Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ghost Recon: "95 Prozent unserer Kunden…

Ghost Recon: "95 Prozent unserer Kunden verwenden Schwarzkopien"

Ubisoft hat mit Anno 2070 einen erfolgreichen Titel für Windows-PC - aber sonst tut sich das Unternehmen zunehmend schwer mit der Plattform. Angeblich wegen der Schwarzkopie-Problematik erscheint Ghost Recon: Future Soldier anders als angekündigt nur für Konsole.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Kopien? Lächerlich 2

    DanielBouziri | 28.11.11 11:38 11.01.12 00:08

  2. @Golem: Ist das Zitat verfälscht? 12

    book | 25.11.11 12:05 28.11.11 15:29

  3. Knick in der Denklogik, besser wäre: WARUM verwenden 95% der Spieler Raubkopien? 18

    bitfreezer | 25.11.11 12:48 28.11.11 11:30

  4. Ich habe jeden Monat zwei Titel gekauft... 1

    Noppen | 28.11.11 11:18 28.11.11 11:18

  5. Verschwörung :D 2

    C00kie | 27.11.11 12:37 28.11.11 09:59

  6. Kein Verlust für die PC-Spieler (Seiten: 1 2 ) 23

    burzum | 25.11.11 11:53 27.11.11 14:09

  7. ECHTE MÄNNER/FRAUEN KAUFEN ORIGINALE !!!!!!!! (Seiten: 1 2 ) 26

    Rudi Rüssel | 25.11.11 12:04 27.11.11 13:46

  8. wir rauben nicht 3

    ursfoum14 | 26.11.11 23:42 27.11.11 11:48

  9. Das falsche Geschäftsmodell und dann jammern... 1

    spiderbit | 26.11.11 17:36 26.11.11 17:36

  10. Lustiges Marketing-Methode 2

    Anonymer Nutzer | 26.11.11 10:51 26.11.11 12:03

  11. "If you want to fight piracy, make better games!" (Seiten: 1 2 3 ) 52

    Hazamel | 25.11.11 11:26 26.11.11 11:48

  12. Ursache erkannt, völlig falsche Schlüsse gezogen 2

    Quack | 26.11.11 08:52 26.11.11 11:42

  13. Behaltet euren Mist 1

    Ernuwieder | 26.11.11 10:46 26.11.11 10:46

  14. Ja, bitte für xbox360! 1

    Konfuzius Peng | 26.11.11 03:23 26.11.11 03:23

  15. Ah, das berühmte "Thalion-Argument". (Seiten: 1 2 3 ) 48

    Charles Marlow | 25.11.11 10:56 26.11.11 02:20

  16. 95 % unserer Kunden gehen in den Puff... 2

    samy | 25.11.11 22:07 25.11.11 22:52

  17. Gegenbeispiel: Skyrim 7

    OnlineGamer | 25.11.11 16:17 25.11.11 21:39

  18. Woher diese Zahlen? 4

    SuperK | 25.11.11 15:13 25.11.11 21:07

  19. "95 Prozent unserer Kunden verwenden Schwarzkopien" 2

    Ry | 25.11.11 18:05 25.11.11 20:58

  20. Ist doch Quatsch 4

    Outerheaven | 25.11.11 15:27 25.11.11 18:46

  21. Dann gleich freemium 1

    sconnor | 25.11.11 18:25 25.11.11 18:25

  22. Selber Schuld 1

    Affenkind | 25.11.11 17:07 25.11.11 17:07

  23. Was ich mich nun schon ewig frage... 8

    Anonymer Nutzer | 25.11.11 12:24 25.11.11 16:03

  24. Fokusierung auf Piraten statt auf Kunden 3

    cmi | 25.11.11 12:06 25.11.11 15:47

  25. Mal wieder sind die Raubkopierer schuld.... (Seiten: 1 2 ) 27

    Arkon | 25.11.11 11:03 25.11.11 15:39

  26. So, so 95% also 13

    Serocool | 25.11.11 10:53 25.11.11 15:17

  27. COD:MW3 hat 750 Mio. Umsatz in fünf Tagen eingebracht... 5

    scoobay | 25.11.11 14:01 25.11.11 15:07

  28. Raubkopierer und das liebe Geld 2

    Sebbi | 25.11.11 15:03 25.11.11 15:06

  29. Immer Weniger Features für immer mehr Bugs und Geld ... 2

    Moe479 | 25.11.11 13:58 25.11.11 15:05

  30. raub? 2

    TriTL | 25.11.11 12:36 25.11.11 13:44

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. ADAC SE, München
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Taunus Sparkasse, Bad Homburg
  4. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt, Raunheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-70%) 17,99€
  3. (-68%) 15,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30