denke ich nicht dass ich mir als Diablo 3 Spieler Sorgen machen muss. Und ehrlich: nach 15 Jahren habe ich es dann irgendwann auch mal gesehen. Man bedenke, bei den Konsolen ist nach ca. 6 Jahren Schluss. EA schaltet bei Sportspielen sogar meist nach 3 Jahren schon die Server ab. Wer am PC spielt hatte bisher schon länger seine Spiele geniessen können was Multiplayer anbelangt:

    A) liefen die Infrastruktur länger. Ich meine bei 10 Jahren reden wir von PS2 und Xbox 1 Titeln. Welche davon kannst du noch online spielen?

    B) ist dem neuen Trend fürs online spielen nochmals extra Geld zu verlangen bisher verschont geblieben, während bei der Konsolen nach Microsoft nun auch Sony nachgezogen hat. Eine Sauerei wenn man bedenkt, dass man pro Spiel schon 15 Euro Lizenzgebühren bezahlt. Da dürfte man eigentlich erwarten, wäre dieser Service gedeckt, zumal es meist ja ein reiner Matchmaking Dienst ist, sprich irgendein DSL mini Abonement auf dem Land mit soz. kein Upload kann der Host sein und der Rest darf sich mit ultrahohen Latenzen (nebst denen die schon beim TV und wireless Pad höher sind) herum schlagen.

  8. Re: LAN Support

    Autor: Nolan ra Sinjaria 12.05.14 - 12:58

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich rede nicht von Grafik, sondern von Gameplay Mechaniken. Aber zugegeben, D2 hat sich gut gehalten (Diablo 1 dagegen gameplaytechnisch nicht).

    Naja wenn sie die Steuerung von D1 angepasst hätten (Clicken und halten für kontinuierliches Zuhauen statt dauerklicken) würde das evtl anders aussehen. Denn D1 hatte definitiv die bessere Atmosphäre

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  9. Re: LAN Support

    Autor: JTR 12.05.14 - 12:59

    Genau, wenn ein Remake dann von Diablo 1 und nicht von Diablo 2 (dort habe ich es bis Akt 3 ausgehalten, dann habe ich es in die Ecke geschmissen). Diablo 3 ist seit Loot 2.0 Patch und Addon endlich wieder so gut wie Diablo 1.

  10. Re: LAN Support

    Autor: Nolan ra Sinjaria 12.05.14 - 13:02

    okay vielleicht hätten sie auch noch das friendly fire zumindest optional machen können

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  11. Re: LAN Support

    Autor: Hotohori 12.05.14 - 13:08

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > janitor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In 15 Jahren sind die Spiele wahrscheinlich so viel besser, dass ich
    > kaum
    > > daran Interesse haben werde D3 zu spielen. Und wenn D3 sich bis dahin
    > > tatsächlich vom Gameplay halten wird, dann wird dann ein Remake gemacht
    > > werden, das unter aktueller Hardware laufen wird.
    >
    > Mit dem Alter setzt sich irgendwann auch die Erkenntnis durch, dass
    > Spielspaß und die Fortentwicklung der Technik nicht viel miteinander zu tun
    > haben. Einige der besten Spiele der letzten Jahre hatten ne bestenfalls
    > durchschnittliche Grafik. Zur Zeit spiele ich kein einziges Spiel, das man
    > irgendwie als Grafik-Blockbuster bezeichnen könnte.

    Eben, und wenn man noch dazu nimmt, wie viel besser die Spiele spielerisch dank besserer Technik wurden, muss man leider meist zur Kenntnis nehmen, dass das meist in keinem Verhältnis steht.

    Aber ist auch kein Wunder, die Spielebranche hat sich von "Spiele produzieren zum spielen" hin zu "Spiele produzieren zum konsumieren" entwickelt. Und würde man mal aufbröseln wie viele der heutigen Spieler tatsächlich echte Spieler sind und nicht bloß Konsumenten, würde man feststellen, dass richtige Spiele auch heute noch nur von wenigen Leuten gespielt werden, zwar mehr als früher, aber nicht so viel mehr.

    Der ganze Boom der Videospiele der letzten 10+ Jahre geht nur darauf zurück, dass man die Spiele immer mehr zu Konsumgütern gemacht hat. Das sieht man auch wunderbar daran wie wenig Frustpotenzial heutige Spiele haben dürfen, ein Spiel hat gefälligst 100% Spaß zu machen, für richtige Spieler ist es normal sich auch mal etwas erarbeiten zu müssen, was auch durchaus mal etwas frustig sein darf, am Ende hat man aber um sehr mehr Spaß mit dem erreichten Ziel. Der Rest der möchte gern Spieler hat da bereits längst mit dem Jammern angefangen und die Krone hat dem Ganzen dann sicherlich wieder ein "Ich hab tagsüber genug Arbeit" Kommentar aufgesetzt.

    Und genau darum sind die heutigen Spiele ja so viel besser, weil man alles geschenkt bekommt, sich viele dennoch wie der King fühlen, obwohl sie im Grunde nichts wirklich geleistet haben und nicht erkennen, dass das mit spielen nicht mehr viel zu tun hat... das ist nur noch 08/15 billig Unterhaltung, die vom Niveau nicht mehr weit dem heutigen TV Programm hinterher hinkt.

    Mir tut dabei vor allem aber die jüngere Generation leid, die die Goldene Zeit der Videospiele so nicht mehr miterleben konnten, denn die liegt längst hinter uns.

  12. "bei den Konsolen ist nach ca. 6 Jahren Schluss"

    Autor: Yes!Yes!Yes! 12.05.14 - 13:10

    Also meine Konsolenspiele funktionieren so gut wie alle auch nach 25 Jahren noch. Manchmal muss man die Kontakte etwas reinigen - im Extremfall sogar mit Spiritus, aber dann laufen die wieder. :)

    zu A) Welche PS2- und Xbox1-Titel konnte man denn VOR 10 Jahren online spielen? Das war doch absoluter Randgruppenkram, oder? :)

    zu B) Hier verstehe ich weitestgehend Bahnhof. Von welchem Server sprichst du genau, wenn du ihn als reinen "Matchmaking Dienst" bezeichnest? Wieso sollten Bildschirm und Controller an PC weniger Latenz haben als an Konsole? Das ist nicht nur unbegründet, sondern auch unlogisch.

  13. Re: LAN Support

    Autor: Hotohori 12.05.14 - 13:12

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > B) ist dem neuen Trend fürs online spielen nochmals extra Geld zu verlangen
    > bisher verschont geblieben, während bei der Konsolen nach Microsoft nun
    > auch Sony nachgezogen hat.

    Wobei du für das Geld ja nicht nur Online spielen darfst sondern noch andere Extras bekommst wie z.B. Voice Chat, kostenlose Spiele u.a.

  14. Re: LAN Support

    Autor: S-Talker 12.05.14 - 16:15

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JTR schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > B) ist dem neuen Trend fürs online spielen nochmals extra Geld zu
    > verlangen
    > > bisher verschont geblieben, während bei der Konsolen nach Microsoft nun
    > > auch Sony nachgezogen hat.
    >
    > Wobei du für das Geld ja nicht nur Online spielen darfst sondern noch
    > andere Extras bekommst wie z.B. Voice Chat,

    Na, für so einen außergewöhnlichen Premium-Service wie Voice-Chat zahlt man ja gern drauf.

    > kostenlose Spiele u.a.

    Über den kostenpflichtigen Zugang bekommt man also kostenlose Spiele. Haha. Sehr witzig. Veralbern kann ich mich selbst!

    Das ist nichts anderes als ein Abo-Bundle. Man bekommt keine kostenlose Spiele, sondern man bezahlt einen vergünstigten Preis für Spiele, die man sich aber nicht aussuchen kann.

  15. Re: LAN Support

    Autor: Endwickler 12.05.14 - 16:25

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > JTR schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > B) ist dem neuen Trend fürs online spielen nochmals extra Geld zu
    > > verlangen
    > > > bisher verschont geblieben, während bei der Konsolen nach Microsoft
    > nun
    > > > auch Sony nachgezogen hat.
    > >
    > > Wobei du für das Geld ja nicht nur Online spielen darfst sondern noch
    > > andere Extras bekommst wie z.B. Voice Chat,
    >
    > Na, für so einen außergewöhnlichen Premium-Service wie Voice-Chat zahlt man
    > ja gern drauf.
    >
    > > kostenlose Spiele u.a.
    >
    > Über den kostenpflichtigen Zugang bekommt man also kostenlose Spiele. Haha.
    > Sehr witzig. Veralbern kann ich mich selbst!
    >
    > Das ist nichts anderes als ein Abo-Bundle. Man bekommt keine kostenlose
    > Spiele, sondern man bezahlt einen vergünstigten Preis für Spiele, die man
    > sich aber nicht aussuchen kann.

    Ich hatte immer angenommen, dass die Spiele, bei PSPlus beispielsweise, kostenlos sind. Es wäre interessant, zu erfahren, welche Quelle da ein Preismodell benennt.

  16. Re: LAN Support

    Autor: robinx999 12.05.14 - 16:32

    janitor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In 15 Jahren sind die Spiele wahrscheinlich so viel besser, dass ich kaum
    > daran Interesse haben werde D3 zu spielen. Und wenn D3 sich bis dahin
    > tatsächlich vom Gameplay halten wird, dann wird dann ein Remake gemacht
    > werden, das unter aktueller Hardware laufen wird.

    Wird eine Frage des Intresses sein, mal ab und an eine Runde Theme Park / Hospital zocken macht auch heute noch spass. Also generell würde ich nicht sagen mit dem Alter werden spiele unspielbar. Gab ja sogar viele spiele
    Wobei wir aber natürlich in zukunft bei vielen Spielen sowiso mehrere Probleme haben.
    1. Server fehlen
    2. Patches sind auch nicht mehr so leicht aufzubewahren wie Früher (damals eine .exe datei von einem FTP server laden und gut ist heute macht es alles ein Launcher und patcht die Spiele ohne das man etwas aufbewahren kann).
    3. Teilweise noch DRM Server.
    4. Netzwerkprotokolle können auch ein Problem werden. Frühere Spiele brauchen IPX/SPX was zuletzt bei Windows XP ging und das ist jetzt nicht mehr Supportet ob es langfriristig ähnliche Probleme geben wird bei IPv4 kann ich gerade nicht beurteilen, aber vieleicht fliegt das irgendwann auch aus dem OS raus und das OS unterstützt nur noch IPv6.
    5. Evtl Prozessor Architektur (falls sich ARM weiter verbreitet) da müssen dann evtl. emulatoren ran

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. KDO Service GmbH, Oldenburg
  4. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  4. 274,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33