1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Heroes of Warcraft: Blizzard kündigt…

Für alle Pay to Win Heuler

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: Schattenwerk 22.03.13 - 15:46

    Bitte bedenkt bevor ihr heult: Jedes traditionelle Kartenspiel wie z.B. Magic the Gathering basiert auf diesem Prinzip.

    Wenn euch das nicht gefällt, dann müsst ihr es nicht spielen. Zwingt ja keinen - fertig :)

  2. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: Lord Gamma 22.03.13 - 15:52

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte bedenkt bevor ihr heult: Jedes traditionelle Kartenspiel wie z.B.
    > Magic the Gathering basiert auf diesem Prinzip.
    >
    > Wenn euch das nicht gefällt, dann müsst ihr es nicht spielen. Zwingt ja
    > keinen - fertig :)

    Einige Sammelkartenspieler, die ich so kenne, finden es aber ganz nett, eine Trophäe (nämlich die Spielkarte) in der Hand zu halten, die ihnen kein Server vorenthalten kann. Ansonsten stimmt das natürlich.

  3. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: chriz.koch 22.03.13 - 15:53

    Wird dann ja genau wie früher bei den sammellarten: das Kind mit den reichsten Eltern gewinnt.

    In meiner Jugend waren es Pokémon und später yugioh Karten, wer am meisten "investierte" war tatsächlich unbesiegbar...

  4. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: motzerator 22.03.13 - 15:55

    Schattenwerk schrieb:
    -------------------------------
    > Bitte bedenkt bevor ihr heult: Jedes traditionelle
    > Kartenspiel wie z.B. Magic the Gathering basiert
    > auf diesem Prinzip.

    Magic the Gatering ist für mich auch kein faires
    Spiel sondern eben ein schöne Abzocke.

    Das Prinzip ist dabei simpel, man verkauft viel
    mehr Kartendecks als nötig sind, weil wichtige
    karten die Erfolg bringen künstlich verknappt
    werden.

    Wer sich auf so einen Quatsch einlässt, zeigt in
    meinen Augen nur, das er kein gutes Gespür
    für wirtschaftliche Dinge hat :)

    > Wenn euch das nicht gefällt, dann müsst ihr
    > es nicht spielen. Zwingt ja keinen - fertig :)

    Richtig, aber man darf doch auch sagen warum
    man so einen Scheiss nicht unterstützt.

  5. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: Schattenwerk 22.03.13 - 15:56

    Natürlich. Ich persönlich habe selbst Magic-Karten im Schrank und finde es auch schade, dass sowas immer mehr digital wird.

    Man verliert die Karten (welche bei Magic echt mit Liebe gemacht sind von den Motiven her), das Traden mit den Leuten in Shops, auf Messen oder mit Freunden und vor allem das spielen.

    In der Präsentation von Blizzard gab es ein Bild von früher, wo die Entwickler auf dem Boden saßen und Magic gespielt haben, einige andere sitzen drum herum.

    Das ist für mich was ein TCG wirklich ausmacht und das werde ich nie bei einer digitalen Version finden. Daher habe ich mir bislang auch nie das Magic-Spiel (also für den PC) angetan. Auch wenn man so viel häufiger mit Leuten spielen könnte.

    Dieses TCG werde ich mir auch ansehen, Beta-Anmeldung ist schon raus jedoch bin ich über die Entwicklung traurig.

    Das menschliche Miteinander vergeht immer weiter. Smartphones, Digitalität, etc. tun da ihren Teil zu. Das find ich schade.

    Doch darauf wollte ich gar nicht hinaus. Überall heulen derzeit die Stimmen auf, dass sowas doch Pay to win wäre und nicht free 2 play. Dem wollte ich nur vorbeugen :)

  6. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: motzerator 22.03.13 - 15:57

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------
    > In meiner Jugend waren es Pokémon
    > und später yugioh Karten, wer am
    > meisten "investierte" war tatsächlich
    > unbesiegbar...

    Weshalb solche Spiele auch eine sehr begrenzte
    Halbwertszeit haben, denn wenn genug Leute
    das erstmal erkannt haben ist eben feierabend.

    Das ist nicht mal sportlich, das ist lächerlich.

  7. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: Puppenspieler 22.03.13 - 15:59

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sich auf so einen Quatsch einlässt, zeigt in
    > meinen Augen nur, das er kein gutes Gespür
    > für wirtschaftliche Dinge hat :)

    Die haben 8-12 Jährige aber idR auch noch nicht :-)

  8. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: Nephtys 22.03.13 - 15:59

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte bedenkt bevor ihr heult: Jedes traditionelle Kartenspiel wie z.B.
    > Magic the Gathering basiert auf diesem Prinzip.
    >
    > Wenn euch das nicht gefällt, dann müsst ihr es nicht spielen. Zwingt ja
    > keinen - fertig :)


    Unterschied:
    Traditionelle Sammelkarten werden gekauft; diese elektronischen aber nur gemietet. Mit allen daraus folgenden Nachteilen.

    Noch dazu sind physische Sammelkarten für entsprechende Spiele notwendig... bei Videospielen ist das nicht der Fall.

  9. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: silentburn 22.03.13 - 15:59

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schattenwerk schrieb:
    > -------------------------------
    > > Bitte bedenkt bevor ihr heult: Jedes traditionelle
    > > Kartenspiel wie z.B. Magic the Gathering basiert
    > > auf diesem Prinzip.
    >
    > Magic the Gatering ist für mich auch kein faires
    > Spiel sondern eben ein schöne Abzocke.
    >
    > Das Prinzip ist dabei simpel, man verkauft viel
    > mehr Kartendecks als nötig sind, weil wichtige
    > karten die Erfolg bringen künstlich verknappt
    > werden.
    >
    > Wer sich auf so einen Quatsch einlässt, zeigt in
    > meinen Augen nur, das er kein gutes Gespür
    > für wirtschaftliche Dinge hat :)
    >
    > > Wenn euch das nicht gefällt, dann müsst ihr
    > > es nicht spielen. Zwingt ja keinen - fertig :)
    >
    > Richtig, aber man darf doch auch sagen warum
    > man so einen Scheiss nicht unterstützt.

    als ob es bei Spielen oder Hobbys um Wirtschaftliche Dinge geht ich als Modellbauer habe schon mehrere Tausender ausgegeben um Kreise in die Luft zu ziehen.
    bin ich jetzt auch unwirtschaftlich nur weil ich meinen Spass habe?

  10. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: motzerator 22.03.13 - 15:59

    Schattenwerk schrieb:
    -------------------------------
    > Doch darauf wollte ich gar nicht hinaus. Überall
    > heulen derzeit die Stimmen auf, dass sowas doch
    > Pay to win wäre und nicht free 2 play. Dem wollte
    > ich nur vorbeugen :)

    Die Kritik an Magic ist 20 Jahre alt, in meinen Augen
    haben die "Wizards of the Coast" den Untergang des
    analogen Rollenspiels eingeleitet.

    Sie haben gut verdient (Sammelkartenspiele sind
    für den herausgeber lukrativ) aber seitdem ist der
    Fantasy Markt ziemlich den Bach runter.

    Heute spielen alle nur noch Skyrim oder WOW.

  11. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: 7hyrael 22.03.13 - 16:00

    zumindest im fall von yugioh stimmt das nicht. wenn man nach turnierregeln spielte, was es durchaus möglich ohne riesen investitionen sehr weit zu kommen.

    Ich hatte viele der als "abartig" teuer bezeichneten karten, die extrem stark sind,
    wie yata-Garasu, Chaos-Emeror-Dragon, Black Luster Soldier und viele andere, meist aber durch ziemlich viel glück selbst aus den päckchen gezogen.

    Nach offiziellen regeln durfte man die meisten solcher "Über"-Karten gar nicht verwenden.

  12. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: P@trick 22.03.13 - 16:00

    motzerator schrieb:
    > Magic the Gatering ist für mich auch kein faires
    > Spiel sondern eben ein schöne Abzocke.
    Stimmt aber nur zum Teil: Zum Beispiel gibt es Formate, in denen jeder eine gewisse Anzahl ungeöffneter Booster erhält und damit zusehen muss ein möglichst starkes Deck zu bauen. Ansonsten gibt es nach einer gewissen Startinvestition (die je nach Format von 100 bis 1000 Euro gehen kann) eben keine Steigerung der "Stärke" des Decks mehr. Sicher nicht jedermans Sache, aber man kann auch gut unter Freunden auf den Schwanzvergleich verzichten und einfach mal ein spaßiges Spiel genießen. ;-)

  13. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: Puppenspieler 22.03.13 - 16:01

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heute spielen alle nur noch Skyrim oder WOW.

    Ach deshalb sprießen derzeit die ganzen "Retro" PnPs wie Pilze aus dem Boden...

  14. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: derKlaus 22.03.13 - 16:02

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird dann ja genau wie früher bei den sammellarten: das Kind mit den
    > reichsten Eltern gewinnt.
    Also gerade bei M:tG wurde das durch die Tournament Rules gut abgefangen: Maximal 4 Exemplare ener Karte, Moxes und Black Lotus waren banned bzw. auf eine Karte limitiert usw. Und nach einem Match hat man das Deck des Gegners genau auf sowas geprüft. Daat sehr gut fuktioniert.

    > In meiner Jugend waren es Pokémon und später yugioh Karten, wer am meisten
    > "investierte" war tatsächlich unbesiegbar...
    Da kann ich nicht mehr mitreden. Hbe eigentlich nur die izards Spiele Magic, Jyhad (bzw. Vampire) und Nerunner gespielt. Alles andere kam dann doch schon zu spät :)
    Ach 5 Rings hab ich noch ausprobiert und fad das recht gut.

  15. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: IT-Tracker 22.03.13 - 16:02

    ! Bevor hier wieder alle Magic in den Dreck ziehen!(Bei der digitalen Version durchaus aber erlaubt) Ich habe mir 1(!) Deck gekauft zu anfang und mich dann hochgetauscht seltene gegen viele kleinere Karten getauscht. Ergebniss: Mit einsatz 12,99€ besitze ich nun über 5000 Karten + 4 Decks mit denen ich bei Turnieren den anderen immer noch gerne zeige was ne Harke ist. Da können die mir mit sonst was für tollen neuen Karten kommen. Nach 20 Runden sind sie immer weg vom Fenster. UND NEIN MEINE GEGNER SIND NICHT ERST 12 JAHRE ALT!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.13 16:04 durch IT-Tracker.

  16. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: Puppenspieler 22.03.13 - 16:03

    silentburn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > als ob es bei Spielen oder Hobbys um Wirtschaftliche Dinge geht ich als
    > Modellbauer habe schon mehrere Tausender ausgegeben um Kreise in die Luft
    > zu ziehen.
    > bin ich jetzt auch unwirtschaftlich nur weil ich meinen Spass habe?

    Man kann durchaus "unwirtschaftlich sein" UND Spass dabei haben. Habe ich zumindest mal gelesen *g*

  17. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: marvster 22.03.13 - 16:04

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte bedenkt bevor ihr heult: Jedes traditionelle Kartenspiel wie z.B.
    > Magic the Gathering basiert auf diesem Prinzip.
    >
    > Wenn euch das nicht gefällt, dann müsst ihr es nicht spielen. Zwingt ja
    > keinen - fertig :)

    Oder er spielt:
    http://gccg.sourceforge.net/

  18. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: derKlaus 22.03.13 - 16:06

    IT-Tracker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Momentchen mal! Bevor hier wieder alle Magic in den Dreck ziehen! Ich habe
    > mir 1(!) Deck gekauft zu anfang und mich dann hochgetauscht seltene gegen
    > viele kleinere Karten getauscht. Ergebniss: Mit einsatz 12,99¤ besitze ich
    > nun über 5000 Karten + 4 Decks mit denen ich bei Turnieren den anderen
    > immer noch gerne zeige was ne Harke ist. Da können die mir mit sonst was
    > für tollen neuen Karten kommen. Nach 20 Runden sind sie immer weg vom
    > Fenster. UND NEIN MEINE GEGNER SIND NICHT ERST 12 JAHRE ALT!
    Also ich hab das ltzte mal vor 10 Jahren oder so Magic Karten in der Hand gehabt. da waren die Karten bedeutend wenigr mächtig als die der ersten Auflagen. sind die seitdem wieder mächtiger geworden?
    Aber ich kenne das: Ich hab auch nicht sehr viel in Magic investiert und hab mich ganz gut geschlagen. aber ich unbedingt in Turnieren.

  19. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: motzerator 22.03.13 - 16:08

    silentburn schrieb:
    --------------------------
    > als ob es bei Spielen oder Hobbys um Wirtschaftliche
    > Dinge geht

    Sicher, du investierst Geld um Spass zu haben. Da gibt
    es faire und unfaire Angebote, Spass kann man aber an
    allen haben.

    > ich als Modellbauer habe schon mehrere Tausender
    > ausgegeben um Kreise in die Luft zu ziehen. Bin ich
    > jetzt auch unwirtschaftlich nur weil ich meinen Spass
    > habe?

    Ich bin kein modellbau Fachmann, aber ich denke mal,
    es ist eine ehrliche Branche. Du kaufst die nötige Hard-
    ware und der Rest ist Geschick.

    Du musst ja nicht 50 Flieger im Sack kaufen in der
    Hoffnung, das ein Düsenflitzer dabei ist und sitzt
    dann auf 40 identischen Propellermaschinen, die
    auch sonst keiner haben will, weil jeder die kaufen
    musste um an was Brauchbares zu kommen.

    Ich sehe da einen großen Unterschied. Ich Rollenspiel
    material hab ich in den 80er jahren auch viel Kohle
    gesteckt, aber egal wie viel mich Bücher und Würfel
    und so gekostet haben, meine Charaktere spielten
    nach genau den gleichen Regeln wie die vom Spieler
    nebenan, der billige 08-15 Dices hatte und nur die
    grundlegeneden Regelbücher, ohne Module und
    Kampagnen und Monster Handbücher und was es
    da alles tolles gab.

    Das ist eben der unterschied zwischen sportlich
    und unsportlich. Ich würde Magic sicher mal
    probieren, wenn es neben den Sammeldecks
    auch Fairplay "Turnierdecks" gäbe, mit einer
    festen Kartenausstattung.

    Beim Schafkopfen und Pokern bringt ja auch
    nicht jeder Spieler sein eigenes Deck mit, auch
    der Millionär hat nur 4 Asse in einem Karten-
    stapel.

  20. Re: Für alle Pay to Win Heuler

    Autor: derKlaus 22.03.13 - 16:08

    Puppenspieler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > motzerator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Heute spielen alle nur noch Skyrim oder WOW.
    >
    > Ach deshalb sprießen derzeit die ganzen "Retro" PnPs wie Pilze aus dem
    > Boden...
    Gibts da so viele? Mir fallen nur immer irgenwelche Kickstarter zu Neuauflagen der White Wolf Regelwerke auf.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-42%) 25,99€
  2. 2,49€
  3. (-28%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19