Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Heroes in the Sky: Onlinespiel mit…

Gamigo?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gamigo?

    Autor: Sharra 01.08.09 - 22:59

    Uuuuuuund gestorben.
    Selten einen mieseren Haufen erlebt als die.
    Hatte das "Vergnügen" mit nem Browsergame...
    Seitdem eine schwere Allergie gegen diese Firma.
    Ich hab inzwischen sogar *@gamigo.de auf sämtliche Spamfilter setzen müssen, weil sie trotz mehrmaliger Abmeldung etc nicht in der Lage waren mich aus ihren Newsverteilern rauszunehmen.

    Ich hatte sogar das "Glück" mit einer der Supporterinnen des Spiels befreundet zu sein (kannte sie schon vor dem Job) und sie meinte auch nen größeren Misthaufen hat sie noch nie erlebt.

  2. Re: Gamigo?

    Autor: qwertü 01.08.09 - 23:11

    Konkreter bitte :) Also das mit dem größeren Misthaufen mein ich. Wer sich überall mit seiner normalen adresse anmeldet ist selbst schuld, wenn er hinterher Spam bekommt.

  3. Re: Gamigo?

    Autor: Sharra 01.08.09 - 23:16

    Gamigo gilt gemeinhin als einer der größten im deutschen Markt. Da sollte man davon ausgehen, dass man bei einer regulären Kündigung bei der man "nein ich will keine weiteren Infos erhalten" ankreuzt auch nichts mehr bekommt.
    Tja aber Pustekuchen wie sich gezeigt hat.

    Ansonsten - das typische:
    Supportanfragen mit Textbausteinen beantwortet die nichts aber auch garnichts mit dem Problem zu tun haben. Man wird mit seinen Problemen im Stich gelassen, wenn mal wo was hängt. Und das gilt leider auch für die Spiele die Gamigo vertritt und für die sie kassieren.
    Im Kassieren sind sie absolute Spitze. Aber was brauchbares dafür tun steht wohl nicht in der Firmenethik.

  4. Re: Gamigo?

    Autor: Mozilla Firefox 3.5 01.08.09 - 23:34

    Sowas kann nicht nur Gamigo, ich hatte mit NCSoft in der Hinsicht recht unangenehme Erfahrungen.

    Technischer Support mit absolut null Ahnung. Die wollten doch ersthaft von mir das ich mir einen SSE2 Chipsatz besorge.

  5. Re: Gamigo?

    Autor: ihrname123344 02.08.09 - 00:20

    Da steht doch Gameus und nicht Gamigo.

  6. Re: Gamigo?

    Autor: meinName1234 02.08.09 - 00:49

    ihrname123344 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da steht doch Gameus und nicht Gamigo.


    Da hast Du Recht. Und dann wieder doch nicht.
    Oh wie ist das Leben schwer, die Welt ach so böse.

  7. Re: Gamigo?

    Autor: Sharra 02.08.09 - 01:24

    Gameus ist der Entwickler.
    Gamigo ist der Publisher. Und über den wird eben alles abgewickelt.
    Angefangen vom kassieren der Gebühren bis hin zum Support.

  8. Re: Gamigo?

    Autor: Furgas 02.08.09 - 08:46

    Stimmt, da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen.

    Ich hatte das Vergnügen mit Gamigo, als sie noch den Support für den deutschen Server von Anarchy Online gemacht haben. Miesester Support und GMs, die sich und Freunden Vorteile im Spiel verschafft haben. Damals hatten sich massig Spieler über Gamigo bei Funcom beschwert.

  9. Re: Gamigo?

    Autor: Sharra 02.08.09 - 10:00

    Pest und Cholera oder wie seh ich das?
    Der Teufel beschwert sich beim Beelzebub, dass ihm in der Hölle zu warm ist?
    Funcom liegt immerhin auf dem selben Kellerniveau wie Gamigo auch.

  10. Re: Gamigo?

    Autor: Aufpasser 02.08.09 - 11:34

    ich wäre vorsichtig mit solchen pauschalen verunglimpfenden und unsachlich fomulierten Posts... wäre ich Geschäftinhaber wüsste ich was ich als nächstes machen würde...

    hiermal ein kleine Darstellung, was man beachten sollte....

    Meinungen und Behauptungen

    "Ich darf schreiben: "Die Burger von Schnellrestaurant X schmecken mir nicht." Das ist eine Meinungsäußerung". Riskant für Forennutzer ebenso wie für alle anderen, die im Netz etwas veröffentlichen, wäre es dagegen, ungeschützt zu behaupten, in den Burgern seien Insekten: "Wer Tatsachen behauptet, vor allem wenn sie geschäftsschädigend sind, muss sie auch beweisen können."

    Quelle: dpa

  11. Re: Gamigo?

    Autor: troller 02.08.09 - 11:36

    scheinst dich im Kellerniveau verdammt gut auszukennen, und dich da wohl zu fühlen...

  12. Re: Aufmucker?

    Autor: Blablablabla 02.08.09 - 14:16

    Woher willst du wissen das er es nicht beweisen kann? Und glaube mir, Gamigo wird sich SICHER nicht dagegen wehren denn die Firma ist der ALLERLETZE DRECK auf diesem Planeten. Bei vielen ihrer Titel beschäftigen sie z.B. irgendwelche normalen Spieler als GM's. Es gibt sogar kaum echte GM's und die Spieler GM's sind meist nur in der Nacht online (nachdem sie mit ihren normalen Chars fertig gespielt haben) um anzugeben.

    Überhaupt, von Gamigo werden auch in den Foren haarsträubende Dinge berichtet. Z.B. massenhafte unberechtigte Sperrungen (natürlich auch wieder von aushilfs-GM's, die Firma ist ja zu arm für echten Support).

    Die Liste könnte lang werden aber warum? Es reichen wenige Worte: Gamigo ist der letzte Dreck.

    So, und nun kannst du gern dem Gamigo Vorstand sagen das es in Deutschland auch noch Menschen mit einem IQ von +10 gibt und denen es nicht gefällt abgezockt, von arbeitslosen Kindern bevormundet und gegen die ToS behandelt zu werden, Spiele zu spielen die vollkommen verbuggt und inhaltslos sind und nur das Ziel von sinnlosem Leveln zu haben. Achja, und die gesperrten Accounts werden natürlich NICHT gelöscht - damit Gamigo tolle Account zahlen vorweisen kann.

    Einfach nur witzlos - und ps: nein ich spiele den Dreck nicht. Auf sowas würde ich keine 3 Minuten verschwenden. Wie auf allen anderen F2P Müll.

  13. Re: Gamigo?

    Autor: Furgas 02.08.09 - 16:14

    Pardon? Funcom hat mit Anarchy Online gezeigt, wie ein sehr guter Support ausschauen kann. Normalerweise hat sich ein GM/ARK in 15-30 Minuten gemeldet und das Problem gelöst. Auch sonst war es der kundenfreundlichste Support, den ich bis jetzt erlebt habe.

  14. Re: Aufmucker?

    Autor: Aufpasser 02.08.09 - 19:07

    es geht nicht darum, das Gamigo nicht (oder doch) so einen "Dreck" macht, es geht mir nur darum, dass hier wieder völlig unsachlich rumgepöbelt und rumgesaut wird, und dass ich es mal richtig gut fände, wenn ein paar von euch Forentrolle, ein wenig Manieren eingeklagt würde...

    Mein letztes Gamigo-Abo endete 1 Jahr vor dem Release von WoW, und betraf damals nur das Mini-MMORPG D4O, damals war die Welt wohl bei Gamigo ein Ticken besser... es war zwar nicht toll, aber immerhin lief es.

  15. Re: Aufmucker?

    Autor: Sharra 02.08.09 - 19:17

    Naja ich denke mal es ist wie überall:
    Es läuft erstmal alles wie es soll.
    Und dann:
    Entweder wird der Laden einfach unkontrollierbar groß und jede Abteilung macht was sie will ohne sich mit dem Rest zu koordinieren.
    Oder irgendwo in der oberen Etage dreht einer hohl, streicht wichtige Stellen oder Services aus Geldgier. Entweder aus eigener oder aus der der Anleger.

  16. Re: Gamigo?

    Autor: XXyyXX 05.08.09 - 10:57

    Ihr wisst schon, dass auf Verleumdung und üble Nachrede gesetzliche Strafen stehen?! - vielleicht hattet ihr ja nur Pech gehabt und sonst nix.

    Habe bisher jedenfalls gute Erfahrungen gemacht und bin zufrieden.

  17. Re: Gamigo?

    Autor: Unknown - er 28.10.09 - 15:21

    uiuiui ganz große worte, ich bin schon seid jahren bei gamigo am zocken und muss sagen, dass ich noch nie probleme mit denen hatte:

    1. wenn du bei deiner anmeldung das häckchen setzt das du newsletter etc haben willst bist selber schuld
    2. wer sich abzocken lässt is selber schuld, ich meine ich bezahle auch geld um in den spielen schneller voranzukommen aba ich setze es clever ein und komme somit weiter als manch ein anderer.



    alles in allem, wenn man keinen plan hat und sich nicht beliest bevor er sich irgendwo anmeldet ist selbst schuld.

  18. Re: Gamigo?

    Autor: Oma Sharif 14.08.10 - 09:25

    -Vom suport her ganz schlechter service.
    -Momentan eine grosse abwanderungswelle da bugs nicht in den Griff bekommen werden.
    -Comunity teilweise der meinung (durch tests mit beisitzenden Gm`s sogar bestätigt) das es zur Zeit fehlerhafte cash-items zu kaufen gibt.
    -Reaktion von Gamigo - nach bisher 3 patches die keine erkennbare besserung brachten kann man diverse Sachen immer noch für harte Euros bekommen.
    Entfernen diverser Gegenstände stand wohl zu KEINEM Zeitpunkt beim Betreiber zur Debatte.
    (@ xxyyxx - was sagt das Gesetz den zu so etwas?)
    -MIT SICHERHEIT mein erstes und letztes Gamigo-game

  19. Re: Gamigo?

    Autor: Unwissender 25.08.10 - 19:46

    Wohin flüchten denn die alle, ich will auch dorthin - gamigo ist unerträglich, um es vornehm zu formulieren.

  20. Re: Gamigo?

    Autor: Shaka Zulu 31.08.10 - 14:17

    Du hast es sehr vornehm formuliert...

    Das Zauberwort heisst: "World of Tanks"

    hier findet man all das, was man bei HIS/Gamigo vermisst - und das ist viel !

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Conduent, Poole (England)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
      5G-Auktion
      Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

      Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
      Eine Analyse von Achim Sawall

      1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
      2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
      3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
        Graue Flecken
        Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

        Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

      2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
        Störung
        Google Kalender war weltweit ausgefallen

        Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

      3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
        Netzbau
        United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

        United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


      1. 18:14

      2. 17:13

      3. 17:01

      4. 16:39

      5. 16:24

      6. 15:55

      7. 14:52

      8. 13:50