Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerücht: Bewegungssteuerung Natal für…

Gerücht: Bewegungssteuerung Natal für Xbox 360 nur 55 Euro

Die unter dem Arbeitsnamen "Project Natal" bekannte Bewegungssteuerung für Xbox 360 bietet Hightech vom Feinsten - soll aber nur rund 55 Euro oder sogar weniger kosten und im November 2010 erscheinen. Den Meldungen zufolge möchte Microsoft das Gerät möglichst schnell im Markt etablieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. nur 55 € super, sofort 3 davon kaufen 1

    supi | 12.11.09 18:53 12.11.09 18:53

  2. Hightech-Hardware? 15

    feierabend | 11.11.09 13:41 12.11.09 15:15

  3. Ab wann ist Technik Hightec? 8

    Vollo | 11.11.09 13:41 12.11.09 15:04

  4. Hightech 17

    Experte | 11.11.09 13:23 12.11.09 13:19

  5. Hä, am Ende des 360 Lebenszyklus? 7

    Dirk-M. | 11.11.09 13:43 12.11.09 02:23

  6. Keine Chance gegen Nintendo! 8

    Blub | 11.11.09 14:09 11.11.09 23:03

  7. @golem: Mobile Computing? 5

    FranUnFine | 11.11.09 14:50 11.11.09 16:47

  8. Aha, also noch drei Jahre 360 ;) 5

    Leser | 11.11.09 14:08 11.11.09 16:32

  9. Liber gleich ein iPhone

    Apple_Man | 11.11.09 16:36 Das Thema wurde verschoben.

  10. "möglichst schnell..." und "November 2010"... 7

    Striker1 | 11.11.09 13:27 11.11.09 15:23

  11. Xbox360 und Natal 5

    HänkiSpänk | 11.11.09 14:55 11.11.09 15:19

  12. @golem: wirklich November 2010? 2

    Knut10 | 11.11.09 14:36 11.11.09 14:38

  13. "nur"? 1

    büdde | 11.11.09 13:27 11.11.09 13:27

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, München, Schwielowsee
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn
  3. Trianel GmbH, Aachen
  4. VascoMed GmbH, Binzen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50