Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GTA 5 neue Version angespielt…
  6. T…

Hype um PC-Version schon verflogen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hype um PC-Version schon verflogen?

    Autor: tibrob 05.11.14 - 19:47

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe nichts von Zeit geschrieben.

    Klar, aber ich nehme an, der echte "Gamer" wirft alles zur Seite und zockt sofort los, sobald es verfügbar ist.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  2. Re: Hype um PC-Version schon verflogen?

    Autor: Toaster 05.11.14 - 22:13

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prypjat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe nichts von Zeit geschrieben.
    >
    > Klar, aber ich nehme an, der echte "Gamer" wirft alles zur Seite und zockt
    > sofort los, sobald es verfügbar ist.

    Diese Definition ist m.M.n. völliger Unsinn.
    Ich werde im folgenden weitergehend die Definition eines Gamers von Timm von Altf4games aus dem Gedächtnisprotokoll übernehmen. Teilweise habe ich etwas dazugeschrieben.

    Wenn du eine 2+ in einem Aufsatz hast, bist du noch kein Schriftsteller.
    Wenn du im Fußball ein Tor schießt, bist du noch kein Sportler.
    Wenn du seit 2 Jahren Gitarre spielst, bist du noch kein Musiker.
    Und wenn du seit x Jahren Cod und Minecraft (oder anderes Spiel) stundenlang spielst, bist du noch kein Gamer.

    Ein Gamer ist für mich jmd. der nicht nur still vor sich hin konsumiert sondern darüber nachdenkt und dabei über den Tellerrand schaut. Jmd. der seine eigene Meinung hat, und nicht alles glaubt, was bei IGN (oder anderes Magazin) steht.
    Kurzum, jmd. der wirklich Ahnung von dieser komplexen Materie hat.

    Lg.

    Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin.

  3. Re: Hype um PC-Version schon verflogen?

    Autor: dsick 06.11.14 - 03:27

    Ich habe keine Ahnung wer Timm ist aber diese Definition macht keinen Sinn.
    Wenn jemand einen großen Teil seiner Zeit damit zubringt etwas zu spielen dann ist er eben ein Spieler/Gamer.

    ich hab die PS1 das erste Jahr so dermaßen gesuchtet und war 13 Jahre alt.
    Ich hab mich von jedem Scheiss anstecken lassen sofern er meinen Geschmack auch nur ansatzweise streifte.
    Intelligent konsumiert habe ich kein Stück und wusste auch sonst einen Scheiss über die Branche oder das Leben.
    Nie wieder habe ich mich dermaßen mit Videospielen beschäftigt wie zu dieser Zeit.

    Ich war damals sicher näher an der Definition eines Core Gamers als diese ganzen Briefmarkensammler mit 1000 Spielen in der Steam Biblo. die sie eh nie spielen..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.14 03:37 durch dsick.

  4. Re: Hype um PC-Version schon verflogen?

    Autor: exxo 06.11.14 - 05:23

    Spiele haben heute weniger Fehler als zu beginn der 2000er. Früher gab es immer wieder Spiele die gar nicht starten wollten oder gerne mal auf den Desktop gecrasht sind. Dank Steam etc werden die games heute sogar automatisch gepatcht. Unfertigen Kram gab's früher auch ohne Ende. Statt DRM alla uplay, steam oder origin wurden disc basierte Methoden wie Starforce, Securom oder Fade eingesetzt die gerne mal inkompatibel mit Laufwerken waren oder die neuere Version die ältere lahm gelegt hat, so daß man ältere Spiele nicht spielen könnte bis das neuere wieder deinstalliert würde. Super lineare Spiele gabs auch wie Sand am Meer und es keine Schlauchlevel waren wurde die Maps auch gerne mal so Designt, das die Spielzeit künstlich mit sehr dummen rätseln oder labyrinthen hochgezogen würde.

    Mal davon abgesehen das neue Hardware nicht nur zum launch einer neuen Konsolen Generation fällig war, sondern spätestens nach zwei Jahren.

    Statt Steam sales gab es die Pyramide im Geizmarkt

    Dieses früher war alles besser Gejammer ist subjektiver Mist. Gaming geht es nicht schlechter als früher nur die Leute unterhalten sich weniger über ihre Games sondern jammern mehr über ach so untragbare Dinge wie die Verzögerung eines Ports oder das ein Spiel nur Portiert wurde oder das sie keine Freunde mehr haben mit denen sie abhängen können um zu zocken.

  5. Re: Hype um PC-Version schon verflogen?

    Autor: Andi K. 06.11.14 - 06:03

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben, kann man daher nicht so pauschalisieren.
    >
    > Aber ich wette Einige reden sich das auch nur nach dem Motto "Da der Port
    > eh scheiße wird, kann ich es auch leicht mit mir vereinbaren es dann auch
    > billig zu kaufen". Nicht das viele PC Spieler noch so eine Ausrede
    > bräuchten. Dank Steam Sales sind viele PC Spieler geizig geworden und
    > schaden damit der PC Plattform genauso wie schlecht umgesetzte Spiele.
    >
    > Eher sorgen sie dafür, dass wir durch das Verhalten in einen
    > Teufelskreislauf geraten. Zu viele kaufen billig > weniger Geld wird in
    > eine anständige PC Version gesteckt > noch mehr kaufen billig > noch
    > weniger Geld wird in die PC Version investiert usw.
    >
    > Und damit schaden die billig Käufer dem PC Markt zwar nicht so sehr wie
    > "Raubkopierer", aber auf die selbe Weise. Vor allem aber sorgt es dafür,
    > dass die Firmen sich noch mehr umsehen wie sie Geld einnehmen können und
    > dann kommt so ein Mist wie DLCs, InGame Shops etc. dabei rum. Das ist nicht
    > immer allein der Fehler der Firmen, die Spieler tragen auch ihren Teil dazu
    > bei, wollen es aber nie einsehen, denn Fehler machen ja immer nur Andere.

    1 + + + +

    Genau so ist es! Der Text könnte fast von mir sein.

  6. Re: Hype um PC-Version schon verflogen?

    Autor: Prypjat 06.11.14 - 08:59

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prypjat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe nichts von Zeit geschrieben.
    >
    > Klar, aber ich nehme an, der echte "Gamer" wirft alles zur Seite und zockt
    > sofort los, sobald es verfügbar ist.

    Ja, so würde ich einen Gamer definieren.
    Irgendwo muss eine Definition ja ansetzen.

    Außerdem ging es ja um die Behauptung, dass die Zocker heutzutage Geizig sind.
    Das halte ich aber für Blödsinn.
    Jemand der Zocken zu seinem Hobby gemacht hat, wird nicht erst Wochen oder Monate warten bis das Game im Preis gefallen ist.

    Klar kann sich jeder der mal 2 bis 3 Stunden in der Woche was zockt als Gamer bezeichnen. Aber nur weil ich ein paar Stunden in der Woche koche, bin ich noch lange kein Koch.

    Es wird Zeit das mal eine Definition geschaffen wird. Casual darf man ja nicht sagen, dann gibt es gleich wieder einen Aufschrei unter den Gelegenheits Zockern. Hardcore darf man auch nicht sagen und generell ist es verkehrt wenn man den Kind einen Namen gibt.

    Für "MICH" sind Gamer nicht Geizig. Gamer haben meistens die neuesten Spiele schon am Tag des Releases. Gamer zocken nicht nur 2 bis 3 Stunden pro Woche, sondern eher 2 bis 3 Stunden pro Tag.

    Und das ist meine Meinung!

  7. Re: Hype um PC-Version schon verflogen?

    Autor: flasherle 06.11.14 - 10:02

    Pfff, wenn de als PC spieler so verarscht wirst wie hier von RockStar, dann kannst du es einfach nicht mehr mit dir vereinbaren 50 euro hinzulegen, dafür. Wenn sie es einfach gleichzeitig rausbringen, dann würde sicher kaum jmd warten bis es billiger wird...

  8. Re: Hype um PC-Version schon verflogen?

    Autor: FreiGeistler 07.11.14 - 09:42

    Jetzt streiten die schon, wie man denn nun die Defintion definiert.
    Mal ehrlich, "der Gamer", gibt es eine Ausbildung oder ein Studium durch die man diesen Titel bekommt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VALEO GmbH, Erlangen
  2. Fachhochschule Aachen, Aachen
  3. KARL MAYER Holding GmbH & Co. KG, Obertshausen
  4. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30