1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GTA 5: Intel-Manager unterstellt…

Ganz simple Firmenpolitik

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: Flasher 09.10.13 - 17:00

    Der Sachverhalt ist simpel: MS und Sony bezahlen, um ihre uralten Müllkonsolen nochmal vor dem Weihnachtsgeschenk zu pushen und Restbestände zu leeren.

    Nach Release der XB1 und PS4 wird es eine GTA 5 HD oder Deluxe Edition geben, mit 10 integrierten und bisher unveröffentlichten DLCs und noch besserer Grafik. Und erst Monate später, wird es dann eine PC Version geben, die dann aber ein billiger Konsolenport der PS3/XBOX360 Version sein wird - mit Bugs und Gammelgrafik inklusive.

  2. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: nightfire2xs 09.10.13 - 17:52

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Sachverhalt ist simpel: MS und Sony bezahlen, um ihre uralten
    > Müllkonsolen nochmal vor dem Weihnachtsgeschenk zu pushen und Restbestände
    > zu leeren.
    >
    Deine Theorie ergibt keinen Sinn, weil 1. die neuen Konsolen schon vor Weihnachten auf den Markt kommen und 2. jede jetzt verkaufte PS3/XBox360 eine nicht verkaufte PS4/Xbox One ist.
    Es wäre sehr seltsam anzunehmen, dass Sony oder Microsoft bewusst den Verkauf der neuen Generation zugunsten der alten Generation behindern wollen.

    Viel wahrscheinlicher ist eigentlich folgendes:
    Die Verkaufszahlen auf Konsolen sind schlicht deutlich höher als auf der PC-Plattform.
    Gleichzeitig ist der Gewinn auf Konsolen höher durch höhere Preise und langsameres absinken der Preise.
    Mehr Einheiten zu höheren Preisen vs. weniger Einheiten zu sehr schnell sinkenden Preisen... Was würdest du machen?

  3. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: jjo 09.10.13 - 18:06

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Deine Theorie ergibt keinen Sinn, weil 1. die neuen Konsolen schon vor
    > Weihnachten auf den Markt kommen und 2. jede jetzt verkaufte PS3/XBox360
    > eine nicht verkaufte PS4/Xbox One ist.
    > Es wäre sehr seltsam anzunehmen, dass Sony oder Microsoft bewusst den
    > Verkauf der neuen Generation zugunsten der alten Generation behindern
    > wollen.
    >

    Zitat: "Nach Release der XB1 und PS4 wird es eine GTA 5 HD oder Deluxe Edition geben, mit 10 integrierten und bisher unveröffentlichten DLCs und noch besserer Grafik. "


    > Viel wahrscheinlicher ist eigentlich folgendes:
    > Die Verkaufszahlen auf Konsolen sind schlicht deutlich höher als auf der
    > PC-Plattform.

    Das ist ein Argument dafür, es nicht für den PC rauszubringen? Oo

    > Gleichzeitig ist der Gewinn auf Konsolen höher durch höhere Preise und
    > langsameres absinken der Preise.
    > Mehr Einheiten zu höheren Preisen vs. weniger Einheiten zu sehr schnell
    > sinkenden Preisen... Was würdest du machen?

  4. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: theSOAD 09.10.13 - 18:21

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Mehr Einheiten zu höheren Preisen vs. weniger Einheiten zu sehr schnell
    > sinkenden Preisen... Was würdest du machen?


    Mehr Einheiten zu höheren Preisen
    vs.
    weniger Einheiten zu sehr schnell sinkenden Preisen
    vs.
    Mehr Einheiten zu höheren Preisen PLUS weniger Einheiten zu sinkenden Preisen.

  5. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: nightfire2xs 09.10.13 - 18:26

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zitat: "Nach Release der XB1 und PS4 wird es eine GTA 5 HD oder Deluxe
    > Edition geben, mit 10 integrierten und bisher unveröffentlichten DLCs und
    > noch besserer Grafik. "
    >
    >
    Ändert nichts an der Tatsache, dass jede jetzt verkaufte Xbox360/PS3 eine nicht verkaufte PS4/XBoxOne ist.
    Niemand kauft jetzt eine Xbox360 für GTA5 um dann in 1 Monat eine XBoxOne zu kaufen (um dann nochmal GTA5-HD, was imho noch nicht mal bestätigt ist zu kaufen).

  6. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: nightfire2xs 09.10.13 - 18:28

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Viel wahrscheinlicher ist eigentlich folgendes:
    > > Die Verkaufszahlen auf Konsolen sind schlicht deutlich höher als auf der
    > > PC-Plattform.
    >
    > Das ist ein Argument dafür, es nicht für den PC rauszubringen? Oo
    >

    Ja, ist es, weil die Kosten einer Umsetzung auf PC die Einnahmen aus der PC-Version wahrscheinlich übersteigt. Somit würde die Konsolen-Version die PC-Version subventionieren müssen.

  7. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: jjo 09.10.13 - 18:31

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jjo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Zitat: "Nach Release der XB1 und PS4 wird es eine GTA 5 HD oder Deluxe
    > > Edition geben, mit 10 integrierten und bisher unveröffentlichten DLCs
    > und
    > > noch besserer Grafik. "
    > >
    > >
    > Ändert nichts an der Tatsache, dass jede jetzt verkaufte Xbox360/PS3 eine
    > nicht verkaufte PS4/XBoxOne ist.
    > Niemand kauft jetzt eine Xbox360 für GTA5 um dann in 1 Monat eine XBoxOne
    > zu kaufen (um dann nochmal GTA5-HD, was imho noch nicht mal bestätigt ist
    > zu kaufen).

    Meine Erfahrung zeigt da etwas ganz anderes. Es gibt genug ( vorallem Junge Menschen ) die wollen das >sofort<. Also wird sichs für die alte Konsole gekauft.
    Die neue Konsole ist "sowieso" schon gekauft. (Man beachte Vorbesteller und dergleichen). Jetzt muss es nur noch für die neue Konsole gekauft werden. Dazu reicht ein "HD" oder "remake" Zusatz oder ein "Premium Skins" für Waffen oder Autos oder was es da noch fürn scheiß gibt.
    Hirnlose Zombies kaufen immer, die Denken nicht nach. Und davon gibts leider zu viele ..

  8. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: jjo 09.10.13 - 18:35

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jjo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Viel wahrscheinlicher ist eigentlich folgendes:
    > > > Die Verkaufszahlen auf Konsolen sind schlicht deutlich höher als auf
    > der
    > > > PC-Plattform.
    > >
    > > Das ist ein Argument dafür, es nicht für den PC rauszubringen? Oo
    > >
    >
    > Ja, ist es, weil die Kosten einer Umsetzung auf PC die Einnahmen aus der
    > PC-Version wahrscheinlich übersteigt. Somit würde die Konsolen-Version die
    > PC-Version subventionieren müssen.

    Der Löwenanteil des Spiels (Grafik, Sound, Story, Missionen, Engine) sind doch schon fertig. Es muss halt nur so zusammen gewürfelt werden das es auf dem PC auch läuft.
    Und glaubst Du wirklich, bei einem derart gehypten Spiel wie GTA5 kaufen nur 10.000 Leute das Spiel für PC oder wie?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.10.13 18:36 durch jjo.

  9. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: florifreeman 09.10.13 - 19:05

    Wenn es für die PS 4 entwickelt wird (und das wird es), dann ist es ein leichtes, das Game auf dem PC zu releasen (alles PC Technik von AMD).

    Das es mind. 10000 auf dem PC kaufen glaube ich gerne, aber mind. 3 Trilliarden werden es illegal ziehen und scheißen auf den Mulitplayer.





    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightfire2xs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jjo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > Viel wahrscheinlicher ist eigentlich folgendes:
    > > > > Die Verkaufszahlen auf Konsolen sind schlicht deutlich höher als auf
    > > der
    > > > > PC-Plattform.
    > > >
    > > > Das ist ein Argument dafür, es nicht für den PC rauszubringen? Oo
    > > >
    > >
    > > Ja, ist es, weil die Kosten einer Umsetzung auf PC die Einnahmen aus der
    > > PC-Version wahrscheinlich übersteigt. Somit würde die Konsolen-Version
    > die
    > > PC-Version subventionieren müssen.
    >
    > Der Löwenanteil des Spiels (Grafik, Sound, Story, Missionen, Engine) sind
    > doch schon fertig. Es muss halt nur so zusammen gewürfelt werden das es auf
    > dem PC auch läuft.
    > Und glaubst Du wirklich, bei einem derart gehypten Spiel wie GTA5 kaufen
    > nur 10.000 Leute das Spiel für PC oder wie?

  10. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: h3ld27 09.10.13 - 19:26

    Man muss nur einmal die Verkaufszahlen von GTA IV anschauen:

    http://www.vgchartz.com/gamedb/?name=theft+auto&publisher=&platform=&genre=&minSales=0&results=50

    PS3 + Xbox 360 = ca 20 Mio Verkäufe

    PC = ca 0,8 Mio Verkäufe

    Sony und MS müssen nicht viel dafür bieten, dass das Spiel zuerst Konsolenexklusiv ist! Mit 0,8 Mio Verkäufen zu PC Preisen machen die nicht ihr Geld!

  11. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: jjo 09.10.13 - 19:49

    h3ld27 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss nur einmal die Verkaufszahlen von GTA IV anschauen:
    >
    > www.vgchartz.com
    >
    > PS3 + Xbox 360 = ca 20 Mio Verkäufe
    >
    > PC = ca 0,8 Mio Verkäufe
    >
    > Sony und MS müssen nicht viel dafür bieten, dass das Spiel zuerst
    > Konsolenexklusiv ist! Mit 0,8 Mio Verkäufen zu PC Preisen machen die nicht
    > ihr Geld!

    Wie ich anderen Threads entnommen habe ist der Vergleich so nicht ganz Fair.
    Für PC kam das Spiel wesentlich später (!). Nach so vielen Monaten gerät sowas doch schon in Vergessenheit. Und ich bin mit sicherheit nicht bereit für das selbe Spiel 2 mal zu zahlen...

    Und wenn man es als Firma nicht nötig hat (!) Gewinn mit 1 Million Kunden zu machen, ist das Ruder sowieso schon Richtung EA gestellt.
    Mal Stichwort "Image" und so.

    Mit Gamern sollte man es sich lieber nicht versauen ..

  12. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: h3ld27 09.10.13 - 20:00

    Du sagst es ja aber schon richtig. In den Monaten vorher haben es sich mehrere PC Spieler vielleicht auch schon für Konsole gekauft. Hier machen sie viel mehr Geld auch Pro Spiel. Ausserdem bekommen sie vielleicht Geld von MS und Sony für die Exklusivität. Und sie haben Zeit bzw. sparen sich eine Aufwändige PC Umsetzung.

    Es bleibt einfach dabei. Mit der PC Portierung machen sie nicht viel Geld. Kein Unternehmen der Welt macht für 5% der Käufer einen Aufwand der Finanziell nicht zu Rechtfertigen ist.

    Und wer Unternehmen vorwirft sie würden nur danach gehen wieviel Gewinn sie erzielen ist ein Träumer. Denn das tut jeder. Das ist genauso wie die Forderung der Grünen, dass Kantinen ihren Speiseplan mehr auf die 1% Vegetarier Umstellen sollen.

  13. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: Dai 09.10.13 - 20:43

    theSOAD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr Einheiten zu höheren Preisen
    > vs.
    > weniger Einheiten zu sehr schnell sinkenden Preisen
    > vs.
    > Mehr Einheiten zu höheren Preisen PLUS weniger Einheiten zu sinkenden
    > Preisen.

    aber jede verkaufte Einheit aufm PC ist keine verkaufte Einheit auf der Konsole :P

    Die PC Version wird kommen sobald sich die Konsolenversion nicht mehr verkauft um dann den letzten Rest noch abzuschöpfen.

  14. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: jjo 09.10.13 - 20:55

    h3ld27 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und wer Unternehmen vorwirft sie würden nur danach gehen wieviel Gewinn sie
    > erzielen ist ein Träumer. Denn das tut jeder. Das ist genauso wie die
    > Forderung der Grünen, dass Kantinen ihren Speiseplan mehr auf die 1%
    > Vegetarier Umstellen sollen.


    Sagte ein Sprichwort nicht mal: Wer den Pfennig nicht ehrt, ist die Mark nicht Wert?

    Wenn man an jedem Elektro Gerät um jeden Cent in der Fertigung feilscht, ist das also Gut.
    Wenn man zu 2 Millarden Gewinn durch Konsolenspiel verkauf noch 1 Million durch PC Spiel verkauf hinzurechen kann, ist das zu vernachlässigen?
    Das erklär mir mal ein logisch denkender Mensch.

    Im ersten Fall ist der Käufer der Dumme. Bei letzteren profitieren beide Partein. Win - win ..

  15. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: nightfire2xs 09.10.13 - 22:24

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Erfahrung zeigt da etwas ganz anderes. Es gibt genug ( vorallem Junge
    > Menschen ) die wollen das >sofort<. Also wird sichs für die alte Konsole
    > gekauft.

    Der Intel Manager spricht aber nicht davon, dass das Spiel für bereits im Haushalt vorhandene Konsolen gekauft wird, sondern davon, dass Sony oder Microsoft (oder beide) Geld bezahlt haben, damit das Spiel nur auf Konsolen herauskommt und dann für das Spiel extra eine Xbox360/PS3 angeschafft wird. Und genau an diesem Punkt ergibt die Geschichte dann keinen Sinn mehr, weil eben weder Sony noch Microsoft ein Interesse daran haben kann die Verkäufe der neuen Generation zu Gunsten der alten Generation zu behindern.

  16. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: nightfire2xs 09.10.13 - 22:35

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn man zu 2 Millarden Gewinn durch Konsolenspiel verkauf noch 1 Million
    > durch PC Spiel verkauf hinzurechen kann, ist das zu vernachlässigen?
    > Das erklär mir mal ein logisch denkender Mensch.

    Wenn die PC-Portierung 2 Millionen kostet (bei einem Spiel wie GTA5, mit einem Entwicklungsbudget von etwas über 200Mio Dollar also unter 1%) und dabei nur 1 Mio bei rumkommt, dann ist die Rechnung sehr schnell gemacht.
    Selbst bei 0,5% Portierungskosten am Gesamtbudget wäre es noch ein Verlust, weil eben Werbung und Co. auch etwas kosten.

  17. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: jjo 09.10.13 - 22:42

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn die PC-Portierung 2 Millionen kostet (bei einem Spiel wie GTA5, mit
    > einem Entwicklungsbudget von etwas über 200Mio Dollar also unter 1%) und
    > dabei nur 1 Mio bei rumkommt, dann ist die Rechnung sehr schnell gemacht.
    > Selbst bei 0,5% Portierungskosten am Gesamtbudget wäre es noch ein Verlust,
    > weil eben Werbung und Co. auch etwas kosten.

    Diese Rechnerei bringt nichts, da wir weder wissen wie teuer das ist, noch wissen wir, wieviele Einheiten verkauft werden würden.

    Der Ansatz war nur, warum man es nicht für PC rausbringt, wenn es Gewinn bringen würde.
    (Und ich glaube mit sehr großer Sicherheit daran, das es viele Kaufen und es deshalb zu einem Gewinn kommen würde. Das Spiel ist so dermaßen gehypt und erzeugt einen "will ich jetzt zocken" Effekt, das es - zumindest bei mir - sofort in der Steam Bibliothek einziehen würde :) )

    Und jetzt nochmal die Frage: 1 Million Gewinn haben oder nicht haben?
    Hohes Ansehen und Imagegewinn der Zockergemeinde: Haben oder nicht haben?

    Also da weiß ich nicht was es zu überlegen gibt.
    Die Frage sollte in meinem Augen nicht lauten, ob, sondern wann das Spiel für PC rauskommt.

  18. Re: Ganz simple Firmenpolitik

    Autor: h3ld27 09.10.13 - 23:31

    Den Gewinn machen sie durch die Verträge mit Sony und MS.

    Nochmal.... schaut euch die Verkäufe an.... die Priorität liegt auf den Konsolen, damit machen die über 95% ihres Gewinnes. Wenn MS und Sony denen ein Angebot macht schlagen die das doch nicht aus um die Paar % der PC Spieler glücklich zu machen, die eh nur 15 Euro für ihr Spiel zahlen wollen ;-)

    Klar hat das Nachteile für PC Spieler. Aber das ist nunmal Pech ^^

    Der Aufwand ein Spiel ordentlich also mit ordentlich aufgebohrter Grafik auf den PC umzusetzen lohnt sich eben anscheined einfach nicht.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Produktmanager Digitale Infrastrukturen (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. SAP PP Consultant (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
  3. (Senior) Product Owner (m/f/d) Visual Inspection Software
    Körber Pharma Packaging GmbH, Markt Schwaben
  4. Software- / System-Architekt (m/w/d)
    ifm-Unternehmensgruppe, Tettnang

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
Akkutechnik
CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Fernverkehr MAN baut 100 Millionen Euro teures Batteriewerk für E-Lkw
  2. Elektromobilität Rock Tech Lithium baut Lithiumhydroxid-Fabrik in Guben
  3. Akkutechnik Our Next Energy baut Akku für 1.000 km-BMW-Prototyp

Directus: Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS
Directus
Schneller zur Backend-API mit dem Headless CMS

Web-, Mobile- oder gar Print-Frontends können sehr verschieden sein. Eine Backend-API mit einem Headless CMS vereinfacht das. Directus zeigt, wie.
Eine Anleitung von Jonathan Schneider


    Code-Genossenschaften: Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad
    Code-Genossenschaften
    Mitbestimmung und Einheitsgehalt statt Frust im Hamsterrad

    Programmieren ohne Chef, das klingt für Angestellte wie ein Traum. Kleine Unternehmen wagen eine hierarchiefreie Graswurzelrevolution.
    Ein Bericht von Daniel Ziegener

    1. Enterprise Netzwerk Wireguard-Spezialist Tailscale bietet eigenen SSH-Dienst
    2. Open Source Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
    3. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe

    1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
      Fake-Polizei-Anrufe
      Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

      Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

    2. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
      5G
      Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

      Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

    3. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
      5G
      Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

      Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.


    1. 23:59

    2. 18:32

    3. 17:54

    4. 17:15

    5. 17:00

    6. 16:30

    7. 16:00

    8. 15:45