Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GTA 5 neue Version angespielt…

@golem Frage zur Verkehrsdichte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem Frage zur Verkehrsdichte

    Autor: fjenfjen 05.11.14 - 12:53

    Was mich auf der PS3 doch sehr gestört hat war die viel zu geringe Verkehrsdichte und dass in Los Santos gefühlt 200 Autos rumfuhren. Rockstar versprach ja neben den grafischen Verbesserungen auch dichteren Verkehr, und auch im Trailer war sowas Ähnliches wie ein Stau zu erkennen. Könnt ihr bestätigen, dass GTA in der Hinsicht näher an der Realität dran ist als vorher?

  2. Re: @golem Frage zur Verkehrsdichte

    Autor: Dwalinn 05.11.14 - 13:01

    Hauptsache der lässt sich auch wieder runterstell, wenn ich in meiner Coquette sitze will ich schließlich einfach rasen und meine 340 km/h erreichen.... wer will schon Slalom fahren?

  3. Re: @golem Frage zur Verkehrsdichte

    Autor: most 05.11.14 - 13:17

    Gibt es eigentlich schon einen Stausimulator?

    Spielzeit garantiert über 200h?

  4. Re: @golem Frage zur Verkehrsdichte

    Autor: ps (Golem.de) 05.11.14 - 13:56

    Ja, Verkehrsdichte soll höher sein - echte Staus (an denen man nicht vorbeikommt) soll es aber nicht geben. Beim Anspielen hatte ich auch den Eindruck, dass es mehr Verkehr gibt. Allerdings war ich viel im Hinterland unterwegs, und da ist das ja kein so Thema, und ich habe ehrlich gesagt auch nicht so darauf geachtet, sondern eher auf Sichtweite und Texturen usw.

    Beste Grüße
    Peter Steinlechner

  5. Re: @golem Frage zur Verkehrsdichte

    Autor: Prypjat 05.11.14 - 14:38

    Spätestens wenn die GDL Streikt, wird es Staus geben.

  6. Re: @golem Frage zur Verkehrsdichte

    Autor: Dwalinn 05.11.14 - 15:04

    Du meinst morgen? Danke das du mich daran erinnern musst.

  7. Re: @golem Frage zur Verkehrsdichte

    Autor: Prypjat 05.11.14 - 15:12

    Ja, Morgen geht der Wahnsinn los.
    Es ist eine Hassliebe. Einerseits verstehe ich die Jungs und finde es gut, dass sie der DB die Stirn bieten und sich nicht in die Billiglohnschiene drängen lassen wollen, andererseits sind es schon sehr dreiste Streikzeiten.
    Ich bin zwar nicht betroffen, weil ich ein verwöhnter fauler Autofahrer bin, aber ich kenne das Dilemma mit der Bahn aus der Vergangenheit und fühle mit den Betroffenen mit.

    Nur Schade, dass die Medien eine Hetzkampagne gegen die GDL daraus machen, anstatt mal die Wahrheit zu schreiben.

  8. Re: @golem Frage zur Verkehrsdichte

    Autor: Dwalinn 05.11.14 - 15:20

    Ich war auch erst für die GDL aber langsam hat sie immer weniger Unterstützer.... ich bezahle 97¤ für meine Monatskarte wenn sie 100¤ kosten würde wäre mir das auch egal von mir aus macht 105¤ daraus Hauptsache meine Freizeit wird nicht zum teufen gejagt :(

    Am Montag rechne ich damit das ich durch Bauarbeiten und GDL in den letzten Monaten gut 10h verschwendet habe. und nur ein kleinen teil davon konnte ich mit schönen Sachen wie Lesen verbringen. das wären bei 10 ¤ Stundenlohn schon 100¤ :-/

  9. Re: @golem Frage zur Verkehrsdichte

    Autor: Prypjat 05.11.14 - 15:56

    Das tut mir Leid für Dich.
    Eine Preiserhöhung? Schon wieder? Die Bahn ist doch nur noch bedingt Attraktiv oder.
    Und würde sich was an der Lohnsituation ändern?

  10. Re: @golem Frage zur Verkehrsdichte

    Autor: Hotohori 05.11.14 - 18:40

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hauptsache der lässt sich auch wieder runterstell, wenn ich in meiner
    > Coquette sitze will ich schließlich einfach rasen und meine 340 km/h
    > erreichen.... wer will schon Slalom fahren?

    Bin eh mal gespannt was da die Mod Community alles auf die Beine stellen kann, eventuell kann dann per Mod die Verkehrsdichte noch höher gestellt werden, wenn das einige Spieler unbedingt brauchen sollten. ;)

  11. Re: @golem Frage zur Verkehrsdichte

    Autor: sehr_interessant 05.11.14 - 19:28

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, Morgen geht der Wahnsinn los.
    > Es ist eine Hassliebe. Einerseits verstehe ich die Jungs und finde es gut,
    > dass sie der DB die Stirn bieten und sich nicht in die Billiglohnschiene
    > drängen lassen wollen, andererseits sind es schon sehr dreiste
    > Streikzeiten.

    Für das Drücken von ein paar Knöpfen werden die zumindest im Nahverkehr ganz gut bezahlt. Die sollen ernsthaft froh sein, wenn sie in den Städten nicht überall durch Computer ersetzt werden, was aber sicherlich in absehbarer Zeit geschehen wird. Und solche Streiks werden die Bahn sicherlich nicht dazu veranlassen, den Prozess zu verlangsamen.

    Noch peinlicher, dass sie sich von der GDL so benutzen lassen, weil der Vorstand dort seinen überbezahlten Job behalten will.

    Off-topic, jaja.

  12. Re: @golem Frage zur Verkehrsdichte

    Autor: Fantasy Hero 06.11.14 - 06:53

    sehr_interessant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prypjat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, Morgen geht der Wahnsinn los.
    > > Es ist eine Hassliebe. Einerseits verstehe ich die Jungs und finde es
    > gut,
    > > dass sie der DB die Stirn bieten und sich nicht in die Billiglohnschiene
    > > drängen lassen wollen, andererseits sind es schon sehr dreiste
    > > Streikzeiten.
    >
    > Für das Drücken von ein paar Knöpfen werden die zumindest im Nahverkehr
    > ganz gut bezahlt. Die sollen ernsthaft froh sein, wenn sie in den Städten
    > nicht überall durch Computer ersetzt werden, was aber sicherlich in
    > absehbarer Zeit geschehen wird. Und solche Streiks werden die Bahn
    > sicherlich nicht dazu veranlassen, den Prozess zu verlangsamen.
    >
    > Noch peinlicher, dass sie sich von der GDL so benutzen lassen, weil der
    > Vorstand dort seinen überbezahlten Job behalten will.
    >
    > Off-topic, jaja.

    Ich versteh auch nicht warum die DB sich so quer stellt. Seit Jahren geht das schon so.
    Die Leute die dort Streiken arbeiten tagtäglich in dem Konzern. Warum sollte man diese ausgrenzen? Es ist doch die gleiche Arbeit im gleichen Betrieb, auch wenn diese nicht direkt bei der DB angestellt sind.
    Im ersten Moment ist der Streik überstrapaziert jedoch kann ich auch die GDL teilweise verstehen, dass diese einen Riegel der DB vor die Nase schiebt. Auch wenn es auf kosten der Pendler und Bahnreisende gehen.
    Für was ich kein Verständniss Zeige sind 15% mehr Gehalt. Das ist sowas von übertrieben. Da hat sich die GDL selbst ins Bein geschossen!
    In diesem Streik geht es nicht nur um Machtposition beider Seiten sondern auch um Arbeitsplätze seitens der DB die man so billig wie möglich bezahlen will.

    P.s. Freu mich auf GTA V... ^^

  13. Re: @golem Frage zur Verkehrsdichte

    Autor: Endwickler 06.11.14 - 10:36

    fjenfjen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich auf der PS3 doch sehr gestört hat war die viel zu geringe
    > Verkehrsdichte und dass in Los Santos gefühlt 200 Autos rumfuhren. Rockstar
    > versprach ja neben den grafischen Verbesserungen auch dichteren Verkehr,
    > und auch im Trailer war sowas Ähnliches wie ein Stau zu erkennen. Könnt ihr
    > bestätigen, dass GTA in der Hinsicht näher an der Realität dran ist als
    > vorher?

    Wenn es im Trailer zu sehen war, dann kommt es nicht.

  14. Re: @golem Frage zur Verkehrsdichte

    Autor: Dwalinn 06.11.14 - 13:07

    Wer weiß das schon, für den Fernverkehr ist die Bahn eh schon viel zu teuer... da bin ich mit dem auto günstiger Unterwegs (und zwar wen ich alleine fahre).

    Aber wenn meine Monatskarte 5¤ teurer geworden wäre, wäre mir das lieber als die verlorene Zeit gewesen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin
  2. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen
  3. Seefelder GmbH, Nürtingen
  4. BWI GmbH, München, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 71,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn fiel niedriger aus als im Vorjahresquartal.

  2. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  3. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.


  1. 23:00

  2. 19:06

  3. 16:52

  4. 15:49

  5. 14:30

  6. 14:10

  7. 13:40

  8. 13:00