Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ghost Recon: "95 Prozent unserer Kunden…

Verschwörung :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verschwörung :D

    Autor: C00kie 27.11.11 - 12:37

    Ich sehe das so: Ich schaue das Video zum Spiel und sehe ein minderwertiges Produkt mit vergleichsweise rückständiger Grafik, einer weiteren aufgewärmten und belanglosen story, sowie uralter, unkreativer Spielmechanik. Es mag sich um eine work in progress Version handeln, aber irgendwie hab ich da schon wesentlich bessere alpha footages gesehen. So viel besser kann es bis zum release nicht mehr werden, wenn sie es jetzt schon groß ankündigen.

    Also. Es ist mit Sicherheit einem Qualitätsmanager bei Ubisoft aufgefallen, dass der Titel keine Chance gegen die momentane Konkurrenz, wie z.B. BF3 hat und sich eine PC Fassung aus Kostengründen nicht lohnt. Natürlich gibt man nach außen hin nicht zu, dass das eigene Produkt nicht das besteste der Welt wird, sondern man schiebt es einfach auf die bösen Raubkopierer, hängt noch eine utopische Zahl dran und presst die lieblose virtuelle Kackwurst einfach auf Konsolenscheiben raus.
    Da kann man noch am ehesten Gewinne machen, Konsoleros sind ja schon so einige Gurken und belanglose Unterhaltungsprodukte gewöhnt. Nicht falsch verstehen, ich hatte in meinem Leben auch so einige Konsolen und einige davon sehr gern, aber die Hardwarelimitationen - vor allem der Speicher - und das Ziel des schnellen, unkomplizierten Entertainments vor dem Fernseher verwaschen viele Titel. Zum Glück gibt es ja auch Ausnahmen.

    Und ja: sie machen es richtig so. Den Rotz da hätte ich als PC gamer eh nicht in Erwägung gezogen. Das hat man schon 1 Million mal gesehen, es sieht aus wie tausend andere Spiele - nur in billig. Vermutlich mit einer günstigen Fertig-DX9-Engine zusammengebaut, die schon die FX wie diesen Tarnshader und die schwarz/weiß Kamera der Drohne als Bausteine mitbringt. Die grellen rot / gelben HUD-Einblendungen sehen aus wie aus MS paint importiert und stechen in den Augen. Das gameplay ist absolut gesichtslos und an allen Ecken zusammengeklaut aus den letzten 10 Jahren der Shootergeschichte. Die Drohne kommt mir jedenfalls erschreckend bekannt vor, das cover-system ist nichts neues, die Multiplayermodi sind für heutige Standards zu wenige und förmlich rustikal. Ghost Recon hatte früher mal ein wenig Niveau, soweit ich mich erinnere. Das haben sie spätestens jetzt völlig verbröselt. Es ist also kein Verlust, sondern eine Schande für den Namen Tom Clancy.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.11 12:50 durch C00kie.

  2. Re: Verschwörung :D

    Autor: VRzzz 28.11.11 - 09:59

    Full agree.

    Ich hab mich zwar gefreut, als das neue Ghost Recon angekündigt wurde, aber allein nach so einer Aussage + Video, nein danke, ich spiel weiter League of Legends und BF3^^ Zwar kein vergleich zu Ghost Recon, aber nach einem guten, durchdachten Taktik Shooter sieht mir das Video nicht aus, eher nach einen Call of Duty mit Deckungssystem...
    Ich fand die Missionen in GRAW1 und 2 Klasse, Story war nebensache. Die Spiele gabs relativ schnell für nen 10er und somit war raubkopie nicht nötig ^^ Das ist einfach ne dumme umschreibung für "wir machen Einheitsbrei und die PC Spieler sind dahintergekommen" Dieser bescheidene Ubilauncher dreckzeugs hat denen bestimmt mehr Geld gekostet, als die Produktion von GRAW(3) oder sonst irgendeinem Spiel von denen. Und was hat es gebracht? Ubi Spiele kommen trotzdem "pünktlich" zu Spielstart oder sogar noch vor Release gecrackt. Good Job Ubisoft. Der einzige Leidtragende ist der ehrliche Käufer...Ihr Zugpferd Assassins Creed ist für mich nichts anderes als Call of Duty:
    jedes Jahr ein neues, fast gleiche Grafik, gleiches Spielprinzip, keine nennenswerte Story. Alles in einem Macht das Spiel spaß, aber das ist das gleiche Spiel, wie im Vorjahr, nur auf anderen Texturen...
    Ubisoft traue ich einiges zuMein letztes Spiel (wahrscheinlich für immer) von Ubisoft war Anno 1404, Anno bleibt Anno, das kann man nicht "casualisieren", oder etwa doch? , für das neue Anno hatte ich noch keine Zeit. Ubisoft ist Platz 1 der unbeliebtesten Publisher da draußen, da kommt Activision-Blizzard trotz CoD polish (jedes Jahr das gleiche, nur andere Waffen und maps) und EA (origin) in meinem ranking nicht mal nah dran. Ich weiß von einigen Aussagen, dass ich nicht der einzige dieser Meinung bin.

    Ubisoft ist auf dem absteigenden Ast, das einzige, das sie am Leben hält sind die Consoleros, die lieber auf Casual als auf Spiel stehen... Aber das ist ja der allgemeine Trend. Ich bin mir nichtmal sicher, ob ich überhaupt irgendwann mal nen neuen PC brauche/kaufe, außer mir fällt Hardware aus. Es kommen einfach keine guten Spiele mehr (und schon gar nicht von Ubi+Freunde), für die es sich lohnen würde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIS AG, Stuttgart
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  3. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  4. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. X-Pay: Deutsche Banken erwägen Zusammenlegung von Zahlungsdiensten
    X-Pay
    Deutsche Banken erwägen Zusammenlegung von Zahlungsdiensten

    Einem Medienbericht zufolge wollen die deutschen Geldhäuser gegen die Tech-Konzerne ihre eigenen Zahlungsdienste bündeln. Das System wird derzeit unter dem Arbeitstitel X-Pay entwickelt.

  2. Apple: iOS 12.4 mit iPhone-Migrationsfunktion ist da
    Apple
    iOS 12.4 mit iPhone-Migrationsfunktion ist da

    Apple hat mit iOS 12.4 das vierte Update seines mobilen Betriebssystems iOS 12 für iPhones, iPads und den iPod Touch veröffentlicht. Es bietet eine kabellose Migrationsfunktion und Unterstützung für Apples kommende Kreditkarte, die Apple Card.

  3. CO2: Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können
    CO2
    Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können

    Der Wärmesektor verursacht immense Mengen CO2. Um die Klimaziele zu erreichen, muss er dringend umgebaut werden. Ein Pilotprojekt in Aachen zeigt nun, dass ausgediente Kohlebergwerke einen wichtigen Beitrag leisten könnten.


  1. 09:41

  2. 09:25

  3. 09:10

  4. 08:29

  5. 08:15

  6. 21:15

  7. 20:44

  8. 18:30