1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GTA 5: Intel-Manager unterstellt…

Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: 9life-Moderator 09.10.13 - 12:06

    Sie können es sich wohl leisten. Und ich kann warten oder ganz auf das Spiel verzichten. Es gibt genug andere Spiele die Spaß machen.

  2. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: derKlaus 09.10.13 - 12:12

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie können es sich wohl leisten. Und ich kann warten oder ganz auf das
    > Spiel verzichten. Es gibt genug andere Spiele die Spaß machen.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass mit der PC-Version mehr verdient worden wäre als mit den Konsolenfassungen. Aber es macht auch keinen großartigen Sinn, darüber zu diskutieren. Langfristige wird sich die PC-Version sicher besser verkaufen. Nur sind bei einer AAA-Spieleveröffentlichung die ersten sechs Monate die wichtigsten. Alles was danach kommt ist nett von den Verkaufszahlen, aber ohne wirkliche Auswirkung.

  3. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: florifreeman 09.10.13 - 12:13

    PC Fassungen verkaufen sich NIE besser, dewegen haben wir doch diese ganzen ports... !

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 9life-Moderator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sie können es sich wohl leisten. Und ich kann warten oder ganz auf das
    > > Spiel verzichten. Es gibt genug andere Spiele die Spaß machen.
    >
    > Ich kann mir nicht vorstellen, dass mit der PC-Version mehr verdient worden
    > wäre als mit den Konsolenfassungen. Aber es macht auch keinen großartigen
    > Sinn, darüber zu diskutieren. Langfristige wird sich die PC-Version sicher
    > besser verkaufen. Nur sind bei einer AAA-Spieleveröffentlichung die ersten
    > sechs Monate die wichtigsten. Alles was danach kommt ist nett von den
    > Verkaufszahlen, aber ohne wirkliche Auswirkung.

  4. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: 9life-Moderator 09.10.13 - 12:16

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mir nicht vorstellen, dass mit der PC-Version mehr verdient worden
    > wäre als mit den Konsolenfassungen.

    Es geht ja auch nicht um ein "mehr als", sondern ein zusätzliches Klientel, welches keine Konsolen besitzt. (So wie ich, da mein PC alles kann, was eine Konsole auch könnte).
    Lediglich die firmenpolitische Entscheidung, gewisse Plattformen auszulassen, hindert solche Spieler daran, sich eine Lizenz zu kaufen.

    Wie ich schon sagte: Sie können es sich wohl leisten darauf zu verzichten.

  5. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: g0r3 09.10.13 - 12:17

    florifreeman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PC Fassungen verkaufen sich NIE besser, dewegen haben wir doch diese ganzen
    > ports... !


    Bullshit. Es gibt jedes Jahr regelmäßig Titel, die auf PC-Systemen mehr Umsatz generieren als auf Konsolen. Ein bekannteres Beispiel davon ist Skyrim. Aber ja: Wenn man dem PC-Spieler an allen Ecken und Enden zeigt, ihn nur die zweite oder sogar dritte Geige spielen zu lassen, dann braucht man sich nicht über maue Verkaufszahlen wundern.

    Gerade bei Microsoft verwundert mich dieses Exklusivitätsgebahren für die Xbox: Spiele sind der letzte handfeste Grund, auf dem PC weiterhin Windows einzusetzen.

  6. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: Johnny.Cache 09.10.13 - 12:18

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 9life-Moderator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sie können es sich wohl leisten. Und ich kann warten oder ganz auf das
    > > Spiel verzichten. Es gibt genug andere Spiele die Spaß machen.
    >
    > Ich kann mir nicht vorstellen, dass mit der PC-Version mehr verdient worden
    > wäre als mit den Konsolenfassungen. Aber es macht auch keinen großartigen
    > Sinn, darüber zu diskutieren. Langfristige wird sich die PC-Version sicher
    > besser verkaufen. Nur sind bei einer AAA-Spieleveröffentlichung die ersten
    > sechs Monate die wichtigsten. Alles was danach kommt ist nett von den
    > Verkaufszahlen, aber ohne wirkliche Auswirkung.

    Äh sorry... es gibt so eine Seite... viellicht kann mir da jemand helfen die die Spieleverkaufstatisitken führt..... grob als braindump:

    800.000 Einheiten GTA4 - PC
    10.000.000 Einheiten GTA4 - PS4
    9.500.000 Einheiten GTA4 - Xbox

    ..aber dachte ich auch mal. Nie gedacht das es so krass ist! Pervers... aber einen PC zu bedienen und keine Konsole zu haben, befäigt einen schon als intellekutell zu gelten.^^

  7. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: 9life-Moderator 09.10.13 - 12:20

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade bei Microsoft verwundert mich dieses Exklusivitätsgebahren für die
    > Xbox: Spiele sind der letzte handfeste Grund, auf dem PC weiterhin Windows
    > einzusetzen.

    Ja, da stimme ich dir zu. Ohne die Spiele hätte ich längst eine Linux-Version installiert.

  8. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: derKlaus 09.10.13 - 12:21

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade bei Microsoft verwundert mich dieses Exklusivitätsgebahren für die
    > Xbox: Spiele sind der letzte handfeste Grund, auf dem PC weiterhin Windows
    > einzusetzen.
    Erzähle das mal in diversen Unternehmen weltweit. Die lachen Dich entweder aus oder bringen Dich in die Klapsmühle.

  9. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: janpi3 09.10.13 - 12:22

    is auch völlig unmöglich, dass die das wegen den hohen Raubkopiezahlen am PC machen


    lol

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  10. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: TTX 09.10.13 - 12:22

    Aha und GTA4 kam gleichzeitig zu den anderen beiden Versionen raus? FAAIIIIILLL :)
    Bis es für den PC raus kam, wussten die meisten auch schon das 4 ziemlich Scheisse ist, auch deswegen hab ich es mir dann irgendwann mal im SALE fürn 10er gekauft...und trotzdem nur kurz gespielt :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.10.13 12:24 durch TTX.

  11. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: LH 09.10.13 - 12:22

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie ich schon sagte: Sie können es sich wohl leisten darauf zu verzichten.

    Ja, mit Leichtigkeit. Siehe die Verkaufszahlen.
    Zumal viele PC Spieler sehr wohl eine der beiden Konsolen @home zu stehen haben.
    Die wenigen, bei denen das nicht der Fall ist, werden durch die höhen Preise der Konsolenversion ausgeglichen (die mehr Umsatz bei den Leuten einbringen, die so die Konsolen anstatt der PC Version kaufen).

    Zumal niemand sagt, das nicht doch noch eine PC Version kommt. Da wird dann im Zweifelsfall sogar doppelt abkassiert, da einige zuerst die Konsolenversion kaufen, und dann die PC Version.

    Im Grunde das gleiche Spiel, wie schon bei GTA4. Hat sich für Rockstar gerechnet.

  12. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: LH 09.10.13 - 12:23

    Johnny.Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 800.000 Einheiten GTA4 - PC
    > 10.000.000 Einheiten GTA4 - PS4
    > 9.500.000 Einheiten GTA4 - Xbox

    Die PC Version kam deutlich später raus. Damit ist es kein passender Vergleich.

  13. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: TheK! 09.10.13 - 12:23

    Wobei viele PC-Spieler das nicht gekauft haben, weil die PC Version gnadenlos verbugt war...

  14. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: 9life-Moderator 09.10.13 - 12:23

    Johnny.Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 800.000 Einheiten GTA4 - PC
    > 10.000.000 Einheiten GTA4 - PS4
    > 9.500.000 Einheiten GTA4 - Xbox

    Wenn die Zahlen stimmen würde dies grob gerechnet bedeuten:

    800.000 x ca. 40,-¤ pro Lizenz = 32 Millionen ¤
    Wahrlich, dafür lohnt es sich nicht zu arbeiten! -.-

  15. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: sh4itan 09.10.13 - 12:23

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > g0r3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gerade bei Microsoft verwundert mich dieses Exklusivitätsgebahren für
    > die
    > > Xbox: Spiele sind der letzte handfeste Grund, auf dem PC weiterhin
    > Windows
    > > einzusetzen.
    > Erzähle das mal in diversen Unternehmen weltweit. Die lachen Dich entweder
    > aus oder bringen Dich in die Klapsmühle.

    Ein Unternehmen zockt auch nicht... Es ging hier wohl mehr als eindeutig um den privaten Gebrauch von PCs mit Windows.

    i7-6800k | MSI X99A Gaming 7 | Corsair Obsidian 900D | 64GB Ripjaws V @3200| KFA2 GTX 1080 | Corsair RM850x | M.2 SSD | EK Waterblocks Custom Wasserkühlung | Roccat Nyth | Asus ROG Swift PG278Q | Kingston HyperX Cloud

  16. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: derKlaus 09.10.13 - 12:25

    Ich versteh ehrlich gesagt nicht, was Du damit sagen willst. Außer, dass sich bei GTA 4 nicht mal 10% der Exemplare einer Konsolenplattform verkauft hat.
    Aber die PC-Version war mit Games for Windows und Rockstar Social Club auch sehr ätzend in Betrieb zu nehmen.

    Johnny.Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äh sorry... es gibt so eine Seite... viellicht kann mir da jemand helfen
    > die die Spieleverkaufstatisitken führt..... grob als braindump:
    >
    > 800.000 Einheiten GTA4 - PC
    > 10.000.000 Einheiten GTA4 - PS4
    > 9.500.000 Einheiten GTA4 - Xbox
    >
    > ..aber dachte ich auch mal. Nie gedacht das es so krass ist! Pervers...
    > aber einen PC zu bedienen und keine Konsole zu haben, befäigt einen schon
    > als intellekutell zu gelten.^^

  17. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: Nudelarm 09.10.13 - 12:26

    Also ich nutze Windows wegen dessen Bedienkomfort und will es auch nicht missen. Aber das ist eine andere Diskussion.

    Wer sollte denn für eine Konsolenexklusivität zahlen? Und das seit dem dritten Teil, als es erst nur für PS2 erschien?
    Es liegt ganz einfach daran, dass sich Spiele für Konsolen in der Regel besser verkaufen und auch zu einem höheren preis verkaufen lassen. Viele zahlen ja tatsächlich, ohne zu murren, 60¤ für ein Konsolenspiel.
    Wäre zeitgleich die PC-Version erschienen, hätten sich vor allem auch sehr viel mehr Leute für eine Raubmordkopie entschieden.
    Wirstschaftlich spricht eigentlich viel zu wenig für einen zeitgleichen Release einer PC-Version.

    Edit: Schaut euch einfach mal die Zahlen von Call of Duty und Konsorten an. Da zeichnet sich ein sehr deutliches Bild und alle Versionen erscheinen zeitgleich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.10.13 12:29 durch Nudelarm.

  18. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: derKlaus 09.10.13 - 12:32

    9life-Moderator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht ja auch nicht um ein "mehr als", sondern ein zusätzliches Klientel,
    > welches keine Konsolen besitzt. (So wie ich, da mein PC alles kann, was
    > eine Konsole auch könnte).
    > Lediglich die firmenpolitische Entscheidung, gewisse Plattformen
    > auszulassen, hindert solche Spieler daran, sich eine Lizenz zu kaufen.
    Da sollte man schon unterscheiden: Ich glaube nicht, dass der PC als Plattform ausgelassen wird. Die Parallelentwicklung für den PC muss aber auch finanziert werden. Und gerade da der PC Spieler technisch etwas anspruchsvoller ist, sollte die Fassung die Hardware auch ausnutzen können. War wäre Dir lieber: gleichzeitiger Launch einer vergleichsweise dürftigen PC-Fassung, oder ein späterer Release mit einer qualitativ besser angepassten Version?
    Ja, man könnte danach patchen, aber das läst sich den Geldgebern immer schlecht verkaufen.

    > Wie ich schon sagte: Sie können es sich wohl leisten darauf zu verzichten.
    Wenn Du es so sehen willst, bitte. Ich bevorzuge aber eine entsprechend angepasste Version. Und wenn die ein Jahr bruachen, auch recht.

  19. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: non_sense 09.10.13 - 12:33

    g0r3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bullshit. Es gibt jedes Jahr regelmäßig Titel, die auf PC-Systemen mehr
    > Umsatz generieren als auf Konsolen. Ein bekannteres Beispiel davon ist
    > Skyrim.

    Was aber auch daran liegt, dass die PC-Fassung von Skyrim mit Mods ausgebaut werden kann, während die Konsolenspieler mit der Vanilla-Version auskommen müssen, und auch keinen Zugriff auf die Konsole haben. ;)

  20. Re: Auf einen Großteil der Kunden verzichten.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.10.13 - 12:34

    g0r3 schrieb:
    ----------------
    > Gerade bei Microsoft verwundert mich dieses Exklusivitätsgebahren für die
    > Xbox: Spiele sind der letzte handfeste Grund, auf dem PC weiterhin Windows
    > einzusetzen.

    Du spuckst ganz schön große Worte, beweist du doch mit zitierter Aussage totale Unwissenheit.
    Hier mal ein Fun Fact für dich: Bei Xbox-Spielen kriegt Microsoft Lizenzgebühren für jedes verkaufter Disk (und GTA 5 kommt sogar auf zwei DVDs). Das kriegt MS bei Windows nicht.
    Bei einem Windows-Port würde einzig Valve profitieren, weil es beim Vertrieb über Steam ähnliche Lizenzgebühren gibt.

    Und auch wenn hier und da mal eine PC-Fassung erfolgreich ist, ist das noch lange nicht die Regel. Meistens sind Konsolen-Versionen um ein Vielfaches erfolgreicher. IIRC war's Rock, Paper, Shotgun, die mal von Ubisoft und Activision herausbekommen haben, dass bei Multiplattform-Titeln die PC-Versionen nur 10% des Umsatzes ausmachen. Business-Insider Michael Pachter brachte mal ähnliche Zahlen für die Publisher in seinem Portfolio.
    EA bringt kastrierte PC-Versionen seiner Sportspiele auf den Markt, damit die auf mehr PCs läuft. Konsolen kriegen stets die neuste Engine. Wenn die PC-Versionen die neue Engine nutzen würde, könnten nur noch viel weniger PC-Spieler das jeweilige Spiel überhaupt flüssig ausführen…

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Analyst (w/m/d) Anforderungs- und Testmanagement
    BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G., Berlin
  2. Junior IT System Engineer (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Mainz
  3. SAP Consultant - SAP CRM/SAP SD, PP, PS (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Wissenschaftsmanager*in Forschungsberichtswesen (w/m/d)
    Deutsche Sporthochschule Köln, Köln Ehrenfeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569,99€
  2. 419,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
  2. Microsoft Windows 10 Ist die "nächste Generation von Windows" ein Windows 11?
  3. Windows 10 Microsoft stellt "die Zukunft von Windows" am 24. Juni vor

Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
Indiegames-Entwicklung
Was dieser Saftladen besser macht als andere

Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
  2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun