1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerücht: Warcraft 4 auch für Konsolen?

RTS und Konsole?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. RTS und Konsole?

    Autor: RTSFan 11.10.10 - 10:37

    Das was ich von C&C auf der xbox360 gesehen habe würde mich nicht zum Kauf verleiten.

    Steuerung sehr umständlich, Bildausschnitt zu klein etc.

    Wobei es schade ist, dass bei RTS derjenige gewinnt, der am schnellsten klicken kann...

  2. Re: RTS und Konsole?

    Autor: Echt mal 11.10.10 - 10:42

    RTSFan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Wobei es schade ist, dass bei RTS derjenige gewinnt, der am schnellsten
    > klicken kann...

    Also unfairer Vortail für Nintendo DS mit dieser Stifteingabe? :-)
    Oder ist es dann unfair, wenn die Playstation3-Nutzer ihren Fuchtelcontroller benutzen? :-)

  3. Re: RTS und Konsole?

    Autor: Neko-chan 11.10.10 - 10:52

    Das "Totklicken" ist eher ne eSport Erscheinung. Wenn ein Game nur 20 Minuten dauern soll, geht es nicht anders. Wirklich strategisch werden Spiele erst, wenn sie so 2 bis 3 Stunden dauern.
    Ist natürlich auch von der Karte abhängig. Wenn du nur 3 Angriffsmöglichkeiten / Wege hast besteht die Strategie maximal aus 2 Täuschungsangriffen und einem wirklichem.

    Wobei bei SC eh nur ein und dasselbe gespawnt wird. Einheitenkombinationen, aufstellungen und Taktik sind völlig irrelevant. Es geht, wie bei eSport üblich, rein um die Geschwindigkeit.

    Ist auch der Grund warum die meisten RTS Games im SP kaum noch Spass machen. Wobei die Kampagne von SC2 war schon toll. Aber 18 Monate noch für ein Addon Oo... ist auch arg heftig...

  4. Szenario für Fantasielose

    Autor: GUEST 11.10.10 - 11:00

    Schreibtisch
    auf dem Schreibtisch ein 23-27 Zoll LCD Monitor mit HDMI Anschluss. Unter dem Schreibtisch eine PS3, USB Maus und Tastatur anschließen, Monitor anschließen, an den Schreibtisch hinsetzen und SC2 oder jedes andere RTS am Schreibtisch per "Konsole" zocken.

    Was ist daran jetzt so schwer?

  5. Re: RTS und Konsole?

    Autor: dumdidum 11.10.10 - 11:00

    Klar kommts auch (vor allem in den ersten Minuten) auf Geschwindigkeit an, aber ohne Scout und den richtigen (Konter-)Einheiten, verlierst du, egal wie schnell du bist.

    Masse mag in der Bronze funktionieren, aber dann schon auch nicht mehr.

  6. Re: RTS und Konsole?

    Autor: Neko-chan 11.10.10 - 11:05

    Und? Wo sind die Strategischen Möglichkeiten in SC2? Einheiten auf ner Klippe aufstellen... das war dann schon das non plus ultra der Strategie in dem Spiel XD

  7. Re: Szenario für Fantasielose

    Autor: Neko-chan 11.10.10 - 11:06

    Folgendes Problem: DIE WENIGSTEN DIESER SPIELE UNTERSTÜTZEN MAUS UND TASTATUR ÜBERHAUPT NOCH IN DER KONSOLENVERSION!!

  8. Re: RTS und Konsole?

    Autor: dumdidum 11.10.10 - 11:09

    Das kommt auf die persönliche Definition des Begriffs Strategie an...

    Wenn ich als Zerg Schaben bau und mein Gegner als Terraner baut Maraudeure, dann muss ich meine Strategie wechseln und was anderes bauen.
    Und ja, erhöhtes Terrain gehört auch zur Strategie, genauso wie die Anordnung der Basis. Auch ob ich versuche als erster anzugreifen oder erstmal den gegnerischen Angriff auflaufen lasse und dann zuschlage. Ob ich mit 3-5 Einheiten in seiner Eco stresse oder seine Exe zerlege. Oder versuche im seine Produzierenden Gebäude zu zerlegen... da gibts genug.
    Nur mag das nicht jedem gleich klar sein.
    Oder man verteufelts einfach weil man verliert und schiebts darauf das es nichts mit Strategie zu tun hat :P

  9. Re: RTS und Konsole?

    Autor: CJK 11.10.10 - 11:10

    Also bei LEGO Battles hat das mit dem Stift ganz gut funktioniert. Allerdings war die KI einfach nur mies bzw. nicht vorhanden, und auch die Wegfindung hatte so ihre Macken.

  10. Re: RTS und Konsole?

    Autor: Neko-chan 11.10.10 - 11:13

    Naja.. die Karten nehmen einen aber schon mal vorweg einige taktische Möglichkeiten weg.

    Gut... vielleicht fällt für mich der Begriff "Taktik" auch noch unter Strategie. Strategie kann nämlich jede Vorgehensweise genannt werden.
    Taktische Tiefe hat das Spiel jedenfalls nicht.

  11. Die Crafts sind keine RTS.

    Autor: Crass Spektakel 11.10.10 - 11:17

    Spiele wie Warcraft und Starcraft sind keine Real-Time-Strategy-Games (RTS) sondern Real-Time-Build-And-Destroy-Games (RTBD).

    "Echte" RTS wären z.B. Schlachten in der Total-War-Reihe.

    Da kommen dann gaaanz andere Taktiken zum Einsatz, da macht belauern und Abwarten zum Teil wirklich Sinn.

  12. Re: Die Crafts sind keine RTS.

    Autor: DiscoVolante 11.10.10 - 11:17

    hm, ich bin ja kein großer fan, dieser fuchtel-steuerungen, könnte mir aber vorsellen, dass gerade bei RTS-games das kinect der xbox gut funktionieren könnte, falls die abtastung wirklich so präzise ist, wie sie immer gehypt wird.
    man müsste halt die hand, oder ggf. sogar die einzelnen finger erfassen können.

    mit ausgestrecktem zeigefinger pointer bewegen, mit zwei fingern auswahlrahmen ziehen, mit allen fingern ausgestreckt die karte scrollen und verschieben. faust machen ruft ein passendes radialmenü für gebäude- und einheitenbau auf. so in etwas könnte ich mir das schon vorstellen. kombiniert mit der doch ziemlich gut funktionierenden sprachsteuerung (die ja schon bei endwar (oder?) im einsatz war) könnte das die normalerweise sehr trägen RTS-games auf der konsole ziemlich beschleunigen.

    zwar glaube ich kaum, dass konsolenspieler und pcspieler jemals wirklich fair gegeneinander antreten können, aber zumindest untereinander dürfte dann das zocken von rts auf der konsole mehr spaß machen.

    allerdings ist ein tennisarm vorprogrammiert...

  13. Re: RTS und Konsole?

    Autor: dumdidum 11.10.10 - 11:20

    Auch da würd ich sagen Definitionssache.
    Für mich hat es was mit Taktik zu tun wenn ich versuche entsprechende Kontereinheiten zu bauen oder die für mich gefährlicheren Einheitentypen zu fokussieren.
    Die Dinge die ich anspreche kommen aber auch erst, wenn man etwas länger gespielt hat.
    Dann hört man auf Gruppen einfach mit nem Angriffsbefehl vorzuschicken sondern kontrolliert die auch wirklich.
    Ich gebe dir jedenfalls recht, dass jemand, der nur gelegentlich spielt, keinerlei strategischen Erfahrungen (in SC2) erleben wird ;)

  14. Re: Szenario für Fantasielose

    Autor: FlippR 11.10.10 - 11:31

    Praktisch kein Konsolenspiel unterstützt die Eingabe durch Maus und Tastatur. Im Multiplayer schon gar nicht. Was ich übrigens zur Wahrung einer gewissen Chancengleichheit sogar ganz gut finde.

  15. Re: Szenario für Fantasielose

    Autor: Daks 11.10.10 - 11:36

    Stimmt, so hab ich das noch nie gesehen.

    Davon abgesehen, find ich die Zeit für ein WC4 ohnehin noch nicht reif. Evtl. sollte man die WC-Story auch vieleicht mal abschließen wird langsam etwas zu "bunt" (nicht graphisch gemeint), oder besser: Von Vorne beginnen.

  16. Re: Szenario für Fantasielose

    Autor: EckVonSchleck 11.10.10 - 13:12

    Daks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, so hab ich das noch nie gesehen.
    >
    > Davon abgesehen, find ich die Zeit für ein WC4 ohnehin noch nicht reif.
    > Evtl. sollte man die WC-Story auch vieleicht mal abschließen wird langsam
    > etwas zu "bunt" (nicht graphisch gemeint), oder besser: Von Vorne beginnen.

    Ja! Mit nur noch drei Rassen, die sich auch deutlicher unterscheiden und das Setting vielleicht etwas abändern, zB SciFi? Hmm.. könnte was werden...

  17. Re: Szenario für Fantasielose

    Autor: Prä 11.10.10 - 14:37

    Daks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, so hab ich das noch nie gesehen.
    >
    > Davon abgesehen, find ich die Zeit für ein WC4 ohnehin noch nicht reif.
    > Evtl. sollte man die WC-Story auch vieleicht mal abschließen wird langsam
    > etwas zu "bunt" (nicht graphisch gemeint), oder besser: Von Vorne beginnen.


    Prequel? Die Orc-Draenei-Kriege stehen noch aus, beim War of the Ancients ist sicher auch noch was zu holen. Oder die Entstehung der Brennenden Legion, da ging es wohl kaum friedlich bei zu.

  18. Re: Szenario für Fantasielose

    Autor: Gloaro 12.10.10 - 22:59

    Daks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, so hab ich das noch nie gesehen.
    >
    > Davon abgesehen, find ich die Zeit für ein WC4 ohnehin noch nicht reif.
    > Evtl. sollte man die WC-Story auch vieleicht mal abschließen wird langsam
    > etwas zu "bunt" (nicht graphisch gemeint), oder besser: Von Vorne beginnen.

    Aber du weisst schon, dass Blizzard für ein mögliches Warcraft 4 schon angekündigt hat die Story NACH Warcraft 3 The frozen Throne weitergehen würde und nicht nach momentanem WoW-Stand?
    Quelle weiß ich gerade nicht mehr, müsste aber in einem offiziellen WoW-Forunm gefallen sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LDB Analytics Services GmbH, Berlin
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  4. DEKRA SE, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 65,99€
  2. 4,99€
  3. (-0%) 14,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Init-System: Debian soll erneut über Systemd entscheiden
    Init-System
    Debian soll erneut über Systemd entscheiden

    Die Pflege von Alternativen zu Systemd wird für das Debian-Projekt immer schwieriger. Der aktuelle Projektleiter plant deshalb ein Urabstimmung darüber, ob das Projekt diese Alternativen überhaupt noch unterstützen soll oder eben nicht.

  2. Videospiellokalisierung: Lost in Translation
    Videospiellokalisierung
    Lost in Translation

    Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.

  3. Frost Canyon: Intel plant NUCs mit sechs Kernen
    Frost Canyon
    Intel plant NUCs mit sechs Kernen

    Die hauseigene Mini-PC-Reihe wird erweitert: Als NUC10 vermarktet, werden die Systeme mit Hexacore-Prozessoren ausgestattet. Optional steckt eine 2,5-Zoll-Festplatte oder -SSD in den kleinen Rechnern.


  1. 12:20

  2. 12:04

  3. 12:01

  4. 11:50

  5. 11:43

  6. 11:33

  7. 11:19

  8. 11:05