Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Guitar Hero 3: Axl Rose will 20…

Guitar Hero 3: Axl Rose will 20 Millionen US-Dollar von Activision

Welcome to the Jungle - wegen dieses Songs hat Axl Rose Klage gegen Activision eingereicht. Der Sänger von Guns N' Roses will 20 Millionen US-Dollar, weil in Guitar Hero 3 auch sein alter Kumpel Slash zu sehen ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Axl Rose ist der beste Sänger/Geschäftsmann - EVER. /kt 5

    ClassicArt | 24.11.10 10:46 24.11.10 17:01

  2. Im Spiel: k.A. - aber auf dem Cover???! 6

    Wuahaha | 24.11.10 10:50 24.11.10 16:27

  3. Besser er verklagt Activision.... 1

    Trollfeeder | 24.11.10 15:43 24.11.10 15:43

  4. Panoptikum der amerikanischen Justitz 2

    Lauron | 24.11.10 14:01 24.11.10 15:19

  5. Ah, NUR 1.6 Milliarden... 7

    DerBlob | 24.11.10 11:10 24.11.10 15:18

  6. Welcome to the jungle ohne Slash??? 6

    iJustin | 24.11.10 11:13 24.11.10 14:19

  7. Virtuelle Wiedervereinigung? 5

    Virtueller Wiedervereiniger | 24.11.10 10:28 24.11.10 14:14

  8. tja, pech für Activision 11

    Fred Locker | 24.11.10 10:36 24.11.10 13:10

  9. Guns'n'Roses , neben Nirvana der groesste Hype von MTV. K.t. 1

    Ron J | 24.11.10 12:46 24.11.10 12:46

  10. Kann man den nicht nachträglich verpixeln? 4

    BandView | 24.11.10 10:53 24.11.10 11:15

  11. Axl ist der Besteste 1

    FanFunFin | 24.11.10 11:13 24.11.10 11:13

  12. Hey Axl, haste wieder keene Kohle, wa?

    iJustin | 24.11.10 11:10 Das Thema wurde verschoben.

  13. Vorbei die Zeit... 2

    pronfisch | 24.11.10 10:39 24.11.10 10:46

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. WEMAG AG, Schwerin
  4. united-domains AG, Starnberg bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

  1. Amazon-Aktionäre: Amazon soll Rekognition nicht an die Polizei verkaufen
    Amazon-Aktionäre
    Amazon soll Rekognition nicht an die Polizei verkaufen

    Rekognition soll für Strafverfolger tabu sein: Aktionäre des Onlinehändlers Amazon haben dessen Chef Jeff Bezos aufgefordert, das Gesichtserkennungssystem nicht mehr an staatliche Stellen zu verkaufen. Sie befürchten Überwachung und Willkür.

  2. Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
    Alte gegen neue Model M
    Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.

  3. Elektroauto: Elon Musk berichtet über Sabotageversuch eines Mitarbeiters
    Elektroauto
    Elon Musk berichtet über Sabotageversuch eines Mitarbeiters

    Tesla-Chef Elon Musk teilt in einer E-Mail allen Angestellten mit, dass es einen schwerwiegenden Sabotageversuch in der Tesla-Fabrik gab. Ein Mitarbeiter sei erwischt worden, Code-Änderungen vorgenommen und Daten geschmuggelt zu haben.


  1. 10:15

  2. 09:18

  3. 09:01

  4. 08:18

  5. 18:37

  6. 18:18

  7. 17:30

  8. 17:15