1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gog.com: "Mein jüngeres Ich würde das…

Ich werde das definitiv nicht ausnutzen!

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich werde das definitiv nicht ausnutzen!

    Autor: Patneu 01.03.20 - 14:37

    Ich will unbedingt DRM-freie Medien, am besten in jedem Bereich und deshalb werde ich den Teufel tun und den Rechteinhabern auch nur den geringsten Vorwand geben zu behaupten, dass es ohne Kopierschutz nicht geht!

    Grundsätzlich ist die Entscheidung hier zwar schön für die Käufer, ich hätte mir als solcher aber auch gewünscht, dass die Verkäufer besser mit einbezogen werden - nicht in dem Ausmaß, dass sie das grundsätzliche Prinzip von GOG als DRM-freier Store in Frage stellen können.

    Allerdings muss was das angeht noch viel Vertrauen aufgebaut werden, damit die Rechteinhaber in jedem Bereich endlich aufhören, die Anbieter zu völlig überzogenen (und nutzlosen) Kopierschutz-Maßnahmen zu drängen und mangelnde Kommunikation hilft dabei sicher nicht!

  2. Re: Ich werde das definitiv nicht ausnutzen!

    Autor: Fregin 01.03.20 - 17:12

    Ich werd das ebenfalls nicht überbeanspruchen. Wenn ein Spiel wirklich Mist ist, dann merke ich das lange vor Ablauf der 30 Tage. Die lange Zeitspanne hätte wirklich nicht sein müssen, 2 - 3 Tage hätten vermutlich auch gereicht. An sich begrüße ich aber die kundenfreundliche Regelung, ich hoffe nur sehr, dass nicht ein paar wenige Deppen das durch heftiges Ausnutzen für alle anderen kaputtmachen. Leider sagt der Realist in mir: Genau das wird passieren.

  3. Re: Ich werde das definitiv nicht ausnutzen!

    Autor: Atreyu 01.03.20 - 17:40

    Ich fürchte eher, dass GoG für Entwickler sehr uninteressant werden könnte, eben wegen dieser Regelung. Ich kaufe gerne Indie-Spiele auf GoG, aber wenn die in Zukunft nur noch auf Steam und Co. released werden, dann entgehen uns vielleicht einige sehr gute Titel.

    Ich persönlich werde das niemals ausnutzen, ich gönne den Entwicklern und GoG das Geld einfach. Zurückgeben würde ich höchstens, wenn das Game absolut nicht zum Laufen zu kriegen ist oder üble Bugs hat.

  4. Re: Ich werde das definitiv nicht ausnutzen!

    Autor: Huanglong 01.03.20 - 20:41

    Das ging im Prinzip aber schon lange, bei unlösbaren technischen Problemen konnte man es auch zurückgeben. Da schreibt dich dann einer vom Support an, dann sollst du ein paar Sachen probieren, und die gehen dann halt einfach mal nicht. Und schon hast du den Refund gehabt. Jetzt halt ohne den Tech Support, aber offenbar wurde das alte System auch nicht groß ausgenutzt, sonst hätten die das jetzt nicht so gemacht. Und wenn es überhand nehmen sollte, dann wird es eben wieder geändert, sehe da kein Problem.

  5. Re: Ich werde das definitiv nicht ausnutzen!

    Autor: Patneu 01.03.20 - 20:53

    Ich weiß, dass man das vorher im Prinzip auch schon konnte und ich sehe da auch kein reales Problem mit den Nutzern (wer bei GOG kauft und nicht etwa bei Steam, dürfte in der Regel wissen, wieso).

    Mich beunruhigt wie gesagt eher die mögliche Reaktion der Rechteinhaber auf solche Schritte, wenn die ihre Sorgen und Nöte nicht genügend berücksichtigt sehen.

    Deren Standpunkt bezüglich Notwendigkeit und Nutzen von Kopierschutzmaßnahmen und ihren hypothetischen entgangenen Gewinnen scheint leider einfach sehr oft keinen objektiven Fakten zu entspringen, sondern einem dubiosen Bauchgefühl ("Die wollen/werden mir doch alle nur meinen Sch*** klauen!"), siehe etwa die Filmindustrie, in der ohne Kopierschutz gar nichts geht.

  6. Re: Ich werde das definitiv nicht ausnutzen!

    Autor: Aki-San 02.03.20 - 07:25

    Les dir mal meinen Beitrag durch..

    TLDR:
    1) Es fällt sowieso nicht ins Gewicht.
    2) Es ist faktisch nicht negative (für alle Seiten!)
    3) Vielleicht sollte man mal den Publishern einen Riegel vorschieben, die sind die Wurzel allen Übels.. :)

  7. Re: Ich werde das definitiv nicht ausnutzen!

    Autor: BlindSeer 02.03.20 - 09:23

    Hm, Kopierschutz und GOG.. Ist das nicht ein Oxymoron? ;)

  8. Re: Ich werde das definitiv nicht ausnutzen!

    Autor: ufo70 02.03.20 - 10:48

    Ich auch nicht, aber ich kenne die Menschen und viele werden es bis aufs Blut ausreizen. Wie alles ausgenutzt und darum wieder beendet wird, was auf Vertrauensbasis läuft.

    Ich denke, es wird ein Schuss ins eigene Knie und in das der ehrlichen Spieler, wenn Publisher sich von GOG zurückziehen, weil reihenweise frische 50¤ Releases durchgespielt und zurückgegeben werden.

  9. 'aber ich kenne die Menschen'

    Autor: grutzt 02.03.20 - 12:55

    Und diese Menschen sollen bei GoG sein? Sind die nicht eher bei Börse oder Gully?

  10. Re: Ich werde das definitiv nicht ausnutzen!

    Autor: Legendenkiller 02.03.20 - 15:56

    Ich auch nicht, einer der wenigen Vorteile des Alters das moralisch stabiler wird und im Zweifel auch leichter Verzichten kann.

    Ich sehe das Problem eher in "unserer" aktuell Ego-Kultur mit der Gesellschaftsfähigen Ansage "Nimm soviel du bekommen kannst, sonst bist du selber schuld. "
    Das wird den Leuten ab dem Kindergarten eingetrichter und von unseren Medien aktiv vorgelebt.


    Das ging vor 20 Jahren mit DSL-Flats los, als die Leute 24/7 gesaugt haben, egal obs sie es gebraucht haben oder nicht, weil ging und iss ja schon bezahl. Deswegen haben wir immernoch Volumentarife.

    Seit 10 Jahren nutzen Leute das Rückgabe Recht zum Sachen "ausleien".
    Also z.b. das größte Flat-TV bei Fusbalweltmeisterschaft, die sünde teure Kamera für den Urlaub, Ein Maß-Anzug für eine Party. Nutzen und dann Retour als kalkuliertes Ausnutzen.
    Und dann bekommt man noch solche Rechtfertigungen... "Wer das nicht macht ist ja selber Schuld"
    Folge, eine Beschränkung der kostenlosen Rückwaren.

    Die 2h bei Steam sind IMO ein brauchbarer Kompromiss.

    Spiele wie Wolfenstein Youngblood hat man an 1 Tag duch. Auch viele kleine Titel für 5-10¤ bieten oft nur einige Stunden Spielzeit. Da sehe ich riesen Probleme.

    Ich glaub nicht das es bei GOG Funktioniert. Die unbgrenze Spielzeit sehe ich sehr problematisch.
    Dazu wird unsere westliche Gesellschaft viel zu sehr auf den eigenen Vorteil getrimmt und ihr eingeredet das das auch noch gut ist ein maximal egoistischer Konsument zu sein.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.20 16:08 durch Legendenkiller.

  11. Re: Ich werde das definitiv nicht ausnutzen!

    Autor: wurstdings 03.03.20 - 16:37

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 2h bei Steam sind IMO ein brauchbarer Kompromiss.
    >
    > Spiele wie Wolfenstein Youngblood hat man an 1 Tag duch. Auch viele kleine
    > Titel für 5-10¤ bieten oft nur einige Stunden Spielzeit. Da sehe ich
    > riesen Probleme.
    Du hast GOG und DRM-frei nicht verstanden. Man kann das Spiel auch nach 10 min zurück geben und danach trotzzdem weiterspielen. Es ist also völlig (aus Betrügersicht) unerheblich wie lange man das Spiel zurückgeben darf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Gerstungen
  2. monari GmbH, Gronau
  3. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  4. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,48€
  2. (-87%) 2,50€
  3. (-47%) 21,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf