Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hello Games: No Man's Sky droht…

Sky klagt wegen "no man's SKY"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sky klagt wegen "no man's SKY"?

    Autor: wantilles 21.07.16 - 12:06

    Alter, wie beschi**en ist diese Firma?
    Nicht nur dass sie horrende Preise für ihr überschaubares Angebot verlangen, nein sie verklagen einen kleinen Spielehersteller mit einem (hoffentlich!) genialem Spielprinzip weil er die Worte SKY benutzt im Titel?
    Werde ich jetzt verklagt wenn ich das Wort in einem englischen Artikel benutze?

  2. Re: Sky klagt wegen "no man's SKY"?

    Autor: Midian 21.07.16 - 12:09

    achso!

  3. Re: Sky klagt wegen "no man's SKY"?

    Autor: Hunv 21.07.16 - 12:49

    Macht Intel mit dem Wort "inside" nicht anders. Oder eine Firma mit Fallobst als Logo, wenn man, egal in welcher Sprache, das Wort Apfel benutzt.

  4. Re: Sky klagt wegen "no man's SKY"?

    Autor: Sea 21.07.16 - 13:33

    oftmals ist es gar nicht der tatsächliche Wille der klagenden Firma, das zu tun.
    Das Problem ist das Markenschutzrecht an sich, weil das sagt, das der Anspruch auf den Schutz der Marke verloren geht, wenn man die Marke nicht verteidigt.
    Hat man also irgendwann mal wirklich einen Fall, bei dem man seine Marke verteidigen will, weil wirklich einer Schindluder mit dem Markennamen treibt, dann kann der sagen: Ihr habt aber auch in dem Fall mit "No Man's Sky" und genauso mit *irgendwas Sky* und *Sky Dingsbums* nix gemacht. Wir hatten also berechtigterweise den Eindruck, Sie haben kein weiteres Interesse an diesem Namen.

    Mit etwas Pech verliert man dann tatsächlich wegen sowas.

    -> Oftmals sind Firmen gezwungen solche Prozesse zu führen, ob sie es wollen oder nicht

  5. Re: Sky klagt wegen "no man's SKY"?

    Autor: _4ubi_ 21.07.16 - 13:39

    Das stimmt so nicht ganz. Markenrechte werden in bestimmten Kategorien vergeben, nur innerhalb dieser kann diese geschützt werden.
    Weiterhin könnte das Wort Apfel in der Kategorie Obst NICHT geschützt werden. In der Kategorie Computer oder Restaurant (darauf spielst du wohl an) natürlich schon.

  6. Re: Sky klagt wegen "no man's SKY"?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.07.16 - 14:07

    _4ubi_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt so nicht ganz. Markenrechte werden in bestimmten Kategorien
    > vergeben, nur innerhalb dieser kann diese geschützt werden.
    > Weiterhin könnte das Wort Apfel in der Kategorie Obst NICHT geschützt
    > werden. In der Kategorie Computer oder Restaurant (darauf spielst du wohl
    > an) natürlich schon.

    D.h. ich kann die Marke "Computer" im Bereich Obst anmelden :D

  7. Re: Sky klagt wegen "no man's SKY"?

    Autor: wantilles 21.07.16 - 14:23

    Ok, von den Annahmen ausgehend:
    Sky Captain and the World of Tomorrow (Film, 2004) -> Bereich Medien, Unterhaltung, ähnlich wie Sky TV. Wird hier nicht geklagt? Es gibt noch zig weitere Beispiele mit Sky. Absolut lächerlich sowas. Ich verstehe schon das Marken geschützt gehören, aber bitte dann nur wenn es Sinn macht. Ist ja an und für sich auch keine gute PR für so ein Unternehmen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.16 14:23 durch wantilles.

  8. Re: Sky klagt wegen "no man's SKY"?

    Autor: Trockenobst 21.07.16 - 21:05

    wantilles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und für sich auch keine gute PR für so ein Unternehmen.

    Ich kenne Leute im Umfeld von Firmenübernahmen und die haben auch sehr viel mit allen Bereichen des Business zu tun. Die schmeißen Leute mit Tricks raus; die versteifen sich auf einen wolkigen Nebensatz in einem Vertrag um die Schadensumme um 50% zu senken, die ekeln einen Mindergesellschafter damit heraus dem ständig alle seine Accounts zu sperren etc. pp. Es gibt sogar schlechte Presse, die liest aber niemand. Oder merkt sich niemand.

    Sogar Shitstorms sitzen viele Firmen einfach aus, ob Kündigungen oder Vertragsbedingungen oder oder oder. Who really cares.

    Der "Ruf" von dem Premium-TV-Anbieter ist spätestens bei der nächsten Bundesliga-Saison, wenn man mit seinem Sohn wegen dem Fussball wieder einen guten Draht hat, scheiß-eh-gal. So ist leider die Welt. Da müsste schon sehr viel mehr passieren, dass die das Spüren als einen kleinen Gameentwickler anmaden.

  9. Re: Sky klagt wegen "no man's SKY"?

    Autor: Korashen 22.07.16 - 08:01

    Hunv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht Intel mit dem Wort "inside" nicht anders. Oder eine Firma mit
    > Fallobst als Logo, wenn man, egal in welcher Sprache, das Wort Apfel
    > benutzt.


    Markenrecht > Persönlichkeitsrecht.
    Mein Nachname ist Apfel, aber deshalb darf ich den Namen trotzdem nicht verwenden.
    Siehe Rechtsstreit Frau Milka gegen Milka-Schokolade:
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Markenname-Milka-siegt-gegen-Frau-Milka-144293.html

  10. Re: Sky klagt wegen "no man's SKY"?

    Autor: The Insaint 22.07.16 - 10:44

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat man also irgendwann mal wirklich einen Fall, bei dem man seine Marke
    > verteidigen will, weil wirklich einer Schindluder mit dem Markennamen
    > treibt, dann kann der sagen: Ihr habt aber auch in dem Fall mit "No Man's
    > Sky" und genauso mit *irgendwas Sky* und *Sky Dingsbums* nix gemacht. Wir
    > hatten also berechtigterweise den Eindruck, Sie haben kein weiteres
    > Interesse an diesem Namen.

    Dann antwortet man einfach: "Sky" alleine ist kein schützenswertes Wort, weil es zu allgemein ist. Daher sind Prozesse gegen Produkte, bei denen "Sky" nicht alleinstehend dabei steht, nicht möglich resp. erfolgreich. Eine Verwechslungsgefahr besteht auch nicht.


    > Mit etwas Pech verliert man dann tatsächlich wegen sowas.

    Nö. Schon alleine weil ein Computerspiel nichts mit einem TV-Sender zu tun hat.


    > -> Oftmals sind Firmen gezwungen solche Prozesse zu führen, ob sie es
    > wollen oder nicht

    Wenn keine rechtliche Begründung vorliegt, muß man garnichts.

  11. Re: Sky klagt wegen "no man's SKY"?

    Autor: DER GORF 22.07.16 - 21:39

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _4ubi_ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das stimmt so nicht ganz. Markenrechte werden in bestimmten Kategorien
    > > vergeben, nur innerhalb dieser kann diese geschützt werden.
    > > Weiterhin könnte das Wort Apfel in der Kategorie Obst NICHT geschützt
    > > werden. In der Kategorie Computer oder Restaurant (darauf spielst du
    > wohl
    > > an) natürlich schon.
    >
    > D.h. ich kann die Marke "Computer" im Bereich Obst anmelden :D

    Verklagt werden könntest du natürlich trotzdem. ;)

    http://www.lhr-law.de/magazin/marken-und-domainrecht/apple-gegen-apfelkind-grosenwahnsinniger-weltkonzern-gegen-kleine-cafebesitzerin

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen
  3. Deutsche Vermögensberatung AG, Aachen
  4. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. ab 369€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Frank Azor: Alienware-Chef wechselt nach 21 Jahren zu AMD
    Frank Azor
    Alienware-Chef wechselt nach 21 Jahren zu AMD

    Viele Jahre lang war Frank Azor bei Dell für die Gaming-PCs der Marke Alienware verantwortlich. Er baute das Unternehmen Alienware fast von Anfang an mit auf. Jetzt ist er zu AMD gewechselt - als neuer Chief Architect of Gaming Solutions.

  2. Killerwhale Games: Kickstarter stoppt Raw-Kampagne bei fast 172.000 Euro
    Killerwhale Games
    Kickstarter stoppt Raw-Kampagne bei fast 172.000 Euro

    Die Firmenzentrale ist eine Wohnung, das Spiel wirkt völlig überambitioniert - trotzdem haben fast 4.000 Unterstützer einem deutschen Entwicklerstudio ihr Geld versprochen. Jetzt hat Kickstarter die Kampagne gestoppt.

  3. Eve Extend: Reichweitenverstärker für Bluetooth kommt im August
    Eve Extend
    Reichweitenverstärker für Bluetooth kommt im August

    Bluetooth ist für das Smart Home eigentlich kein gutes Protokoll. Zu eingeschränkt ist die Reichweite der üblichen Funkmodule. Der Reichweitenverstärker der Elgato-Schwester Eve behebt das Problem und hängt die Eve-Homekit-Geräte in ein WLAN.


  1. 10:47

  2. 10:35

  3. 10:20

  4. 09:49

  5. 09:36

  6. 09:27

  7. 09:03

  8. 08:32