1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gearbox: Borderlands 3 startet mit…

Traurig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Traurig...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.09.19 - 12:13

    Erst die PC-Spieler zu Epic gängeln, und dann nicht mal den Release ordentlich hinkriegen.
    Ist wie mit diversen anderen Spielen. Man weiß genau was auf einen zukommt, sowohl Lastseitig als auch von der Presse bzw. der Community. Und trotzdem schafft man es nicht, dass die Server stabil laufen und in ausreichender Zahl vorhanden sind.
    Und das auch noch im Jahr 2019, wo man theoretisch seine Gameserver in die überall gelobte Cloud schieben könnte, wo sich dann endlich mal einer der Vorteile der Cloud zeigen könnt: (Automatische) Skalierbarkeit.

    Aber nein, lieber ein halb-fertiges Spiel mit zu wenig Servern launchen.

  2. Re: Traurig...

    Autor: oli_p_aus_e 18.09.19 - 13:11

    Deswegen verzichte ich mittlerweile auf Neuerscheinungen und ich verzichte auch auf Epicstore, obschon da Games exklusiv erscheinen die ich gerne spielen würde. Dann warte ich eben, bis die Spiele auf Steam erscheinen. Vorteil: Die sollten bis dahin ausgereift sein.
    Die einzige Ausnahme die ich demnächst machen würde wäre für The outer worlds. Das erscheint nämlich auch im Microsoft Store, da hab ich eh ein Konto für. Aber ansonsten kauf ich Spiele nur noch, wenn die Preise runter sind. Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass Vollpreisspiele immer noch verbuggt sind und immer öfters einen eigenen Launcher brauchen.

    Gruß,

    Olle

  3. Re: Traurig...

    Autor: plastikschaufel 18.09.19 - 14:19

    Snowi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst die PC-Spieler zu Epic gängeln, und dann nicht mal den Release
    > ordentlich hinkriegen.
    > Ist wie mit diversen anderen Spielen. Man weiß genau was auf einen zukommt,
    > sowohl Lastseitig als auch von der Presse bzw. der Community. Und trotzdem
    > schafft man es nicht, dass die Server stabil laufen und in ausreichender
    > Zahl vorhanden sind.
    > Und das auch noch im Jahr 2019, wo man theoretisch seine Gameserver in die
    > überall gelobte Cloud schieben könnte, wo sich dann endlich mal einer der
    > Vorteile der Cloud zeigen könnt: (Automatische) Skalierbarkeit.
    >
    > Aber nein, lieber ein halb-fertiges Spiel mit zu wenig Servern launchen.

    Wer macht denn die Serverinfrastruktur? Läuft das auch über Epic?

  4. Re: Traurig...

    Autor: Hotohori 18.09.19 - 17:37

    Microsoft veröffentlicht teilweise aber die Spiele auch später noch auf Steam. Aber nur teilweise, Sea of Thieves ist noch immer MS Store exklusiv.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. DIEBOLD NIXDORF, Aalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45