1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GC Online: Angeblich 43.000 Besucher…

@golem (2)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem (2)

    Autor: cmi 03.08.09 - 00:38

    bin mal gespannt wieviel "angeblich" man dann in euren artikeln über die gamescom™ dann liest. meine vermutung vorab: null bis keinmal.

    ich lese nun jahrelang hier mit, aber so einen verriss hab ich glaub ich noch nie gelesen hier.

    entweder es war so schlimm, oder der bericht ist extrem tendenziös.

  2. Re: @golem (2)

    Autor: Somian 03.08.09 - 02:27

    ich war da und es war ein witz. Es kam mir vor wie eine gastronomiemesse. überall gabs was zu essen, aber außer einer Handvoll ständen für korea-free to play MMORPGs und billige browserspiele gab es nichts zu sehen.

    abolsut grauenvoll, mit der alten GC nicht zu vergleichen.

  3. keine feedback von golem :(

    Autor: cmi 03.08.09 - 16:09

    sehr schade, dass golem nicht wie sonst gewohnt auf die kritik am artikel eingeht. liegt möglicherweise am redakteur, aber auch das bin ich anders/deutlich besser gewohnt.

    bleibt ein schaler beigeschmack.

  4. Re: keine feedback von golem :(

    Autor: mehr den eindruck 03.08.09 - 16:43

    Ich habe mehr den Eindruck, dass hier befangene Basher diesen zutreffenden Artikel in den Schmutz ziehen wollen. Ich war auch da und das war sowas von traurig dort. Eine Halle hätten sie sich sparen können. Wir sind mit 5 Leuten nach einem halben Tag geschlossen wieder abgereist. Als Publikumsmesse kann man das völlig vergessen. Sollen sich die Firmen lieber in einem Hotel treffen.

  5. Re: keine feedback von golem :(

    Autor: ps (Golem.de) 03.08.09 - 17:07

    Hallo,

    naja, worauf soll ich denn eingehen? Wie oft bestimmte Wörter in den GamesCom-Artikeln auftauchen werden, weiß ich doch jetzt noch nicht ;-)

    Wir haben in der Messeberichterstattung auf Golem.de sowohl über die GamesCom wie über die GC so objektiv und ehrlich wie möglich berichtet. Beispiel: Ich erinnere mich daran, dass wir - soweit ich weiß, als Einzige - geschrieben haben, dass der urspünglich geplante Termin der GamesCom aus Sicht des Handels extrem schlecht gewählt war, weil die Messe dann nicht mehr als Ordermesse funktioniert hätte (einfach mal per "Suche" suchen).
    Zwei drei Monate später hat die Messe Köln einen neuen Termin bekannt gegeben... War das auch "Bashing", dass wir was kritisches bzw. offenes zu dem Thema geschrieben haben?

    Wenn die Hallen während der Kölner Messe leer sein sollten, schreiben wir das selbstverständlich auf Golem.de - egal, was die Messeleitung per Pressemitteilung kundtut ;-)

    Schönen Gruß
    Peter Steinlechner

  6. Re: keine feedback von golem :(

    Autor: Pfui-Pfui 04.08.09 - 12:06

    Offensichtlich ist man also noch stolz auf den Artikel. Es geht auch weniger arrogant und überheblich. Es kann nicht sein, dass man die Messeleitung aufgrund seines subjektiven Eindrucks öffentlich des Betrugs bezichtigt und so einen Beitrag zur Einstellung der Messe leistet. Der Humor mit den Smilies ist an dieser Stelle völlig unangebracht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Schloß Holte-Stukenbrock, Schloß Holte-Stukenbrock
  2. MLF Mercator-Leasing GmbH & Co. Finanz-KG, Schweinfurt
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Dortmund, Duisburg, Mülheim
  4. MEIERHOFER AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Sinking City für 42,99€, Devil's Hunt für 3,50€, Magrunner: Dark Pulse für 2...
  2. 35,99€ (mit 10%-Rabattgutschein + 30%-Rabattcode "DVIHCK8M")
  3. (u. a. LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED 100Hz HDMI 2.1 VRR für 1.699€)
  4. (mit Rabattcode "POWERSPRING21" 10 Prozent auf Laptops, Smartphones, Spielkonsolen etc.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Macbook Air und Co.: Verlötete SSDs sind eine dumme Idee
Macbook Air und Co.
Verlötete SSDs sind eine dumme Idee

Immer mehr Hersteller verlöten Komponenten in Notebooks. Trotzdem schreiben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne - welch Ironie.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Smartphones und Notebooks Bundesrat fordert bei Elektrogeräten wechselbare Akkus
  2. Umweltschutz Elektroschrott wird immer größeres Problem

MCST Elbrus: Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren
MCST Elbrus
Die Zukunft von Russlands eigenen Prozessoren

32 Kerne für Server-CPUs, eine Videobeschleunigung für Notebooks und sogar SSDs: In Moskau wird die Elbrus-Plattform vorangetrieben.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Sipearl Rhea Europäische Supercomputer-CPU wird richtig schnell
  2. Anzeige Verkauf von AMDs Ryzen-5000-Serie startet
  3. Alder Lake S Intel bestätigt x86-Hybrid-Kerne für Desktop-CPUs