Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead…

Singleplayer mal wieder im Nachteil?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Singleplayer mal wieder im Nachteil?

    Autor: motzerator 17.12.17 - 22:35

    Warum gibt es den goldenen Colt nicht auch im GTA5 Singleplayer? Es gibt auch Leute, die keinen Bock auf Multiplayer haben und auch die kaufen Rockstar Produkte.

    Ich bin da sehr auf den Test des Singleplayers von RDR2 gespannt. Vor allem darauf, wie hoch der Spielwert der Welt ist, nachdem man die Kampagne durchgespielt hat.

    Das es so einen Colt nur im Multiplayer gibt, stimmt mich schon wieder etwas skeptisch. Hoffentlich ist es ein reines Multiplayer Item.

  2. Dass es den Colt nur im Multiplayer-Mode gibt...

    Autor: M.P. 18.12.17 - 08:30

    .. ist auch ein Nachteil für Rockstar Games:

    Nur die Online-Spieler von GTA V werden dazu animiert, sich auch "Red Dead Redemption 2" zu kaufen - es wäre doch besser, wenn man auch unter den Offline-Spielern ein paar Käufer gewinnen könnte.

    Alle Spiele untereinander so durch "Schätze" verknüpfen, dass man jedes einzelne Spiel nur zu Ende spielen kann, wenn man auch wirklich alle Spiele gekauft hat, und jeden "Goldenen Colt" gefunden hat wäre das Optimum ... Nur so spült man das meiste Geld in die Rockstar Games Kasse ...

  3. Re: Singleplayer mal wieder im Nachteil?

    Autor: grumbazor 18.12.17 - 09:24

    Im Singleplayer hast du den Vorteil dass du dir alles modden kannst was Rockstar dir nicht geben will. Die Knarre ist selbstverfreilich auch im singleplayer verfügbar, und du wirst noch nichtmal dafür gebannt.

  4. Re: Singleplayer mal wieder im Nachteil?

    Autor: h3nNi 18.12.17 - 10:13

    Finde es auch extrem scheiße.
    Ich habe mir damals die PS3 Version gekauft. Das war 2013 und da wurden von Rockstar Seite aus noch Andeutungen für ein Story-DLC gemacht. Aber ständig kamen nur Updates für den Online-Modus, den ich geschätzt drei Stunden gezockt habe und dann aufgrund der unglaublich vielen Cheater wieder links liegen gelassen habe. Dann wurde schließlich auch die Online-Modus-Updates für die PS3 eingestellt. Da ich kein Grafik-Fetischist bin hatte ich bisher auch nicht das Befürfnis das Spiel noch einmal für die PS4 oder PC zu kaufen. Der einzige Grund wäre ein Story-DLC, aber selbst dafür ist mir das Hauptspiel noch zu teuer (das Spiel ist vier Jahre alt und kostet immer noch 60 ¤!).

  5. Re: Singleplayer mal wieder im Nachteil?

    Autor: genussge 18.12.17 - 10:47

    GTA 5 bekommt man für alle Systeme für unter 40 Euro ohne Probleme. PC noch etwas günstiger.

  6. Re: Singleplayer mal wieder im Nachteil?

    Autor: h3nNi 18.12.17 - 11:20

    Ich habe jetzt nur die gängigen Stores im Blick gehabt (Steam 59,99, PlayStation Store 69,99).

  7. Amazon ist nicht gängig?

    Autor: Missingno. 18.12.17 - 11:31

    PlayStation 4
    EUR 34,50

    Xbox One
    EUR 19,99

    PC
    EUR 24,98

    PC Online Code
    EUR 30,00

    PlayStation 3
    EUR 13,99

    Xbox 360
    EUR 19,48

    Xbox 360 - Download Code
    EUR 39,99

    --
    Dare to be stupid!

  8. Re: Singleplayer mal wieder im Nachteil?

    Autor: genussge 18.12.17 - 11:32

    Ok, das mag stimmen. Retail - z.B. Amazon oder Saturn / Media Markt ist in dem Fall günstiger.

  9. Re: Amazon ist nicht gängig?

    Autor: h3nNi 18.12.17 - 11:55

    Bei Videospiele denke ich jetzt nicht unbedingt an Amazon. ;)
    Mag zwar jetzt günstiger sein, aber trotzdem finde ich persönlich die Preise für ein vier Jahre altes Spiel noch zu hoch um es mir ein zweites Mal zu kaufen.

  10. Re: Amazon ist nicht gängig?

    Autor: MrReset 18.12.17 - 12:02

    Hinzu kommt noch, dass man sich am PC mit DRM arrangieren müsste. STEAM, RockStarClub und das ganze unnütze Geraffel ...
    Nope ...

  11. Re: Amazon ist nicht gängig?

    Autor: Missingno. 18.12.17 - 12:15

    Wenn man sein Benzin grundsätzlich in der Apotheke kauft, sollte man sich nicht darüber beschweren, dass es etwas teurer als an der Tankstelle ist. :-P
    Aber ich kann natürlich verstehen, dass man dieses Spiel nicht zweimal kaufen möchte, ganz unabhängig vom Preis.

    --
    Dare to be stupid!

  12. Re: Amazon ist nicht gängig?

    Autor: genussge 18.12.17 - 12:16

    Ich hab es zwei Mal gekauft. Zum Release für 50 Euro auf der PS3 und vor etwa 1 ½ Jahren für die PS4 - hat zirka 33 Euro gekostet. Ist ja Geschmackssache aber mir war das Spiel tatsächlich 83 Euro für die beiden Varianten Wert. Und ich spiel auch lieber Single-Player. Hab es auf der PS4 ein zweites Mal durchgespielt und hat erneut Spaß gemacht.

    Trotzdem sehr schade, dass keine Erweiterung für die Kampagne erschienen ist.

  13. Re: Amazon ist nicht gängig?

    Autor: h3nNi 18.12.17 - 12:36

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sein Benzin grundsätzlich in der Apotheke kauft, sollte man sich
    > nicht darüber beschweren, dass es etwas teurer als an der Tankstelle ist.
    > :-P

    Ja wo denn sonst? :P

  14. Re: Amazon ist nicht gängig?

    Autor: h3nNi 18.12.17 - 12:42

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab es zwei Mal gekauft. Zum Release für 50 Euro auf der PS3 und vor
    > etwa 1 ½ Jahren für die PS4 - hat zirka 33 Euro gekostet. Ist ja
    > Geschmackssache aber mir war das Spiel tatsächlich 83 Euro für die beiden
    > Varianten Wert. Und ich spiel auch lieber Single-Player. Hab es auf der PS4
    > ein zweites Mal durchgespielt und hat erneut Spaß gemacht.
    >
    > Trotzdem sehr schade, dass keine Erweiterung für die Kampagne erschienen
    > ist.

    Ich habe jetzt bestimmt schon 10 Mal GTA 5 an der PS3 durchgespielt und jedes Mal sind mir neue Dinge aufgefallen. Also das Spiel hat schon einen sehr guten Wiederspiel-Wert. Ich bin auch absoluter GTA Fan (Habe alle Teile). Aber mehrmals kaufen kommt für mich nur in den seltensten Fällen vor (wenn z.B. die CD kaputt gegangen ist).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. BG-Phoenics GmbH, München, Frankfurt
  4. EWE TRADING GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

  1. VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter
    VKU
    Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

    Drei Verbände schlagen Gutscheine für den Glasfaserausbau vor. Dabei ist auch der Verband kommunaler Unternehmen. Gefördert werden soll der Tiefbau mit 1.500 Euro, auch für Haushalte die keinen Vertag mit Telekombetreibern haben.

  2. Actionspiel: Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab
    Actionspiel
    Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab

    Nach fast elf Jahren ist Schluss: Crytek will Mitte Oktober die Multiplayerserver von Crysis abschalten. Der Grund: Es gibt nicht mehr genug Spieler für den Actiontitel.

  3. Künstliche Intelligenz: Vages wagen
    Künstliche Intelligenz
    Vages wagen

    Die Bundesregierung will Deutschland zum führenden Standort für künstliche Intelligenz machen. In ihrem Eckpunktepapier fehlen aber wichtige Details - und große Ideen.


  1. 19:19

  2. 16:53

  3. 16:44

  4. 16:41

  5. 16:05

  6. 15:29

  7. 15:18

  8. 14:12