1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GSC Game World: In Stalker 2 wird…

Als wie wenn Gameentwickler am Ast sägen an dem sie sitzen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Als wie wenn Gameentwickler am Ast sägen an dem sie sitzen

    Autor: renegade334 15.12.21 - 20:10

    Fakten zusammengezählt:
    - Blockchain bzw. Kryptomining braucht viele Grafikkarten
    - Dann haben Gamer weniger Grafikkarten zur Verfügung
    - Es werden weniger Spiele gezockt
    - Auflösung schraube ich nicht runter. Auf meinem Riesenmonitor sieht es ggf. hässlicher aus als ich ein altes Spiel spiele
    => Es schadet der Spieleindustrie weltweit



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.21 20:10 durch renegade334.

  2. Re: Als wie wenn Gameentwickler am Ast sägen an dem sie sitzen

    Autor: violator 15.12.21 - 20:47

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakten zusammengezählt:
    > - Blockchain bzw. Kryptomining braucht viele Grafikkarten
    > - Dann haben Gamer weniger Grafikkarten zur Verfügung

    Was hat denn NFT wie das hier mit Mining zu tun?

  3. Re: Als wie wenn Gameentwickler am Ast sägen an dem sie sitzen

    Autor: DatCreepy 15.12.21 - 21:22

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > renegade334 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fakten zusammengezählt:
    > > - Blockchain bzw. Kryptomining braucht viele Grafikkarten
    > > - Dann haben Gamer weniger Grafikkarten zur Verfügung
    >
    > Was hat denn NFT wie das hier mit Mining zu tun?

    Nichts, aber einen IT Profi wie renegade334 sollte das wissen.

  4. Re: Als wie wenn Gameentwickler am Ast sägen an dem sie sitzen

    Autor: renegade334 15.12.21 - 21:29

    Stimmt. Ich habe den NFT-Begriff aus einer anderen News verwechselt. Dort wiederum könnte z. B. Etherium als NFT fungieren. Zitat: " ... wie Bitcoin und Ethereum könnte in Form der Non-Fungible Token (NFT) immer mehr Einzug in die Welt der Videospiele halten". Was Kryptowährungen populärer machen könnte. Was den Kurs beflügelt und Mining attraktiver macht.
    https://www.golem.de/news/kryptogeld-und-spielebranche-schweinereich-statt-free-to-play-2112-161621.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.21 21:29 durch renegade334.

  5. Re: Als wie wenn Gameentwickler am Ast sägen an dem sie sitzen

    Autor: Draco Nobilis 15.12.21 - 21:51

    Ich mag solche Beiträge :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.21 21:51 durch Draco Nobilis.

  6. Re: Als wie wenn Gameentwickler am Ast sägen an dem sie sitzen

    Autor: ConstantinPrime 16.12.21 - 06:54

    Ich auch^^

    Es ist immer wieder wahnsinnig erbaulich, wie manche Leute es schaffen den Apfel und Birnen Vergleich derart ad absurdum zu führen. Es scheint bei manchen regelrecht eine Art Kunstform geworden zu sein :D

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Betriebswirtin / Wirtschaftsinformatikerin / Wirtschaftsingenieurin als SAP-Architektin (m/w/d)
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  2. Gruppenleiter Firmware (m/w/d)
    Basler AG, Ahrensburg (Home-Office möglich)
  3. Web-Entwicklerin/Web-Entwick- ler (m/w/d)
    Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Köln
  4. Service Delivery Manager Umsetzung Onlinezugangsgesetz OZG (w/m/d)
    HanseVision GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. täglich wechselnde Angebote
  2. 35,99€ statt 39,99€
  3. 13,99€ statt 49,99€
  4. (u. a. Backbone für 11€, Call of the Sea für 9,99€, Tamarin für 11,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de