Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GTA 5: Spieler kann sein anderes Ich…

Die Grafik ist nicht zeitgemäß

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Grafik ist nicht zeitgemäß

    Autor: Misdemeanor 03.07.13 - 10:17

    Wir schreiben das Jahr 2013 und die Bewegungen sind so authentisch wie im ersten Godzilla-Film. Haare sind ein einziger Brei und Klamotten bleiben steif und unbeweglich wie schon vor 15 Jahren. Für heutige Zeiten finde ich das ziemlich albern, gerade was bewegliche Gliedmaße angeht - man könnte schon so viel mehr herausholen.

    BF4 zeigt anhand der Frostbite-Engine, was physikalisch möglich (und dabei realistisch) ist, in Tomb Raider sind die Haare endlich mal schön anzusehen und auch andere Spielen haben schon besser hinbekommen, wie sich ein Körper zu bewegen hat. Schade.

  2. Re: Die Grafik ist nicht zeitgemäß

    Autor: Södy 03.07.13 - 10:26

    GTA war sicher nicht immer die Messlatte in Sachen Grafik, aber hier steht auch eine riesige Open-World Welt ohne Ladezeiten zur Verfügung, in der ein ganzes Stadtleben simuliert wird, ein großer Unterschied zu BF4 und TR!

  3. Re: Die Grafik ist nicht zeitgemäß

    Autor: schueppi 03.07.13 - 10:51

    Grundsätzlich kann man Euch beiden Zustimmen...

    Man sollte aber bedenken, dass es sich um die alten Konsolen handelt. Ich hoffe doch, dass dies eine Grafisch abgespeckte Variante ist. Mir hätte es besser gefallen wenn GTA5 gleich auf den neuen Konsolen gekommen wär mit genialer Grafik.

    Da es aber um Umsatz geht, würde der Verkauf nie soviel hergeben.

  4. Re: Die Grafik ist nicht zeitgemäß

    Autor: red creep 03.07.13 - 13:44

    Misdemeanor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir schreiben das Jahr 2013 und die Bewegungen sind so authentisch wie im
    > ersten Godzilla-Film. Haare sind ein einziger Brei und Klamotten bleiben
    > steif und unbeweglich wie schon vor 15 Jahren. Für heutige Zeiten finde ich
    > das ziemlich albern, gerade was bewegliche Gliedmaße angeht - man könnte
    > schon so viel mehr herausholen.

    Du übertreibst. Die Bewegungen sind OK. Was die Haare angeht lässt sich nicht viel sagen, bei den ganzen Kurzhaarfrisuren und der Qualität des Trailers. Wir sollen erstmal das Spiel abwarten.

    > BF4 zeigt anhand der Frostbite-Engine, was physikalisch möglich (und dabei
    > realistisch) ist, in Tomb Raider sind die Haare endlich mal schön anzusehen
    > und auch andere Spielen haben schon besser hinbekommen, wie sich ein Körper
    > zu bewegen hat. Schade.

    Der Vergleich mit der Frostbite Engine hinkt, da die z.B. in Battlefield dargestellen Umgebungen meist statisch und viel kleiner sind als das, was bei GTA V geboten wird.

    Klar: GTA hat keine Knaller-Grafik. Aber es ist ja auch noch ein Titel für die alte Konsolengeneration. Außerdem hat GTA gar keine überdurchschnittliche Grafik nötig. Es ist ja nicht die Grafik, die das Spiel ausmacht, sondern die offene Umgebung die Freiheit des Spielers und die lebendige Umgebung. All dass können nur die wenigsten Spiele bieten. Da kann man bei der Grafik auch mal ein Auge zudrücken.

    PS: "pysikalisch möglisch", ehrlich, bei einer Games-Engine?

  5. war es doch noch nie

    Autor: azeu 03.07.13 - 16:17

    Die GTA-Grafik war doch bei keinem einzigen Titel "auf der Höhe der Zeit".

    Bei GTA geht es um das Spielerlebnis, nicht um tolle Grafik.

    ... OVER ...

  6. Re: Die Grafik ist nicht zeitgemäß

    Autor: Strongground 03.07.13 - 16:20

    Misdemeanor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir schreiben das Jahr 2013 und die Bewegungen sind so authentisch wie im
    > ersten Godzilla-Film. Haare sind ein einziger Brei und Klamotten bleiben
    > steif und unbeweglich wie schon vor 15 Jahren. Für heutige Zeiten finde ich
    > das ziemlich albern, gerade was bewegliche Gliedmaße angeht - man könnte
    > schon so viel mehr herausholen.
    >
    > BF4 zeigt anhand der Frostbite-Engine, was physikalisch möglich (und dabei
    > realistisch) ist, in Tomb Raider sind die Haare endlich mal schön anzusehen
    > und auch andere Spielen haben schon besser hinbekommen, wie sich ein Körper
    > zu bewegen hat. Schade.


    Trollollolo ... aber ernsthaft. Frostbite 4 arbeitet bei seinem "Realismus" größtenteils mit Lichteffekten und Stimmungen. Da geht's nicht um die Qualitäten die Realität ausmachen - nämlich realistisches physikalisches Verhalten von kleinen Objekten und großen, alles was echt aussieht sind die gescripteten Großereignisse (Gebäudeinsturz, Fahrtsequenzen etc.). Füge eine realistische Tönung und Dreck auf der Linse hinzu und ... voilá, Realismus á la Battlefield. ; )

    Nichts für ungut, mir gefällt die Optik von BF sicher besser als die von bspw. Call of Duty. Aber mit Realismus hat das immer noch nix zu tun. Vielleicht mit der Verbreitung von der Occulus Rift (und Nachfolgern) in zehn Jahren - aber ich bezweifle es.

  7. Re: Die Grafik ist nicht zeitgemäß

    Autor: kiss 03.07.13 - 18:18

    In BF3/4 gibt es auch viel was nicht gescriptet ist, und dennoch sehr Realistisch rüber kommt.

  8. Na und?

    Autor: Endwickler 03.07.13 - 19:50

    Misdemeanor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir schreiben das Jahr 2013 und die Bewegungen sind so authentisch wie im
    > ersten Godzilla-Film. Haare sind ein einziger Brei und Klamotten bleiben
    > steif und unbeweglich wie schon vor 15 Jahren. Für heutige Zeiten finde ich
    > das ziemlich albern, gerade was bewegliche Gliedmaße angeht - man könnte
    > schon so viel mehr herausholen.
    >
    > BF4 zeigt anhand der Frostbite-Engine, was physikalisch möglich (und dabei
    > realistisch) ist, in Tomb Raider sind die Haare endlich mal schön anzusehen
    > und auch andere Spielen haben schon besser hinbekommen, wie sich ein Körper
    > zu bewegen hat. Schade.

    Ich fand GTA 4 sehr hübsch und finde GTA 5 hübscher. Dann wenn ich GTA 5 kaufen werde, wird es für dich noch sehr viel unzeitgemäßer sein, das ist mir aber egal. :-)

  9. Re: Die Grafik ist nicht zeitgemäß

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.13 - 19:57

    Misdemeanor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir schreiben das Jahr 2013 und die Bewegungen sind so authentisch wie im
    > ersten Godzilla-Film. Haare sind ein einziger Brei und Klamotten bleiben
    > steif und unbeweglich wie schon vor 15 Jahren. Für heutige Zeiten finde ich
    > das ziemlich albern, gerade was bewegliche Gliedmaße angeht - man könnte
    > schon so viel mehr herausholen.
    >
    > BF4 zeigt anhand der Frostbite-Engine, was physikalisch möglich (und dabei
    > realistisch) ist, in Tomb Raider sind die Haare endlich mal schön anzusehen
    > und auch andere Spielen haben schon besser hinbekommen, wie sich ein Körper
    > zu bewegen hat. Schade.


    Also wenn sich Haare und Anziehsachen nicht bewegen ist gleich das ganze Spiel albern?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT.Niedersachsen, Hannover
  2. MicroNova AG, München, Vierkirchen
  3. Gemeinde Grasbrunn, Grasbrunn bei München
  4. Hexagon Metrology GmbH, Wetzlar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Mobilfunkzentrum: Bayern schließt seine Funklöcher
    Mobilfunkzentrum
    Bayern schließt seine Funklöcher

    Wo staatliches Geld fließt, schließen sich die Mobilfunk-Löcher erheblich schneller. Wie in Bayern, dessen Landesregierung nun ein Mobilfunkzentrum gründet.

  2. Joint Venture: United Internet will mit Telekom FTTH für Millionen ausbauen
    Joint Venture
    United Internet will mit Telekom FTTH für Millionen ausbauen

    United Internet kann das Angebot nicht ausschlagen, mit der Telekom einige Milliarden Euro für Glasfaserausbau auszugeben. Doch ein 50:50-Joint-Venture traut sich Ralph Dommermuth denn doch nicht zu.

  3. IMP: Neues Fach für Digitalisierung an deutschen Oberschulen
    IMP
    Neues Fach für Digitalisierung an deutschen Oberschulen

    In Deutschland sollen Schüler besser auf die Digitalisierung der Gesellschaft vorbereitet werden. Dazu wird es ab dem kommenden Schuljahr ein neues Fach an Gymnasien geben: IMP steht für Informatik, Mathematik und Physik.


  1. 18:09

  2. 16:50

  3. 16:36

  4. 16:14

  5. 15:53

  6. 15:35

  7. 14:45

  8. 14:35