Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerüchte: Blizzards Titan spielt doch…

MMO auf XBOX = Doppelt bezahlen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MMO auf XBOX = Doppelt bezahlen

    Autor: motzerator 04.01.13 - 12:58

    Ein MMO für die XBOX zu entwickeln, ist schon sehr Mutig. Denn bekanntlich kassiert Microsoft für den Onlinezugang zusätzliches Geld. Dazu kommen dann noch die Gebühren für das eigentliche Spiel. Ich glaube nciht, das viele Zocker das auf Dauer mitmachen werden: 2 Abos um ein MMO zu zocken.

  2. Nicht unbedingt.

    Autor: derKlaus 04.01.13 - 15:32

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein MMO für die XBOX zu entwickeln, ist schon sehr Mutig.
    Sowohl PS Online als auch Final Fantasy XI liefen auf Xbox 360 nicht schlecht.

    > Denn bekanntlich kassiert Microsoft für den Onlinezugang zusätzliches Geld.
    Naja, fürs Online spielen verlnagt MS Geld. Nicht für den Onlinezugang.
    > Dazu kommen dann noch die Gebühren für das eigentliche Spiel.
    > Ich glaube nciht, das viele Zocker das auf Dauer mitmachen werden:
    > 2 Abos um ein MMO zu zocken.
    Ich wäre mir da nicht so sicher, zumal keiner bislang sagen kann wie das bei der nächsten Konsole aussehen wird. Es spricht beispielsweise nichts dagegen, ein Xbox Live Gold ähnliches Angebot direkt gleich in der Abogebühr für das Spiel mit drin zu haben. Ich bin mir nicht sicher was eine MMO derzeit im Monat so kostet, aber ich gehe mal von etwa 10 bis 15 euro aus. Da würde ich nicht mal aktuell ein Problem drin sehen: 12 Monate Xbox Live Gold gibts für unter 40 Euro, und da verdient der Verkäufer ja auch noch was. MS bietet Blizzard den Onlinezugang quasi für denselben Preis an wie dem Großhandel. Damit hätte MS genau dasselbe verdient wie bei den 12 Monats Abos, und Blizzard schlägt die Abogebühren druff. da könne man mit 10 bis 12 Euro hinkommen.
    Problematischer sehe ich eher, dass MS bei Xbox Live den Daumen auf der Infrastuktur hat, oder lassen die mittlerweile auch 3rd Parties die Server hosten? ich meine dem ist nicht so. Da könnte es eher Knatsch geben.

  3. Free-to-play?

    Autor: fac3 04.01.13 - 17:03

    Die Frage dürfte eher sein, ob es sich um ein Free-to-play MMO handelt, oder nicht. Selbst WoW ist schon teilweise dazu übergegangen.

  4. Re: Free-to-play?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.01.13 - 17:16

    WoW? F2P?

  5. Re: Free-to-play?

    Autor: fac3 04.01.13 - 18:22

    Die Trial-Accounts sind nicht mehr zeitbegrenzt, sondern bis Stufe 20 kostenlos nutzbar.

    http://www.buffed.de/World-of-Warcraft-PC-16678/News/WoW-Kostenlos-spielen-bis-Stufe-20-Neue-Regeln-fuer-Probe-Accounts-und-Burning-Crusade-fuer-alle-Update-Auch-in-Europa-831633/

  6. Re: Free-to-play?

    Autor: oldno7 04.01.13 - 19:38

    immer noch die alte Leier, keiner zwing einen was zu Kaufen was er nicht möchte.
    so letztens bei ebay 12 Monate für 32¤ gekauf, das sind 2,67¤ fürn Monat und wo ist das Problem? Guter Service kostet halt auch was.

    Oma hat immer gesagt:
    "Was nix kostet, ist auch nix!"

    Recht hat sie.

  7. Re: Free-to-play?

    Autor: cry88 04.01.13 - 20:26

    fac3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Trial-Accounts sind nicht mehr zeitbegrenzt, sondern bis Stufe 20
    > kostenlos nutzbar.
    >
    > www.buffed.de

    das is nich f2p, das is ne demo. mit lvl 20 hast du nichts von dem spiel gesehen und hast auch kaum skills.

    aber vielleicht geht blizz mit titan auch den weg "pay per content" also man zahlt nen festen preis für den zugang zu neuen dungeons etc. was man bereits gekauft hat kann man solange zocken wie man will.

  8. Re: Free-to-play?

    Autor: Nolan ra Sinjaria 04.01.13 - 20:48

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das is nich f2p, das is ne demo. mit lvl 20 hast du nichts von dem spiel
    > gesehen und hast auch kaum skills.

    noch nicht mal alles was man als normalo mit level 20 haben kann. ne begrenzung auf 19 wäre mir lieber ;)

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf / Krefeld
  2. BMF Media Information Technology GmbH, Augsburg
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg oder Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 219,00€
  2. 17,99€ statt 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

  1. Konkurrenz zu Amazon Echo: Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden
    Konkurrenz zu Amazon Echo
    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

    Auch der Spielzeughersteller Mattel will auf den Markt der digitalen Assistenzsysteme - mit Barbie. Eine Box mit Hologramm soll Fragen beantworten und Kinder unterhalten. Bei der Sicherheit soll es besser laufen als bei anderem Spielzeug.

  2. Royal Navy: Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss
    Royal Navy
    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

    Im Jahr 2017 kann das britische Militär mit den neuesten Hubschraubern keine Daten per Funk austauschen. Nach der Aufklärung heißt es für die Crew also: Landen, Daten auf den USB-Stick kopieren und in die Zentrale tragen.

  3. Class-Action-Lawsuit: Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry
    Class-Action-Lawsuit
    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

    Blackberry soll ehemaligen Mitarbeitern rund 15 Millionen US-Dollar zahlen, weil diese mit Tricks zur Unterzeichnung einer Kündigung gebracht worden seien. Das Unternehmen sieht keine Probleme mit dem Vorgehen.


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16