1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gearbox Software: Duke Nukem soll wieder…

Ob es so grottenschlecht wird wie DNF?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob es so grottenschlecht wird wie DNF?

    Autor: GodsCode 15.07.15 - 17:33

    Das Spiel war ja die Enttäuschung des Jahres.

  2. Re: Ob es so grottenschlecht wird wie DNF?

    Autor: DiDiDo 15.07.15 - 17:40

    Ich fand es eig ganz Lustig (besonders der selbst Sarkassmus am Anfang) nur das Problem ist eben das nicht mehr 1999 war ich konnte am anfang zwar noch drüber lächeln aber wurde dann recht schnell langweilig.

    DN humor ist eben nicht mehr auf den stand der Zeit

    ---------------------------------------------------------------------
    Fly Save o/

  3. Re: Ob es so grottenschlecht wird wie DNF?

    Autor: most 15.07.15 - 17:57

    Ich war nicht so enttäuscht, es war eine gute Fortsetzung des Spielprinzips. Nur ist eben das Spielprinzip vollkommen unzeitgemäß. Aber also Retrogag durchaus ganz nett.

    Das kann man aber nicht wiederholen, daher würde ich den Duke in Frieden ruhen lassen.

  4. Re: Ob es so grottenschlecht wird wie DNF?

    Autor: Muhaha 15.07.15 - 18:21

    DiDiDo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fand es eig ganz Lustig (besonders der selbst Sarkassmus am Anfang) nur
    > das Problem ist eben das nicht mehr 1999 war ich konnte am anfang zwar
    > noch drüber lächeln aber wurde dann recht schnell langweilig.

    Deswegen war es ja so schlecht. Weil da ausser Gags nichts von dem zu finden war, was das DOS-Original aus dem Jahr 1996 auszeichnet. Im falsch verstandenen Bemühen jedem verfickten Trend hinterherzurennen, der in den 13 Jahren Entwicklungszeit im Shooter-Genre aufgekommen war, hat DNF nichts von dem gehabt, was das DN3D damals auszeichnete.

    > DN humor ist eben nicht mehr auf den stand der Zeit

    Der Humor war nicht das Problem. Das Spiel als solches war es.

  5. Re: Ob es so grottenschlecht wird wie DNF?

    Autor: Muhaha 15.07.15 - 18:25

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war nicht so enttäuscht, es war eine gute Fortsetzung des
    > Spielprinzips.

    War es eben NICHT. Schau Dir mal das Shadow Warrior-Remake an. So macht man einen Shooter, der Anleihen bei Shooter-Klassikern der DOS-Ära nimmt.

    > Nur ist eben das Spielprinzip vollkommen unzeitgemäß. Aber
    > also Retrogag durchaus ganz nett.

    Nichts an DNF war Retro, das war ja das Problem. DNF war ein Sammelsurium aus Trends, die in den Jahren während der Entwicklung entstanden ist. Da war nichts eigenes mehr, geschweige denn retro, nur eine Anbiederung an kommerziell erfolgreiche Trends der Neuzeit.

  6. Re: Ob es so grottenschlecht wird wie DNF?

    Autor: D43 15.07.15 - 19:27

    Es war deutlich unter meiner Erwartung aber sagen Wut mal so, ich hatte Spaß. Trotzdem würde ich enttäuscht

  7. Ich fand/finde DNF klasse!

    Autor: zeldafan 15.07.15 - 20:12

    Zumindest in der Xbox360-Version. Gehört zu den Spielen, die ich gerne immer mal wieder durchspiele. Klar kann man Mängel finden.
    DN war z.B. nicht mehr ganz so schmutzig in seiner Ausdrucksweise. Andererseits gabs hier m.E. keine unfairen Speicherpunkte mehr wie noch in DN3D und DNTTK.
    Technisch durchaus auf der Höhe der Zeit, mit einigen originellen Einfällen und zudem ohne Bugs, die mir aufgefallen wären.
    Mir jedenfalls unverständlich gerade dieses DN-Spiel "grottenschlecht" zu finden oder als ein "müdes Ballerspiel" (golem.de) zu bezeichnen.

  8. Re: Ob es so grottenschlecht wird wie DNF?

    Autor: zZz 15.07.15 - 21:09

    DiDiDo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > DN humor ist eben nicht mehr auf den stand der Zeit

    Will kommen in der Postpubertät! :-p

  9. Re: Ich fand/finde DNF klasse!

    Autor: Fregin 15.07.15 - 21:10

    Welche unfairen Speicherpunkte in DN3D? Damals konnte man an einem beliebigen Punkt speichern.

    DNF habe ich mir verkniffen, den YouTube-Videos nach zu urteilen fehlt mir allerdings die Action. Allein schon dieses ewige Rumgelatsche am Anfang würde mich stören. Ich brauch keine Story bei einem Shooter. Rein in die Action, Hirn auf Automatik und gut. Für meinen Geschmack wird bei den Neuauflagen alter Titel viel zu viel Bohei gemacht. War bei Doom 3 auch so. Statt den Eindruck zu haben, dass man mitten in einer Invasion ist, latscht man während 90 % des Spiels durch totale Finsternis und hat bestenfalls mal 2 oder 3 Gegner auf einmal, statt 15 oder 20.

  10. Re: Ich fand/finde DNF klasse!

    Autor: Garius 15.07.15 - 21:39

    zeldafan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumindest in der Xbox360-Version. Gehört zu den Spielen, die ich gerne
    > immer mal wieder durchspiele.
    Boah, genau die wäre die letzte, für die ich mich entscheiden würde. Die Ladezeiten waren eine einzige Zumutung. Vor allem uninstalliert.

    > Klar kann man Mängel finden.
    > DN war z.B. nicht mehr ganz so schmutzig in seiner Ausdrucksweise.
    Naja, dafür hat er mit Kot rumgeworfen ;) Sowas ekliges hab ich seit Conker's Bad Fur Day nicht mehr gesehen xD


    > Andererseits gabs hier m.E. keine unfairen Speicherpunkte mehr wie noch in
    > DN3D und DNTTK.
    Unfair? Meinst du, weil man gegebenfalls seinen Save geschrottet hat, wenn man zum falschen Zeitpunkt gespeichert hat? Ansonsten wüsste ich nicht was unfair daran sein soll, jederzeit speichern zu können. Ist mir tausendmal lieber, als wenn ich sämtliche problemlosen Abschnitte nochmal spielen muss, um dann in der entscheidenen Situation erneut zu versagen.


    > Technisch durchaus auf der Höhe der Zeit, mit einigen originellen Einfällen
    > und zudem ohne Bugs, die mir aufgefallen wären.
    Technisch auf der Höhe der Zeit? Naja...darüber lässt sich jetzt streiten.

    > Mir jedenfalls unverständlich gerade dieses DN-Spiel "grottenschlecht" zu
    > finden oder als ein "müdes Ballerspiel" (golem.de) zu bezeichnen.
    Ich rate jedem, dass Spiel ein zweites mal zu spielen. Wenn man bereits weiß was man zu erwarten hat und was nicht, spielt sich das Spiel tatsächlich recht nett. Es ist halt nur eine 0815 Shooter mit viel vieeel Fanservice durch Anspielungen.

    Ich denke die Erwartungshaltung der meisten war es, ein neues Duke Nukem 3D zu spielen. Ironischerweise macht sich Duke bereits zu Beginn des Spiels über moderne Shooter und deren "Macken" lustig, nur um dann ebenso genau die gleichen Fehler zu begehen.
    Aber hey, zum Glück ist DN3D ja zeitlos und lässt sich heute noch mit jeder Menge Spaß spielen. Trotz des x-ten Durchlaufs.

    Das die gute alten Zeiten nicht zurückkommen, hat mich bereits Doom 3 gelehrt :\

  11. Re: Ich fand/finde DNF klasse!

    Autor: zeldafan 15.07.15 - 21:47

    Fregin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche unfairen Speicherpunkte in DN3D? Damals konnte man an einem
    > beliebigen Punkt speichern.
    Habs Spiel nur noch in der GBA-Version. Da kann man definitiv nicht beliebig speichern . Soweit ich mich erinnere wars bei der PSX-Version auch so.

    > Ich brauch keine Story bei einem Shooter. Rein in die
    > Action, Hirn auf Automatik und gut. Für meinen Geschmack wird bei den
    > Neuauflagen alter Titel viel zu viel Bohei gemacht. War bei Doom 3 auch so.

    Ist natürlich Geschmackssache. So ist Doom3 für mich ebenfalls ein toller Klassiker. Ebenso Spiele wie FarCry, FarCry3, HL2, Bioshock -Reihe, Rage etc.
    Gar nicht gefallen haben mir z.B. beliebte Genre-Spiele wie Crisis 1&2, Gears of War und so.
    Würde diese Spiele aber nicht gleicht so völlig madig machen, wie dies oft bei DNF geschieht. Hat dieses Spiel einfach nicht verdient!

  12. Re: Ich fand/finde DNF klasse!

    Autor: zeldafan 15.07.15 - 22:00

    > ... Ist mir tausendmal
    > lieber, als wenn ich sämtliche problemlosen Abschnitte nochmal spielen
    > muss, um dann in der entscheidenen Situation erneut zu versagen.

    Genau das nervte bei PSX- und GBA-Versionen. Jederzeit speichern geht da wohl nicht.

    > Ich denke die Erwartungshaltung der meisten war es, ein neues Duke Nukem 3D
    > zu spielen. Ironischerweise macht sich Duke bereits zu Beginn des Spiels
    > über moderne Shooter und deren "Macken" lustig, nur um dann ebenso genau
    > die gleichen Fehler zu begehen.

    Jo, das passt :)

    > Das die gute alten Zeiten nicht zurückkommen, hat mich bereits Doom 3
    > gelehrt :\

    Och nee. D3 ist doch ebenfalls toll ;-)

  13. Re: Ich fand/finde DNF klasse!

    Autor: Garius 15.07.15 - 22:08

    Ich hab die PSX Version nicht gepsielt, aber das GBA Spiel noch rumzuliegen. Und mit DN3D hatte das ja nicht viel zu tun, außer das es sich ähnlich spielte. Eigene Waffen, eigene Gegner, eigene Story, eigene Level.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.07.15 22:10 durch Garius.

  14. Re: Ich fand/finde DNF klasse!

    Autor: Muhaha 15.07.15 - 22:14

    zeldafan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Habs Spiel nur noch in der GBA-Version. Da kann man definitiv nicht
    > beliebig speichern .

    Stimmt. Für diese Plattform ist DN3D nie erschienen. Du meinst DN Advance, ein komplett eigenständiges Spiel.

    > Würde diese Spiele aber nicht gleicht so völlig madig machen, wie dies oft
    > bei DNF geschieht. Hat dieses Spiel einfach nicht verdient!

    Doch. Hat es. Jede Faser, jedes hämische Gelächter. Wenn man sich allerdings nicht so gut mit den Vorgängern auskennt und Doom bei Doom 3 beginnt ... mei, wie sagte schon Helmut Kohl: Die Gnade der späten Geburt! :)

  15. Re: Ich fand/finde DNF klasse!

    Autor: zeldafan 15.07.15 - 22:28

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und mit DN3D hatte das ja nicht viel zu tun, außer das es sich
    > ähnlich spielte. Eigene Waffen, eigene Gegner, eigene Story, eigene Level.

    Muss gestehen, dass ichs GBA-Spiel nicht durchgespielt habe. Ohne Cheats wars zu nervig, mit Cheats war der Spass ganz weg. Das was ich gesehen habe kam mir aus DN3D zumindest bekannt vor.

  16. Re: Ich fand/finde DNF klasse!

    Autor: Garius 15.07.15 - 22:41

    Nope. Hat nichts gemein außer dem Gameplay. Mich hat die Nostalgie erwischt...also spiel ich's just in diesem Moment :D

  17. Re: Ob es so grottenschlecht wird wie DNF?

    Autor: Blar 16.07.15 - 05:04

    Welches Jahr meinst du?

    --
    Meine Seite http://www.blar.de/ und mein Blog http://blar.wordpress.com/

  18. Re: Ob es so grottenschlecht wird wie DNF?

    Autor: gadthrawn 16.07.15 - 06:28

    GodsCode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Spiel war ja die Enttäuschung des Jahres.

    Eigentlich war das Spiel nicht schlecht - wäre es so 7 Jahre früher gekommen, wären die Reviews besser gewesen. Halt überalteret

  19. Re: Ob es so grottenschlecht wird wie DNF?

    Autor: gadthrawn 16.07.15 - 06:37

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich war nicht so enttäuscht, es war eine gute Fortsetzung des
    > Spielprinzips. Nur ist eben das Spielprinzip vollkommen unzeitgemäß. Aber
    > also Retrogag durchaus ganz nett.
    >
    > Das kann man aber nicht wiederholen, daher würde ich den Duke in Frieden
    > ruhen lassen.

    Naja. Man könnte es wie Wolfenstein modernisieren.

  20. Re: Ich fand/finde DNF klasse!

    Autor: exxo 16.07.15 - 07:58

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zeldafan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Ich rate jedem, dass Spiel ein zweites mal zu spielen. Wenn man bereits
    > weiß was man zu erwarten hat und was nicht, spielt sich das Spiel
    > tatsächlich recht nett.

    Nett ist die kleine Schwester von scheiße.

    Das Game ist so zäh gewesen das ich mich wirklich quälen musste das durchzuspielen. Ich habe das dann abgebrochen. Warum dieses Spiel besser werden soll wenn man es noch einmal spielt....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  2. AKKA Deutschland GmbH, München
  3. Hays AG, Göttingen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

  1. Vodafone-Chef: USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa
    Vodafone-Chef
    USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa

    Europa verschwendet mit der Sicherheitsdebatte um Huawei und 5G laut dem Vodafone-Chef kostbare Zeit. Das nützt am Ende nur den USA sowie China und behindert den Netzausbau in Europa.

  2. Überwachungspaket: Verfassungsgericht verbietet österreichischen Bundestrojaner
    Überwachungspaket
    Verfassungsgericht verbietet österreichischen Bundestrojaner

    Ermittler sollten in Österreich heimlich in eine Wohnung eindringen dürfen, um einen Bundestrojaner zu installieren. Diese Praxis sowie die Überwachung von Autofahrern wurden nun vor Gericht gestoppt.

  3. Square Enix: Megaprojekt Final Fantasy 7 Remake ist nicht PS4-exklusiv
    Square Enix
    Megaprojekt Final Fantasy 7 Remake ist nicht PS4-exklusiv

    Die Originalversion von Final Fantasy 7 erschien zuerst für Playstation und als Überraschung ein Jahr später auch für Windows-PC. Das könnte sich beim Remake wiederholen, das entgegen ersten Informationen nur ein Jahr lang PS4-exklusiv vermarktet wird.


  1. 17:13

  2. 16:57

  3. 16:45

  4. 16:29

  5. 16:11

  6. 15:54

  7. 15:32

  8. 14:53