Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hello Games: No Man's Sky braucht kein…

Perfektes Marketing

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Perfektes Marketing

    Autor: TarikVaineTree 25.07.16 - 16:02

    Erst in die Schlagzeilen kommen wegen der Superformel.
    Kurz danach bekannt geben, dass die gar nicht verwendet wird (wieder Schlagzeilen).
    Nicht, dass es mich stören würde. :)

  2. Re: Perfektes Marketing

    Autor: Shuro 25.07.16 - 16:10

    So gehyped wie das Spiel ist würde ich vermuten reicht ein Furz des Entwicklers um eine Newsmeldung zu generieren.

  3. Re: Perfektes Marketing

    Autor: theonlyone 25.07.16 - 16:40

    Shuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So gehyped wie das Spiel ist würde ich vermuten reicht ein Furz des
    > Entwicklers um eine Newsmeldung zu generieren.

    Prozedural generierte Fürze ;O

    Das wär sicherlich ne News wert.

    Super-Fart-Formel !

  4. An sich richtig

    Autor: Emulex 26.07.16 - 09:01

    Aber dann ist bei jeder Meldung ein Screenshot des Spiels dabei und sofort ist jeder Marketing-Effekt wieder dahin...würg ist das hässlich...

  5. Re: An sich richtig

    Autor: hellfire79 26.07.16 - 10:22

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber dann ist bei jeder Meldung ein Screenshot des Spiels dabei und sofort
    > ist jeder Marketing-Effekt wieder dahin...würg ist das hässlich...

    Wieder einer der Grafik-Bling-Bling über Langzeitmotivation, Konzept und "Tiefe" stellt.
    Die Grafik von "The Division" ist Top .. hats dem Spiel geholfen?

  6. Re: An sich richtig

    Autor: Daemoneyes 26.07.16 - 10:52

    The Division hatte keine Tiefe, nichts das die Spieler motivierte und das selbe unterstelle ich No Mans Sky. Große Welt aber nichts von Interesse darin.

  7. Re: An sich richtig

    Autor: Emulex 26.07.16 - 11:53

    hellfire79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emulex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber dann ist bei jeder Meldung ein Screenshot des Spiels dabei und
    > sofort
    > > ist jeder Marketing-Effekt wieder dahin...würg ist das hässlich...
    >
    > Wieder einer der Grafik-Bling-Bling über Langzeitmotivation, Konzept und
    > "Tiefe" stellt.
    > Die Grafik von "The Division" ist Top .. hats dem Spiel geholfen?

    Nö aber solche weitläufigen Survival-Aufbau-Entdeckungs-Spiele leben nunmal von einer gewissen Atmosphäre und die finde ich persönlich einfach nicht, bei dem quietschbunten Look.

  8. Re: An sich richtig

    Autor: Shuro 26.07.16 - 12:41

    Du willst also behaupten da draußen könnte es keine quitschbunten Welten geben? *g*

  9. Re: An sich richtig

    Autor: Emulex 26.07.16 - 14:06

    Shuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst also behaupten da draußen könnte es keine quitschbunten Welten
    > geben? *g*

    Recht wahrscheinlich nicht in diesem Ausmaß ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  3. über experteer GmbH, Raum Heidelberg / Rhein-Neckar
  4. AOK Systems GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 2,50€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 4,19€
  4. (-10%) 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen
  2. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
    Mobilfunkpakt
    Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

    In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

  2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
    Creative Assembly
    Das nächste Total War spielt im antiken Troja

    Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

  3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
    Facebook-Urteil
    Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

    Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


  1. 17:55

  2. 17:42

  3. 17:29

  4. 16:59

  5. 16:09

  6. 15:59

  7. 15:43

  8. 14:45