Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Heroes of the Storm im Test: Einfach…

Schlechtes Review

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlechtes Review

    Autor: Nihilin 03.06.15 - 12:46

    Man merkt, dass sich der Autor nicht wirklich mit dem Titel beschäftigt hat. Wirkt zumindest auf jemanden wie mich so, der das Ding seit Monaten spielt und hunderte von Matches bestritten hat.

    Wird auch schön im Fazit wiedergegeben ->
    "Während die Konkurrenz Wert auf erlerntes Timing und Spielphasen des strategischen Rückzugs und Planens legt, gibt es bei Heroes of the Storm 20 Minuten lang Attacke nach Attacke."

    Das klingt nach der Sicht eines Anfängers, der damit gegen erfahrene Spieler/Gruppen gehörig auf die Schnauze fällt.

    1. Timing und Split Second Entscheidungen sind in dem Game noch sehr viel wichtiger als in den anderen MOBAs die ich gespielt habe.

    2. Team Fights sind das Alpha und Omega des Spiels. Das Team ist ALLES. Wie es untereinander koordiniert ist, die Synergien aus den Helden und deren Skillungen. Wo in anderen MOBAs einzelne Helden das Ruder umreißen können, bewirkt hier ein einzelner nicht viel, außer das Team als schwächstes Glied der Kette runter zu ziehen.

    3. Strategischer Rückzug und Taktiken spielen eine gewaltige Rolle. Vielleicht nicht in den random Konfrontationen mit schlechten Spielern, aber wenn da zwei koordinierte 5er Gruppen aufeinander stoßen, werden Spiele aufgrund der taktischen Finessen, der Synergien innerhalb der Gruppe und Split-Second-Entscheidungen entschieden.


    Das ist der Grund weshalb Heroes of the Storm für mich momentan das interessanteste MOBA ist. Es ist das MOBA welches am stärksten teambasiert ist. Als Solo-Spieler wäre es für mich gewiss sehr viel weniger interessant, eben weil das gesamte Gamedesign auf diese Teambasiertheit ausgerichtet ist, aber mit festen Spielpartnern finde ich es genial.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.15 12:47 durch Nihilin.

  2. Re: Schlechtes Review

    Autor: Nocta 03.06.15 - 12:56

    Das ist gleichzeitig aber auch das Problem an der Sache. Wer hat schon ein festes 5er Team? Damals in der Schule war es kein Problem nach dem Unterricht mit 5-10 Leuten im Teamspeak/Skype zusammenzukommen, aber mach das mal nach der Schule regelmäßig. Das klappt nicht mehr so gut. Und sobald man nicht mehr zu 5. ist (vllt geht es auch zu 4. noch gut, keine Ahnung), hat man wieder das Problem, dass man kein abgestimmtes Team hat.
    Wenn man Quickmatches alleine oder zu zweit anmeldet, ist es jedenfalls total für die Tonne. Das Matchmaking, insbesondere die Teamzusammenstellung, kann man da komplett vergessen. Vermutlich haben die Golem-Redakteure genau das auch gespielt.
    Bei der Hero-League fällt die schlechte Teamzusammenstellungs-Komponente wieder raus, aber man hat trotzdem ein random Team. Und wie du sagst: Das Team ist ALLES.

    Aber ja, für 5er Teams ist das Spiel sicherlich interessant. Bei LoL und anderen Spielen ist es aber genau so. 5er-Premade ist die wahre Königsdisziplin. Aber dadurch, dass der eigene Skill auch in Solo/Duo-Queue was ausmachen kann, ist das immerhin nicht ganz so sinnlos, auch das zu spielen. Aber jeder gute LoL-Spieler weiß eigentlich, dass es egal ist, ob jemand in der Solo-Queue gut ist, oder nicht, am Ende geht es ja um die guten Teams bei den Turnieren. Die sind natürlich auch in der Solo-Queue gut, weil es alles exzellente Spieler sind.

  3. Re: Schlechtes Review

    Autor: theonlyone 03.06.15 - 13:26

    Nocta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber jeder gute LoL-Spieler weiß eigentlich, dass es egal ist, ob
    > jemand in der Solo-Queue gut ist, oder nicht, am Ende geht es ja um die
    > guten Teams bei den Turnieren. Die sind natürlich auch in der Solo-Queue
    > gut, weil es alles exzellente Spieler sind.

    Relevant ist was Spaß macht.

    Die random Teams in den MOBA spielen sind sowieso ein Ur-Quell des Bösen und werden einfach immer zu Katastrophen führen, den dafür gibts einfach zu viele Idioten die einfach nur Idiot sein wollen.

    Gerade wenn das Team wichtig wird, dann steigt ja auch der Flame auf das nicht funktionierende Team, was ja keine Überraschung ist bei einem Random Team.

    Umso mehr Fokus auf das Team gelegt wird umso blödsinniger wird das zufällige zusammen würfeln.

    Entsprechend wäre es "sinnvoll" den ganzen team aspekt komplett zu streichen und alle für sich selbst spielen zu lassen, was natürlich das Konzept nicht ohne weiteres hergibt.


    Für premade teams waren Mobas schon immer etwas komplett anderes, das hat sich seit WC3 Dota nicht geändert.


    Gerade als harter casual spielt man einfach gegen Bots und gut ist, die nerven nicht und man wird praktisch immer gewinnen.

  4. Re: Schlechtes Review

    Autor: Xatulu 03.06.15 - 14:08

    Und genau auf Grund der von dir angeführten Gründe isses für mich das langweiligste und uninspirierteste Moba. Dawngate war um längen interessanter vom Ansatz her.

    Das macht das Review von Golem aber nicht schlecht, nur weil es deine Meinung nicht teilt.

  5. Re: Schlechtes Review

    Autor: mw (Golem.de) 03.06.15 - 14:27

    Niemand spricht Heroes seine taktische Tiefe ab. Auch dass es keine strategischen Rückzüge gäbe, schreibe ich nicht. Dem gegnerischen Team aber auszuweichen, sich zu verteilen oder zu verstecken, zu Junglen oder von der Base zum richtigen Zeitpunkt mit dem Portal an den richtigen Ort zu kommen - diese Facetten sind in Dota und LoL deutlich ausgeprägter als in Heroes.
    Im direkten Vergleich ist es sehr viel fokussierter auf die Action, ja in Team-Kämpfen. Nichts anderes sagt das review.

    Wie auch zum Ende des Tests erwähnt ist Heroes ein gelungenes Moba mit einiger taktischer Tiefe (Positionierung, lauern, Fähigkeiten, Synergien und auch das Fliehen zur rechten Zeit) und interessanten neuen Ideen. Aber verglichen mit den unterschiedlichen Phasen einer Partie Dota spielt sich Heroes viel actionreicher und offensiver.

    Michael Wieczorek (mw@golem.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.17 12:28 durch mw (Golem.de).

  6. Re: Schlechtes Review

    Autor: Elgareth 03.06.15 - 14:41

    mw (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand spricht Heroes seine taktische Tiefe ab. Auch dass es keine
    > strategischen Rückzüge gäbe, schreibe ich nicht. Dem gegnerischen Team aber
    > auszuweichen, sich zu verteilen oder zu verstecken, zu Junglen oder von der
    > Base zum richtigen Zeitpunkt mit dem Portal an den richtigen Ort zu kommen
    > - diese Facetten sind in Dota und LoL deutlich ausgeprägter als in Heroes.
    >
    > Im direkten Vergleich ist es sehr viel fokussierter auf die Action, ja in
    > Team-Kämpfen. Nichts anderes sagt das review.
    >
    > Wie auch zum Ende des Tests erwähnt ist Heroes ein gelungenes Moba mit
    > einiger taktischer Tiefe (Positionierung, lauern, Fähigkeiten, Synergien
    > und auch das Fliehen zur rechten Zeit) und interessanten neuen Ideen. Aber
    > verglichen mit den unterschiedlichen Phasen einer Partie Dota spielt sich
    > Heroes viel actionreichen und offensiver.

    Ich kenne die anderen MOBAs nicht direkt (daher auch nicht alle Helden davon), aber was ich so von anderen Veteranen höre ist die Heldenvielfalt bei HotS wohl auch recht außergewöhnlich. Nicht in der Masse natürlich, aber vom Gameplay:
    Lost Vikings - Drei kleine Helden die sich seperat steuern lassen
    Abathur - Ein Held ohne direkte Präsenz auf der Map, der seine Kollegen mapweit unterstützen kann
    Murky - Ein schwacher Held, der durch sein Ei aber immer nach 5 Sekunden respawnen kann
    Um mal die drei krassesten Fälle zu nennen, dann die zwei Perma-Stealther, Zagara die durch Creep Vision ohne Ende produzieren kann etc. pp.

    Wäre eventuell eine Anmerkung wert, wenn es tatsächlich ein Alleinstellungsmerkmal ist (wie gesagt, muss mich da auf Hörensagen verlassen, AFAIK gibts in den anderen MOBAs nur Helden, die einzeln, maximal mit nem Pet, auf der Map aktiv sind wie alle anderen.)

  7. Re: Schlechtes Review

    Autor: BiGfReAk 03.06.15 - 14:58

    Deine Argumente machen gar kein Sinn.
    1. Wenn irgendwo das Timing nicht so schlimm ist, dann ja wohl bei HotS. bei Dota und LoL ist man sofort tot wenn man ein Fehler macht oder zu spät reagiert etc. Da wird das knallhart bestraft. Bei HotS muss man immer stundenlang auf ein Gegner draufhauen weil die alle viel zu viel aushalten und man viel zu wenig Schaden macht (gibt ein paar wenige Ausnahmen).
    2. Teamfights sind auch bei LoL und Dota wichtig, gerade im Endgame. HotS geht den einfach weg das Early und Mid Game zu überspringen und sich so ca 10 min zu sparen. Da gehts direkt zur Sache. Deswegen sind die Partien auch deutlich kürzer. Bei LoL kann man auch mal eine Stunde für ein Partie brauchen, bei HotS ist das gar nicht möglich, da die Objectives fast alle direkten Schaden auf die Gebäude machen und man das teilweise nicht mal verhindern kann. Deswegen sind die Partien zwangsläufig nach 20 Min +- 5 Min vorbei.
    3. Ja tolles Argument: "HotS macht erst dann Spaß und Sinn wenn man in einem Team spielt". In LoL und Dota hat man in einem 5er Team auch mehr Spaß und kann mehr Taktiken nutzen. Was ist das für ne Logik? LOL

    Von allen Mobas ist es evtl am Team abhängigsten, was in meinen Augen kein Vorteil ist. Spielt man nicht im festen Team, macht es nur noch ein Bruchteil so viel Spaß.
    Wie gesagt sind die Helden zu schwach (vom Schaden her) und gleichzeitig zu stark (vom Leben her) weswegen man unbedingt mit mehreren Leuten auf ein Gegner gehen muss.

    Ich will nicht sagen das es gar kein Spaß macht, wenn ich paar Minuten habe und unkompliziert spielen will, dann spiele ich eher HotS als LoL. Aber wenn ich eine richtige Herausforderung will, dann selbstverständlich LoL.
    Dota habe ich nie ernsthaft gespielt. Irgendwie mag ich das Design nicht.

  8. Re: Schlechtes Review

    Autor: Daemoneyes 03.06.15 - 15:11

    Mit burst assassinen ist die TTK gegen alles außer warrior (und Azmodan) ab lvl 13 praktisch immer unter 5 sekunden, ab lvl 20 unter 3 sekunden. Wie viel schneller solls denn deiner Meinung nach noch gehen ohne das es komplett frustrierend wird?

  9. Re: Schlechtes Review

    Autor: Sharkuu 03.06.15 - 15:14

    es gibt keinen abathur. als einzieges würde ich da io sehen, welche mit nem anderen teleportieren kann, ihn schneller macht und dabei heilt. er selber kann sich in der zeit nur bewegen, wobei das kanalisieren auch abgebrochen wird, falls er zuweit weg gehen sollte.

    aber es gibt, zumindestens bei dota, einen helden der nachher mit 4 (5?) unterwegs ist. meepo. skilllevel ist aber 10x so hoch, da jeder tod eines einzelnen den tod von allen bedeutet.
    dann gibt es venomancer, der wards als skill hat. die könnte er auch überall hinstellen und so vision bringen. templar assassin kann überall fallen legen. die haben zwar nicht soviel vision, aber man sieht, wenn jemand drüber läuft.
    vom helden direkt gibt es glaub ich keinen der schneller respawnt, aber es gibt ein item, das bei hero kills aufladungen bekommt. umso mehr aufladungen, umso kürzder der respawn.
    es gibt auch nen perma stealther.

    soo sehr würde ich das nicht als alleinstellungs merkal sehen, zumal dota und lol viel mehr zur auswahl haben. das wird sich zwar noch ändern, das blizzard universum ist noch groß. aber wirklich das rad neu erfinden können sie bei den helden kaum noch

  10. Re: Schlechtes Review

    Autor: Nocta 03.06.15 - 16:17

    Mit Nova kann man aber auch nicht jedes Ziel direkt ausschalten ...
    Wenn du alle deine Spells drauf haust, kannst du den Gegner eventuell töten, wenn es nicht gerade Diablo ist, aber wenn er dann irgendwie noch ein Schild oder sowas hat, tschüss. Dann kannst du nur hoffen, dass du beim Hinterherlaufen noch mal den Rest erledigen kannst, wenn du nicht selbst geklatscht wirst.
    Ansonsten kommt da, wenn man Cooldowns hat, erst mal kein Schaden mehr rüber.

    Genau so mit anderen Burst Assassins, die von ihren Cooldowns abhängig sind.

  11. Re: Schlechtes Review

    Autor: |=H 03.06.15 - 16:48

    Dann hast du noch Chen, der Creeps übernehmen kann, mit Scepter auch Ancients.
    Warlock hat seinen Golem, Enigma der einen Creep in drei eigene Creaturen umwandelt, Visage mit den kleinen Fliegern und es gibt das Necronomicon Item.
    Perma Invis gibt es ebenfalls bei Dota...

  12. Re: Schlechtes Review

    Autor: root666 03.06.15 - 17:05

    Nocta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Nova kann man aber auch nicht jedes Ziel direkt ausschalten ...
    > Wenn du alle deine Spells drauf haust, kannst du den Gegner eventuell
    > töten, wenn es nicht gerade Diablo ist, aber wenn er dann irgendwie noch
    > ein Schild oder sowas hat, tschüss. Dann kannst du nur hoffen, dass du beim
    > Hinterherlaufen noch mal den Rest erledigen kannst, wenn du nicht selbst
    > geklatscht wirst.
    > Ansonsten kommt da, wenn man Cooldowns hat, erst mal kein Schaden mehr
    > rüber.
    >
    > Genau so mit anderen Burst Assassins, die von ihren Cooldowns abhängig
    > sind.

    Nova ist eine Krankheit und kein Assasin. Nova sollte man auch nur im Tagteam mit Zeratul spielen, die beiden sind dann wirklich "a pain in the ass". Ein Gutes Nova/Zeratul-Team kann ein Spiel carrien.

  13. Re: Schlechtes Review

    Autor: Kasoki 03.06.15 - 18:33

    root666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nocta schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit Nova kann man aber auch nicht jedes Ziel direkt ausschalten ...
    > > Wenn du alle deine Spells drauf haust, kannst du den Gegner eventuell
    > > töten, wenn es nicht gerade Diablo ist, aber wenn er dann irgendwie noch
    > > ein Schild oder sowas hat, tschüss. Dann kannst du nur hoffen, dass du
    > beim
    > > Hinterherlaufen noch mal den Rest erledigen kannst, wenn du nicht selbst
    > > geklatscht wirst.
    > > Ansonsten kommt da, wenn man Cooldowns hat, erst mal kein Schaden mehr
    > > rüber.
    > >
    > > Genau so mit anderen Burst Assassins, die von ihren Cooldowns abhängig
    > > sind.
    >
    > Nova ist eine Krankheit und kein Assasin. Nova sollte man auch nur im
    > Tagteam mit Zeratul spielen, die beiden sind dann wirklich "a pain in the
    > ass". Ein Gutes Nova/Zeratul-Team kann ein Spiel carrien.

    In QM bestimmt, in HL? Wohl kaum... Stealthies kann man relativ leicht kontern und dann hast du 2x Spieler die nur noch zum feeden da sind.

  14. Re: Schlechtes Review

    Autor: Daemoneyes 03.06.15 - 19:42

    Zeratul wird regelmäßig genommen in Profi Matches, Nova selten.
    Jedoch feedet keiner von den zwei sofern die Spieler vom Skill her gleich auf sind.
    Generell wird aber nur ein Stealth genommen, ewig her das ich beide im selben Team in nem Profi Match gesehen hab.

  15. Re: Schlechtes Review

    Autor: Daemoneyes 03.06.15 - 19:56

    @Nocta
    Wenn ein burst hero jemand mit vollem Leben insta ganken könnte wäre das viel aber nicht mehr balanced.
    Und bei Nova und Zeratul ist der damage sowiso eher zweitrangig.

    Der größte vorteil der beiden ist das du druck auf den gegner ausübst und er somit vorsichtiger spielen muss und dadurch gelegenheiten verpasst oder eben das risiko eingeht gegankt zu werden.

    Der zweite vorteil sind ihre Ultis, Novas ist vom damage her nur durchschnitt aber von der flexibilität nummer eins. Und Zeratul hat das stärkste Ulti im Game, gleichzeitig auch das schwerste aber naja (through great power comes great responsibility)

    Wenn man einen der zwei spielt und die Gegner trauen sich vom turm weg ohne das ihnen Gänsehaut aufläuft sollte man seine Hero wahl nochmal überdenken.

  16. Re: Schlechtes Review

    Autor: MasterPopaster 04.06.15 - 03:06

    Daemoneyes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Nocta
    > Wenn ein burst hero jemand mit vollem Leben insta ganken könnte wäre das
    > viel aber nicht mehr balanced.

    Wenn bei LoL ein weicher AD-Carry (viel Schaden über Zeit) in die Arme eines AP-Burst-Carries läuft, dann ist er tot. Und zwar nicht in 3s sondern in 1s. Dann hat der ADC aber auch etwas falsch gemacht. Und das ist nicht unbalanced, sondern Spielmechanik.

  17. Re: Schlechtes Review

    Autor: igor37 04.06.15 - 10:32

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lost Vikings - Drei kleine Helden die sich seperat steuern lassen

    In Dota 2 gibt es Meepo mit 4-5 Einheiten gleichzeitig. Ein anderer Hero kann sich mit seiner Ultimate vierteilen, Brood Mother kann locker 30 Spinnen erzeugen und frei über die Karte schicken, ...

    > Abathur - Ein Held ohne direkte Präsenz auf der Map, der seine Kollegen
    > mapweit unterstützen kann

    Gut, das scheint neu zu sein.

    > Murky - Ein schwacher Held, der durch sein Ei aber immer nach 5 Sekunden
    > respawnen kann

    In LoL gibt es da auch(mit Cooldown) Anivia mit ihrem Ei, Zac, Aatrox, Zilean sowie das Item Guardian Angel. Und ich kann mich an den Namen nicht erinnern, aber auch in Dota 2 gibt es einen Helden der bei genügend Mana automatisch wiederaufersteht.

    > Um mal die drei krassesten Fälle zu nennen, dann die zwei Perma-Stealther,
    > Zagara die durch Creep Vision ohne Ende produzieren kann etc. pp.

    Dota 2: mit permanentem Stealth fällt mir da Rikki ein, Bounty Hunter kann auch eine Zeit lang getarnt bleiben.
    In LoL gibt es Evelynn, die außerhalb des Kampfs getarnt bleiben kann.
    Was Creep Vision sein soll weiß ich nicht.

    Soll natürlich nichts über HotS aussagen, bei den insgesamt weit über 200 Helden in Dota 2 und LoL muss es langfristig einfach zu Überschneidungen kommen.

    Ich weiß aber nicht ob mit HotS so zusagt, ich denke ich würde die Laning-Phase schon vermissen. Wobei mir Dota 2 aber ein Stück zu mühsam ist was die Steuerung angeht, da bleibe ich wohl bei LoL, wo man mittlerweile zu meiner Freude auch etwas mehr komplexere Champions veröffentlicht.

  18. Re: Schlechtes Review

    Autor: Sharkuu 04.06.15 - 11:24

    durch creep vision. creep ist das zeug, was die zerglinge in starcraft verteilen. der held kann also son "creep fleck" setzen, der sich ein wenig ausbreitet und das feld generiert dann halt vision. ist im prinzip sowas wie ein ward

  19. Re: Schlechtes Review

    Autor: Sharkuu 04.06.15 - 11:31

    jep. und das ist es, was mich mit am meisten stört bei heroes. fehler von gegnern können nicht alleine sofortig bestraft werden. und mit bestrafen ist gemeint, ihn für 1-2 minuten aus dem spiel nehmen

  20. Re: Schlechtes Review

    Autor: igor37 04.06.15 - 12:20

    Ok, also nichts Neues für Teemo und Co.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen
  3. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin
  4. McFIT GMBH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,95€
  2. 19,99€
  3. 49,95€
  4. 49,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
    Interview Alienware
    "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

    Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
    Von Peter Steinlechner

    1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
    2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
    Serverless Computing
    Mehr Zeit für den Code

    Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
    Von Valentin Höbel

    1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
    2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
    3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    1. Bundesverkehrsminister: Uber soll in Deutschland erlaubt werden
      Bundesverkehrsminister
      Uber soll in Deutschland erlaubt werden

      Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will in Deutschland Fahrdienste wie Uber zulassen, die eigentlich in der Taxibranche wildern. Noch in dieser Wahlperiode sollen die Dienste erlaubt werden. Dazu wäre eine Gesetzesänderung nötig.

    2. Digital Signage: Samsungs 65-Zoll-Displays haben 3,7 mm dünne Rahmen
      Digital Signage
      Samsungs 65-Zoll-Displays haben 3,7 mm dünne Rahmen

      Künftig wird es an Flughäfen oder in Hotel-Lobbys hochauflösend: Samsung hat einen 65-Zoll-Bildschirm für Digital Signage veröffentlicht, der 4K-UHD darstellt. Das soll nicht nur besser aussehen, sondern auch Kosten bei der Installation einer großen Videowand sparen.

    3. Asus Vivobook S13: Günstiges Ultrabook hat fast rahmenloses Display
      Asus Vivobook S13
      Günstiges Ultrabook hat fast rahmenloses Display

      Mit dem Vivobook S13 verkauft Asus ein 13-Zoll-Ultrabook für deutlich unter 1.000 Euro, das dennoch gut ausgestattet ist: Neben kompakten Maßen und sehr schmalem Rahmen gibt es sinnvolle Anschlüsse, einen Quadcore-Chip und optional sogar eine dedizierte Geforce-Grafikeinheit.


    1. 12:15

    2. 11:50

    3. 11:15

    4. 10:47

    5. 10:11

    6. 12:55

    7. 12:25

    8. 11:48