1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Half-Life Alyx im Test: Der erste und…

Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: Sybok 25.03.20 - 15:07

    Ich plane auch mir innerhalb des nächsten Monats endlich mein neues Setup zu gönnen, auch eine VR-Brille könnte dabei sein. Aber ist das für mich mehr als Spielerei? Keinesfalls! Möchte ich demnächst für jedes Spiel ein VR-Headset aufsetzen? Ganz sicher nicht. Kann ich verstehen weshalb das ein reines Nischenprodukt ist, und auch noch jahrelang bleiben wird? Absolut!

    Offenbar hat man bei Valve so weit aber nicht gedacht, sondern meinte man rennt mit so was offene Türen ein. Alleine nicht normal laufen zu können würde mich tierisch stören. Auch wenn ich VR bisher nur wenig ausprobiert habe, so weiß ich, dass mir bei längerer Spielzeit schlecht wird (ich werde auch Autokrank). Und nein: Sowas trainiert man nicht einfach ab. Das mag bei manchen klappen, bei vielen aber nicht.

    Zudem mag ich diese Abschottung nicht, ich will beim Spielen dann doch jederzeit meine Umgebung sehen können. Ich denke auch wenn sich in solchen Foren immer überproportional viele Leute herumtreiben, die VR hochjubeln (ist ja auch eine tolle Sache), so wird es noch sehr lange dauern, bis die Akzeptanz und Durchdringung eines klassischen Displays erreicht ist. Und zusammen mit den hohen Anschaffungskosten ist das momentan einfach nicht der riesige Verkaufshit, auch wenn es sicher ein tolles Spiel sein mag. Technisch sind da nach wie vor Probleme offen.

  2. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: LH 25.03.20 - 15:14

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offenbar hat man bei Valve so weit aber nicht gedacht

    Mutige Worte, auf was basiert diese Annahme?
    Fakten: Das Team hat seit 4 Jahren an Alyx gearbeitet, es waren bis zu 80 Leute, das größte Team, dass Valve laut eigenen Aussagen jemals an einem Spiel hatte.
    Du meinst wirklich, dass in einem solchen Team, bei einem Titel mit dieser Bedeutung, niemand über solche einfachen Fragen nachgedacht hat?

    Nebenher, schau dir mal die diversen Videos der Designer und Entwickler hat, u.a. die Vorträge zum Gamedesign, und sage dann, sie hätten nicht vorher über alles GENAU nachgedacht.

    > Alleine nicht normal laufen zu können würde mich tierisch stören.

    Dein Wissen über Half Life: Alyx scheint sehr beschränkt zu sein.

    > Auch wenn ich VR bisher nur wenig ausprobiert habe

    Hätte bei deinem Text wirklich niemand vermutet ;) *hüst*

    > Zudem mag ich diese Abschottung nicht, ich will beim Spielen dann doch
    > jederzeit meine Umgebung sehen können.

    Das ist auch dein gutes Recht und dir als Wunsch nicht zu nehmen. Aber in einem VR Spiel geht es nun einmal darum, sich von der Außenwelt abzuschotten. Damit sind VR Titel für dich nicht geeignet.

    Valve ist sich dieser Themen sicherlich voll umfänglich bewusst, aber am Ende muss nicht jeder Titel das erfolgreichste Spiel des Jahre sein, zumindest wohl nicht für Valve, das viel Geld aus Steam hat, und beim Thema Entscheidungsfindung immer schon ein wenig anders war.
    Hätten sie den schnellen Dollar gesucht, hätten wir HL3 bekommen. Aber sie wollten etwas tun, was noch keiner gemacht hat: Einen AAA VR Titel mit bekannter Lizenz.

    Und genau das haben wir bekommen. Ist nichts für jeden, aber eben genau das, was VR Fans haben wollten.

  3. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: yumiko 25.03.20 - 16:19

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hätten sie den schnellen Dollar gesucht, hätten wir HL3 bekommen. Aber sie
    > wollten etwas tun, was noch keiner gemacht hat: Einen AAA VR Titel mit
    > bekannter Lizenz.
    Also die ersten sind sie definitiv nicht:

    Skyrim VR
    Fallout VR
    Doom VR
    Resident Evil VR
    Super Mario Odyssey VR
    ...

  4. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: Hotohori 25.03.20 - 16:23

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hätten sie den schnellen Dollar gesucht, hätten wir HL3 bekommen. Aber
    > sie
    > > wollten etwas tun, was noch keiner gemacht hat: Einen AAA VR Titel mit
    > > bekannter Lizenz.
    > Also die ersten sind sie definitiv nicht:
    >
    > Skyrim VR
    > Fallout VR
    > Doom VR
    > Resident Evil VR
    > Super Mario Odyssey VR
    > ...

    Und alle haben sie eines gemeinsam: als VR Spiele sind sie Mist.

  5. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: Sybok 25.03.20 - 16:27

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sybok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Offenbar hat man bei Valve so weit aber nicht gedacht
    >
    > Mutige Worte, auf was basiert diese Annahme?
    > Fakten: Das Team hat seit 4 Jahren an Alyx gearbeitet, es waren bis zu 80
    > Leute, das größte Team, dass Valve laut eigenen Aussagen jemals an einem
    > Spiel hatte.
    > Du meinst wirklich, dass in einem solchen Team, bei einem Titel mit dieser
    > Bedeutung, niemand über solche einfachen Fragen nachgedacht hat?

    Offenbar nicht genug, sonst würde man den Fans nicht so vor den Kopf stoßen.

    > Nebenher, schau dir mal die diversen Videos der Designer und Entwickler
    > hat, u.a. die Vorträge zum Gamedesign, und sage dann, sie hätten nicht
    > vorher über alles GENAU nachgedacht.
    >
    > > Alleine nicht normal laufen zu können würde mich tierisch stören.
    >
    > Dein Wissen über Half Life: Alyx scheint sehr beschränkt zu sein.

    Nein, Du willst einfach nur stänkern oder mich nicht verstehen. Ich weiß, dass man auch normal laufen kann, aber das bringt einem nichts, wenn einem dann kotzübel wird (schrieb ich doch). Und teleportieren ist halt murks...

    > > Auch wenn ich VR bisher nur wenig ausprobiert habe
    >
    > Hätte bei deinem Text wirklich niemand vermutet ;) *hüst*

    Klar, wenn ich es mehr ausprobiere muss ich plötzlich nichts anderes wollen, weil Deine Meinung ja Gesetz ist. *rolleyes*

    > > Zudem mag ich diese Abschottung nicht, ich will beim Spielen dann doch
    > > jederzeit meine Umgebung sehen können.
    >
    > Das ist auch dein gutes Recht und dir als Wunsch nicht zu nehmen. Aber in
    > einem VR Spiel geht es nun einmal darum, sich von der Außenwelt
    > abzuschotten. Damit sind VR Titel für dich nicht geeignet.

    Genau das ist der Punkt. Und meine Theorie ist: Ich bin nicht gänzlich allein mit dieser Ansicht.

    > Valve ist sich dieser Themen sicherlich voll umfänglich bewusst, aber am
    > Ende muss nicht jeder Titel das erfolgreichste Spiel des Jahre sein,
    > zumindest wohl nicht für Valve, das viel Geld aus Steam hat, und beim Thema
    > Entscheidungsfindung immer schon ein wenig anders war.
    > Hätten sie den schnellen Dollar gesucht, hätten wir HL3 bekommen. Aber sie
    > wollten etwas tun, was noch keiner gemacht hat: Einen AAA VR Titel mit
    > bekannter Lizenz.

    Können sie doch, aber mich vergraulen sie als Kunden, wenn sie künftig auf VR-only setzen. Und ich bin Fan und Kunde der ersten Stunde, und mit dieser Ansicht sicherlich keineswegs allein.

    > Und genau das haben wir bekommen. Ist nichts für jeden, aber eben genau
    > das, was VR Fans haben wollten.

    Jau, VR-Fans. Wäre nur toll, wenn man auch mal an Half-Life-Fans denkt.

  6. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: RemizZ 25.03.20 - 16:29

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hätten sie den schnellen Dollar gesucht, hätten wir HL3 bekommen. Aber
    > sie
    > > wollten etwas tun, was noch keiner gemacht hat: Einen AAA VR Titel mit
    > > bekannter Lizenz.
    > Also die ersten sind sie definitiv nicht:
    >
    > Skyrim VR
    > Fallout VR
    > Doom VR
    > Resident Evil VR
    > Super Mario Odyssey VR
    > ...

    Es ist das erste rein auf VR gebaute Spiel und das merkt man auch. Skyrim VR ist nett, aber man rennt ständig gegen die alten Systeme an.

  7. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: LH 25.03.20 - 16:30

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Skyrim VR
    > Fallout VR
    > Doom VR
    > Resident Evil VR

    Jeweils nur mäßige VR Ports, die keine eigenständigen VR Titel sind, und den Vorteil von VR weder in der Steuerung noch im Gameplay ausnutzen. Das sind KEINE

    > Super Mario Odyssey VR

    Und das ist bestenfalls ein Witz.

    Also halten wie fest: Es ist der erste echte VR AAA Titel mit einer großen Lizenz.

  8. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: yumiko 25.03.20 - 16:30

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Skyrim VR
    > > Fallout VR
    > > Doom VR
    > > Resident Evil VR
    > > Super Mario Odyssey VR
    > > ...
    >
    > Und alle haben sie eines gemeinsam: als VR Spiele sind sie Mist.
    Habe jetzt nur 3 davon, aber ich finde sie mindestens gut. Bei VR steht und fällt vieles auch mit der Steuerung. Gute Spiele (wie Skyrim VR) bieten daher mehrere Steuerungsvarianten an, so dass jeder optimal spielen kann.

  9. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: Hotohori 25.03.20 - 16:33

    Und dennoch bleibt es ein 2D Spiel im VR Land.

    Wer ein richtiges VR Spiel mit ordentlicher Interaktion mit der Umgebung (wie eben Alyx) gespielt hat, der wird sehr schnell merken wo das Problem bei 2D Spielen sind, die für VR umgesetzt wurden. Ja, sie funktionieren, irgendwie, aber die Steuerung ist noch immer primär 2D Spiel, absolut flach.

  10. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: LH 25.03.20 - 16:38

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offenbar nicht genug, sonst würde man den Fans nicht so vor den Kopf
    > stoßen.

    Das ist doch Unsinn, nur weil sich einige aufregen wollen, muss sich Valve doch nicht von seinen Plänen abhalten lassen. Außerdem ist deine Schlussfolgerung Blödsinn, in mehreren Interviews haben Mitarbeiter von Valve gesagt, dass sie wissen, dass einige Spieler lieber einen klassischen Titel gehabt hätte. Es ist nur eben nicht der Maßstab für die Entscheidung von Valve.

    > Nein, Du willst einfach nur stänkern oder mich nicht verstehen. Ich weiß,
    > dass man auch normal laufen kann, aber das bringt einem nichts, wenn einem
    > dann kotzübel wird (schrieb ich doch). Und teleportieren ist halt murks...

    Dein Text hat nicht aufgezeigt, dass du von der Art der Bewegung weißt. Was ich eher vermute: Ich habe dich auf deinen Fehler hingewiesen, du hast fix nachgeschaut und tust nun so, als hättest du es gewusst. Schlechter Versuch ;)

    Bezüglich des Teleportings irrst du dich, es ist eine sehr gute Methode, aber dafür muss man sich eben besser mit der Materie auskennen. Zumal HL:Alyx einen Mixmodus mit Port+Animation bietet, mit dem viele sehr gut zurecht kommen. Aber das wusstest du sicher natürlich *hüst*

    Trotzdem existiert der Laufmodus für alle, die damit zurecht kommen (zu denen ich nicht gehöre). Half Life Alyx bietet praktisch jeden Modus an, der möglich ist, womit alle Spieler finden, was für sie passt.

    > Klar, wenn ich es mehr ausprobiere muss ich plötzlich nichts anderes
    > wollen, weil Deine Meinung ja Gesetz ist. *rolleyes*

    Nein, aber du würdest nicht so viel Unsinn reden.

    > Genau das ist der Punkt. Und meine Theorie ist: Ich bin nicht gänzlich
    > allein mit dieser Ansicht.

    Niemand ist je ganz alleine mit einer Ansicht, nicht bei Milliarden anderer Menschen. Aber das alleine ist keine wesentliche Erkenntnis, sonst wären auch Flat-Earth Anhänger dadurch von Bedeutung, dass es mehr als einen davon gibt.

    > Können sie doch, aber mich vergraulen sie als Kunden, wenn sie künftig auf
    > VR-only setzen. Und ich bin Fan und Kunde der ersten Stunde, und mit dieser
    > Ansicht sicherlich keineswegs allein.

    Das ist sicherlich eine Konsequenz, die sie sich vorher überlegt haben. Und trotzdem sind sie diesen Weg gegangen.
    Aber im ernst, bei Steam hieß es früher auch: NUN HABT IHR MICH VERLOREN!
    Mag für einige auch wahr gewesen sein, aber für Valve war es der richtige Weg. Man wird sehen, wie es dieses mal läuft.

    > Jau, VR-Fans. Wäre nur toll, wenn man auch mal an Half-Life-Fans denkt.

    Und was soll Valve bitte tun? Sie haben ein Spiel für VR gemacht, was nun einmal VR voraussetzt. Wenn du kein VR magst, ist es eben nicht dein Spiel. Vielleicht wird der nächste Titel ein Monitor-Spiel, vielleicht auch nicht.
    Aber dies ist ein VR Titel, der auch nur mit VR Sinn ergibt. Wenn du kein VR Spieler bist, dann ist es dieses mal eben kein Spiel für dich.

  11. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: LH 25.03.20 - 16:41

    Absolut richtig. Man kann bei einem Port niemals den Grad der Interaktion erreichen, der bei einem reinen VR Spiel schon Teil der Planung ist.
    Die vielen kleinen Entscheidungen und Beschränkungen, die bei einem normalen Spiel eine Steuerung über Controller überhaupt erst möglich machen, sind bei VR eben einfach nicht nötig, aber bei einem Port am Ende oft nicht mehr zu korrigieren :/

    Ports für VR sind einfach bestenfalls zweite Wahl, und haben nur eine Bedeutung, weil es an echten VR Titeln mangelt.

  12. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: yumiko 25.03.20 - 16:51

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dennoch bleibt es ein 2D Spiel im VR Land.
    >
    > Wer ein richtiges VR Spiel mit ordentlicher Interaktion mit der Umgebung
    > (wie eben Alyx) gespielt hat, der wird sehr schnell merken wo das Problem
    > bei 2D Spielen sind, die für VR umgesetzt wurden. Ja, sie funktionieren,
    > irgendwie, aber die Steuerung ist noch immer primär 2D Spiel, absolut
    > flach.
    Ich nehme an du meinst 3D<->VR.
    Also Skyrim VR ist hier sicher ein Vorbild im Kampf. Beim Erkunden und Menüs hast du absolut recht.
    Doom VR ist rein für VR entwickelt - das geht super zu steuern, hat aber auch sonst keine große Umgebungsinteraktion.
    Resident Evil VR ist vom Genre her mehr interaktiver Film als Action- oder Interaktionsadventure. Fand die Steuerung da passend - ist aber auch VR-first.
    Super Mario Odyssey VR ist natürlich eher stereoskopisches Spiel als VR, da stimmen deine Vorbehalte natürlich vollumfänglich.
    Nach allem, was ich gesehen habe, stelle ich mir Alyx nicht viel anders vor als Blood and Truth auf der PSVR (mit anderer Bewegung).

  13. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: Hotohori 25.03.20 - 16:55

    Achja, stimmt, bei den zwei Titeln hatte ich vergessen, dass die ja wirklich direkt für VR entwickelt wurden und nicht bloß 2D Umsetzungen sind. Ich weiß jetzt allerdings nicht ob die vom Umfang her wirklich als AAA Titel bezeichnet werden können, darum ging es ja. Ich muss gestehen das ich trotz inzwischen 3 VR Brillen nur wenig bisher gespielt zu haben, da mich manche Genres einfach auch nicht so ansprechen, es aber gerade davon recht viele VR Titel gibt.

  14. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: LH 25.03.20 - 16:56

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nehme an du meinst 3D<->VR.

    Viele sehen erst VR als 3D an, aber natürlich ist auch das ein reiner Effekt, der auch nur von Bildschirmen erzeugt wird.


    > Doom VR ist rein für VR entwickelt - das geht super zu steuern, hat aber
    > auch sonst keine große Umgebungsinteraktion.

    Ein VR Spiel ohne Interaktion ist doch aber wie eine Suppe ohne Salz. Interaktion ist doch bei einem guten VR Spiel ein wesentliches Element, womit die Welt überhaupt erst lebendig wird, die Überwindung der Buttons und Steuerkreuze macht es doch mindestens so spannend, wie das stereoskospische Erleben der Welt, samt Tracking.

    > Resident Evil VR ist vom Genre her mehr interaktiver Film als Action- oder
    > Interaktionsadventure. Fand die Steuerung da passend - ist aber auch
    > VR-first.

    Die Steuerung hat sicher funktioniert, aber am Ende war sie eben für ein VR Spiel unpassend, sie hat viel von dem "Mitten drin" Gefühl geraubt, was aber eben normal ist, es ist eben kein echtes VR Spiel, nur ein besserer Port.


    > Nach allem, was ich gesehen habe, stelle ich mir Alyx nicht viel anders vor
    > als Blood and Truth auf der PSVR (mit anderer Bewegung).

    Ist Blood and Truth nicht eher ein Actionspiel? Alyx würde ich eher in die Knobelecke packen, mit etwas Action. Zudem ist die PSVR leider eher mau, auch die Controller, kein Vergleich zu z.B. einer Rift S.

  15. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: Sybok 25.03.20 - 17:14

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sybok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Offenbar nicht genug, sonst würde man den Fans nicht so vor den Kopf
    > > stoßen.
    >
    > Das ist doch Unsinn, nur weil sich einige aufregen wollen, muss sich Valve
    > doch nicht von seinen Plänen abhalten lassen. Außerdem ist deine
    > Schlussfolgerung Blödsinn, in mehreren Interviews haben Mitarbeiter von
    > Valve gesagt, dass sie wissen, dass einige Spieler lieber einen klassischen
    > Titel gehabt hätte. Es ist nur eben nicht der Maßstab für die Entscheidung
    > von Valve.

    Offensichtlich.

    > Dein Text hat nicht aufgezeigt, dass du von der Art der Bewegung weißt.
    > Was ich eher vermute: Ich habe dich auf deinen Fehler hingewiesen, du hast
    > fix nachgeschaut und tust nun so, als hättest du es gewusst. Schlechter
    > Versuch ;)

    Oh vermute doch was Du willst. Ich weiß schon seit den entsprechenden Berichten und Videos von diesen Steuerunhsmöglichkeiten. Und wieso hätte ich schreiben sollen, dass einem schlecht wird, wenn man nicht laufen könnte? Gibt es Leute, denen nur vom Umsehen schlecht wird? Wäre mir neu... (mag aber sein)!

    > Bezüglich des Teleportings irrst du dich, es ist eine sehr gute Methode,
    > aber dafür muss man sich eben besser mit der Materie auskennen.

    Ich finde teleportieren grässlich, und das selbst herumlaufen ist mir bei solchen Spielen enorm wichtig. Inwiefern ist es für mich also eine gute Methode? Für Dich mag das so sein.

    > Zumal
    > HL:Alyx einen Mixmodus mit Port+Animation bietet, mit dem viele sehr gut
    > zurecht kommen. Aber das wusstest du sicher natürlich *hüst*

    Ja, auch das wusste ich, habe ich schon mehrfach in Berichten gelesen und in Videos gesehen. Du bist so jemand der andere Meinungen überhaupt nicht zulässt, und mich jetzt natürlich noch der Lüge bezichtigen muss. Na mach halt... Finde ich aber schade.

    > Trotzdem existiert der Laufmodus für alle, die damit zurecht kommen (zu
    > denen ich nicht gehöre). Half Life Alyx bietet praktisch jeden Modus an,
    > der möglich ist, womit alle Spieler finden, was für sie passt.

    Nein, eben nicht. Ich würde die Story auch gerne als klassischen Shooter durchleben. Das ist alles was ich sage, und dabei stelle ich niemanden für dumm hin, der das anders sieht.

    > > Klar, wenn ich es mehr ausprobiere muss ich plötzlich nichts anderes
    > > wollen, weil Deine Meinung ja Gesetz ist. *rolleyes*
    >
    > Nein, aber du würdest nicht so viel Unsinn reden.

    Och bitte.

    > > Genau das ist der Punkt. Und meine Theorie ist: Ich bin nicht gänzlich
    > > allein mit dieser Ansicht.
    >
    > Niemand ist je ganz alleine mit einer Ansicht, nicht bei Milliarden anderer
    > Menschen. Aber das alleine ist keine wesentliche Erkenntnis, sonst wären
    > auch Flat-Earth Anhänger dadurch von Bedeutung, dass es mehr als einen
    > davon gibt.

    Oh, jetzt ist man schon ein VTler, wenn man VR nicht so mag. Cool!

    > > Können sie doch, aber mich vergraulen sie als Kunden, wenn sie künftig
    > auf
    > > VR-only setzen. Und ich bin Fan und Kunde der ersten Stunde, und mit
    > dieser
    > > Ansicht sicherlich keineswegs allein.
    >
    > Das ist sicherlich eine Konsequenz, die sie sich vorher überlegt haben. Und
    > trotzdem sind sie diesen Weg gegangen.
    > Aber im ernst, bei Steam hieß es früher auch: NUN HABT IHR MICH VERLOREN!

    Bei mir nicht, ich fand Steam prinzipiell gut. War halt zu Anfang nur mistig umgesetzt. Hat mich vom Kauf von HL2 aber nicht abgehalten.

    > Mag für einige auch wahr gewesen sein, aber für Valve war es der richtige
    > Weg. Man wird sehen, wie es dieses mal läuft.
    >
    > > Jau, VR-Fans. Wäre nur toll, wenn man auch mal an Half-Life-Fans denkt.
    >
    > Und was soll Valve bitte tun? Sie haben ein Spiel für VR gemacht, was nun
    > einmal VR voraussetzt. Wenn du kein VR magst, ist es eben nicht dein Spiel.
    > Vielleicht wird der nächste Titel ein Monitor-Spiel, vielleicht auch
    > nicht.
    > Aber dies ist ein VR Titel, der auch nur mit VR Sinn ergibt. Wenn du kein
    > VR Spieler bist, dann ist es dieses mal eben kein Spiel für dich.

    Das ist genau der Punkt, und das ärgert mich. Jetzt muss ich es im VR spielen, wenn ich die Geschichte erleben will, und somit evtl. noch einer Entwicklung vorschub leisten, die ich gar nicht will.

    Im Endeffekt werde ich mir höchstwahrscheinlich auch noch eine Brille holen (aber sicher nicht die teuerste), weil ich die Story halt erleben möchte. Nur darum geht es mir. Sie haben also noch die Chance, mich zu überzeugen. Aber wenn mir schlecht wird, bin ich raus. Und teleportieren nervt mich.

  16. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: LH 25.03.20 - 17:22

    So recht weiß ich nicht mehr, was wir eigentlich noch diskutieren. Du hast selbst zugegeben, dass du mit dem Thema VR wenig Erfahrung hast, auch kennst du dich offensichtlich kaum damit aus, deine Beiträge unterstreichen das.
    Trotzdem versuchst du eine Diskussion zu führen, als wüsstest du, wovon du redest, was am Ende nur scheitern kann.

    Wenn du Fragen zu VR hast, oder Alyx im besonderen, dann stelle sie doch einfach. Wenn du kein VR möchtest, dann haben dass sicher jetzt alle verstanden. Aber was wills du noch?

    Auch dein Wunsch, Alyx als klassisches Spiel zu spielen, hatten wir alle schon am Anfang verstanden, und erklärt, warum es nicht geht. Du magst das nicht glauben wollen, aber mangels Erfahrung kannst du es eben auch nicht verstehen, und uns glauben magst du auch nicht. Dann ist das eben so.

    Fakt ist: ES ist ein VR Spiel. Und mit hoher Sicherheit wird das auch so bleiben. Es wird nur dann ein Monitor-Spiel, wenn man es brutal schlachtet, und davon hast du immer noch nichts.
    Und ja, für ein VR Spiel braucht man VR. Das ist keine Erkentniss, die eine solch lange Diskussion benötigt. Und es ist eben ein VR Spiel, weil es als solches von 0 an so gestaltet wurde, und nur genau deswegen auch genau dieses Spiel ist.

    Für alle anderen bleiben leider nur Let's Plays, oder sie leihen sich ein Headset.

  17. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: Hotohori 25.03.20 - 17:28

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So recht weiß ich nicht mehr, was wir eigentlich noch diskutieren. Du hast
    > selbst zugegeben, dass du mit dem Thema VR wenig Erfahrung hast, auch
    > kennst du dich offensichtlich kaum damit aus, deine Beiträge unterstreichen
    > das.
    > Trotzdem versuchst du eine Diskussion zu führen, als wüsstest du, wovon du
    > redest, was am Ende nur scheitern kann.

    Ja, nicht ohne Grund predigen alle schon seit des VR Hypes, dass man VR selbst ausprobiert haben muss um es wirklich zu verstehen. Aber trotzdem gibt es immer wieder Leute die behaupte sie wüssten was VR ist obwohl sie es nie ausprobiert haben. Vielleicht haben sie eine Ahnung davon, aber eine Ahnung ist immer noch nicht wissen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.03.20 17:29 durch Hotohori.

  18. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: yumiko 25.03.20 - 17:29

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yumiko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Skyrim VR
    > > Fallout VR
    > > Doom VR
    > > Resident Evil VR
    >
    > Jeweils nur mäßige VR Ports, die keine eigenständigen VR Titel sind, und
    > den Vorteil von VR weder in der Steuerung noch im Gameplay ausnutzen.
    WTF?
    Und Fussball ist kein Sport weil nur einer eine Ball hat?
    Skyrim und Fallout sind durchaus Ports (die einzigen von den vier), welche aber über sehr ausgefeilte VR-Steuerungen (ingame) verfügen (zumindest Skyrim). Menüs sind noch "klassisch" 2D. Bei Gameplay bin ich nicht sicher was du meinst (Waffen gehen super per VR, insbesondere Bogen und Zaubersprüche) - die reine Weltinteraktion wäre aber noch ausbaufähiger, das stimmt.
    Doom VR und RE7 sind auf jeden Fall reine VR (first) Titel.

    > > Super Mario Odyssey VR
    > Und das ist bestenfalls ein Witz.
    Ich würde das Wort "Gag" passender finden.

    > Also halten wie fest: Es ist der erste echte VR AAA Titel mit einer großen
    > Lizenz.
    Nein, nur in deinem Kopf, aber nicht in der Realität.

  19. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: LH 25.03.20 - 17:35

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Fussball ist kein Sport weil nur einer eine Ball hat?

    Keine Ahnung, was dieser Vergleich soll, aber er passt nicht.
    Nochmal: Es ging in meinem Beitrag, der die Basis für diesen Teilthread bildet, um echte VR AAA Titel mit großer Lizenz, und natürlich sind damit nicht einfach "verfügbare" AAA Titel gemeint, sondern solche, die das Medium auch nutzen, und nicht nur Ports, Gags oder Titel mit starken Einschränkungen sind.

    Es geht um Titel, die das Medium voll nutzen, dabei aber trotzdem große Produktionen sind, eben KEINE halben Ports, Tech-Demos, Titel ohne Controller, Mini-Spiele usw.
    Keiner deiner Titel nutzt das Medium aus, nicht mal im Ansatz. Es sind Titel, die größtenteils AUCH als VR existieren (und dabei haben wir die Probleme, die wir mit Sybok hier die ganze Zeit diskutieren), oder sind als Spiel viel zu eingeschränkt, um hier als AAA Titel definiert zu werden. Auch Doom VR trifft diese Definition als kleiner Budger Titel nicht.

    > Nein, nur in deinem Kopf, aber nicht in der Realität.

    Unnötig. Einfach unnötig.

  20. Re: Hätten sie mal eine Option eingebaut, es ohne VR zu spielen.

    Autor: Ein User 25.03.20 - 17:37

    zum Glück ist das Game VR Only! WIe will man das vernünftig auf Maus/Tastatur übertragen?

    Wie will man das Feeling ohne 3D erzeugen? Unmöglich!!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INEOS Manufacturing Deutschland GmbH, Köln
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (-63%) 6,99€
  3. (-83%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Hamsterkäufe: App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen
    Hamsterkäufe
    App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

    Das Bundesamt für zentrale Wirtschaftsplanung will gegen Hamsterkäufe von Klopapier vorgehen. Einkauf und Verbrauch sollen künftig nur noch mit einer Online-Registrierung möglich sein.

  2. Coronapandemie: "Gamescom findet in jedem Fall statt"
    Coronapandemie
    "Gamescom findet in jedem Fall statt"

    Verschiebung ausgeschlossen: Die Gamescom findet zum bekannten Datum statt - notfalls in digitaler Form.

  3. Trotz Boykott: Huawei steigert Einkäufe aus den USA um 70 Prozent
    Trotz Boykott
    Huawei steigert Einkäufe aus den USA um 70 Prozent

    Der Huawei-Vorstandsvorsitzende Eric Xu erwartet Vergeltungsmaßnahmen von der chinesischen Regierung, falls die USA den Boykott verschärfen.


  1. 07:42

  2. 17:42

  3. 17:21

  4. 17:06

  5. 16:18

  6. 15:48

  7. 15:33

  8. 15:18