1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Harry Potter: Umstrittener Senior…
  6. Th…

Um sich mal selbst einen Eindruck zu machen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Um sich mal selbst einen Eindruck zu machen...

    Autor: Trollversteher 09.03.21 - 08:57

    >Dass Individuen nicht fortpflanzungsfähig sind, kann sich in der Tat auch positiv auswirken. Das steckt halt hinter der Evolution verschiedene Konzepte auszuprobieren, um einen Vorteil zu erlangen. Die Häufigkeit von Homosexualität sagt aber nichts darüber aus, ob es erfolgreich sein wird. In der richtigen Kombination (mit anderen Änderungen, könnten auch gesellschaftliche sein) hat es vielleicht Vorteile. Mit Pech gibt es nur Nachteile. Ein plötzlich weiß geborenes Kaninchen im Grünland hat Nachteile, im Schnee ist es dafür wesentlich sicherer.

    Richtig. Aber da Homosexualität bei unzähligen Tierarten *immer* noch in nennenswerter Anzahl auftritt, ist davon auszugehen, dass sie einen evolutionären Vorteil hat, denn sonst wäre sie über die Jahrmillionen längst "ausgemendelt" worden.

  2. Re: Um sich mal selbst einen Eindruck zu machen...

    Autor: Dwalinn 09.03.21 - 12:05

    Also ich weiß nicht warum er sich auf Homosexuelle bezieht (habe das Video auch nicht gesehen)

    Aber bezüglich Transmenschen macht das durchaus Sinn. Es ist ein physische Krankheit die man mit Hormonen und einer Geschlechtsanpassung behandelt. Eine psychische Krankheit würde bedeuten das man versucht den Leuten einzureden das sie bereits im passenden Geschlecht sind (quasi was früher gemacht wurde) .

  3. Re: Um sich mal selbst einen Eindruck zu machen...

    Autor: Rudi Mental 09.03.21 - 13:32

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Es kommt tatsächlich auf die Definition von Krankheit an.
    > >Die Natur ist so ausgerichtet, dass Lebewesen sich vermehren. Die
    > Evolution sorgt dafür, dass es ständig Anpassungen gibt. Die Lebewesen mit
    > den meisten und stärksten Nachkommen breiten sich aus.
    > >Ein homosexuelles Pärchen kann sich klassisch nicht fortpflanzen. Es ist
    > natürlich, da es immer wieder in der Natur vorkommt, aber anomal. Daher
    > kommt es auf die Definition von Krankheit an, da Homosexuelle die Spezies
    > nicht bei der Weiterentwicklung helfen.
    >
    > Nein, und genau das ist eben falsch. Es gibt *zwei* evolutionäre
    > Hauptziele: Das Überleben des Individuums und seiner Gene (da tragen
    > Homosexuelle tatsächlich nichts zu bei) und das Überleben der eigenen Art -
    > und bei letzterem spielt Homosexualität in der Tat eine wichtige Rolle,

    Erst schreibst Du, es wäre falsch und dann bestätigst Du, dass Homosexuelle nichts dazu beitragen?

    > ansonsten gäbe es sie, wie gesagt, nicht bei beinahe allen höheren
    > Tierarten in solcher Menge - es ist nämlich eben *nicht* so, dass das in
    > der Natur nur "hin und wieder" mal vorkommt, es kommt, im Gegenteil, so
    > häufig vor, dass es ein natürliches Phänomen und keine "Abnormalität" ist.

    Ich habe "immer wieder" geschrieben, nicht "hin und wieder". Auch habe ich geschrieben, dass es natürlich ist. Aber solange es unterdurchschnittlich häufig vorkommt entspricht es nicht der Norm.

    >
    > >Und ja, ich wurde auch schon als Krank bezeichnet, dass ich aktuell keine
    > Kinder haben will. Nur werde ich deswegen nicht diskriminiert.
    >
    > Ach bitte, das ist doch eine umgangssprachliche Verwendung des Wortes
    > "krank" und keine medizinische. Homosexualität wurde aber (und wird bei
    > religiösen Fundamentalisten immer noch) in der Vergangenheit tatsächlich
    > als "echte Krankheit" angesehen, die Therapiert werden muss - also es kein
    > gesellschaftliches Bestreben gibt, den fehlenden Kinderwunsch auf die Liste
    > der registrierten Krankheiten der WHO zu setzen und Dich per
    > Zwangs-Therapie davon zu heilen, ist das nicht einmal im *Geringsten*
    > vergleichbar.

    Damit habe ich nur gezeigt, dass auch ich nicht dem "Ziel" der Evolution entspreche für Fortpflanzung zu sorgen. Es geht hier in der Diskussion nur darum, ob man Homosexualität als Krankheit bezeichnen kann. Noch nicht mal, ob man es als solche bezeichnen sollte. Zwangstherapien und Diskriminierung gab und gibt es leider auch unabhängig davon, ob es nun als Krankheit definiert ist oder nicht.

    > >Und damit man mir keine Homophobie unterstellt: Ich hatte jahrelang einen
    > schwulen Chef, mit dem ich prima klar kam und eine gute Freundin von mir
    > ist lesbisch.
    >
    > Puh, ernsthaft? Die "Ich kenne ein, zwei Betroffene persönlich, also darf
    > ich diskriminierende Standpunkte vertreten" - Nummer?

    Damit wollte ich eigentlich zeigen, dass ich Kontakte zu schwulen Pärchen habe, da es oft genug Leute gibt, die ihre Meinungen kundtun, ohne Berührungspunkte zu einem Thema zu haben. Und wenn ich hinterfrage, ob man Homosexualität als Krankheit ansehen kann oder nicht, dann heisst dass nicht, dass ich diskriminierende Standpunkte vertrete.
    Wenn ich jemand aufgrund einer Krankheit, Aussehen, Geschlecht etc. unterschiedlich behandle, dann ist es Diskriminierung.

    Ich weiß, dass das ganze Thema sehr kontrovers ist und Gedanken aus political correctness häufig nicht mehr ausgesprochen werden dürfen, aber ich versuche sachlich zu argumentieren und Du machst das in der Regel auch. Also versuche bitte Dich darauf zu beziehen, was ich geschrieben habe und nicht irgendetwas hinein zu interpretieren.

  4. Re: Um sich mal selbst einen Eindruck zu machen...

    Autor: Clown 11.03.21 - 12:20

    goniT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er sagt in dem Video, dass Homosexualität und Transgender keine psychische
    > Krankheit, sondern eine Physische Krankheit ist.. also er bezeichnet beides
    > als Krankheit.. Tolles Beispiel, um sich ein Bild von ihm zu machen.

    Ich hab mir das Video gerade angeschaut. Das was Du behauptest, sagt er nicht.

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Application Supporter (*gn)
    VIER GmbH, Hannover, Karlsruhe, Berlin
  2. Microsoft Dynamics Business Central Developer / Programmierer (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
  3. Entwickler Enterprise Service Management (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Wolfsburg
  4. Performance Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Borderlands 3 Ultimate Edition für 45,99€, Mafia: Definitive Edition für 22,99€, PGA...
  2. (u. a. The Walking Dead: The Telltale Definitive Series für 23,99€, Project Wingman für 18...
  3. 17,49€
  4. 89,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Dune: Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor
Dune
Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Bombastisch, fantastisch besetzt und einfach wunderschön: Die Dune-Neuverfilmung von Denis Villeneuve ist ein Traum - aber leider nur ein halber.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. 25 Jahre Independence Day Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
  2. Science-Fiction-Filme aus den 80ern Damals gefloppt, heute gefeiert
  3. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie

Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel