Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Godus: Molyneux-Nachfolger bricht…

So ein kritischer Artikel über Elite Dangerous wäre schön gewesen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ein kritischer Artikel über Elite Dangerous wäre schön gewesen

    Autor: burzum 10.02.15 - 11:50

    Denn da hat sich inzwischen was angesammelt:

    - Kein Offline-Mode
    - Sämtliche Features nur rudimentär zum Release implementiert (Wurde sogar zugegeben)
    - Mieses P2P Networking
    - MMO ohne MMO Features (sollen nachgereicht werden...)
    - Hacker haben es dank P2P leicht https://forums.frontier.co.uk/showthread.php?t=111267
    - BUGS BUGS BUGS BUGS BUGS (Einfach mal ins Forum schauen)
    - GROTTENSCHLECHTER Support, besonders bei Refunds

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  2. Re: So ein kritischer Artikel über Elite Dangerous wäre schön gewesen

    Autor: waswiewo 10.02.15 - 12:20

    Also, ich hab seit der Alpha meinen Spaß mit dem Spiel und mind. seit der Beta sind mir persönlich kaum gameblocker als Bugs über den Weg gelaufen. Wenn man nach Foren geht, ist jedes Spiel der Welt bis zum Hals mit Bugs verseucht. Das liegt aber auch schlicht daran, dass sich Leute, die keine Probleme haben, i.d.R. auch nicht in einem Forum registrieren um dies dort kund zu tun.

    Und P2P hat mit hacken nichts zu tun. P2P ist für Muiltiplayer-Titel nun auch nichts wirklich neues und wird seit vielen Jahren eingesetzt, es wird halt nur selten darüber gesprochen weil es von den Entwicklern meist als unwichtig für die Spieler betrachtet wird. Vielleicht solltest du dich vor so einer Äußerung erst mal mit den genutzten Protokollen und deren Implementierung auseinander setzen.

  3. Re: So ein kritischer Artikel über Elite Dangerous wäre schön gewesen

    Autor: Tragen 10.02.15 - 12:45

    Die Spiele die ich kenne berechnen alles auf dem Server und die Daten werden an die Clients geschickt. Z.B. EVE Online oder fast alle FPS.
    Wenn du großen Lag hast berechnet der Client wo der Gegner sein könnte und wenn die Daten dann ankommen kann es passieren dass er ganz wo anders ist auf deinem Monitor. So macht es jedes moderne und normale Spiel.

  4. Re: So ein kritischer Artikel über Elite Dangerous wäre schön gewesen

    Autor: Hotohori 10.02.15 - 15:47

    Gott, schon wieder so ein ED Hass Troll...

    Ja, kaum zu glauben, dass es in einem offiziellen Forum mit extra Bug Forum massig Threads mit Bug Meldungen gibt. Ist ja etwas völlig neues...

    Online Cheater findest du inzwischen in jedem Spiel, die Seuche werden wir dank den Firmen, die die letzten 10+ Jahre Cheater mit Samthandschuhen angefasst haben, nicht mehr so einfach los. Und die Alternative zu P2P wäre gewesen, das eine richtig fette Server Farm nötig gewesen wäre, mit nicht gerade unerheblichen höheren laufenden Kosten.

    Und was MMO angeht, der Begriff MMO ist inzwischen derart weichgespült, dass MMO vieles bedeuten kann, dank aber immer gleichen MMORPGs haben sich in den Köpfen der Spieler feste Elemente wie ein MMO aussehen "muss" eingebrannt. Ginge man nach den typischen MMO Spielern, müsste ED Raids etc. haben...

    Und zu guter letzt... viele Spieler sind einfach nur zu doof für ED und kapieren nicht, dass es in dem Spiel nicht darum geht das größte Schiff, mit der besten Ausstattung zu fliegen und stink reich zu sein. Der Weg ist das Ziel und nicht der Endcontent. Die meisten Spieler sind schlicht mit der Freiheit von ED überfordert und brauchen immer eine Hand, die sie durch das Spiel führt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rostock
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.

  2. Ring Fit Adventure ausprobiert: Sportlich spielen auf der Nintendo Switch
    Ring Fit Adventure ausprobiert
    Sportlich spielen auf der Nintendo Switch

    Ein Kunststoffring als Sportgerät, vor allem aber als magische Verbindung in eine Abenteuerwelt: Mit Ring Fit Adventure veröffentlicht Nintendo eine ungewöhnliche Mischung aus Fitness und Fantasy. Golem.de hat sich in den Kampf gegen einen bösen Bodybuilderdrachen gestürzt.

  3. XC40 Recharge: Volvo kündigt Elektro-SUV an
    XC40 Recharge
    Volvo kündigt Elektro-SUV an

    Das erste Elektroauto unter der Marke Volvo kommt: Der schwedische Hersteller will ab 2020 ein erstes SUV mit Elektroantrieb bauen. Weitere sollen folgen.


  1. 17:26

  2. 17:07

  3. 16:42

  4. 16:17

  5. 15:56

  6. 15:29

  7. 14:36

  8. 13:58