1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GDC 2019: Sehr viele Spielentwickler…

Da ist die Überschrift mal wieder halb falsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da ist die Überschrift mal wieder halb falsch

    Autor: LennStar 26.01.19 - 09:54

    Nur weil man 2 Wochen pro Jahr mal richtig ranklotzen musste, ist das kein Überstundenproblem.

    Wenn man dafür keinen Ausgleich bekommt, dann ist es eines.

    Auch andere Berufe haben dieses Problem. Fragt mal Paketzusteller oder Schausteller in der Adventszeit.

  2. Re: Da ist die Überschrift mal wieder halb falsch

    Autor: Aki-San 28.01.19 - 07:44

    Willkommen bei Golem.de.. Kommt in letzter Zeit häufiger vor.. vielleicht versucht Golem ein neues Modell a la Bild.de.

  3. Re: Da ist die Überschrift mal wieder halb falsch

    Autor: jg (Golem.de) 28.01.19 - 10:58

    Hallo, die Überschrift bezieht sich auf diese Passage: "Massive Überstunden sind ein Problem, das rund 8 Prozent der Beschäftigten oder Selbstständigen in der Branche betrifft: 5 Prozent verbringen zwischen 51 und 60 Wochenstunden im Job, 3 Prozent sogar mehr als 60 Stunden. " Die meisten Entwickler bleiben von solchen Arbeitszeiten verschont, Überstunden fallen aber für viele an: Rund 44 Prozent verbringen pro Woche zwischen 40 und 50 Stunden mit der Arbeit." Diejenigen, die zu Crunchzeiten Überstunden machen, sind eine andere, eigene Kategorie. Gruß Juliane

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Spitta GmbH, Balingen
  3. Goldbeck GmbH, Monheim am Rhein, Hirschberg a.d. Bergstraße, Frankfurt, Bielefeld
  4. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,99€ (Vergleichspreis 103,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

  1. EU-Instrumentarium: EU lässt Huawei bei 5G mit Einschränkungen zu
    EU-Instrumentarium
    EU lässt Huawei bei 5G mit Einschränkungen zu

    Die EU-Kommission beschließt erhöhte Sicherheitsanforderungen für 5G, schließt aber keinen Anbieter pauschal aus. Huawei äußert sich erfreut über die Entscheidung.

  2. Smartphones und Tablets: Neuer EU-Vorstoß für einheitliche Ladekabel
    Smartphones und Tablets
    Neuer EU-Vorstoß für einheitliche Ladekabel

    Die EU-Kommission will einen neuen Vorstoß für einheitliche Smartphone-Ladekabel unternehmen. Damit soll auch Elektronikschrott reduziert werden. Vor allem Apple sträubt sich seit Jahren dagegen.

  3. Mikromobilität: Lime will E-Scooter-Nutzer vom Bürgersteig vertreiben
    Mikromobilität
    Lime will E-Scooter-Nutzer vom Bürgersteig vertreiben

    Wenn Radwege fehlen, weichen E-Scooter-Fahrer zum Unmut vieler Fußgänger gern auf den Bürgersteig aus. Der Vermieter Lime hat eine Technik entwickelt, die erkennt, wenn der Fahrer auf dem Bürgersteig fährt. Er wird anschließend gebeten, das zu lassen.


  1. 14:41

  2. 14:22

  3. 14:01

  4. 13:41

  5. 13:17

  6. 12:27

  7. 12:05

  8. 11:52