1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Spielentwickler kritisieren…

Kein Interesse an Stadia

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Interesse an Stadia

    Autor: SDJ 02.03.20 - 11:09

    Stadia interessiert mich nicht und wird mich auch niemals interessieren.

    Gamestreaming an sich ist aber ganz cool. Ich teste aktuell Console Streaming und das funktioniert (zu meiner Überraschung) erstaunlich gut.
    Der riesige Vorteil ist: Ich kann alle Spiele spielen die ich bereits gekauft habe. Zudem zusätzlich alle Spiele welche im Gamepass enthalten sind.

    Wie Stadia in der aktuellen Form dagegen bestehen will ist für mich nicht ersichtlich.

  2. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: Balion 02.03.20 - 11:48

    Warum möchtest du denn deinen aktuellen PC verkaufen? Stadia würde ja dann für die zukünftigen Titel zählen. Somit könntest du noch immer deine alten Titel spielen + neuen Titeln die dein PC vielleicht nicht mehr in der gewünschten Optik schafft.

    Bei dem Gamepass musst du immer wieder die Hardware aufrüsten bei Bedarf.

  3. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: BlindSeer 02.03.20 - 12:19

    Und kann ggf. offline spielen. Was beim GamePass nicht geht (hatte ich in den kostenlosen Monaten nicht gefunden) ist Savegames sichern. Da sind die Nachteile gleich.

  4. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.20 - 12:21

    Die Zielgruppe ist primär nicht diejenige, die heute mit Gaming PCs etc. daddelt, sondern diejenigen, die sich kein fettes Gamer equipment kaufen weil sich das als Casual Spieler für eine handvoll Spiele nicht lohnt.

    Alle anderen, für die Stadia eine Option ist, werden auch nicht ihre alte Hardware verkaufen, wenn sie noch die Spiele spielen wollen, die sich für eine bestimmte Plattform erworben haben. Viele behalten deswegen ja auch ihre alten Konsolen, weil man die Spiele auf der Nextgen ebenfalls nicht mehr daddeln kann.

    Wahrscheinlich hat sich Google vorgestellt, dass das Stadia Abo so beiläufig mit läuft wie bei vielen das Netflix Abo, wo man dann ab und an mal reinschaut. Ob die Rechnung so langfristig aufgeht bezweifle ich auch. Die ganze Plattform müsste eigentlich weiter ausgebaut werden, um Netzwerkeffekte zu erzielen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.20 12:26 durch nweeiqr.

  5. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: Sharra 02.03.20 - 14:16

    Bei Netfflix muss ich aber nicht erst jede einzelne Folge der Serie kaufen, bevor sie in meine Bibliothek gepackt und mir zugänglich gemacht wird. Deswegen funktioniert Netflix, weil man einfach aus dem Pool auswählen und schauen kann.
    Stadia dagegen will für jeden Titel (bis auf die paar Totgeburten die man kostenlos zocken "darf") erst einmal Mondpreise sehen, die in der freien Wirtschaft schon teils seit Jahren nicht mehr bezahlt werden.

    Ein AAA-Titel von Anfang Januar, kostet jetzt, völlig legal keine 25¤ mehr. Bei Stadia wirst du dafür wohl in 5 Jahren noch 60¤ + DLCs zahlen.

  6. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: broken.pipe 02.03.20 - 14:37

    Sharra schrieb:
    > Ein AAA-Titel von Anfang Januar, kostet jetzt, völlig legal keine 25¤ mehr.
    > Bei Stadia wirst du dafür wohl in 5 Jahren noch 60¤ + DLCs zahlen.

    Assassin's Creed Odyssey und RDR2 im Sale jeweils für 30-40 ¤ gekauft.

    Für 10¤/Monat in wirklich guter streaming Qualität spielen ist schon Ok. Jeden Monat 2 Spiele gratis. Es müssten aber einfach mehr und interessantere Spiele veröffentlicht werden. Wirklich familientauglich ist da noch keins wirklich dabei. Der große Vorteil an der Sache ist, es funktioniert einfach. Controller an, TV an, Spiel wählen und los gehts. Keine Downloads oder Wartezeiten bis man einen freien Slot hat (a la Geforce now).

  7. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.20 - 14:59

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Netfflix muss ich aber nicht erst jede einzelne Folge der Serie kaufen,
    > bevor sie in meine Bibliothek gepackt und mir zugänglich gemacht wird.
    > Deswegen funktioniert Netflix, weil man einfach aus dem Pool auswählen und
    > schauen kann.
    > Stadia dagegen will für jeden Titel (bis auf die paar Totgeburten die man
    > kostenlos zocken "darf") erst einmal Mondpreise sehen, die in der freien
    > Wirtschaft schon teils seit Jahren nicht mehr bezahlt werden.
    >
    > Ein AAA-Titel von Anfang Januar, kostet jetzt, völlig legal keine 25¤ mehr.
    > Bei Stadia wirst du dafür wohl in 5 Jahren noch 60¤ + DLCs zahlen.

    Wie gesagt man muss halt die Zielgruppe beachten. Der Vorteil bei Stadia für die Hauptzielgruppe ist, dass man keinen teuren 1500¤ Gaming PC kaufen muss, um Spiele mit hohen Grafikdetails mit 4k und 60 FPS spielen zu können. Bzw. 1000 Euro, wenn einem die (bald geplante) kostenlose Variante mit 1080p und Stereo reicht. Man bezahlt dann für ältere Titel mehr ja, für neue Titel bei Release mit Abo sogar weniger, aber für jemanden der im Jahr 2-4 AAA Titel spielt rechnet sich das eben immer noch erheblich.

    Ich glaube das Missverständnis mit Stadia ist bei vielen immer noch, dass Streaming mit einer Content Flatrate gleichgesetzt wird. Das ist nicht Stadias Geschäftsmodell.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.20 15:00 durch nweeiqr.

  8. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: Allandor 02.03.20 - 15:00

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und kann ggf. offline spielen. Was beim GamePass nicht geht (hatte ich in
    > den kostenlosen Monaten nicht gefunden) ist Savegames sichern. Da sind die
    > Nachteile gleich.

    Das müsste eigentlich relativ Problemlos möglich sein. Ich meine da war etwas, mit den PC als Hauptpc einzurichten (ähnlich wie bei der xbox) und dann kann man auch Offline spielen und muss nur alle x Tage einmal online kommen.
    Abgesehen davon ist Gamepass PC noch in der beta Phase ;) ... zumindest ist die entsprechende App noch in der Beta.

  9. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: BlindSeer 02.03.20 - 15:29

    Ja, das meinte ich doch dass es offline geht. ;) Bei mir war ich teilweise mal schneller als das WLAN, oder der Client hinkte hinterher, ich konnte trotzdem spielen. Stand halt was von "offline Modus". Nur die Savegames sind halt blöd, weil das einen bindet.

  10. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: BlindSeer 02.03.20 - 15:31

    und daher wohl das schlechteste aus allen Welten. Nur online, kein Besitz am Content, kein Zugriff auf Savegames, teure Preise... Im Grunde sind die Nutzer mit einer einer Konsole besser bedient, wenn sie nur gelegentlich mal zocken, denn da fallen die Preise wenigstens und Stadia ist wie eine Cloud-Konsole, mit weniger Rechten.

  11. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: Sharra 02.03.20 - 15:38

    broken.pipe schrieb:
    --------------------------------------------
    > Assassin's Creed Odyssey [...] für 30-40 ¤ gekauft.

    Mit oder ohne DLCs? Die normale Version kostet im freien Handel noch 20-25, mit DLCs 8-10¤ mehr. Und es läuft überall, wo ich möchte, nicht nur bei Stadia.

  12. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.20 - 15:46

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und daher wohl das schlechteste aus allen Welten. Nur online, kein Besitz
    > am Content, kein Zugriff auf Savegames, teure Preise... Im Grunde sind die
    > Nutzer mit einer einer Konsole besser bedient, wenn sie nur gelegentlich
    > mal zocken, denn da fallen die Preise wenigstens und Stadia ist wie eine
    > Cloud-Konsole, mit weniger Rechten.

    Man kann da pauschal kein Fazit ziehen. Es kommt einfach auf das Nutzungsverhalten an was günstiger ist.

    Ich persönlich zocke nur Spiele wie Witcher3 und jetzt dann Cyberpunk. Sprich, wenn es hochkommt, 1 bis 2 Spiele im Jahr. Für 3 Monate werde ich mir dann das 4k Abo gönnen, zu Release ist es dann auch günstiger als woanders durch den Pro Rabatt. Das sich da der Kauf einer Ps4/Ps5 eben nicht rechnet, kannst du dir sicher selbst ausrechnen.

    Die 450 Euro, was so eine ps5 kostet, muss man bei Stadia als Casual Gamer erstmal verdaddeln. Daher gibt es darauf keine pauschale Antwort. Und was interessieren mich die Rechte und wo die Savegames liegen? Für Casual Gamer doch völlig belanglos.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.20 15:49 durch nweeiqr.

  13. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: Kahmu 02.03.20 - 15:54

    nweeiqr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zu Release ist es dann auch günstiger als woanders durch den Pro Rabatt.

    Das wäre dann der erste Titel der bei Stadia günstiger ist. Bisher waren die Startpreise für AAA-Titel bei Stadia so hoch, dass diese selbst mit dem Pro Rabatt noch teurer waren als für Konsole und erst recht als PC Preise.

    Wenn man nur für 3-4 Monate und nur für eine handvoll Spiele plant dann muss man den Preis ja auch noch anteilsmässig drauf rechnen, da kehrt sich der Pro Rabatt eher in ein Minus um.

  14. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.20 - 15:57

    Kahmu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nweeiqr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > zu Release ist es dann auch günstiger als woanders durch den Pro Rabatt.
    >
    > Das wäre dann der erste Titel der bei Stadia günstiger ist. Bisher waren
    > die Startpreise für AAA-Titel bei Stadia so hoch, dass diese selbst mit
    > dem Pro Rabatt noch teurer waren als für Konsole und erst recht als PC
    > Preise.
    >
    > Wenn man nur für 3-4 Monate und nur für eine handvoll Spiele plant dann
    > muss man den Preis ja auch noch anteilsmässig drauf rechnen, da kehrt sich
    > der Pro Rabatt eher in ein Minus um.

    Wenn dem so ist, dann ja, aber bei den Konsolen Preisen, oder wenn man eben doch lieber am PC daddelt als am Controller, muss man halt die Hardwarekosten mit einplanen. Beim PC erübrigt sich das fast, da ist Stadia in den meisten Fällen günstiger. Bei Konsolen kommt es halt darauf an.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.20 16:00 durch nweeiqr.

  15. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: Kahmu 02.03.20 - 16:07

    nweeiqr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kahmu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nweeiqr schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > zu Release ist es dann auch günstiger als woanders durch den Pro
    > Rabatt.
    > >
    > >
    > > Das wäre dann der erste Titel der bei Stadia günstiger ist. Bisher waren
    > > die Startpreise für AAA-Titel bei Stadia so hoch, dass diese selbst mit
    > > dem Pro Rabatt noch teurer waren als für Konsole und erst recht als PC
    > > Preise.
    > >
    > > Wenn man nur für 3-4 Monate und nur für eine handvoll Spiele plant dann
    > > muss man den Preis ja auch noch anteilsmässig drauf rechnen, da kehrt
    > sich
    > > der Pro Rabatt eher in ein Minus um.
    >
    > Wenn dem so ist, dann ja, aber bei den Konsolen Preisen, oder wenn man
    > eben doch lieber am PC daddelt als am Controller, muss man halt die
    > Hardwarekosten mit einplanen. Beim PC erübrigt sich das fast, da ist Stadia
    > in den meisten Fällen günstiger. Bei Konsolen kommt es halt darauf an.

    Klar, das hast du vollkommen Recht, die Hardwarekosten sind da natürlich außen vor, mir ging es jetzt lediglich um die reinen Spielepreise.

    Ich daddel übrigens nur am PC und da auch zu 95% nur mit Controller. Da mir 4k gestohlen bleiben kann reicht mein ca. ¤ 700 PC auch locker für alles in Full-HD mit hohen bis ultra Details aus. Soviel Unterschied wie es manche gerne hätten gibt es dann beim Preis zwischen Konsole und PC nämlich gar nicht.

    Aber klar, in einer optimalen Welt wäre Stadia dann eine günstigere Alternative.

  16. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: Hotohori 02.03.20 - 16:16

    nweeiqr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BlindSeer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und daher wohl das schlechteste aus allen Welten. Nur online, kein
    > Besitz
    > > am Content, kein Zugriff auf Savegames, teure Preise... Im Grunde sind
    > die
    > > Nutzer mit einer einer Konsole besser bedient, wenn sie nur gelegentlich
    > > mal zocken, denn da fallen die Preise wenigstens und Stadia ist wie eine
    > > Cloud-Konsole, mit weniger Rechten.
    >
    > Man kann da pauschal kein Fazit ziehen. Es kommt einfach auf das
    > Nutzungsverhalten an was günstiger ist.
    >
    > Ich persönlich zocke nur Spiele wie Witcher3 und jetzt dann Cyberpunk.
    > Sprich, wenn es hochkommt, 1 bis 2 Spiele im Jahr. Für 3 Monate werde ich
    > mir dann das 4k Abo gönnen, zu Release ist es dann auch günstiger als
    > woanders durch den Pro Rabatt. Das sich da der Kauf einer Ps4/Ps5 eben
    > nicht rechnet, kannst du dir sicher selbst ausrechnen.
    >
    > Die 450 Euro, was so eine ps5 kostet, muss man bei Stadia als Casual Gamer
    > erstmal verdaddeln. Daher gibt es darauf keine pauschale Antwort. Und was
    > interessieren mich die Rechte und wo die Savegames liegen? Für Casual Gamer
    > doch völlig belanglos.

    Du weißt aber schon, dass man eine Konsole auch wieder verkaufen kann? Ihr tut in solchen Rechnungen immer so als müsste man die Konsole für immer behalten und selbst wenn an sie erst nach Jahren verkauft, weil die nächste Konsole raus ist, kriegt man teils immer noch sehr ordentlich Geld dafür. Setzt allerdings voraus, dass man auf seine Geräte gut auf passt, damit sie nicht vorher das zeitliche segnen.

  17. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.20 - 16:39

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nweeiqr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > BlindSeer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > und daher wohl das schlechteste aus allen Welten. Nur online, kein
    > > Besitz
    > > > am Content, kein Zugriff auf Savegames, teure Preise... Im Grunde sind
    > > die
    > > > Nutzer mit einer einer Konsole besser bedient, wenn sie nur
    > gelegentlich
    > > > mal zocken, denn da fallen die Preise wenigstens und Stadia ist wie
    > eine
    > > > Cloud-Konsole, mit weniger Rechten.
    > >
    > > Man kann da pauschal kein Fazit ziehen. Es kommt einfach auf das
    > > Nutzungsverhalten an was günstiger ist.
    > >
    > > Ich persönlich zocke nur Spiele wie Witcher3 und jetzt dann Cyberpunk.
    > > Sprich, wenn es hochkommt, 1 bis 2 Spiele im Jahr. Für 3 Monate werde
    > ich
    > > mir dann das 4k Abo gönnen, zu Release ist es dann auch günstiger als
    > > woanders durch den Pro Rabatt. Das sich da der Kauf einer Ps4/Ps5 eben
    > > nicht rechnet, kannst du dir sicher selbst ausrechnen.
    > >
    > > Die 450 Euro, was so eine ps5 kostet, muss man bei Stadia als Casual
    > Gamer
    > > erstmal verdaddeln. Daher gibt es darauf keine pauschale Antwort. Und
    > was
    > > interessieren mich die Rechte und wo die Savegames liegen? Für Casual
    > Gamer
    > > doch völlig belanglos.
    >
    > Du weißt aber schon, dass man eine Konsole auch wieder verkaufen kann? Ihr
    > tut in solchen Rechnungen immer so als müsste man die Konsole für immer
    > behalten und selbst wenn an sie erst nach Jahren verkauft, weil die nächste
    > Konsole raus ist, kriegt man teils immer noch sehr ordentlich Geld dafür.
    > Setzt allerdings voraus, dass man auf seine Geräte gut auf passt, damit sie
    > nicht vorher das zeitliche segnen.

    Guter Punkt. Sowas muss man natürlich auch in seiner Kalkulation mit berücksichtigen. Ist mir jetzt spontan auch nicht eingefallen, da ich gar keine Konsolen besitze und das für mich eher out of scope ist.

  18. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: BlindSeer 02.03.20 - 16:45

    Wobei du da auch 200¤ für einen günstigen PC, also die Hälfte der PS4 rein rechnen musst. Das ist schon ein extrem günstiger Schleppi

  19. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: BlindSeer 02.03.20 - 16:46

    Dafür hast du auch den Preis für den Basis-PC/Schleppi vergessen :)

  20. Re: Kein Interesse an Stadia

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.20 - 18:01

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür hast du auch den Preis für den Basis-PC/Schleppi vergessen :)

    Eigentlich nicht, weil ein PC heute in >90% aller Haushalte bereits vorhanden ist. Du kannst natürlich die Stundenbasis für Stadia Nutzung anteilig vom Einkaufspreis mit kalkulieren, aber da wird je nach Einkaufspreis und Nutzungsdauer abzüglich des Wertverlust im Jahr nichts nennenswertes bei rum kommen.

    Das sich jemand einen PC für Stadia kauft ist eher nicht zu erwarten :]

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. Vodafone GmbH, Unterföhring
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg, Magdeburg, Rostock (Home-Office möglich)
  4. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-95%) 0,75€
  3. 33,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de