1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerücht: Windows 8 kompatibel zu Xbox…

Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: Nikolai 12.07.11 - 12:17

    Wie soll das gehen? Prozessor-Emulation?

  2. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: Dragos 12.07.11 - 12:24

    möglichkeiten gibt es viele, aber nur Microsoft, wäre in der lage einen halbwegs vernünftigen emu zu erstellen. Aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten.

  3. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: iHeat 12.07.11 - 12:31

    PCIx-Steckkarte mit XBox-Cpu/Gpu on a chip. ;)

  4. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: John2k 12.07.11 - 12:43

    Das wärs :-) Wäre bestimmt auch mit PS2/PS3/Wii möglich. Sowas wollte ich schon zu PS2 Zeiten haben. Dann hätte man wenigstens alle guten Spiele am Pc daddeln können, mit eventuell besserer Grafik. Damit könnten die Hersteller bestimmt noch einiges an Geld verdienen.

  5. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: Thread-Anzeige 12.07.11 - 12:47

    Transcoding hat doch Linus Torvalds bei Transmeta groß gemacht. Das sind wohl 1-2 osteuropäische Professoren.
    Wennn die nicht insolvent gegangen wären, gingen Win95-Programme (intel32) problemlos auf ARM-Pads. oder halt Treiber was langsam immer wichtiger wäre.

    Der prozentuale Anteil von Code vs. Daten (Texturen, Filme, Bitmaps, Sound, Video,...) dürfte immer kleiner werden. Die Engine muss schliesslich ins begrenzte RAM der Konsole passen. Nach 2-3 Jahren ist diese Emulation kein Problem. Die Grafik ist dann aufwendiger. Aber vielleicht kann man das auch transformieren und die aktuellen GPUs können ja auch viel mehr.

    Grimms Märchen werden ja auch nicht nur 5 Jahre verkauft und dann nie wieder sondern ständig. Und mit Spielen kann das ruhig auch geschenen. Für 1-5 Euro kriegt man dann ein Update auf FullHD-Texturen, Windows9 o.ä.


    Es ist auch schon arm, das WinPhone7 keine Emulatoren für frühere WinPhones mitbringt. Die sind ja 2-3 Jahre älter und somit nur Peanuts. Und in WinPhone-Firmen-Anwendungen stecken zillionen-Investionen und die Firma kann kein WinPhone7-Handy kaufen weil ja die SAP-Anbindung dort nicht drauf läuft weil sie für 6.5 oder 6.0 war.

  6. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: John2k 12.07.11 - 12:51

    Das wird irgendwann kommen. Die Software und Schnittstellen werden immer kompatibler, bis eventuell irgendwann alles aus einem Guss ist. Ist eigentlich bloß eine Frage der Zeit, da man dadurch viel Geld sparen könnte und maximalen Profit einfahren würde. Einmal programmiert und auf X verschiedenen Geräten/Systemen lauffähig, ohne dass der Benutzer merkt, dass er über den Tisch gehauen wird. Der Traum eines jeden Vorstands. Vielleicht aber auch einmalig bezahlt und überall nutzbar :-)

  7. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: irata 12.07.11 - 13:29

    iHeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PCIx-Steckkarte mit XBox-Cpu/Gpu on a chip. ;)

    Sowas in der Art hat es schon mal gegeben.
    War das eine 3DO-Karte?

  8. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: SoniX 12.07.11 - 13:33

    Dann Transcode mal 6 Threads PowerPC Befehlssatz. Die Leistung reicht einfach nicht.

    Selbst N64 Emulation ist immer noch nicht perfekt. Hauptproblem da sind die zwei Cores. Die müssen ja alle emuliert werden und gleichzeitig noch zusammenarbeiten.

    Ebenso Sega Saturn, wo ebenfalls mehrere Cores zu emulieren wären.

  9. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: irata 12.07.11 - 13:37

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst N64 Emulation ist immer noch nicht perfekt.

    Es gibt ja noch nicht einmal einen C64 Emulator, der perfekt ist ;-)

  10. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: John2k 12.07.11 - 13:40

    Wozu emulieren, wenn man selbst auf dem Quellcode sitzt? Wieso nicht nativ compilieren? Microsoft wird das sicherlich bei der Entwicklung der Xbox360 bedacht haben, wenn es jemals so kommen soll.

  11. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: SoniX 12.07.11 - 13:41

    Naja.. das liegt aber daran, weil dieser noch analoge Komponenten verbaut hatte. Die kann man beim besten Willen nicht zu 100% in Software nachbilden. ;-)

  12. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: irata 12.07.11 - 13:44

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja.. das liegt aber daran, weil dieser noch analoge Komponenten verbaut
    > hatte. Die kann man beim besten Willen nicht zu 100% in Software
    > nachbilden. ;-)

    Wo hat man denn keine analogen Komponenten?

  13. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: Thread-Anzeige 12.07.11 - 13:45

    Transcoden macht aus intel-Binärcode dann ARM-Binärcode. Da kann man dann ggf. noch JIT-Optimierer dranhängen oder einfach so mal optimieren. Das ist keine klassische interpretierende Emulation.
    Siehe wie gut LLVM sein soll.
    Schau mal das die sogar CPUs mit Javascript emulieren oder PDFs "pixelgenau" damit rendern.

    Die alten Regeln gelten diesbezüglich eher kaum noch.
    Die CPUs werden alle 15-18 Monate dank Moores-Law doppelt so leistungsfähig. Aber der Code von Open-Office oder Opera oder Chrome oder libpurple oder die Engines verdoppelt die Size nicht alle 15-18 Monate. BloatFox macht vielleicht eine Ausnahme und skaliert Code-Größen-Mäßig mit der CPU mit. Das kennt man schon von Win98/ME/SE und Vista.

  14. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: SoniX 12.07.11 - 13:45

    Ja, habe dir das eh schon im anderen Thread geschrieben.

    Wenn sie echt den Quellcode besitzen können sie die Spiele auch neu übersetzen.

    Aber dann wäre wieder Golems Auffassung "Windows 8 kompatibel zu XBOX-360-Spielen" falsch, denn es wären ja nur neu aufgelegte XBOX Spiele die auf Windows lauffähig wären und kein neues Windows, welches XBOX-360 Spiele ausführen kann.

    Dann wäre auch der Satz in der Meldung "Um Konsolenprogramme auszuführen, müssen Spieler laut der Meldung die DVD ins Laufwerk ihres PCs legen..." falsch. Denn das würde dann immer noch nicht funktionieren.

  15. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: asd 12.07.11 - 13:50

    Wie soll denn die Grafik besser werden wenn es ekine Emulation ist sondern auf den gleichen Chip wie in der Konsole zurückgegriffen wird?


    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wärs :-) Wäre bestimmt auch mit PS2/PS3/Wii möglich. Sowas wollte ich
    > schon zu PS2 Zeiten haben. Dann hätte man wenigstens alle guten Spiele am
    > Pc daddeln können, mit eventuell besserer Grafik. Damit könnten die
    > Hersteller bestimmt noch einiges an Geld verdienen.

  16. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: Dragos 12.07.11 - 13:53

    Wenn ich mich nicht irre werden die Spiele sowieso auf Comp. Programmiert und auch getestet(emulation der Konsolen), bis ein brauchbares release da ist. Dann wird es nativ auf einer xbox getestet und fertig.

    Oder glaubst du wirklich die Programmieren 1 jahr lang blind um später millionen von LogicFehlern zu bauen.

    Ich glaube nicht.

  17. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: SoniX 12.07.11 - 13:58

    Ich sprach ja vom C64 Soundchip. Der hatte digitale als auch analoge Komponenten zur Sounderzeugung auf dem Chip. Und die analogen Komponenten machten eben den typischen C64 Sound aus, den wir bis heute nicht zu 100% emulieren können.

    Bei anderen Soundchips wird alles digital berechnet und dann einfach mit einem DA Wandler umgewandelt.

  18. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: anonfag 12.07.11 - 14:02

    Es gibt immer spezielle Entwickler Versionen der Konsolen. Bei der PS3 gibts PS3 TEST Versionen, diese sind ein wenig größer und haben einen zusätzlichen Netzwerkanschluss, um über einen Computer debuggen zu können, während der erste Netzwerkanschluss mit "normalen Internet" belegt ist.

  19. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: SoniX 12.07.11 - 14:02

    Ja, aber dann ist es eben für PowerPC compiliert. Und den müsste man dann emulieren.

    Wenn man die Spiele neu übersetzt ist die ganze Meldung falsch, denn dann kommt kein neues WIndows mit XBOX-360 Funktionen sondern neu aufgelegte XBOX Spiele, die auf Windows laufen. Auch kann man dann nicht einfach die Spiele DVD ins PC Laufwerk packen und spielen wie es in der Meldung steht, sondern man bräuchte eine neue neu kompilierte DVD.

  20. Re: Xbox == PPC; Windows8 == x86 bzw. ARM

    Autor: SoniX 12.07.11 - 14:06

    Ja... pdf in Javascript.

    Das ist aber auch ein wenig was anderes als 3 Kerne a 3,2 GHz mit je 2 Threads der PowerPC Architektur zu emulieren.

    Ein pdf zu rendern ist doch viel einfacher. Und selbst dann frisst Haufenweise CPU Power.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. ARRI Media GmbH, München
  3. über Hays AG, Hessen
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 4,32€
  3. (-58%) 24,99€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

  1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

  2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
    Mobilfunk
    Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

    Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

  3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
    Lime
    E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

    Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


  1. 20:02

  2. 18:40

  3. 18:04

  4. 17:07

  5. 16:47

  6. 16:28

  7. 16:02

  8. 15:04