Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerüchte: Kinect 2 beherrscht das…

Lippenlesen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lippenlesen?

    Autor: waswiewo 28.11.11 - 18:11

    Bin ich jetzt zu pedantisch oder geht es auch anderen so? Bei dem Titel hab ich an etwas anderes gedacht. Für mich ist Lippenlesen etwas anderes als Bewegungen von Lippen auszulesen.

    Ich dachte schon, ich hätte eine tolle neue Entwicklung verpasst ...

  2. Re: Lippenlesen?

    Autor: benji83 28.11.11 - 18:31

    Wer weiß - vielleicht ist eine Betaversion implementiert und "Testdaten" werden zur Zitadelle des Bösen in Redmond gefunkt. Dann müssten die Entwicklungskosten auch nicht alleine getragen werden - notfalls fänden sich staatliche Investoren..

    :)

  3. Re: Lippenlesen?

    Autor: Kabelsalat 28.11.11 - 18:41

    Zum abhören wäre das Mikrofon aber geeigneter.
    Außerdem wo soll der Unterschied zwischen Lippenlesen und Lippen Bewegungen erkennen liegen? Es könnte dazu genutzt werden in einem Spiel aufgesagt Zaubersprüche zu erkennen oder allgemein Sprache zum Bestandteil eines Spiels zu machen. Das wäre meiner Meinung nach schon ein Sprung.

  4. Re: Lippenlesen?

    Autor: Trollinger 28.11.11 - 19:52

    Noch nicht 2001: A Space Odyssey mit HAL 9000 gesehen?

  5. Re: Lippenlesen?

    Autor: razer 28.11.11 - 21:32

    Kabelsalat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem wo soll der Unterschied zwischen Lippenlesen und Lippen Bewegungen
    > erkennen liegen?

    Frag mal nen Gehörlosen.

    Sie dir mal die Mundbewegung bei
    Mutter
    Butter
    Puder
    Buddha

    an. wenn das System da auch noch annähern erkennen könnte welches wort du gesagt hast, wäre das unglaublich. (und nein.. ich rede nicht von einem mikro falls da jemand scherzen will)

  6. Re: Lippenlesen?

    Autor: petergriffin 29.11.11 - 01:47

    Wenn man die kinect zusätzlich zur Akustik die Lippenbewegungen heran zieht könnte man die Spracherkennung auch verfeinern.

  7. Re: Lippenlesen?

    Autor: w.malgadey 29.11.11 - 15:53

    und hätte damit das größte Problem von Taubstummen gelöst?

    Die könnten dann dank Elektronik sprechen und hören (aka verstehen)?

  8. Re: Lippenlesen?

    Autor: razer 29.11.11 - 22:25

    Taubstumm = Diskriminierung.
    Nahezu kein Gehörloser ist stumm. Sie können reden, auch wenn es sich für uns möglicherweise ungewohnt anhören mag, dennoch, korrekte Bezeichnungen sind "taub" und "gehörlos".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. AWEK microdata GmbH, Bielefeld
  4. MEPA- Pauli und Menden GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  2. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  3. 43,99€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27