Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetze: US-Senatoren fordern Forschung…

Wieder einmal nur Polit-Unsinn!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieder einmal nur Polit-Unsinn!

    Autor: throgh 24.12.12 - 09:26

    Wenn ich den Artikel soweit lese, bekomme ich automatisch den Eindruck, dass man wieder nur eine sprichwörtliche "Sau" sucht, um sie durch das Dorf zu treiben. Hinzu kommt noch, dass es weit nur polemischer Unsinn ist was die Herren US-Senatoren wieder zum Besten geben. Das macht mich sogar wütend in Anbetracht der Tatsache, dass hier Menschen gelitten haben und sterben mussten.

    Hat man in den USA vielleicht gerade das "Mitdenken" abgeschaltet? Aber nein, stattdessen johlt die Waffen-Lobby lauter und plädiert für die Bewaffnung von Lehrern. Klasse Idee! Nur hierbei wird vergessen, dass ein Mensch die Waffe führt. Und ein Mensch kann schlechte Tage haben, unter Depressionen leiden und noch soviel mehr. Was wenn der Lehrer labil ist? Prima, dann haben wir wieder die gleiche Situation anders besetzt und vielleicht dann den ganzen Klassenraum tot? Die Herren US-Senatoren sollten sich was schämen. Spiele sind sicherlich zu beurteilen, aber so wie es gerade wieder erklingt ist das einfach nur die Suche nach einem Schuldigen für rein menschliches Versagen. Und dann sucht man auch noch Wege um die Waffen-Lobby herum? Warum sind bitte Waffen in Privatbesitz? Das hier von dem Recht der Freiheit und freien Meinung Gebrauch gemacht wird ist soweit gut, aber das als Grund zu nehmen sich bewaffnen zu dürfen ... nun ja, andere Mentalität. Nur so wird sich auf Sicht daran nicht viel ändern. Striktere Waffengesetze wären wichtig, aber ebenso ein Blick auf die Verrohung der Gesellschaft an sich. Und nein, das kommt nicht durch die Spiele. Vielmehr sind diese ein Spiegel, was die Gesellschaft so gerade gern macht als Katalysator.

    Die USA, ein Land der Freiheit? Ach was ... eher ein Land voller Polit-Lügner und Heuchler. Allerdings jetzt auch nur auf die Polit-Landschaft selbst bezogen und nicht auf die Bürger.

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!
    Immer daran denken: Stereotypen sind keine so gute Idee!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.12.12 09:27 durch throgh.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  2. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  3. Helicopter Flight Training Services GmbH, Bückeburg
  4. Verve Consulting GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 1.499,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Xbox Game Pass: Auch ganz neue Konsolenspiele im Monatsabo für 10 Euro
    Xbox Game Pass
    Auch ganz neue Konsolenspiele im Monatsabo für 10 Euro

    Microsoft wertet den monatlich rund 10 Euro teuren Game Pass auf: Ab sofort sollen Spieler auch Zugriff auf ganz neue Xbox-Spiele erhalten. Das gilt laut Hersteller auch für neue Produktionen aus großen Reihen wie Halo, Forza und Gears of War.

  2. Tesla: Elon Musk spielt mit hohem Risiko
    Tesla
    Elon Musk spielt mit hohem Risiko

    Teslas Vorstand will Elon Musk ein gigantisches Gehalt zahlen, wenn dieser zehn Jahre lang beim Unternehmen bleibt und den Börsenwert auf 650 Milliarden US-Dollar erhöht. Er könnte aber auch komplett leer ausgehen.

  3. Mondwettbewerb: Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize
    Mondwettbewerb
    Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    34 Teams wollten die 20 Millionen US-Dollar gewinnen, die 2007 für die Landung auf dem Mond ausgeschrieben wurden. Trotz zwei Verlängerungen hat es kein Team geschafft.


  1. 08:41

  2. 07:47

  3. 07:29

  4. 18:19

  5. 18:08

  6. 17:53

  7. 17:42

  8. 17:33