1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gewaltdrohungen: Call-of-Duty-Macher…

"kindische, weinerliche Arschlöcher"

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: Anonymer Nutzer 25.07.13 - 15:11

    Ist die definition die im Duden neben Kunde stehen sollte - für jeden der mal in der Kundenbetreuung gearbeitet hat weiß das es sich um die Realität bei 90% genau darum handelt.

    Irgendwo glauben wohl manche das weil sie 5 Euro für irgendwas gezahlt haben sich damit auch das recht erkauft haben sich aufzuführen wie der allerletzte Urmensch ohne Kultur und Umgangsformen.

  2. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: Schattenwerk 25.07.13 - 15:38

    Aus persönlicher Erfahrung würde ich dies auf Konsumenten ausweiten, welche etwas ohne Kosten erhalten haben.

    Teilweise sind diese sogar noch schlimmer. Sie kriegen etwas "aus gutem Willen" ohne Kosten und danach wird geheult, gemotzt und gemeckert als hätte man ihnen die Seele dafür abgeknöpft.

  3. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: Der_K 25.07.13 - 15:44

    Joah das kann ich nur bestätigen!
    Gibt schon richtige Idioten auf dieser Welt,die ihre Macht als Kunden ausnutzen...

  4. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: indent 25.07.13 - 15:51

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus persönlicher Erfahrung würde ich dies auf Konsumenten ausweiten, welche
    > etwas ohne Kosten erhalten haben.

    Dann könnte das auch auf "Kinder" zutreffen, die von Mama und Papa das Geld bekommen und somit dafür keine direkten Kosten hatten ;)

  5. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: der_wahre_hannes 25.07.13 - 16:05

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist die definition die im Duden neben Kunde stehen sollte - für jeden der
    > mal in der Kundenbetreuung gearbeitet hat weiß das es sich um die Realität
    > bei 90% genau darum handelt.

    Ich muss nebenbei zu meiner eigentlichen Arbeit auch noch etwas Telefonhotline machen. Was man sich da teilweise anhören muss, ist echt nicht mehr feierlich. "kindisches, weinerliches Arschloch" passt da echt wie die Faust auf's Auge.

    Vor allem erreichen die Leute mit ihrer Pöbelei rein gar nichts. Würden sie einfach ruhig die Sachlage schildern, könnte man die ganze Angelegenheit in weniger als einer Minute abwickeln.

  6. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: Charles Marlow 25.07.13 - 16:07

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist die definition die im Duden neben Kunde stehen sollte - für jeden der
    > mal in der Kundenbetreuung gearbeitet hat weiß das es sich um die Realität
    > bei 90% genau darum handelt.
    >
    > Irgendwo glauben wohl manche das weil sie 5 Euro für irgendwas gezahlt
    > haben sich damit auch das recht erkauft haben sich aufzuführen wie der
    > allerletzte Urmensch ohne Kultur und Umgangsformen.

    Ich find's immer faszinierend, wie manche aufgrund ihrer eigenen schlechten Erfahrungen auf den gesamten Rest schliessen. Ganz davon zu schweigen, in welchen Gewerben die sich wohl bewegen müssen, wenn's so gehäuft kommt.

    Merkt euch mal lieber den Spruch:

    "Als Verkäufer sollte die Attitüde von dem Abschaum, mit dem Du tagtäglich zu tun hast, nicht Deine eigene werden."

  7. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: der_wahre_hannes 25.07.13 - 16:09

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Als Verkäufer sollte die Attitüde von dem Abschaum, mit dem Du tagtäglich
    > zu tun hast, nicht Deine eigene werden."

    Ein Arschloch reicht schon, um dir den ganzen Tag zu vermiesen.

  8. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: lottikarotti 25.07.13 - 16:12

    > Ein Arschloch reicht schon, um dir den ganzen Tag zu vermiesen.
    Dann solltest du dringend an deinen Umgang mit solchen Situationen arbeiten.

    R.I.P. Fisch :-(

  9. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: Anonymer Nutzer 25.07.13 - 16:15

    Klar lässt sich das nicht auf alle beziehen, der Entwickler selber hat gesagt es gab auch konstruktive Kritik.
    Man muss ihm aber wirklich recht geben was den Umgangston mancher Communities oder Kunden angeht.
    Beleidigungen und herablassendes Verhalten sind gang und gebe.
    Das muss einfach nicht sein.

  10. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: kiss 25.07.13 - 16:16

    https://www.youtube.com/watch?v=CBEh3utIceU
    Klassiker :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.13 16:20 durch kiss.

  11. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: Charles Marlow 25.07.13 - 16:26

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Arschloch reicht schon, um dir den ganzen Tag zu vermiesen.

    Insbesondere dann wenn nicht die Kundschaft, sondern man selber das Problem ist...

  12. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: KarlSpaat 25.07.13 - 16:34

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist die definition die im Duden neben Kunde stehen sollte - für jeden der
    > mal in der Kundenbetreuung gearbeitet hat weiß das es sich um die Realität
    > bei 90% genau darum handelt.
    >
    > Irgendwo glauben wohl manche das weil sie 5 Euro für irgendwas gezahlt
    > haben sich damit auch das recht erkauft haben sich aufzuführen wie der
    > allerletzte Urmensch ohne Kultur und Umgangsformen.

    Ich glaube nicht dass 90% aller Kunden so sind. Meine Erfahrung als Kunde ist eher dass 90% aller Betreuer A.... sind. Um jetzt nicht zu streiten muss ich auch zugeben, dass ich vor allem mit den Verkaeufern der Telekom zu tun habe, die staendig ungefragt anrufen und statt mein Problem zu beheben mir irgendwelchen Scheiss andrehen wollen. Teilweise wird man die nur noch mit Drohungen los.

  13. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: P4tR 25.07.13 - 16:38

    I agree! Es ist schon asozial, was manche da vom Stapel lassen.. Entwickler sollen "im Feuer sterben" oder "sich selbst umbringen"?! Frage mich, wie ein Gespräch zwischen Entwickler und Kritiker außerhalb des Mediums Internet - unter vier Augen - verlaufen würde..

  14. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: Der schwarze Ritter 25.07.13 - 16:54

    Ich glaube auch nicht, dass 90% Arschlöcher sind. Es werden eher 20% sein, die einem aber vorkommen wie 90, weil meist schon ein paar wenige reichen, um den Tag zu versauen. Wir haben teilweise enorm zufriedene und freundliche Kunden, die man auch mit katastrophalen Fehlern unsererseits kaum aus der Ruhe bringt.

    Aber es stimmt schon, dass man solche Kunden nicht ernst nimmt, seien es nun Spieler oder sonstwas. Was will ich auch mit einem, der mir sein Problem mit "Alles doof und nix geht!" schildert!? Das hilft kein Stück bei der Lösung. Andere hingegen lesen ruhig und sachlich vor, was sie grade für eine Fehlermeldung haben, hier im Haus weiß man was damit anzufangen und in 2-5 Minuten ist alles erledigt und der Kunde zufrieden. Motzkacheln landen allerdings erst mal auf Ablage P, bis man mit ihnen reden kann.

  15. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: DiDiDo 25.07.13 - 17:38

    Also ich hatte bisher noch nie Probleme mit Supports wenn man mit ihnen Ruhig redet kriegt man meist sehr schnell das gewünschte Ergebnis.

    ---------------------------------------------------------------------
    Fly Save o/

  16. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: Anonymer Nutzer 26.07.13 - 01:07

    Tipp:
    Einfach die Rhetorik umdrehen: "Ich möchte keinen neuen Vertrag und nix kaufen, können sie sonst noch etwas für mich tun?"

    Es ist aber etwas anderes wenn man irgendwo anruft und etwas will da ist es am besten wenn man seinen Wunsch zuvor genau und Präzise in einem kurzen Satz formuliert diesen äußert und dann auf die Antwort lösungsorientiert reagiert - dadurch kann das gegenüber nicht ausweichen und man vermeidet durch die Einfachheit das zusätzliche Fehler passieren, das letzte was man will ist das irgendwer verwirrt und gestresst am CRM rumfummelt.

    Was aber immer gelten sollte auch wenn es ab und zu nicht einfach ist einen geschäftsmäßigen Umgangston zu pflegen das ist nicht nur netter es hilft auch dabei das man ernst genommen wird.

  17. Re: "kindische, weinerliche Arschlöcher"

    Autor: Stuffmuffin 26.07.13 - 08:26

    Ja es ist zwar so das es viele kindische weinerliche Arschlöcher unter dem Gamern gibt aber genau wegen diesen werden die Gamer nicht akzeptiert obwohl es sicherlich mehr "normale" Spieler.
    Aber das ist ja sowieso überal das Problem es werden nur die schlechten Personen gesehen und verallgemeinert diese dann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DeRisk GmbH, Neu-Ulm, Ulm, Germersheim, Leinfelden-Echterdingen, Affalterbach
  2. CureVac AG, Tübingen bei Stuttgart
  3. Progress-Werk Oberkirch AG, Oberkirch
  4. Stadtwerke Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HyperX Fury Black RGB DIMM 16GB DDR4-3200 Kit für 91,90€, Razer Naga Trinity Gaming-Maus...
  2. (u. a. Lenovo IdeaPad Flex 3 Convertible-Chromebook 11,6 Zoll für 279€, Lenovo Tab M10 10,1 Zoll...
  3. 919€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme