1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Halo Infinite: "Wir wenden uns…

Die neue alte Optik gefällt mir besser

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die neue alte Optik gefällt mir besser

    Autor: TonyStark 31.07.20 - 14:24

    Halo 5 habe ich genau 1 mal durchgespielt und die bunte Optik und die Bewegungen haben mich immer wieder zu Reach gebracht. 😀

  2. Re: Die neue alte Optik gefällt mir besser

    Autor: Pantsu 31.07.20 - 14:45

    Mir gefällt reduzierte und "rauschfreie" nüchterne Optik auch besser, aber für Leute wie mich bleibt wohl nur Quake 2.
    Crysis von 2007 sieht immer noch nüchterner aus als heutige Spiele, als wäre Rauschen und Glitzern irgendwie der heiße Schrei. Alles muss man vollstellen und mit allem effektieren was da ist, HDR, Bumpmapping, Tesselation extrem, Blur, komische Texturfilter, die komplett die Schärfe rausnehmen etc.
    Manch Papptextur aus den 90ern sieht detailierter aus als heutige. ISSO.
    Man kann den ganzen Effektbrei bei Quake Champions teilweise nichtmal abschalten.
    Grafiksuppe, mehr ist das nicht.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.20 14:49 durch Pantsu.

  3. Re: Die neue alte Optik gefällt mir besser

    Autor: violator 31.07.20 - 16:07

    Lustig, in etwa dasselbe hat man auch über Quake 3 erzählt. Und dann saßen auf den LANs immer so spezialisten, die im Prinzip ohne Texturen und mit quadratischen Explosionssprites gespielt haben, "weil das so ja besser ist".

  4. Re: Die neue alte Optik gefällt mir besser

    Autor: Hotohori 31.07.20 - 16:45

    Mir gehen solche Spieler echt auf den Sack. Zumal es auch eine Art von cheaten ist, weil wenn man alles runter stellt sieh man die Gegner leichter. Für mich war spielen aber schon immer auch etwas fürs Auge, was nicht bedeutet das es high end Grafik sein muss, sondern das es gut und rund aussehen muss.

    Halo Reach in der Master Chief Collection auf PC sieht für mich immer noch sehr gut aus. Das neue Halo Infinite nur so semi gut, weil es nicht rund wirkt.

  5. Re: Die neue alte Optik gefällt mir besser

    Autor: Volkhardt 31.07.20 - 18:05

    Geht mir ganz ähnlich. Bis auf die Beleuchtung gibt's nicht wirklich was an der Optik zu meckern. Man muss auch bedenken, dass die open world in 4k bei 60 fps laufen soll, was es bisher auf Konsolen auch noch nicht gegeben hat. Dafür sah das bislang gezeigte sehr gut aus. Bin mal gespannt, wie es aussieht wenn Raytracing implementiert wurde.

  6. Re: Die neue alte Optik gefällt mir besser

    Autor: Pantsu 31.07.20 - 18:44

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lustig, in etwa dasselbe hat man auch über Quake 3 erzählt. Und dann saßen
    > auf den LANs immer so spezialisten, die im Prinzip ohne Texturen und mit
    > quadratischen Explosionssprites gespielt haben, "weil das so ja besser
    > ist".

    Quake 3 bzw. Quake Live kann man in der Hinsicht aber auch frei anpassen, auch wenn die Grafik so oder so ziemlich sauber ist, aber es geht IMMER noch spartanischer ;)
    Und solange die Möglichkeit jedem offensteht oder man sich darüber einigen kann ...
    Es gibt eben auch verschiedene Gewohnheiten, und diesen wurde man damals gerecht.

    Diese Freiheit will einem QC nicht mehr geben (hat ja nicht mal richtige Server oder LAN, sonst könnte man Idioten ja keinen Idioten-Abo-Pass verpassen und müsste das Spiel auch mal fertigstellen). Fertig wird die Kiste sowieso nie sein, weil man ja unbedingt Overwatch nachmachen musste (was auch nie fertig wird, würde ich jetzt nach nach einem Jahr wieder in OW einsteigen, wäre es nicht wiederzuerkennen). Also hangelt man sich von Update zu Update, hat keine Freiheit, keine Gewissheit. Ich hätte gerne 60 ¤ für ein echtes fertiges Quake bezahlt, einfach, weil man Gamern von heute nicht mit IDT3-Engine kommen kann :/
    Würde mich freuen, wenn es wieder mehr Quaker geben würde, aber dank dieses Totalversagens bleibt man eben bei Quake Live. Hätte nichts gegen eine Auffrischung oder neue Maps, und ein neues Quake hätte das vielleicht belebt, aber in dieser Form kann auch die Spielerschaft nichts Neues beitragen, die sich eventuell dafür interessiert hätte und die Alten bleiben bei QL.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.20 18:47 durch Pantsu.

  7. Re: Die neue alte Optik gefällt mir besser

    Autor: derKlaus 01.08.20 - 11:46

    Ich sehe das mit der Grafik ähnlich: es muss mich superultrahighdynamicdetail sein, sollte jedoch nicht vorsintflutlich anmuten. Gerade bei einem Shooter, bei dem für mich Tempo wichtig ist, brauche ich nicht den totalen Realismus für Bäume, die sich im Wind bewegen. Das Gesamtpaket muss halt stimmig sein.
    Mal sehen, wie die an der Halo Infinite Grafik noch aufbohren. Obwohl die natürlich auch noch nachgeschoben werden kann, würde sich MS zum Deppen machen, wenn gerade der Titel, der das Xbox-Synonym ist, mit sechswöchiger Verspätung erst super aussieht.

  8. Re: Die neue alte Optik gefällt mir besser

    Autor: Hotohori 01.08.20 - 12:04

    Naja, MS hat ja Erfahrung darin wie man sich zum Deppen macht. ;)

    Ich denke schon, dass sich bei der Grafik noch etwas tun wird, einige Dinge kann man da durchaus noch verbessern. Allein schon Shader anzupassen, die Beleuchtung zu verbessern etc. kann die Optik noch mal extrem aufwerten.

  9. Re: Die neue alte Optik gefällt mir besser

    Autor: quasides 02.08.20 - 06:12

    die grafik zu "verbessern" ist nicht zwingend das spielerlebniss besser zu machen.
    campain ist eine sache, multiplayer aber eine ganz andere sache

    hier ist klarere grafik absolut positiv zu sehen, zumal man nach hunderten wenn nicht tausenden spielstunden ohnehin die grafik in keinerweise bewusst wahrnimmt.
    dennoch wrid bei mehr grafik die zielerfassugn deutschlich schwerer und anstrengender

    weiterer nachteil ist im streaming und recording. spiele wie zb apex sind enorm schwer zu komprimieren, das führt dann zu verpixelten streams da die wenigsten mit mehr als 6mbit streamen können bzw wollen, da wiederum viele seher das mehr probleme bereitet.

    und dann wäre noch die response time im monitor. da ist weniger grafik auch grundsätzlich besser darstellbar auch auf etwas älteren bzw günstigeren modellen

    fürs auge gitbs dezitierte titel und eventuell die campain.
    warum man aber eher kompetitive multiplayer mit grafik überlasten muss ist mir ein rätsel.

    zumindest sollte es eine option geben für alte reduzierte grafik. wenn man unbedingt viel fürs auge will muss man halt den nachteil in kauf nehmen, man muss aber nicht zweigend alle spieler mit überdrüber grafik quälen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.20 06:12 durch quasides.

  10. Re: Die neue alte Optik gefällt mir besser

    Autor: derKlaus 02.08.20 - 19:50

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, MS hat ja Erfahrung darin wie man sich zum Deppen macht. ;)
    Leider wahr, ich bin immer noch der Ansicht, dass die Verantwortlichen für die Kommunikation zur X1 Ankündigung nie wieder Produkte launched dürften. Ich verstehe bis heute nicht, wie man nach der guten X360 Kampagne den Nachfolger so versaubeutelnde konnte. Wobei sowohl Sony als auch Microsoft bei den Wünschen der Kunden bei der noch aktuellen Generation kein glückliches Händchen gezeigt haben.

    > Ich denke schon, dass sich bei der Grafik noch etwas tun wird, einige Dinge
    > kann man da durchaus noch verbessern. Allein schon Shader anzupassen, die
    > Beleuchtung zu verbessern etc. kann die Optik noch mal extrem aufwerten.
    Sicher geht das. Laut MS soll es ja auch supereinfach sein, Spiele für die Series X aufzubohren. Ich rechne allerdings auch nicht mit einem grafischen Feuerwerk bei den Starttiteln, das warben MS bei der X1 nicht der Fall, und bei Sony sahen beim PS3 Launch einige PS2 Spiele besser aus.

    Dennoch bin ich gespannt auf die neuen Konsolen, auch wenn ich noch keinen triftigen Grund für einen Kauf habe.

  11. Re: Die neue alte Optik gefällt mir besser

    Autor: demonkoryu 03.08.20 - 10:21

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lustig, in etwa dasselbe hat man auch über Quake 3 erzählt. Und dann saßen
    > auf den LANs immer so spezialisten, die im Prinzip ohne Texturen und mit
    > quadratischen Explosionssprites gespielt haben, "weil das so ja besser
    > ist".

    Wie so ziemlich jeder E-Sport-Spieler auf dieser Welt. Da könnte man sich auch beschweren dass Schachfiguren nicht bunt genug sind.

  12. Re: Die neue alte Optik gefällt mir besser

    Autor: Kahmu 03.08.20 - 12:00

    demonkoryu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lustig, in etwa dasselbe hat man auch über Quake 3 erzählt. Und dann
    > saßen
    > > auf den LANs immer so spezialisten, die im Prinzip ohne Texturen und mit
    > > quadratischen Explosionssprites gespielt haben, "weil das so ja besser
    > > ist".
    >
    > Wie so ziemlich jeder E-Sport-Spieler auf dieser Welt. Da könnte man sich
    > auch beschweren dass Schachfiguren nicht bunt genug sind.

    Es hatte bei Quake 3 damals einen ganz einfachen Grund:
    Die Kollisionsabfrage war an die FPS gekoppelt, daher haben einige Leute in Vektorgrafik gespielt um möglichst viele FPS zu bekommen. Mit besser aussehen hatte das nie etwas zu tun.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemtechniker*in (m/w/d)
    sedna GmbH, Berlin
  2. Physiker / Ingenieur als Wissenschaftlicher Berater (d/w/m)
    VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, München
  3. DevOps Engineer (m/w/d)
    J. Schmalz GmbH, Glatten
  4. IT-Projektleiterin/IT-Projek- tleiter (m/w/d), Referat Projekt- und Portfoliomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KE-55A8/P Bravia 55 Zoll OLED für 1.109€, Sony KD-65X85J/P Bravia 65 Zoll LED für...
  2. (u.a. Devil May Cry HD Collection für 14,99€, Lords & Villeins für 14,99€)
  3. ab 159,99€ - Luftfilter gegen 99,97€% Staub, Pollen und Allergene
  4. (u.a. Bluetooth-Lautsprecher 33€, True Wireless Noise Cancelling In-Ear für 222€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

Core i5-12400(F) im Test: Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis
Core i5-12400(F) im Test
Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Für unter 200 Euro schlägt der Core i5-12400F den viel teureren Ryzen 5600X, selbst samt Board und DDR4 bleibt das Intel-System günstiger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Denuvo Intels Alder Lake macht keine DRM-Probleme mehr
  2. AVX-512 Intel macht Alder-Lake-CPUs künstlich langsamer
  3. Alder Lake S Intel bringt günstige Hybrid-Chips plus Boards

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt