1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Stadia im Test: Stadia ist (noch…

was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: Aki-San 19.11.19 - 06:43

    Man kann Artikel auch neutral und sachlich schreiben, vielleicht mal von gewissen hochgepriesenen Kollegen lernen.

  2. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: Garius 19.11.19 - 07:35

    Aki-San schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann Artikel auch neutral und sachlich schreiben, vielleicht mal von
    > gewissen hochgepriesenen Kollegen lernen.
    Tatsächlich war man da beim Apple TV+ Test gnadenloser ob der "noch" nicht vorhandenen Features xD

  3. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: elknipso 19.11.19 - 07:45

    Aki-San schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann Artikel auch neutral und sachlich schreiben, vielleicht mal von
    > gewissen hochgepriesenen Kollegen lernen.


    Naja man muss jetzt wirklich kein Visionär sein um zu erkennen, dass das die Zukunft sein wird und die dicken Gaming Rechner wie wir sie heute kennen ihre Existenzberechtigung verlieren.

  4. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: Garius 19.11.19 - 07:58

    Genauso wie es heute keine fetten DVD- und Blu Ray Player mehr gibt?

  5. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: muraga 19.11.19 - 08:02

    So wie die Handys die Konsolen ersetzt haben? ;-)

  6. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: miguele 19.11.19 - 08:12

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauso wie es heute keine fetten DVD- und Blu Ray Player mehr gibt?


    Wer hat sowas noch?

  7. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: elknipso 19.11.19 - 08:37

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genauso wie es heute keine fetten DVD- und Blu Ray Player mehr gibt?


    Äpfel und Birnen Vergleich :).
    Aber in dem Fall ist es sogar noch recht zutreffend. Ich kenne niemand unter 50 der noch einen DVD oder Blu ray Player Zuhause hätte. Warum auch?

  8. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: korona 19.11.19 - 08:47

    Ich kenne niemanden unter 50, der keinen DVD oder Blu-ray Player hat. Was machen wir nun?

  9. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: igor37 19.11.19 - 08:50

    miguele schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genauso wie es heute keine fetten DVD- und Blu Ray Player mehr gibt?
    >
    > Wer hat sowas noch?

    Jeder Besitzer einer modernen Konsole, also weit mehr als 100 Millionen Leute.

  10. Da halt ich dagegen

    Autor: Arystus 19.11.19 - 08:55

    Die Dicken Gaming Rechner werden nicht verschwinden. Es wird immer Leute wie mich geben die die Bessere Grafik und Performance in Spielen schätzen, zudem kann man so was wie Anno schwer mit dem Controller Spielen.

  11. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: Dampfplauderer 19.11.19 - 08:55

    Wir hatten noch keinen Autovergleich!

    "Genauso wie die öffentlichen Verkehrsmittel die SUVs ersetzt haben"

  12. Re: Da halt ich dagegen

    Autor: Mr.Highping 19.11.19 - 09:07

    Arystus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Dicken Gaming Rechner werden nicht verschwinden. Es wird immer Leute
    > wie mich geben die die Bessere Grafik und Performance in Spielen schätzen,
    > zudem kann man so was wie Anno schwer mit dem Controller Spielen.

    Es werden aber definitiv weniger werden. Aussterben wird das nie komplett aber ich behaupte der Großteil der PC und Konsolenspielern spielen des Spielens wegens und nicht aufgrund des letzten quäntchens Grafik Willen.

  13. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: Garius 19.11.19 - 09:13

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genauso wie es heute keine fetten DVD- und Blu Ray Player mehr gibt?
    >
    > Äpfel und Birnen Vergleich :).
    > Aber in dem Fall ist es sogar noch recht zutreffend. Ich kenne niemand
    > unter 50 der noch einen DVD oder Blu ray Player Zuhause hätte. Warum auch?
    Nun kennst du mich. Und wenn dir die Vorteile eines Players und eines physischen Mediums nicht bekannt sind, ist es kein Wunder, dass du uns hier so die Revolution vom Cloud Gaming anprangerst ;)

    EDIT: Ich widerspreche dir doch nur bezüglich des zeitlichen Rahmens. Klar wird das zunehmen und es ist durchaus denkbar, dass es einen großen/der größte Teil der Spieler nutzen werden. Aber nicht in zwei, drei Jahren. Erst recht nicht mit einer derartigen Verbreitung, dass es kaum noch andere Nutzer geben wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.19 09:16 durch Garius.

  14. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: ibsi 19.11.19 - 09:21

    In meinem Haushalt gibt es eine Konsole und dort steckte - seit sie dort steht - noch nie eine BluRay oder DVD ;)

  15. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: Orangenbaum 19.11.19 - 09:24

    Den Zusammenhang hab ich jetzt auch nicht begriffen.
    Den ersten und einzigen Bluray Player hatte ich mit meiner PS3, die ist aber auch längst weiterverkauft worden.

    Blurays und insbesondere DVDs sind was für Opas und Dinos.

  16. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: sofries 19.11.19 - 09:25

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > miguele schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Garius schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Genauso wie es heute keine fetten DVD- und Blu Ray Player mehr gibt?
    > >
    > >
    > > Wer hat sowas noch?
    >
    > Jeder Besitzer einer modernen Konsole, also weit mehr als 100 Millionen
    > Leute.

    Davon wird nur ein geringer Bruchteil überhaupt eine 4K Blu-Ray zuhause haben.
    Bei vielen Nutzern ist Streaming nun mit Abstand die beliebteste Art Medien zu konsumieren. Bei Musik ist Streaming mittlerweile mit großem Abstand die Nummer eins. Netflix, YouTube und co ersetzen für die jüngeren Generationen das Fernsehen und Videomedien komplett und nun ist auch die Spielebranche dran.

    Ich würde mich sehr wundern, wenn PS6 und die Xbox One Two Three irgendwann noch mit einem optischen Laufwerk erscheinen werden.

  17. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: Orangenbaum 19.11.19 - 09:26

    Ich glaube das hat keiner ernsthaft prophezeit aber du darfst natürlich gerne Links zur Untermauerung deines Arguments posten. Wenn du kannst ;).

  18. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: nuffy 19.11.19 - 09:29

    miguele schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer hat sowas noch?

    Leute, die auf Qualität stehen und diese wertschätzen...

  19. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: Dwalinn 19.11.19 - 10:04

    Das bezweifle ich, wenn die Qualität im Vordergrund wäre würden die Leute nicht nach wie vor DVDs kaufen. (zumindest nicht wenns eine HD Alternative gibt)

  20. Re: was hat das "noch" in der Artikelüberschrift zu suchen?

    Autor: nuffy 19.11.19 - 10:54

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das bezweifle ich, wenn die Qualität im Vordergrund wäre würden die Leute
    > nicht nach wie vor DVDs kaufen. (zumindest nicht wenns eine HD Alternative
    > gibt)

    DVD hat sich als Oberbegriff für einen digitalen Film-Datenträger etabliert und ist in so vielen Gerätschaften noch immer verbaut, dass dieser Datenträger kaum aussterben wird. Liegt auch an der Preisfindung, die Filme auf DVD sind alleine aus Produktions- und Masteringgründen spott billig. Während die Preise für HD-BRs und leider auch für die UHD-BRs immer noch sehr hoch gehalten werden. Viele (jetzt) ältere Menschen sind noch immer auf der DVD hängen geblieben und haben kein Upgrade auf HD und höherwertige Medien durchgeführt. So lange das Zeug also läuft, wird es sich weiterhin gut verkaufen. Das ist jetzt nicht als Vorurteil oder Sexismus zu sehen, aber ich kenne viele weibliche DVD-Nutzerinnen, denen die DVD genügt. Männer sind da vielleicht technologisch eher getrieben mehr Leistung/Qualität dem Medium ab zu verlangen.

    Persönlich möchte ich immer die beste Qualität für meine Seh-Gewohnheiten haben. Streaming ist nur eine Beigabe für Filme, die ich mir nicht auf haptischen Datenträgern kaufe. Denn dort erwartet mich die beste Bild-Qualität (wenn auch leider oft noch nur in 2k Digital Intermediate produziert, was sich aber zunehmend ändert). Während ich also eine UHD mit teils über 100 MBit/s Bitrate auf einem 4k TV oder Beamer schaue, habe ich bei Streaming spürbar weniger (auch wenn die Betreiber die Bitraten etwas angehoben haben). Dort sind es oft nur vergleichbar wenige 20-30 MBit/s. Wenn überhaupt. Bricht die Leitung stärker ein, hat man Spaß mit Artefakten und deutlich spürbaren Bewegungsunschärfen mehr, starkem Banding und auch Aussetzern und Mikro-Rucklern. Eine potente UHD-Player-Hardware hat das nicht. Und das ist mir wichtig. Jetzt wird aber jeder sagen "Hey, das sieht man ja überhaupt nicht, Streaming ist doch geil und hat eine Super Qualität...". Doch - man sieht es. Und dazu muss man kein Spezialist sein.

    Streaming als Ergänzung ist aber gut. Nicht alles an Material muss man auf Datenträger kaufen. Oft schaut man etwas nur einmal an und leider noch öfters erwischt man einen Film, den man hätte vielleicht lieber nicht gekauft.

    Am Ende aber sollte jeder für sich entscheiden, was er/sie braucht. Nur sollte man bitte nichts als "Schwachsinn" abstempeln (Beispiel), bevor man es nicht vielleicht besser erklärt oder gar erfahren hat.

    EDIT: Und nur so mal am Rande. Die Streaming-Anbieter hecheln jetzt hinterher und werfen Marketing-Sprüche raus, wie "klasse" doch das 4k-Streaming ist und auf einmal tauchen auch unzählige (teils älter produzierte) Filme in deren Angebot auf, die in 4k vorliegen. Tun sie aber nicht, es ist nur hochskaliertes HD Material, welches per Upscaling als 4k dann vorliegt. Da kann man sich genau so eine normale BR anschauen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.19 10:57 durch nuffy.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsstadt Tübingen, Tübingen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,50€
  2. 4,32€
  3. 29,99€
  4. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Raptor 27 Razers erstes Display erscheint im November
  2. Gaming-Maus Razer macht die Viper kabellos
  3. Raion Razer verkauft neues Gamepad für Arcade-Spiele

  1. Horror: Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor
    Horror
    Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

    Rund 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung will Capcom ein Remake von Resident Evil 3 veröffentlichen und Jill Valentine erneut nach Raccoon City schicken. Zusätzlich zur Kampagne ist ein ungewöhnlicher Multiplayermodus geplant.

  2. Antivirus: McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec
    Antivirus
    McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec

    Intels McAfee interessiert sich für den Privatkundenbereich von Symantec, der nun Nortonlifelock heisst. Es könnte eine der aktuell größten Übernahmen der IT-Branche werden.

  3. Radeon Adrenalin 2020: AMD bietet dynamische Auflösung per Treiber
    Radeon Adrenalin 2020
    AMD bietet dynamische Auflösung per Treiber

    Mit der neuen Version seiner Treibersoftware Radeon Adrenalin bietet AMD eine neue Funktion namens Boost, die bei viel Action auf dem Bildschirm die Auflösung dynamisch runterschraubt - unter anderem in Pubg und Call of Duty.


  1. 16:51

  2. 16:15

  3. 16:01

  4. 15:33

  5. 14:40

  6. 12:38

  7. 12:04

  8. 11:59