1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geforce Now: "Missverständnis" zwischen…

Hilft alles nichts, iOS fehlt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: Lemo 15.02.20 - 10:16

    Und die Begründung von Nvidia finde ich schon arg bevormundend bzw. aus Kundensicht entmündigend.
    Nur weil Apple 30% Anteil der in der App getätigten Abos / Käufe haben will, bringt Nvidia das Ding nicht für iOS raus.
    Wieso schlägt man den Preis dann nicht transparent drauf? Wieso entfernt man nicht wie Valve die Funktion darüber Spiele zu kaufen?

    Mich ärgert sowas, das wäre der einzig sinnvolle Nutzungsweg für mich gewesen.

  2. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: Keto 15.02.20 - 10:30

    > Wieso schlägt man den Preis dann nicht transparent drauf?
    Weil Nvidia die Preise im Steam Store nicht ändern kann.

    > Wieso entfernt man nicht wie Valve die Funktion darüber Spiele zu kaufen?
    Weil Nvidia die Features in Steam Store nicht ändern kann.

  3. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: Lemo 15.02.20 - 10:46

    Keto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wieso entfernt man nicht wie Valve die Funktion darüber Spiele zu
    > kaufen?
    > Weil Nvidia die Features in Steam Store nicht ändern kann.

    Also die Videos der Android-App, die ich bisher gesehen hab( haben doch gar kein Steam UI gezeigt? Also wo kommt denn das Steam Interface überhaupt zum Tragen? So wie ich das in den Beispielvideos gesehen habe, wird eine Liste von Spielen aller Quellen angezeigt und dann startest du darüber die Spiele.

  4. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: Keto 15.02.20 - 12:39

    Eine Geforce Now Instanz ist einfach eine VM, auf der ein Windows Server Core (Windows ohne Deskop Oberfläche) läuft. Wenn sich ein Benutzer zur VM verbindet wird das gewählte Spiel (und damit im Hintergrund auch der zugehörige Launcher) gestartet. Wenn man nun das Spiel minimiert, kann man ganz normal auf Steam und den Store zugreifen. Alternativ kann man in der Geforce Now App auch direkt Steam starten ohne irgendein Spiel auszuwählen.

    Bei der Auswahl in der Geforce Now App geht es, denke ich, hauptsächlich darum die Kompatibilität zu prüfen und eine für dein Spiel passende Instanz auszusuchen. Ein 2D Spiel brauch nicht unbedingt die Performance einer RTX 2080 und deshalb können sie eine günstigere Instanz bereitstellen.

  5. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: lennartc 15.02.20 - 17:10

    Lemo schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Also die Videos der Android-App, die ich bisher gesehen hab( haben doch gar
    > kein Steam UI gezeigt? Also wo kommt denn das Steam Interface überhaupt zum
    > Tragen? So wie ich das in den Beispielvideos gesehen habe, wird eine Liste
    > von Spielen aller Quellen angezeigt und dann startest du darüber die
    > Spiele.

    Wenn man bei GeForce now ein Steamspiel auswählt, was man nicht besitzt, startet er dir trotzdem erstmal eine VM mit dem Spiel. Dann kommt allerdings statt dem Spiel nur die Steam Seite mit der Option das Spiel direkt bei Steam zu erwerben.
    Ich denke Mal, die starten Steam einfach mit einem Argument, dass das Spiel direkt startet. Wenn man das Spiel nicht besitzt, scheint Steam einen dann automatisch auf die Store Seite umzuleiten.

    Das Problem wird nun sein, dass Apple von dem Steamkauf nun 30% will - was natürlich Irrsinn ist.

  6. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: dEEkAy 15.02.20 - 18:43

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die Begründung von Nvidia finde ich schon arg bevormundend bzw. aus
    > Kundensicht entmündigend.
    > Nur weil Apple 30% Anteil der in der App getätigten Abos / Käufe haben
    > will, bringt Nvidia das Ding nicht für iOS raus.
    > Wieso schlägt man den Preis dann nicht transparent drauf? Wieso entfernt
    > man nicht wie Valve die Funktion darüber Spiele zu kaufen?
    >
    > Mich ärgert sowas, das wäre der einzig sinnvolle Nutzungsweg für mich
    > gewesen.


    Apple hat halt nen Arsch offen.

    Ist auch ein Grund, warum man über die Steam App auf Apple nichts kaufen kann. Sonst würde bei jeden Kauf über die iOS Steam App 30% an Apple gehen. Absolut absurd.

  7. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: Luuumumba 15.02.20 - 20:55

    Den meisten Umsatz mach der Appshop halt mit Spielen, wer kauft denn noch debile Mobilspiele wenn er richtige Games zocken kann?

  8. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: sadan 16.02.20 - 09:08

    Luuumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den meisten Umsatz mach der Appshop halt mit Spielen, wer kauft denn noch
    > debile Mobilspiele wenn er richtige Games zocken kann?

    Ändert nichts daran das nvidia da nunmal nichts machen kann. Die einzig rechtliche lösung wäre die 30% zu zahlen. Doch woher? Es wird ja nur der windwos pc bereit gestellt eig.
    Es sollte zwar möglich sein. Aber nvidias rechtsabteilug wird es besser wissen als ich:
    Wie lösen das andere dienste? Teamviewer etc gibt es ja auch für ios? Denke apple wird ausnahmen genehmigen bzw eben sowas nicht als inapp kauf sehen. Sonst müsste es ja bei diesen diensten noch viel schlimmer sein (ich kaufe auf meinem shadow pc iwas bei amazon z.b. in der ios app?)

    Der standpunkt von apple wäre toll. Aber deren pr enthält ja sowieso nie was vernünftiges oder aussagekräftiges.

  9. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: Lemo 16.02.20 - 11:35

    @sadan ich glaube eher, dass sich Nvidia damit nicht befasst hat weil sie den Aufwand scheuen sich damit zu befassen.
    Stichwort TeamViewer: Du sagst es.
    Gleiches Prinzip.

    Wird denn unter Android wirklich auch die gleiche Windows VM Oberfläche aufgerufen? Muss man mit seinem Android Smartphone dann wirklich im Steam Menü rumfrickeln? Hab’s gestern mal unter Windows getestet, da konnte ich zum ersten Mal nachvollziehen wie es unter Windows läuft.
    Kann ich mir für Smartphones eben so nicht vorstellen, viel zu kleine Buttons etc



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.02.20 11:37 durch Lemo.

  10. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: Luuumumba 17.02.20 - 10:32

    Es ist aber nunmal Apple die eine Abneigung gegen Nvidia haben und das schon fast einem Jahrzehnt. Für Shadow gab es auch lange keine iOS-App .

  11. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: Lemo 17.02.20 - 11:03

    Luuumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist aber nunmal Apple die eine Abneigung gegen Nvidia haben und das
    > schon fast einem Jahrzehnt. Für Shadow gab es auch lange keine iOS-App .

    So wie ich das verstanden habe, wurde nie ne App eingereicht zur Prüfung. Apple ist da also als aktiver Part erst mal raus.

  12. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: Luuumumba 17.02.20 - 12:58

    Ja klar Nvidia ist an den Regeln des Appstores schuld. Shadow bekam nur eine Ausnahme und auf so eine Sonderregelung braucht Nvidia gar nicht hoffen.

  13. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: Lemo 17.02.20 - 19:20

    Luuumumba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja klar Nvidia ist an den Regeln des Appstores schuld. Shadow bekam nur
    > eine Ausnahme und auf so eine Sonderregelung braucht Nvidia gar nicht
    > hoffen.

    Nein, ich meinte, dass die Regeln für alle gleich sind.
    Apple hatte noch keine GeForce Now App zur Prüfung nach meinem Kenntnisstand.
    Hat denn hier niemand GeForce Now auf Android und kann was dazu sagen?

  14. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: Mjoellnir 18.02.20 - 10:59

    Ich tippe auch eher auf NVidias Unwillen, sich mit einem Weg um die 30% für Apple herum zu mogeln.
    Wenn das vorher beschriebene Steam-Popup kommt, das bei Steam zum Kauf auffordert, sobald man ein Spiel startet, ist das dann ein In-App Kauf?

    Allein da finde ich die Definition schwierig, weil ich die Transaktion zwar mittels der App in Steam tätige, aber nicht in der App an sich.. Stichwort VM..

    Und sollte es nicht relativ simpel möglich sein, nur bereits tatsächlich erworbene Titel anzuzeigen, sodass dieses Dilemma gar nicht auftreten kann?

    Ich bin mir sicher, dass ein, zwei findige Leutchen bei NVidia durchaus einen Weg zu einer iOS App finden würden.. wenn man denn darauf überhaupt Wert legt.

    Bisher haben's alle noch irgendwie hinbekommen.

    Ich glaube aber tatsächlich, dass unsere ePaper App nur einen Kiosk zum Kauf von Einzelausgaben bekommen hat, damit Apple die Chance hat, an der App etwas zu verdienen.. die Android Variante hat den nämlich nicht.
    Vielleicht ist da die Hürde..

  15. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: Luuumumba 27.02.20 - 10:18

    Und Heute flog Shadow aus dem Appstore von Apple, Nvidia lag also richtig.

  16. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: TW1920 07.03.20 - 23:33

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die Begründung von Nvidia finde ich schon arg bevormundend bzw. aus
    > Kundensicht entmündigend.
    Wieso? Weil es unwirtschaftlich ist. Wieso sollte man ne App entwickeln, deren Existenz horrende Kosten durch Apple verursacht...
    > Nur weil Apple 30% Anteil der in der App getätigten Abos / Käufe haben
    > will, bringt Nvidia das Ding nicht für iOS raus.
    Genau deswegen. Kein Mensch braucht angebissenes Faulobst zu Mondpreisen...
    > Wieso schlägt man den Preis dann nicht transparent drauf? Wieso entfernt
    > man nicht wie Valve die Funktion darüber Spiele zu kaufen?
    Weil sie auf die Stores, die sie einbinden, keinen Einfluss haben, da nicht von Nvidia?? Sondern von den Partnern...
    > Mich ärgert sowas,
    Tja, und Entwickler ärgert wie Apple mit ihnen umgeht.
    > das wäre der einzig sinnvolle Nutzungsweg für mich gewesen.
    Tja, Augen auf beim Technik-Kauf... Kannst ja in den Apple Store gehen und anfragen ob sie dir für 20¤ ein Papiertaschentuch zum Tränchen-wegwischen verkaufen...

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  17. Re: Hilft alles nichts, iOS fehlt

    Autor: Lemo 08.03.20 - 02:24

    Jaja, danke, der letzte Satz war wirklich notwendig und gehaltvoll.

    Ich sehe das Problem immer noch auf Seiten von Nvidia.
    Was machen die denn, wenn Steam zB morgen eine Beschränkung auf x Geräte einführt? Dann schauen sie selbst ja auch in die Röhre.
    Die Lösung „wir lassen ne Windows VM auf die normale Steam-Anwendung zugreifen“ find ich einfach nicht gelungen, mit etwas mehr Mühe und Aufwand wäre man in Zusammenarbeit mit Valve sicherlich auf eine Dedicated Client Lösung gekommen.
    Und ich würde dann aber trotzdem gerne immer noch wissen, wieso der Microsoft Remote Desktop Client oder andere Remoteanwendungen (Horizon Client) weiterhin über den AppStore angeboten werden dürfen? Schließlich könnte ich mir da auf meinem Server auch Steam installieren und etwas kaufen... ich sehe den Unterschied zum Angebot von Nvidia nicht.

    Oder der Chrome-Browser. Oder Lieferando. Oder, oder, oder.
    Ich kann in zig Apps etwas kaufen oder bestellen, ohne dass Apple davon etwas abbekommt. Wieso ist das also ein Hinderungsgrund für Nvidia?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.03.20 02:26 durch Lemo.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Hays AG, München
  3. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  4. UnternehmerTUM GmbH, Garching/München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 398,15€ (Bestpreis!)
  2. 798,36€ (Bestpreis!)
  3. 661€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  4. (u. a. Oculus Go 64GB für 178,45€, PS4 1TB Ghost of Tsushima Bundle mit 2. Dualshock 4 für 328...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
Zero SR/S
Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

  1. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
  2. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler
  3. Zero Motorcycles Elektrischer Sporttourer Zero SR/S mit 14,4-kWh-Akku

Homeoffice: Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen
Homeoffice
"Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen"

Die Coronapandemie hat auch viele IT-Beschäftigte ins Homeoffice gezwungen. Steuerlich profitieren die wenigsten davon.
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Twitter Mitarbeiter dürfen dauerhaft von Zuhause aus arbeiten
  2. Homeoffice Das geht auf den Rücken
  3. Zukunft Arbeitsminister Heil will Recht auf Homeoffice

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein